Dieser Beitrag enthält Werbung für Pantene Pro-V.*

Über forme: darf ich das neue Pantene Pro-V 3in1 – Shampoo, Spülung, Intensiv-Kur – testen und habe hierfür eine Flasche in Originalgröße (250 ml) erhalten.

Das verspricht der Hersteller:

Die Pantene Pro-V Formel mit Nährstoff-Komplex: Reinigt, entwirrt und nährt in einem Schritt. Bekämpft sofort Anzeichen von Haarschäden.

Repair & Care 3in1 hilft, die Widerstandskraft Ihres Haares gegen Stylingschäden wiederherzustellen. Schützt vor der Entstehung von Spliss.

Unser Eindruck:

Shampoo verwende ich täglich, eine Pflegespülung deutlich seltener und eine Haarkur zum Ausspülen so gut wie nie. Meist fehlt mir die Zeit für die weitergehende Haarpflege, weshalb ich mich maximal zu einer Leave-in-Pflege aufraffen kann. Das Pantene 3in1 Shampoo verspricht insoweit Abhilfe. Shampoo, Spülung und Kur in einem – das spart Zeit, oder?

Seit Wash’n’Go, den Anfängen der 2in1-Produkte, hat sich bei mir im Hinterkopf festgesetzt, dass bei gefärbten Haaren Vorsicht geboten ist, weil diese Produkte die Farbe herausspülen können. Ich glaube allerdings, diese Zeiten sind vorbei. Meine Farbreste sind auf jeden Fall in den Haaren geblieben 🙂

Pantene ProV 3in1 hat den typischen Pantene-Geruch. Es ist weiß und nicht zu flüssig. Es lässt sich gut im Haar verteilen. Es schäumt ordentlich, wie ich es mir von einem Shampoo wünsche, und reinigt die Haare gut. Und darüber hinaus? Tja, das ist das Problem mit dem Produkt: einen besonderen Effekt, wie man ihn von einer Spülung und/oder Kur erwartet, hat das Shampoo irgendwie nicht. Meine Haare fühlen sich nicht an wie nach der Verwendung derartiger Produkte. Denn dann sind sie meistens relativ schwer und halten das Wasser gut, was das Fönen erschwert bzw. verlängert. Das passiert mit dem 3in1 Shampoo nicht, was ich durchaus positiv finde. Sind meine Haare besser gepflegt als bei einem reinen Shampoo? Ehrlich gesagt habe ich das nicht feststellen können. Meinem Haar geht es gut, aber einen außergewöhnlichen Pflegeeffekt habe ich nicht bemerkt.

Insgesamt finde ich, dass das Shampoo völlig ok, aber nicht DIE Innovation ist.

Unsere Bewertung:

*Das Produkt wurde uns kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Link führt zur Partnerwebseite (kein Affiliate-Link).

Ihr Lieben,

zunächst einmal wollte ich nur noch einmal kurz in Erinnerung rufen, dass noch bis Samstag die Verlosung von vier CDs mit extra für Eure Kinder personalisierten Kinderschlafliedern auf meinem Blog läuft. Noch stehen Eure Chancen auf einen Gewinn ausgezeichnet. Also: tragt Euch schnell noch ein! Unsere Tochter ist mittlerweile ganz vernarrt in diese CDs und mag abends gar nicht mehr ohne einschlafen. Wenn ich ihr dann die CD anstelle, hört man das Mäuschen leise mitsingen – zum Dahinschmelzen!

Wenn die CD nichts für Euch ist, dann interessiert Ihr Euch aber vielleicht für die pickepackevolle Bloggeburtstagsüberraschungsbox, die ich anlässlich meines Bloggeburtstages für Euch gepackt habe. Am 23. Mai 2013 ist mein Blog nämlich – damals noch unter einer WordPress-Domain – online gegangen. Ursprünglich war das Ganze mehr als ausgleichende Beschäftigung während der Elternzeit gedacht. Ich hatte gar nicht damit gerechnet, dass irgendjemand anderes als vielleicht mein GöGa meine Posts lesen würde.

Das ist jetzt unglaubliche vier Jahre her und mittlerweile habe ich im Monat über 5.000 Besucher und jede Menge Follower auf allen Plattformen. Ich bin überwältigt!

Natürlich ist der Bloggeburtstag Anlass, Euch allen Danke zu sagen. Und wie ginge das besser, als mit einem Gewinnspiel? Ich habe Euch eine Schön-für-mich-Box  mit hübschen Dingen vollgepackt. Wer meinen Blog aufmerksam liest, wird das eine oder andere sicher wiedererkennen. Mit dabei sind u.a. die drei Produkte aus dem Überraschungspäckchen von AVON, welches ich neulich erhielt, eine Flasche Color Expert Farb-Versiegelungs-Spülung, ein Tiegel L’Oréal Paris Revitalift Laser X3 Anti-Age Intensiv-Pflege Tag und ein Labellino.

Wenn Ihr dabei sein möchtet, dann macht mit bis zum 04.06.2017 und gewinnt mit etwas Glück meine Überraschungsbox.

Nach dem Klick auf „Ich möchte gewinnen“ erhaltet Ihr eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Wenn Ihr den Link zur Teilnahmebestätigung anklickt, öffnet sich die Gewinnspielseite erneut. Seid Ihr dann mit bei Facebook, Twitter oder Google+ mit Eurem normalen Profil eingeloggt, könnt Ihr das Gewinnspiel personalisiert teilen. Ihr erhaltet für jeden, der über Euren Link ebenfalls am Gewinnspiel teilnimmt, drei zusätzliche Lose und steigert so Eure eigenen Gewinnchancen.

Besonders freue ich mich, wenn Ihr mir einen Kommentar mit einem kleinen Geburtstagsgruß da lasst – aber das ist natürlich kein Muss.

Viel Glück!
Invalid contest.

Über trnd darf ich die Intensiv-Pflege Color-Creme Color Expert von Schwarzkopf testen. In meinem Testpaket waren enthalten:

  • 2 x Schwarzkopf Color Expert mit OmegaPlex im Farbton 4.0 Dunkelbraun
  • 2 x Color Expert Farb-Versiegelungs-Spülung (250 ml)
  • 8x Farbkarten, auf denen man den Unterschied des Haares mit und ohne Color Expert fühlen kann

Das verspricht Schwarzkopf:

Color Expert Intensiv-Pflege Color-Creme:

Mikro-Bindungen halten die Haarfasern in jedem Haar zusammen. Sie geben dem Haar Kraft und Struktur. Während des Colorierens können diese Bindungen brechen. OmegaPlex schützt & verstärkt diese Mirko-Bindungen während und nach dem Colorieren vor Schädigung

  • Bis zu 90% weniger Haarbruch
  • Verbesserte sichtbare Haarqualität
  • Leicht zu entwirrendes und umfassend gepflegtes Haar
  • Extra langanhaltende Farbintensität

Color Expert Farb-Versiegelungs-Spülung:

Die Color Expert Pflege-Linie wurde speziell zur ergänzenden Anwendung mit den Color Expert Colorationen entwickelt. Für ein perfektes Farbergebnis un eine bessere sichtbare Haarqualität.

  • Starkes, gesundes Haar: Die Faserstruktur im Haar wird gestärkt, beschädigte Bindungen werden wiederhergestellt und das Haar wird vor zukünftiger Schädigung geschützt.
  • Optimaler Farb-Versiegelungs-Effekt und verlängerter Farbglanz-Schutz.
  • 3x bessere Durchkämmbarkeit für spürbar sanfteres, geschmeidiges Haar.

Mein Eindruck:

Zunächst habe ich die Coloration ausgepackt. Die Packung enthält:

  • Anwendungsflasche mit Entwickleremulsion
  • Tube mit Color-Creme
  • kleines Sachet Anti-Haarbruch Serum
  • Sachet mit Pflegeschutz zur Nachbehandlung
  • Sachet mit Pflegeauffrischer
  • Folienhandschuhe
  • Anleitung

Ich färbe mir ja schon seit Jahren die Haare selbst. Meist verwende ich einen Aubergine-Ton oder auch ein helleres Braun – gern einen Zweifarbton. Das stand bei diesem Test nicht zur Auswahl und so habe ich mich für die Nuance Dunkelbraun entschieden.

Die Anwendung funktioniert wie bei anderen Selbstcolorationen auch: Zuerst wird die Farbtube in die Applikatorflasche entleert. Hinzu kommt allerdings noch das Anti-Haarbruch Serum (wie bei Add-Plex).

Nun wird die Flasche verschlossen, alles geschüttelt und die Färberei kann losgehen: Von den Ansätzen bis in die Spitzen wird die Farbe verteilt. Ich fand, dass der Inhalt der Flasche relativ cremig war. Das hat den Vorteil, dass die Farbe weitgehend da bleibt, wo sie hin soll. Der Nachteil: sie wollte nicht ganz so leicht aus der Flasche heraus, blieb eher am Boden der Flasche. Das war aber kein gravierendes Problem.

Dann habe ich die Farbe 30 Minuten – wie empfohlen – einwirken lassen. Der Geruch war erträglich. Hautirritationen, Rötungen oder Brennen habe ich nicht festgestellt. Alles im grünen Bereich soweit. Unter der Dusche habe ich die Farbe ausgespült und zur Nachbehandlung den Pflegeschutz aufgetragen und ausgespült. Nun nur noch trockenföhnen und – fertig.

Hier seht Ihr den Ablauf der ganzen Prozedur:

Meine vor zwei Monaten gefärbten Haare zeigten bereits wieder einen deutlichen Ansatz (mit viel zu vielen grauen Haaren). Ein Rotschimmer (vom Violettton) war noch vorhanden, der Glanz aber längst dahin. Am Ende sind die Haare – nunja, dunkelbraun. Und zwar ziemlich DUNKELbraun. Fast schon schwarz. Außerdem fiel mir der „Farbhelm“ aus der Werbung ein. Es fehlt irgendwie eine Auflockerung, wie man sie bei einem Zweifarbton feststellen kann.

Positiv ist, dass sich die Haare durchaus weich und nicht geschädigt anfühlen. Außerdem hat die (Kopf-)Haut keine unschönen Flecken zurückbehalten. Das kommt allerdings bei Brauntönene nach meiner Erfahrung ohnehin seltener vor, als etwa bei Auberginetönen.

Insgesamt bin ich zwiegespalten: die Coloration als solche ist völlig ok. Der Farbton ist aber leider nicht ganz meins. Ich finde in der Farbpalette von Color Expert auch sonst meinen Lieblingston nicht. Da werde ich wohl künftig doch wieder auf Syoss zurückgreifen.

Gespannt bin ich, wie der Farbton nach zwei Wochen und täglichem Waschen aussieht.

Die Farbversiegelungs-Spülung habe ich übrigens noch nicht verwendet.

Soviel kann ich Euch schon mal sagen: sie ist weiß, riecht ganz angenehm – und quillt sofort aus der Flasche, wenn man den Kippverschluss öffnet 🙂

Meine Bewertung:

Die Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt.

AUFGEPASST: Noch bis zum 04.06.2017 könnt Ihr eine Flasche der Farbversiegelungs-Spülung in meiner Geburtstagsverlosung gewinnen!

Oh, was für ein prall gefülltes Paket mit NIVEA-Haarpflegeprodukten hat mich da erreicht! Viel zu viel für einen Blogeintrag – das werde ich auf zwei aufteilen.

Los geht’s mit der Haarmilch Pflegeserie. Ich hatte Euch Shampoo und Spülung schon einmal im letzten Sommer vorgestellt. Damals war ich nicht sooo begeistert. Allerdings gab es die Haarmilch da auch nur in einer Variante für alle Haartypen. Mittlerweile hat NIVEA aufgestockt und die Haarmilch-Produkte sind jeweils für feines, normales und dickes Haar erhältlich. Da meine Haare relativ dick sind, bin ich besonders auf die letzte Variante sehr gespannt.

Das verspricht NIVEA:

NIVEA Haarmilch Shampoo:

NIVEA Haarmilch Spülung:

Die NIVEA Haarmilch-Pflegeserie bietet eine perfekt abgestimmte, intensive Pflege für feines, normales und dickes Haar. Die drei Produkte regenerieren jede einzelne Strähne und beschweren das Haar dabei nicht. Dank der speziellen Haarpflege-Formel mit Eucerit und natürlichen Milchproteinen, wird das Haar von innen heraus gestärkt und die Haaroberfläche geschützt.

 NIVEA Haarmilch Pflege-Sprühkur 7 Plus:

Zur Abrundung der täglichen Haarpflege-Routine deckt die Sprühkur für jede Haarstruktur  zusätzlich sieben weitere Bedürfnisse ab: Sie entwirrt, pflegt bis in die Tiefe, stärkt das Haar für mehr Widerstandskraft, schützt vor Hitzeschäden, verleiht Glanz, schenkt Volumen und versorgt das Haar mit Feuchtigkeit.

Mein Eindruck:

Ich habe direkt die Version für dickes Haar ausprobiert – und bin positiv überrascht. Gerade jetzt in der Winterzeit, wenn die Haare von der trockenen Heizungsluft etwas mitgenommen sind, tut die Pflege gut. Auf Haarspülung stehe ich ja weniger. Aber die Sprühkur finde ich ganz hervorragend. Man muss sie zunächst schütteln, damit sich die beiden unterschiedlichen Flüssigkeiten, die auch auf dem Foto zu erkennen sind, gut vermischen. Und dann: eine gute Portion ins handtuchtrockene Haar gesprüht. So geht eine extra Portion Pflege besonders fix. Und die große Flasche reicht sicherlich eine ganze Weile.

Nach dem Fönen war ich mit meinen Haaren ziemlich zufrieden, muss ich sagen. Sie lagen gut und waren weder zu kraftlos noch zu „drahtig“. Ich glaube, ich werde von jetzt an die Haarmilch-Produkte auf jeden Fall im Auge behalten.

Übrigens: Shampoo (250 ml) und Spülung (200 ml) kosten jeweils 2,49 € (UVP). Die Pflege-Sprühkur (200 ml) kostet 4,49 € (UVP). Die Produkte sind ab März 2017 im Handel erhältlich.

Meine Bewertung:

Die Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt.

Ehe in Kürze die zweite Runde meines Adventsgewinnspiels endet, stubse ich Euch schon mal schnell die dritte Runde an. Zu gewinnen gibt es dieses Mal eine von mir höchstpersönlich selbstbefüllte Beautybox mit folgendem Inhalt:

Ist etwas dabei, das Euch Freude bereiten könnte? Dann schnell ran an die Kartoffeln: Macht mit bis zum 17.12.2016 und gewinnt mit etwas Glück die von mir befüllte Beautybox.

Nach dem Klick auf „Ich möchte gewinnen“ erhaltet Ihr eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Wenn Ihr den Link zur Teilnahmebestätigung anklickt, öffnet sich die Gewinnspielseite erneut. Seid Ihr dann mit bei Facebook, Twitter oder Google+ mit Eurem normalen Profil eingeloggt, könnt Ihr das Gewinnspiel personalisiert teilen. Ihr erhaltet für jeden, der über Euren Link ebenfalls am Gewinnspiel teilnimmt, drei zusätzliche Lose und steigert so Eure eigenen Gewinnchancen.

Besonders freue ich mich, wenn Ihr mir einen Kommentar da lasst, welches Produkt Euch besonders interessiert.

Viel Glück!

Invalid contest.

IMG_7448 Ich darf Euch wieder etwas Brandneues von NIVEA vorstellen: Die NIVEA Haarmilch.

Das verspricht NIVEA:

NIVEA Haarmilch Rundum-Pflege-Shampoo und -Spülung – die neue Pflege für trockenes strapaziertes Haar schenkt Frauen das herrliche Gefühl von geschmeidigem, gepflegtem, lebendigem Haar und umhüllt sie mit dem vertrauten Duft von Geborgenheit. Die milde, nicht beschwerenende Formel ist für die tägliche Anwendung geeignet und mild zur Kopfhaut. Strapaziertes Haar wird regeneriert, erhält neue Lebendigkeit und frische Sprungkraft. Das Haar fühlt sich wieder wunderbar geschmeidig an und glänzt gesund.

Möglich macht es die innovative Formel mit natürlichen Milchproteinen, die das Haar von innen heraus stärkt und ihm fühlbar mehr Geschmeidigkeit schenkt. Zugleich enthält die neue Haarpflegeformel, die tief ins Haar eindringen kann, Eucerit und Macadamiaöl. Das Haar wird dadurch elastischer.

NIVEA Haarmilch Rundum-Pflege-ShampooIMG_7454

Dank dieser außergewöhnlichen Formel reinigt die milchige, leichte Pflege-Formel des neuen NIVEA Haarmilch-Rundum-Pflege-Shampoos das Haar nicht nur gründlich, es versorgt und umhüllt jede einzelne Strähne mit genau der Pflege, die es braucht, ohne es zu beschweren. Das Haar wird so regeneriert und fühlt sich wunderbar geschmeidig an.

NIVEA Haarmilch Rundum-Pflege-SpülungIMG_7449

Sie enthält in ihrer Formel ebenfalls Milchproteine, Eucerit und Macadamiaöl und verbessert zudem die Kämmbarkeit des Haares, ohne es zu beschweren.

Mein Eindruck:

Die Flaschen von Shampoo und Spülung sind natürlich im klassischen NIVEA-Blau gehalten. Der „Haarmilch“-Schriftzug erinnert an die NIVEA-Creme-Dose aus dem Jahr 1912 – herrlich nostalgisch!

Das Shampoo ist milchig, d.h. von weißer Farbe und sehr flüssig. Die Spülung ist auch weißlich, aber von eher dick-cremiger Konsistenz.

Das Shampoo reinigt gut und mild. Es schäumt auch gut und natürlich duftet es nach gut NIVEA Creme. Meine ziemlich dicken Haare werden durch das Shampoo in der Tat nicht beschwert – im Gegenteil: die Haare erscheinen sehr leicht. Der Nachteil ist in meinen Augen, dass die Haare danach relativ kraftlos anliegen und einiges an Stylingprodukten benötigen, um in Form zu kommen – und zu bleiben. Ob Euch das schön ist, müsst Ihr für Euch selbst ausprobieren.

Das Haarmilch Rundum-Pflege Shampoo und die entsprechende Spülung gibt es ab 01.07.2016 im Handel und natürlich auch im NIVEA Onlineshop zu kaufen (UVP: jeweils 2,49 €).

Meine Bewertung:

Die Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt.

Update: Ab März 2017 gibt es eine ganze Haarmilch-Pflegeserie. Hier stelle ich sie Euch vor.