Dieser Beitrag enthält Werbung für Balea von dm.*

Vor Kurzem habe ich Euch die Fußhornhautentfernersocken Feel Well von Balea vorgestellt. Ich hatte mich ja zunächst nicht getraut, diese auch wirklich auszuprobieren. Das habe ich nun nachgeholt und will Euch das Ergebnis nicht vorenthalten.

Meine Füße sind insoweit ein gutes Testobjekt, als ich ziemlich viel Hornhaut habe, besonders an den Fersen. Kein schöner Anblick. Für die Mutigen unter Euch, das sah so aus:

Nun habe ich das Tütchen mit den „Socken“ geöffnet. Darin befanden sich diese Plastiktüten in vager Fußform, bedruckt mit grünen Füßen, und Klebestreifen:

Man muss die „Socken“  oben aufschneiden und kann dann mit den Füßen hineinschlüpfen. Oben soll man dann mit den Klebstreifen die Öffnung wieder so verschließen, dass von der enthaltenen Flüssigkeit nichts herausschwappen kann. Das hat schon nicht so wahnsinnig gut funktioniert. Sah dann so aus:

Der Geruch der enthaltenen Flüssigkeit war trotz des Minzöls – oder gerade deswegen? – nicht sonderlich lecker und mit der Zeit hatte ich den wirklich über. Und Zeit brauchte es. Eine Stunde lang sollte das Ganze nun einwirken, wobei man aufpassen musste, dass die Flüssigkeit nicht doch irgendwie heraussuppt. Ich hatte mich mit angezogenen Beinen auf das Sofa gesetzt und ferngesehen. So sollte eine Stunde doch schnell vergehen, oder? Nicht wirklich. Ich habe aller zehn Minuten auf die Uhr gesehen, ob die Zeit endlich rum ist. Es war unbequem – und roch merkwürdig. Immerhin: ich hatte befürchtet, dass die Flüssigkeit auf der Haut beißen würde und es weh täte. Das war nicht der Fall. Nur ein leichtes Kribbeln war zu spüren.

Als die Stunde endlich abgelaufen war, habe ich – wie empfohlen – die Füße mit viel Wasser abgeduscht und dann mit Belsana Callusan Forte Fußschaum eingecremt. Nun hieß es: warten. Der Peelingprozess soll ja nach 2-7 Tagen beginnen. Bei mir dauerte es in der Tat sieben Tage, bis ich zum ersten Mal feststellte, dass sich irgendwo Haut zu lösen begann. Das im Übrigen auch nicht in großen Stücken, sondern recht kleinteilig. Ich habe dann meinen elektrischen Hornhautentferner zum Einsatz gebracht und immer wieder nachgecremt. So habe ich langsam tatsächlich etwas weichere Haut an den Fersen erhalten. Das sah dann irgendwann so aus:

Der Effekt war nicht so groß, wie ich ihn mir erhofft hatte. Letztlich haben der Cremeschaum und der elektrische Hornhautentferner auch einen guten Teil zu dem Ergebnis beigetragen. Auch wenn die Anwendung der Fußhornhautentfernersocken nicht wirklich schlimm war, fand ich sie doch so unangenehm, dass ich die Prozedur wohl nicht wiederholen werde.

Meine Bewertung:

*Das Produkt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Link führt zur Partnerwebseite (kein Affiliate-Link).

Dieser Beitrag enthält Werbung für Bübchen.*

Guckt mal, was ich Euch zeigen darf: die neuen Badespaß-Produkte von Bübchen! Die Lütte war gleich Feuer und Flamme, als sie die aus dem wattierten Umschlag gefischt hat, der uns überraschend ins Haus geflattert ist.

Das verspricht der Hersteller:

Riesige Schaumberge und buntes Wasser – so macht Baden richtig Spaß! Für Wasserratten genauso wie für Badewannen-Verweigerer bringt Bübchen jetzt vier neue Produkte auf den Markt, die jede heimische Badewanne sofort zu einem Meer voller Abenteuer machen. Milde Inhaltsstoffe kombiniert mit angenehmen Düften und fantasievoll gestalteten Verpackungen: Die Bübchen Badespaß-Produkte machen das Baden zu einem ganz besonderen Erlebnis.

Spannung für kleine Zauberer und Leichtmatrosen

Magische Effekte und geheimnisvolle Zaubereri: Beim Zauberhaften Farben-Bad können kleine Magier gespannt zuschauen, wie das grüne Badegranulat das Wasser wie von Zauberhand blau färbt, sobald man es in die Badewanne gibt. Da stauenen Groß und Klein gleichermaßen- Ein zauberhaft-frischer Duft rundet das magische Erlebnis ab.

Käpt`n Bo ist der neue Kapitän im Badezimmer. Die Boot-Verpackung enthält blaues Badegranulat mit Vitamin E und natürlicher Aloe Vera, das das Wasser färbt. Bübchen knüpft hier außerdem an das Thema Upcycling an: So lässt sich Käpt’n Bo auch nach dem Aufbrauchen noch verwenden und sorgt für fantasievolle Bootstouren.

Noch mehr Fantasie in Blau und Pink

Die neuen Bübchen Schaumbäder lassen wunderbar weiche Schaumberge entstehen, die die Kleinen zum Entspannen und Spielen einladen. Dabei färben die flüssigen Badzusätze mit natürlichen Aloe Vera das Wasser in tollen Farben: Das Alles-klaro-Bad mit coolem Hai auf der Verpackung färbt das Badewasser blau, währen das Kuschel-Bad mit der süßen Katze für pinke Wasserfärbung sorgt – die knalligen Designs begeistern Mädchen und Jungs gleichermaßen.

Bei allen Badespaß-Produkten wurde die Hautverträglichkeit dermatologisch bestätigt. Außerdem sind Haut, Haare und Wanne vor Verfärbungen sicher – nur das Wasser wird bunt.

Unser Eindruck:

Die Lütte liebt es zu baden – und erst recht liebt sie bunte Schaumbäder und Badezusätze in jeglicher Form. Natürlich war sie schwer begeistert und hat sich ausbedungen, sofort heute noch zu baden. Sie hat sich das Farbwechselgranulat ausgesucht. Im Beutel sieht dieses grüngelb aus. Sobald es das Wasser berührt, färbt es sich jedoch blau:

Das sieht toll und so richtig nach Karibik aus:

Nur der Geruch… Nunja, vielleicht hätte ich nicht versuchen sollen, direkt an der Tüte zu riechen. Dabei ist mir ein ziemlich stechender Geruch in die Nase gefahren. Aber auch im Wasser aufgelöst erinnerte der „frische“ Duft leider am ehesten an Klostein. Auch die Lütte meinte: „Das riecht gar nicht mal so gut.“ Da würde ich etwas nachbessern.

Das Design der Produkte finden wir prima. Besonders das kleine Boot eignet sich natürlich sehr gut als Badewannenspielzeug, ist das Granulat erst einmal aufgebraucht. Der Inhalt des Bootes reicht übrigens für ca. 3 Anwendungen.

Die Badespaß-Produkte von Bübchen sind ab Herbst erhältlich. Das Farbwechselbad kostet 1,95 € (UVP), der Käpt’n Bo kostet 3,95 € (UVP) und die beiden Schaumbäder kosten jeweils 0,95 € (UVP).

Unsere Bewertung:

*Die Produkte wurden uns kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Link führt zur Partnerwebseite (kein Affiliate-Link).

Dieser Beitrag enthält Werbung für Gala und L.O.V.*

In einer Promoaktion von Gala und L.O.V konnte man sich als Tester für den LIPaffair Color & Care Lipstick von L.O.V bewerben. Auch ich wurde ausgewählt und erhielt neben dem Lippenstift auch noch eine kleine Tube Mascara zum Testen.

LIPaffair Color & Care Lipstick von L.O.V:

  • Sinnliche, lang anhaltende Farben.
  • Angereichert mit Kendi-Öl und Hyaluronic Filling Spheres™.
  • Intensive Farben, perfekt passend zu der LIPaffair Lip Liner-Serie.

Den Lippenstift habe ich in der Nuance No 502 Marianna’s Chestnut erhalten. Es handelt sich um einen braunen Farbton, der leider nicht so mein Ding ist, zumal der Lippenstift von recht weicher Konsistenz ist und deshalb ziemlich intensiv färbt.

24H Volume & Length False Lash Effect Mascara 100:

  • Falsche-Wimpern-Effekt durch hochfeine Fasern
  • Volumen, Länge und Schwung – dreifaches Maximum schon beim ersten Auftrag
  • bröckelfreie Haltbarkeit bis zu 24 Stunden

Die Mascara ist ok und die kleine Tube perfekt für die Handtasche geeignet.

Unsere Bewertung:

*Das Produkt wurde uns kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Link führt zur Partnerwebseite (kein Affiliate-Link).

Dieser Beitrag enthält Werbung für EVERDRY.*

Unglaublich: es ist schon drei Jahre her, dass ich Euch den Everdry Antitranspirant Body Roll-On vorgestellt habe. Wie doch die Zeit vergeht… Nun darf ich Euch ein ganzes Gesichtsreinigungs-Set von Everdry vorstellen. Folgendes habe ich erhalten:

  • Everdry Reinigungsschaum
  • Everdry Gesichtslotion
  • Everdry Anti-Pickel-Stift
  • Everdry Bodytücher
  • Kosmetiktasche
  • Proben weiterer Everdry Produkte

Unser Eindruck:

Die Gesichtsreinigungs-Serie von Everdry ist auf unreine Haut ausgelegt, die zu Pickeln, Hautunreinheiten oder Hautreizungen neigt. Meine Gesichtshaut zählt also leider voll zur Zielgruppe 🙂 Zudem hatte ich gerade zuletzt während der sehr heißen Tage mit übermäßiger Talgproduktion zu kämpfen. Deshalb war ich auf die Produkte von Everdry recht gespannt.

Everdry Antibakterieller Gesichts-Reinigungsschaum:

Der everdry Gesichtsreinigungsschaum mit Panthenol reinigt intensiv und porentief auf natürliche Weise. Dank seiner Wirkstoffe Seboclear® und Zink PCA wirkt dieser pflegende Schaum entzündungshemmend und antibakteriell. Er ist besonders zur begleitenden und vorbeugenden Pflege bei schwitziger Haut und bei Hautunreinheiten geeignet. Seifenfreie, mild reinigende Tenside entfernen überschüssigen Talg (Sebum) und Schmutzpartikel. Die Regeneration gereizter und entzündeter Haut wird gefördert. Ihre Haut wirkte ebenmäßiger und geschmeidig.

Normalerweise verwende ich zur Gesichtsreinigung abendlich ein Gesichtswasser. Nun habe ich zusätzlich den Reinigungsschaum angewendet – und zwar morgens und abends. Der Schaum lässt sich aus dem Pumpspender leicht entnehmen. Er ist weiß und recht feinporig. Im Gesicht lässt er sich gut verteilen. Gemäß der Anleitung habe ich den Schaum kurz einwirken lassen und ihn dann mit Wasser gründlich abgewaschen. Mein Gesicht fühlte sich nach dieser Behandlung auf jeden Fall gut gereinigt an.

Der Gesichtsreinigungsschaum ist für knapp 15,00 € erhältlich (für 150 ml).

Everdry Pflegende Gesichtslotion:

Spezielle Basis-Gesichtspflege mit Panthenol bei schwitziger und unreiner Haut. Spendet intensive Feuchtigkeit ohne zu fetten. Zieht schnell ein. Seboclear® und Zink wirken antibakteriell und fördern die Regeneration gereizter & entzündeter Haut. Schützt die Haut & beugt der Bildung neuer Hautunreinheiten vor.

Die Gesichtslotion ist milchig-weiß und von der Konsistenz her eher flüssig – es ist eben keine Creme. Besonders bei dieser Lotion fällt der doch etwas „medizinische“ Geruch der Produkte auf, der aber auch nicht wirklich unangenehm ist. Die Lotion lässt sich leicht im Gesicht verteilen. Sie zieht schnell ein – bzw. trocknet schnell an. Dann fühlt sich die Haut des Gesichtes ein wenig gespannt an, was jedoch schnell vergeht, wenn man „die Gesichtsmuskeln etwas spielen lässt“. Es ist kein straffes, unangenehmes Spannen, wie man es nach der Anwendung so mancher Gesichtsmaske bisweilen verspürt, sondern nur ein leichtes Gefühl. Es sorgt allerdings dafür, dass man jedenfalls nicht sofort das Gefühl hat, dass die Haut mit Feuchtigkeit versorgt wird.

50 ml der Lotion kosten etwa 9,90 €.

Everdry Antibakterieller SOS-Anti-Pickel-Stift:

Trocknet Pickel und Hautunreinheiten schnell aus. Seboclear® und Zink regenieren die Talgproduktion, wirken antibakteriell und entzündungshemmend.

Der Anti-Pickel-Stift verfügt über eine bewegliche Metallkugel an der Spitze, über welche die in der kleinen Flasche befindliche Flüssigkeit dosiert wird – nach dem Prinzip des Deorollers. Das funktioniert gut. Ich weiß nur nicht, ob das auf Dauer besonders hygienisch ist – oder ob man nicht eventuell Bakterien von einem Pickel zum nächsten trägt? Bringt man die Flüssigkeit auf einen Pickel auf, brennt das schonmal ganz schön. Ich nehme es als ein Zeichen dafür, dass es wirkt 🙂

Der Antipickelstift enthält 15 ml und kostet etwa 9,90 €.

Everdry Antitranspirant Body Tuch:

Schützt effektiv vor Schweißnässe und beugt zuverlässig unangenehmer Geruchsbildung vor. Die spezielle Zusammensetzung verengt die Schweißporen und reguliert somit langfristig die Schweißbildung. Für ein angenehmes und sicheres Hautgefühl. Ideals für Unterwegs, auf Reisen oder vor besonderen Anlässen.

  Es war ein sehr heißer Sommer und ich hatte leider ab und an das Gefühl, dass mein Deo versagt. Zweimal habe ich dann festgestellt, dass ich doch wieder versehentlich Deos ohne Aluminiumsalze gekauft hatte – und die wirken bei mir einfach nicht. Die Bodytücher von Everdry tragen letztlich das Aluminiumchloride gezielt auf. Empfohlen wird, mit dem Bodytuch zunächst an bis zu vier Abenden hintereinander die zu schützende Haut zu behandeln und dann nur noch bei Bedarf vor dem Schlafengehen eine Anwendung durchzuführen. Dann kann man täglich zum „normalen“ Deo greifen, ohne dass es müffelt. Und andererseits muss man nicht jeden Tag Aluminiumsalze auftragen, sondern kann dies ganz gezielt dann tun, wenn Bedarf besteht. Ob man überhaupt Aluminium anwenden möchte, muss natürlich jeder für sich entscheiden. Ich kann nur für mich sagen, dass ich mich ohne an heißen Tagen sehr unwohl, weil riechend, fühle.

Eine Packung mit zehn Tüchern kostet etwa 14,90 €.

 

Die Gesichtsreinigungsprodukte von Everdry reinigen und pflegen die Haut gut. Ich habe die Produkte gut vertragen und keine Irritationen oder Rötungen festgestellt. Eine wesentliche Veränderung meiner Haut in Bezug auf die Talgproduktion konnte ich allerdings auch nicht feststellen. Mein Hautbild hat sich in den vier Wochen der Anwendung nicht sichtbar geändert. Eventuell braucht es einen noch längeren Anwendungszeitraum? Nun, ich werde für Euch dran bleiben und berichten, sollte sich noch ein Veränderung einstellen.

Übrigens: Die Produkte erhaltet Ihr natürlich bei Everdry* und in jeder Apotheke.

Unsere Bewertung:

*Die Produkte wurden uns kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Link führt zur Partnerwebseite (kein Affiliate-Link).

Dieser Beitrag enthält Werbung für You & Oil* und VitaSale*.

Über Produkt-tests.com* und in Zusammenarbeit mit VitaSale* darf ich ein Gesichtsöl für reife Haut von You & Oil testen. Ich habe eine Flasche in Originalgröße mit 50 ml Inhalt erhalten.

Das verspricht der Hersteller:

NÄHREN & BELEBEN: Ihre Haut sehnt sich nach Energie. Nähren Sie sie mit dieser Kombination aus Ölen, die die Kraft der Natur besitzt: Ätherisches Vetiveröl spendet der Haut Flüssigkeit und Frische, Strohblumenöl erhält die Hautelastizität und verjüngt. Jojobaöl schützt die Haut vor Trockenheit. Das exakte Verhältnis zwischen Cranberryöl und den Fettsäuren Omega-3 sowie Omega-6 hilft den Hautzellen bei der Erneuerung, regeneriert die Haut und macht sie weicher. Ihre Haut wird wieder stärker.

Inhaltsstoffe: SIMMONDSIA CHINENSIS SEED OIL* (Simondsia – oder Jojobaöl) PERSEA GRATISSIMA OIL* (Avokadoöl) SQUALANE VACCINIUM MACROCARPON SEED OIL (Cranberry-Öl) CYMBOPOGON MARTINI MOTIA HERB OIL* (Ätherisches Palmarosaöl) TOCOPHEROL (Vitamin E) VETIVERIA ZIZANOIDES ROOT OIL (Ätherisches Vetiveröl) HELICHRYSUM ITALICUM FLOWER OIL* (Ätherisches Strohblumenöl) CITRAL, GERANIOL, LIMONENE, LINALOOL. * Inhaltsstoffe aus organischem Anbau. 92,34% aller Inhaltsstoffe stammen aus organischem Anbau. 100% aller Inhaltsstoffe sind natürlicher Herkunft. Natürliche und organische Kosmetik ist durch Ecocert Greenlife nach dem Ecocert Standard zertifiziert.

Anwendung: Jeden Abend nach der Gesichtsreinigung sanft in die noch feuchte Haut einmassieren und einziehen lassen. Für eine Tiefenreinigung empfehlen wir drei Mal wöchentlich eine 4-8-minütige Massage. Nach der Anwendung das Gesicht reinigen und großzügig Gesichtswasser auftragen.

Unser Eindruck:

Die Produkte von You & Oil kannte ich bislang nicht. Sie stammen aus Litauen. Die Palette umfasst nach eigenen Angaben „mehr als 100 ganzheitliche Produkte aus den Bereichen Gesundheit und Schönheit“, die „ausschließlich aus ökologisch pflanzlichen Inhaltsstoffen sowie ätherischen Ölen und Pflanzenextrakten hergestellt“ werden. Neben Hautpflegeprodukten werden auch Mischungen aus ätherischen Ölen sowohl für Erwachsene als auch speziell für Babys und Kleinkinder angeboten. Auch Raumdüfte finden sich im Angebot. Beispielsweise gibt es ein ätherisches Öl „Periode“, welches bei Regelschmerzen krampflösend sein soll. Das würde ich gerne mal ausprobieren. Muss ich mir merken. Einen Teil des Sortimentes erhaltet Ihr im Onlineshop von VitaSale, aus welchem ich Euch auch schon einmal die witzigen aber hilfreichen Nasenfilter vorgestellt habe. Außerdem könnt Ihr die Produkte von You & Oil problemlos über jede Apotheke beziehen.

Gesichtsöle gibt es bei You & Oil für verschiedene Hauttypen wie trockene Haut oder Mischhaut. Da ich ja nun auch nicht mehr die allerjüngste bin, darf ich die Variante für reife Haut testen.

Der Pumpspender befindet sich in einer Pappfaltschachtel, die farblich in warmen Erdtönen gehalten ist und die sich auch ganz weich anfühlt. Der Firmenname ist eingeprägt. Das sieht schonmal sehr edel aus. Der eigentliche Pumpspender ist weiß und aus Glas gefertigt mit einem Pumpaufsatz aus Kunststoff. Betätigt man den Pumpmechanismus, fördert dies ein ein wenig gelbliches Öl zutage. Durch den Spender lässt sich das Öl gut dosieren. Man kann eigentlich nicht zuviel auf einmal aus der Flasche entnehmen.

Der Geruch des Öls ist schwer zu beschreiben. Die Citrusnuancen sind erkennbar. Bei dem Rest tue ich mich schwer. Insgesamt ist der Geruch nicht unangenehm, aber für meine Nase ist er auch nicht „ich-will-gar-nicht-mehr-aufhören-zu-schnuppern“ gut.

Das Öl lässt sich sehr gut verteilen. Ein kleiner Tropfen genügt, um die Haut mit einem Schimmer zu überziehen. Das Öl zieht auch schnell ein und hinterlässt keinen unangenehmen fettigen Film. Es eignet sich übrigens nach meinem Empfinden sehr gut für die Pflege der Haut auf dem Handrücken. Ich habe mir im Urlaub ein klein wenig Bräune zugezogen, die sich mit guter Feuchtigkeitspflege besser bewahren lässt. Da kommt das Öl wie gerufen.

Aber natürlich funktioniert das auch bestimmungsgemäß gut im Gesicht. Auch da pflegt das Öl gut. Die Haut fühlt sich weich und geschmeidig an. Meine Haut hat das Öl auch grundsätzlich gut vertragen: Juckreiz oder Schuppungen blieben aus. Da gab es keinerlei Probleme.

Insgesamt ist mir allerdings das Öl für die tägliche Pflege meiner Gesichtshaut doch etwas zu reichhaltig. Meine Haut ist von Hause aus etwas fettig und sie neigt zu Pickelchen. Das Pflegeöl verstärkt auf Dauer diesen Effekt eher als dass es ihn eindämmt. Für die tägliche Pflege ist mir deshalb eine leichte Feuchtigkeitspflege lieber. Das Öl eignet sich bei mir hingegen gut für eine Kur- bzw. Massagebehandlung ein- bis zweimal pro Woche. Das ist wirklich angenehm und entspannend – kann ich nur empfehlen! Für noch mehr Entspannung kann man die Massage ja auch gut in dritte Hände geben :-). Ich teile das Öl übrigens ab jetzt mit meiner Mom, die ebenfalls von der Anwendung und Pflege angetan ist.

Bei VitaSale kostet der Pumpspender mit 50 ml Öl aktuell 22,95 €. Da das Öl dank des Pumpspenders sparsam dosiert werden kann und deshalb sehr ergiebig ist, erscheint mir das ein vertretbarer Preis.

Unsere Bewertung:

*Das Produkt wurde uns kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Link führt zur Partnerwebseite (kein Affiliate-Link).

Dieser Beitrag enthält Werbung für Balea von dm.*

Über dm habe ich eine Packung Fusshornhautentfernersocken zum Testen erhalten. Was es nicht alles gibt auf dieser Welt!

Das verspricht der Hersteller:

Die Balea Hornhautentfernersocken mit Aloe Vera und grünem Tee entfernen einfach und unkompliziert unschöne Hornhaut von den Füßen und mildern Schrunden – ohne lästiges Raspeln oder sonstigen mechanischen Aufwand. Für streichelzarte und rundum perfekte gepflegt aussehende Füße.

  • AH-Säuren und Salicylsäure wirken hornlösend und sorgen so dafür, dass sich abgestorbene Hautzellen von der gesunden Haut leicht ablösen.
  • Minzöl verleiht der Anwendung einen Moment der Frische.

Anwendung:

  1. Entfernen Sie Nagellack, legen Sie Fußschmuck ab, waschen Sie Ihre Füße gründlich und trocknen Sie sie ab.
  2. Trennen Sie die beiden Füßlinge mittig an der Siegelnaht mit einer Schere.
  3. Ziehen Sie die Füßlinge an und schließen Sie sie mit dem Klebestreifen, sodass das Gel nicht auslaufen kann. Lassen Sie die Maske 60 Minuten einwirken, überschreiten Sie die Anwendungszeit nicht. Während die Fußmaske einwirkt, sitzen oder liegend mit leicht aufgestellten Beinen entspannen. Achtung: Rutschgefahr beim Laufen! Zur sicheren Fortbewegung empfehlen wir das Überziehen von Anti-Rutsch-Socken.
  4. Entfernen Sie die Füßlinge und waschen Sie Ihre Füße gründlich mit einer milden Seife. Pflegen Sie Ihre Füße anschließend mit einer reichhaltigen Fußcreme. Nach 2-7 Tagen beginnt der Peeling Prozess, bei dem sich die überschüssige Hornhaut ablöst udn die hornhautfreie Haut zum Vorschein kommt.

Unser Eindruck:

Es wird davon abgeraten, während des Schälprozesses offene Schuhe zu tragen. Das tue ich zwar ohnehin fast nie. Aber wir wollten gerade in den Urlaub fahren und am Strand kommen sogar bei mir manchmal Sandalen zum Einsatz :-). Also habe ich vor dem Urlaub die Socken besser noch nicht ausprobiert.

Nun sind wir wieder zurück – und ich habe Mückenstiche an der Fußsohle (sic!). Die müssen jetzt erst einmal abheilen und dann werde ich es wohl wagen. Nötig haben meine Füße eine solche Behandlung sicherlich. Aber so ganz geheuer ist sie mir nicht.

Habt Ihr Euch schon an dieses Produkt herangewagt? Und wenn ja, welche Erfahrungen habt Ihr gemacht?

Sobald ich mich getraut habe, berichte ich natürlich.

Update: Den ausführlichen Test findet Ihr hier.

*Das Produkt wurde uns kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Link führt zur Partnerwebseite (kein Affiliate-Link).