IMG_6104

Hier kommt mein versprochener Testbericht über den Everdry Antitranspirant Body Roll-On:

Ich habe jahrelang alkoholfreie Roll-Ons von dove benutzt und war sehr zufrieden mit der Schutzwirkung: Ich konnte keine unangenehmen Gerüche an mir feststellen und meiner Umgebung ging es ebenso 🙂 Im Zuge der aufkommenden Diskussion über eine etwaige Schädlichkeit von Aluminiumsalzen habe ich mir die Inhaltsstoffe meines Lieblingsdeos angeschaut und dort auch Aluminiumsalze entdeckt. Ich bin dann auf den Roll-On CD Granatapfel ohne Aluminiumsalze umgestiegen. Aber nun gab es leider Tage, an denen ich mich selbst nicht riechen mochte. Gut fand ich das zwischenzeitlich getestete Rexona Deospray mit Motion Sense – welches jedoch wiederum Aluminiumsalze enthält.

Everdry ist nun quasi Aluminiumchlorid pur, ohne sonstige Geruchszusätze. Man trägt es anfangs an bis zu vier aufeinanderfolgenden Abenden auf die gereinigte Haut auf, danach nur noch im Bedarfsfall. Ich habe das Produkt unter den Achseln getestet. Leider habe ich zunächst das abendliche Auftragen immer wieder vergessen – „Deo auftragen“ kommt in meinem Tagesablauf zwischen „morgens Zähne putzen“ und „anziehen“. Dann habe ich festgestellt, dass es sehr wichtig ist, das Produkt wirklich nur ganz dünn aufzutragen. Während ich bei einem normalen Deo mehrmals hin und her rolle, ist das bei Everdry zuviel des Guten. Dann beginnt die Haut ganz schnell unangenehm zu kribbeln und abwaschen ist angesagt.

Eigentlich benötigt man bei der Verwendung von Everdry kein zusätzliches Deo. Ich habe es auch Gewohnheit doch angewendet (in der Version ohne Aluminium). Insgesamt ist der Schutz gegen unschöne Gerüche gegeben.

Letztlich bin ich zwiegespalten: An sich würde ich gerne auf Aluminiumsalze verzichten. Aber eine Antitranspirant-Wirkung ist ohne leider nicht zu haben. Ein Deo, welches Gerüche nur überdeckt, reicht nicht an allen Tagen aus. Den Vorteil von Everdry sehe ich deshalb darin, dass man die Aluminiumchloride nach Bedarf und nicht täglich anwendet. Gerade bei hormonell bedingten Schwankungen des Körpergeruches, wie sie bei uns Frauen ja schon mal vorkommen, kann man so gezielt reagieren.

Außerdem wäre ich froh gewesen, hätte ich ein Produkt wie Everdry vor ca. zehn Jahren schon gekannt. Damals habe ich sehr unter ständig schweißnassen Händen gelitten. Es hat einfach nichts dagegen geholfen. Ich glaube, Everdry wäre die Lösung gewesen.

Fazit:
Everdry ist kein Deodorant. Für seine Bestimmung als Problemlöser bei Schweiß und Körpergeruch eignet es sich jedoch gut.

Das Produkt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt.

2 Thoughts on “Produkttest: Everdry Antitranspirant Body Roll-On

  1. shopgirl71 on 9. Oktober 2015 at 16:06 said:

    Benutze selten Deos, wenn dann nur im Hochsommer.
    Habe einen Deo Roller von Sebamed frische Dusche nennt er sich, der ist gut und schnuppert genauso wie das gleichnamige Duschgel.

  2. Yvonne Reuther on 16. Oktober 2015 at 15:50 said:

    Danke, dass ich die Produkte mit testen durfte. Da ich immer ziemlich schnell schwitze, war ich hoffentlich die richtige Testperson.
    Ich finde, dass die Produkte wirklich wirksam sind und halten, was sie versprechen. Besonderes habe ich die Wirkung bemerkt, als ich „Deo“ benutzt habe. Zusammen mit einem normale „duftendem“ Deo, sind sie wirklich klasse!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Ich stimme zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation