Dieser Beitrag enthält Werbung für Käserei Altenburger Land*.

Wir sind dabei, beim brandnooz-Produkttest von Der Grüne Altenburger Ziegenkäse. In unserem Testpaket befanden sich jeweils zwei Packungen der Altenburger Ziegencreme Natur, der Ziegencreme Kräuter und der Ziegen-Rolle sowie ein Weichkäsemesser.

Das verspricht der Hersteller:

Die milden Ziegenkäse-Produkte von Der Grüne Altenburger bieten vielfältige genussvolle Verwendungsmöglichkeiten in der kalten und warmen Küche. Ob zum Frühstück oder als kulinarischer Begleiter zu warmen Speisen begeistern sie Ziegenkäse-Entdecker genauso wie bekennende Liebhaber.

Die Ziegencreme besticht durch ihre außerordentliche Cremigkeit und den besonders milden Geschmack. Die cremige Rahmspezialität bietet vielfältige genussvolle Verwendungsmöglichkeiten in der kalten und warmen Küche. Ob als Brotaufstrich, zum Verfeindern von Gerichten, für raffinierte Dressings oder für Dips und Saucen – die Zeigencreme ist ein idealer kulinarischer Begleiter. Angeboten wird die Ziegencreme in den drei laktosefreien Sorten Natur, Kräuter und Tomate-Basilikum.

Kennern und Enteckern garantiert die Sorte Ziegencreme Naur pure Gaumenfreude.

 

Ziegencreme Kräuter ist verfeinert mit Petersilie, Schnittlauch, Zwiebeln und Dill.

Die Ziegen-Rolle ist ein kulinarischer Alleskönner: Sie bietet ein unvergleichliches, cremiges und mild-frisches Geschmackserlebnis. Aufgrund dieser Eigenschaften ist die Ziegen-Rolle vielfältig in der Küche einsetzbar: Sie eignet sich zum Beispiel zum Überbacken, als leckerer Brotbelag, als besonderes Topping im Salat oder für den puren Genuss. Dazu bietet sie unbeschwerten Genuss, da sie laktosefrei ist.

Unser Eindruck:

Wir mögen Ziegenkäse am liebsten zu Feigen, haben dabei bislang allerdings – zugegebenermaßen – meist auf ein Konkurrenzprodukt zurückgegriffen. Die Ziegenkäse-Produkte von Altenburger kannten wir noch nicht. Wir waren gespannt, denn auch wenn wir Ziegenkäse durchaus gerne essen, darf er doch nicht zu kräftig sein.

In dieser Hinsicht haben uns die Produkte von Altenburger auf jeden Fall überzeugt. Sie sind alle drei besonders mild. Wer einen sehr kräftigen Ziegenkäsegeschmack bevorzugt, für den sind sie deshalb eher nicht geeignet. Aber für uns waren sie genau richtig.

Wir haben die Ziegencreme direkt auf Brot genossen. Die Ziegen-Rolle schmeckt sehr lecker in Kombination mit etwas Süßem, wie einer dünnen Schicht selbstgemachter Erdbeerkonfitüre.

Apropos süß: Wir haben ein leckeres Rezept ausprobiert, welches ich Euch nicht vorenthalten möchte:

Flammkuchen mit Ziegenkäse:

Zutaten: 1 Flammkuchen-Teig (oval, ca. 40×30 cm), 150g Der Grüne Altenburger Ziegencreme Natur, 1 kleine Zitrone (unbehandelt), 220g säuerliche Äpfel, 100g Himbeeren, ersatzweise TK-Himbeeren, 150g Der Grüne Altenbuger Ziegen-Rolle, 25g Pinienkerne, 2 Stiele Rosmarin, schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen

Zubereitung: Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze: 220°C / Umluft: 200 °C) und den Flammkuchen mit Backpapier auf ein Backblech legen. Zitrone heiß abwaschen, dann trocknen. Schale fein reiben und Saft auspressen. Äpfel waschen, in feine Scheiben hobeln und mit Zitronensaft beträufeln. Himbeeren verlesen. Ziegen-Rolle in dünne Scheiben schneiden. Flammkuchen nun mit Ziegencreme Natur bestreichen und mit Zitronenschale bestreuen. Anschließend mit Apfelscheiben, Himbeeren, Ziegen-Rolle sowie Pinienkernen blegen und dann 15 Minuten im Ofen auf der untersten Schiene backen. Inzwischen Rosmarin von de Stielen zupfen, fein schneiden und mit PFeffer auf dem fertigen Flammkuchen anrichten. Sofort servieren.

Bei uns sah das so aus:

Die tolle fruchtig-herbe Kombination hat uns allen sehr gut geschmeckt. Probiert es doch auch einmal aus.

Unsere Bewertung:

*Die Produkte wurden uns kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Link führt zur Partnerwebseite (kein Affiliate-Link).

Dieser Beitrag enthält Werbung für die Firma brandnooz.*

Die Zeit vergeht – auch in diesem merkwürdigsten aller Jahre – und schon klopfte die September-Ausgabe unseres Cool-Box-Abos an die Tür. Ich habe natürlich den Inhalt wieder für Euch ausgepackt:

Das war alles drin:

  • TANTE FANNY Frischer Pizzateig mit Sauerteig (400g, 1,99 €, Launch: Oktober 2020): Auf dieses Produkt bin ich sehr gespannt. Es handelt sich um einen frischen Teig in einem Folienbeutel. Daraus soll ein Pizzaboden zum Selbstbelegen entstehen. Ich habe schon Zutaten gekauft und werde ihn noch diese Woche ausprobieren.
  • kinder Pingui Cherry (4 x 30 g, 1,39 €, Launch: September 2020): Schmeckt. Leider nicht nur mir, sondern auch der Lütten. 😎
  • MILRAM Kalder Kaffe „mit Hafer“ (250 ml, 1,49 €, Launch: April 2020): Hm, kann man drinken, haut mich aber nicht vom Hocker. Würde ich mir nicht kaufen.
  • GUTFRIED Geflügel-Salami ohne Palmfett Klassik (80g, 1,59 €, Launch: Februar 2020): Die ist nach dem Geschmack meines Mannes.
  • GOLDSTEIG Tallero-Mozzarella (105g, 1,29 €, Launch: Juni 2020): Ich kann Mozzarella auch durchaus selbst in Scheiben schneiden, der muss nicht vorgeschnitten sein. Aber ok, lecker ist er trotzdem.
  • LANDLIEBE Milch Schoko (237 ml, 0,89 €, Launch: Mai 2020): Zu süß, zu kakaoig. Bei Kakao mische ich mir am liebsten meine Mischung selbst an, sonst wird es mir schnell „too much“. Außerdem mag ich lieber heiße Schokolade als kalte.
  • HILCONA Pesto Tradizionale Rosso (150 g, 2,99 €, Launch: Juni 2020): Ein rotes Pesto kommt bei uns gut an, denn wir mögen Pasta in jeglicher Form.
  • HILCONA Pasta Tradizionale Ravioli Ricotta die Bufala e Spinaci (250g, 2,69 €, Launch: Juni 2020): Sehr lecker – z.B. auch mit dem Pesto Rosso – aber leider ist so wenig drin in der Packung. Das reicht bei Weitem nicht für uns alle.
  • EMMI beleaf Pflanzliche Joghurtalternative „Pfirsisch“ (120g, 1,19 €, Launch: Oktober 2020): Ich bevorzuge echten Joghurt. Diese pflanzlichen Ersatzprodukte sind nicht mein Ding.
  • G.A. MÜLLER Beef Krakauer Chili-Cheese (210g, 2,99 €, Launch: April 2020): Eigentlich nicht schlecht, aber warum muss es immer Chili sein? Das mag keiner von uns.
  • HENGLEIN Mini Seidenknödel (400g, 1,79 €, Neueinführung: September 2020, aktuell noch nicht im Handel erhältlich): Auf die bin ich wiederum sehr gespannt. Ich sollte mal wieder Gulasch kochen 🙂

Unser Eindruck:

Positiv fand ich bei dieser Box, dass sehr viele neue Produkte dabei waren, die erst seit kurzer Zeit (wenn überhaupt schon) auf dem Markt sind. Anderseits gab es schon Boxen, in denen mehr Produkte drin waren. Es hätte durchaus etwas mehr sein dürfen.

Unsere Bewertung:

*Wir haben die Box zum regulären Preis erworben. Der Link führt zur Partnerwebseite (kein Affiliate-Link).

Dieser Beitrag enthält Werbung für brandnooz.*

Ich halte der Cool Box ja auch dieses Jahr die Treue und habe mein Abo erneuert. Und so erreichte uns nun die Cool Box Mai 2020, die unter dem Motto „Grillen“ steht. Neugierig auf den Inhalt? Hier kommt er für Euch!

Das war alles drin:

  • Kerrygold Kräuterbutter (150 g, 2,19 €): Kräuterbutter mögen wir alle, die Kerrygold Butter wird also mit Sicherheit Abnehmer finden.
  • Rotkäppchen Alkoholfrei Riesling (0,75 l, 3,99 €, Launch: Mai 2020): Braucht es wirklich alkoholfreien Wein? Ich bin mir nicht sicher. Allerdings: ich trinke ja selbst kaum Alkohol, weil ich so schnell müde davon werde 8-). Vielleicht ist diese bleifreie Version ja tatsächlich etwas für mich.
  • Alpenhain Camembert Creme Natur (125 g, 2,09 €): Diese Camembert Creme ist, glaube ich, zum dritten Mal in einer Coolbox. Ich mag sie immer noch nicht besonders.
  • Dr. Oetker High Protein Pudding „Grieß“ (400 g, 2,19 €, Launch: April 2020): Grießpudding ohne „High Protein“ wäre für mich auch völlig okay. Soviel trainiere ich nicht, dass ich all das Eiweiß in den Lebensmitteln bräuchte….
  • Homann Food Market Salat „Chicken Sweet Chili“ und „Pulled Pork BBQ“ (je 150 g, 1,89 €, Launch: Oktober 2019): Wir mögen so Salate zum Abendbrot. Schöne Produkte für die Box.
  • No Meat. Just Burger – vegane Burger-Patties (227 g, 2,49 €, Launch: März 2020): Wir ernähren uns weder vegetarisch noch vegan, aber für die Abwechslung auf dem Tisch probieren wir uns schon mal durch die Palette der „neuen“ Lebensmittel. Die veganen Burger-Patties haben wir bereits probiert. Sie schmeckten insbesondere der Lütten ganz gut, und auch wir waren nicht abgeneigt. Es ist halt nur kein Vergleich zu einem „richtigen“ Rindfleischpatty.
  • Fuze Tea Grüner Tee Blaubeere Jasmin (0,4 l, 0,95 €, Launch: April 2020): Süßstoffgesüsste Getränke sind nicht so mein Ding. Aber der Fuze Tea wird an einem heißen Tag schon getrunken werden.
  • Block House Sour Cream (200 g, 1,59 €): Schmeckt gut und eignet sich prima als Dip.
  • Saldoro Meersalz (200 g, 2,29 €): Dieses Salz fand sich schon in einer früheren Coolbox – und ist mittlerweile das Lieblingssalz meiner Tochter (warum auch immer). Sie hat sich sehr über die neue Packung gefreut, weil unsere alte just alle war.
  • Lieken Urkorn Eiweißbrot (500 g, 1,99 €, Launch: Mai 2020): Noch ein Eiweißprodukt. Schmeckt aber ganz gut.
  • Bitburger 0,0% Pils Alkoholfrei (0,5 l, 0,89 €, Launch: März 2020): Definitiv ein Produkt für den Papa. Ich trinke kein Bier.
  • Solpuro Guacamole mild mit Knoblauch (200 g, 2,99 €): War auch schon einmal in einer Coolbox. Verwende ich für Wraps.
  • Maille Dijon-Senf Mittelscharf (100 ml, 1,49 €): Macht sich bestimmt gut für Dressings.
  • Feinkost Dittmann Ajvar „mild“ (200 g, 1,79 €): Für ein Rezept wollte ich ohnehin Ajvar kaufen. Brauche ich nun nicht mehr 🙂

Unser Eindruck:

In der Box waren einige Produkte, die ich bereits aus früheren Boxen kannte. Zudem hätte das Grill-Thema vielleicht noch mehr hergegeben. So richtig typische Grillprodukte waren nicht in der Box. Ein paar Würstchen vielleicht? Eine Grillsauce? Aber okay, wir finden wieder für das Meiste Verwendung und ein paar neue Produkte haben wir auch kennengelernt.

Unsere Bewertung:

*Ich habe die Box zu einem vergünstigten Abonnentenpreis erworben.

Dieser Beitrag enthält Werbung für die Firma brandnooz.*

Ich habe die Coolbox März 2020 erhalten. Das ist komisch, denn: erst bekam ich die übliche Mail, dass meine Box unterwegs sei. Dann bekam ich eine E-Mail, dass man mir die Box leider nicht pünktlich liefern könne. Ich sei für den Nachversendungstermin am 01.04. vorgemerkt. Dann bekam ich doch die Box. Leider war ein Quark lädiert und etwas ausgelaufen. Ansonsten schien aber alles soweit in Ordnung. Mal sehen, ob ich dann Anfang April nochmal eine Box bekomme…

Das war alles drin:

  • Yakult Original (6 x 65 ml, 3,29 €): brandnooz arbeitet ja hart daran, dass der Umsatz von Yakult steigt. In jeder 2. Box findet sich eine Packung. Aber ich kaufe das Zeug trotzdem nicht nach. 😆
  • kinder Chocofresh (2 x 20,5 g, 0,69 €, Launch: Januar 2020): Ja, natürlich lieben wir nahezu alle kinder-Produkte. Dieses hier soll neu sein? Ich glaube, das „neu“ bezieht sich nur auf die Verpackungsgröße Zweierpack. In unserem Kühlschrank überlebt es jedenfalls nicht lange.
  • Petrella Schnittlauch + Protein (125g, 1,59 €, Launch: Januar 2020): Auch die Petrella-Produkte sind ein brandnooz-Klassiker. Ich esse sie immer recht gerne, bin damit aber irgendwie die einzige in der Familie.
  • MeinQFitness-Quark „Vanille“ und „Himbeere“ (je 180g, 0,79 €): Die Himbeer-Variante war ausgelaufen, die mussten wir entsorgen. Aber der „Fitness“-Quark ist eh nicht so unser Ding. Wir mögen eher Joghurt.
  • Kerrygold Original Irische Butter im Becher (200g, 2,39 €): Na sicher ist das etwas für uns. Im Laden kaufe ich günstigere Produkte, aber in der Box nehmen wir die Kerrygold Butter doch sehr gerne mit.
  • Tante Fanny Frischer Dinkel-Blätterteig (270 g, 1,99 €): Gibt es heute Abend mit Lende und Pilzen gefüllt. Wir freuen uns darauf!
  • GAZi Bio Grill- und Pfannenkäse „Kräuter“ (2 x 80 g, 3,29 €, Launch: April 2020): Dass wir den Pfannenkäse mögen, habe ich Euch ja schon berichtet. Eine Bio-Variante ist uns natürlich auch willkommen. Wir haben den Grillkäse schon verputzt und er hat gut geschmeckt.
  • GOLDSTEIG Protinella (100g, 1,19 €): Ein Käse. Ähnlich Mozzarella. Aber dann auch wieder nicht. Wir werden ihn mal mit Tomaten probieren.
  • Bürger Maultaschen traditionell schwäbisch (360g, 1,49): Auch die Maultaschen haben wir schon probiert. Sie waren schmackhaft – und haben sehr satt gemacht.
  • 2 x Jacobs Eiskaffee Typ Café Crema (je 230 ml, 1,59 €, Launch: April 2020): Ich nehme mir solchen Kaffee mit auf die Arbeit, wenn ich ihn in einer Box finde. Kaufen würde ich die Kalorien- und Abfallbombe nicht.
  • Landliebe Meine Auszeit Vollmilchpudding „Kaffee“ und „Milch“ (je 225g, 0,79 €, Launch: März 2020): Eine etwas ungewohnte Konsistenz. Schmeckt mir aber durchaus gut.
  • Bonduelle Gartensalat (150g, 1,99 €, Relaunch: März 2020): Die Packung in unserem Paket lief schon am nächsten Tag ab. Ehrlich gesagt, habe ich ihr nicht so recht getraut (geht mir generell so bei Fertigsalat) und habe sie entsorgt…
  • Giovanni Rana Lasagna „Burrata & Spinat“ zum „Selbstverfeinern“ (395g, 3,99 €, Launch: November 2019): Eine Fertiglasagne für Mikrowelle oder Backofen, mit separaten Mozzarellawürfen und einem Sachet Pesto. Die absolute kulinarische Offenbarung war es nicht, aber als Schnellgericht okay.

Unser Eindruck:

Die Box war recht gut gefüllt. Allerdings finden sich viele Produkte, die wir schon aus vorangegangenen Boxen kennen. Etwas mehr Abwechslung wäre nicht schlecht.

Unsere Bewertung:

*Wir haben die Box zum regulären Preis erworben. Der Link führt zur Partnerwebseite (kein Affiliate-Link).

Dieser Beitrag enthält Werbung für brandnooz.*

Es war das letzte Mal Cool Box-Zeit für dieses Jahr. Unser Exemplar hat uns pünktlich erreicht und so kann ich Euch den Inhalt vorstellen.

Das war alles drin:

  • MüllerPower Corner Schokoballs“ (0,99 €): Habe ich mit Neugier probiert. Ist mir aber zu quarkig. Mir genügt Joghurt.
  • Jubiläums Petrella (1,59 €): Ist ja schon fast ein Klassiker der Cool Box. Aber ich finde den Frischkäse immer wieder lecker. Bei uns ist er schon alle.
  • Garden Gourmet „Incredible Hack“ (3,49 €): Ihr wisst ja: ich bevorzuge „echtes“ Hackfleisch. Aber okay, das „Incredible Hack“ aus Sojaeiweiß wird zu einer Nudelsoße verarbeitet nicht weiter auffallen.
  • Yakult Plus (3,29€): Schmeckt nicht besonders lecker, aber man kann sich einbilden, etwas für die Gesundheit getan zu haben…
  • Bergader „Almzeit nussig“ (1,79 €): Der hat uns ganz gut geschmeckt. War nicht so aufdringlich, wie der „Küsten Urtyp“ aus der letzten Cool Box.
  • Müller „Chocolate Pudding mit Sahnehaube“ (je 0,79 €): Die Version „Weiße Schokolade“ ist ein Gedicht. Ich habe sie mir schon nachgekauft und ich muss sagen: yummi!
  • Gutfried „Geflügel Fleischwurst“ (0,99 €): Die Lütte steht sehr auf Fleischwurst. Ihr haben die Scheibchen auf Brot gut geschmeckt.
  • President „Meersalz Butter“ (3,19 €): Normalerweise kaufen wir keine gesalzene Butter, aber wenn sie schon im Hause ist… Auf frischem Brot macht sie sich solo recht gut.
  • Steinhaus „Dinkel Pasta Spinat Ricotta“ (2,99 €): Schade, dass sich davon nicht zwei Packungen in der Box fanden. Eine ist für uns drei Pastaliebhaber einfach zu wenig.
  • Nadler „Hering Antipasti“ (2,49 €): Hm, ist okay, muss ich aber nicht zwingend häufiger haben. Ganz schön viele Zwiebeln drin.
  • Tante Fanny „Frischer Dinkel Flammkuchenteig“ (1,99 €): Kommt mir wie gerufen. Ich war gerade auf der Suche nach fertigem Flammkuchenteig für ein Rezept, und in meinem üblichen Supermarkt gibt es den nicht. Kann man viel draus machen.
  • Lenas Küche „Ingwer Möhrensuppe“ (2,99 €): Die gönn ich mir morgen nach dem Sport.

Unser Eindruck:

Auch die Dezemberbox konnte uns durch ihre bunte Mischung an interessanten und schmackhaften Produkten überzeugen. Ich denke, ich werde der Cool Box auch im nächsten Jahr treu bleiben.

Unsere Bewertung:

*Ich habe die Box zu einem vergünstigten Abonnentenpreis erworben.

Dieser Beitrag enthält Werbung für brandnooz.*

Mein Coolbox-Abo hat sich zurückgemeldet und so kann ich Euch den Inhalt der Septemberausgabe vorstellen.

Das war alles drin:

  • All in Fruits Smoothie „Yippie!“ (250 ml, 1,79 €, Launch: April 2019): Ein Smoothie aus Äpfeln, Drachenfrucht, Bananen und Litschi. Beinahe hätte ich ihn dem Kind zum Abendessen vorgesetzt. Dann fragte Töchterchen, das Etikett vorlesend: „Was ist Guarana?“ – Ähm, nix für Dich, sorry. Und schon gar nicht zum Abendessen. Zumal da auch noch Koffein drin ist. Damit werde ich wohl auf der Arbeit ein Formtief zu überbrücken versuchen.
  • Ferrero Kinder Paradiso (4x29g, 1,79 €): Ein Kinder-Produkt, welches ich noch nicht kenne. Dass es soetwas gibt… Bestehend aus Kuchenteig mit Milchcreme. Wird bei uns nicht schlecht 😳 .
  • Knack & Back Croissants (250g, 1,69 €): Ich mag die Knack & Back-Sachen nicht mehr besonders. Mein Kind ist aber aus dem Häuschen. Sie wollte schon lange, dass ich die mal wieder kaufe (ich glaube allerdings weniger wegen des Geschmacks, sondern weil ihr das Aufmachen der Verpackung so viel Spaß macht).
  • Petrella Schnittlauch (125g, 1,59 €): Komischerweise kaufe ich den Petrelle nie, aber wenn er in der CoolBox ist, mag ich ihn recht gern.
  • Molkerei Rücker Schnittkäse Küsten-Urtyp (100g, 1,79 €, Launch: Februar 2018): Oh, der ist kräftig. Der wird einem Auflauf Geschmack verleihen.
  • Söbbeke Bio Sahnekefir „Blaubeere“ (200g, 0,89 €, Launch der Sorte: März 2019): Der Sahnekefir ist ganz nach Papas Geschmack!
  • Valess Veggie & Herbs Italian (160g, 2,99 €, Launch: September 2018): „Das Valess Veggie & Herbs Italian ist ein vegetarisches Filet auf Weidemilchbasis mit einer feinen Würzung aus Paprika und Basilikum. Für den herzhaften Biss sorgen Sonnenblumenkerne.“ Ich bin ja bei Fleischersatzprodukten immer skeptisch. Und besonders lecker sah das Stück auch nicht aus, zumal es uns beim Anbraten etwas dunkel geraten war. Aber erstaunlicherweise schmeckte es nicht so übel und durch den kernigen Biss war es auch ganz angenehm zu essen.
  • Rama mit Süßrahmbutter (225g, 1,29 €, Launch: September 2019): Da wir wegen der besseren Streichbarkeit immer Margarine auf’s Brot verwenden, findet die Rama in uns dankbare Abnehmer.
  • 2x Jacobs Typ LatteBaileys (230 ml, 1,59 €, Launch: März 2019): Zucker+Koffein+Baileysgeschmack=eine Menge Energie. Alkohol ist allerdings nicht dabei.
  • Nestlé Gold Knackige Mousse „Salted Caramel“ (4x57g, 1,99 €, Launch: Oktober 2019): Mist, das schmeckt uns allen sehr gut. Da muss ich schnell sein 🙂
  • Galbani Ricotta Cremosa (225g, 1,99 €, Launch: September 2019): Das schreit nach einer Pastasauce. Wird in Kürze ausprobiert.

Unser Eindruck:

Mit der Mischung aus neuen und ungewöhnlichen Produkten kann ich mich gut anfreunden. Die Box war ordentlich gefüllt und es gibt nichts, was bei uns zum „Kühlschrankhüter“ verkommen wird. Wann gibt es die nächste Box?

Unsere Bewertung:

*Ich habe die Box zu einem vergünstigten Abonnentenpreis erworben.