Dieser Beitrag enthält Werbung für die Firma brandnooz.*

Die Zeit vergeht – auch in diesem merkwürdigsten aller Jahre – und schon klopfte die September-Ausgabe unseres Cool-Box-Abos an die Tür. Ich habe natürlich den Inhalt wieder für Euch ausgepackt:

Das war alles drin:

  • TANTE FANNY Frischer Pizzateig mit Sauerteig (400g, 1,99 €, Launch: Oktober 2020): Auf dieses Produkt bin ich sehr gespannt. Es handelt sich um einen frischen Teig in einem Folienbeutel. Daraus soll ein Pizzaboden zum Selbstbelegen entstehen. Ich habe schon Zutaten gekauft und werde ihn noch diese Woche ausprobieren.
  • kinder Pingui Cherry (4 x 30 g, 1,39 €, Launch: September 2020): Schmeckt. Leider nicht nur mir, sondern auch der Lütten. 😎
  • MILRAM Kalder Kaffe „mit Hafer“ (250 ml, 1,49 €, Launch: April 2020): Hm, kann man drinken, haut mich aber nicht vom Hocker. Würde ich mir nicht kaufen.
  • GUTFRIED Geflügel-Salami ohne Palmfett Klassik (80g, 1,59 €, Launch: Februar 2020): Die ist nach dem Geschmack meines Mannes.
  • GOLDSTEIG Tallero-Mozzarella (105g, 1,29 €, Launch: Juni 2020): Ich kann Mozzarella auch durchaus selbst in Scheiben schneiden, der muss nicht vorgeschnitten sein. Aber ok, lecker ist er trotzdem.
  • LANDLIEBE Milch Schoko (237 ml, 0,89 €, Launch: Mai 2020): Zu süß, zu kakaoig. Bei Kakao mische ich mir am liebsten meine Mischung selbst an, sonst wird es mir schnell „too much“. Außerdem mag ich lieber heiße Schokolade als kalte.
  • HILCONA Pesto Tradizionale Rosso (150 g, 2,99 €, Launch: Juni 2020): Ein rotes Pesto kommt bei uns gut an, denn wir mögen Pasta in jeglicher Form.
  • HILCONA Pasta Tradizionale Ravioli Ricotta die Bufala e Spinaci (250g, 2,69 €, Launch: Juni 2020): Sehr lecker – z.B. auch mit dem Pesto Rosso – aber leider ist so wenig drin in der Packung. Das reicht bei Weitem nicht für uns alle.
  • EMMI beleaf Pflanzliche Joghurtalternative „Pfirsisch“ (120g, 1,19 €, Launch: Oktober 2020): Ich bevorzuge echten Joghurt. Diese pflanzlichen Ersatzprodukte sind nicht mein Ding.
  • G.A. MÜLLER Beef Krakauer Chili-Cheese (210g, 2,99 €, Launch: April 2020): Eigentlich nicht schlecht, aber warum muss es immer Chili sein? Das mag keiner von uns.
  • HENGLEIN Mini Seidenknödel (400g, 1,79 €, Neueinführung: September 2020, aktuell noch nicht im Handel erhältlich): Auf die bin ich wiederum sehr gespannt. Ich sollte mal wieder Gulasch kochen 🙂

Unser Eindruck:

Positiv fand ich bei dieser Box, dass sehr viele neue Produkte dabei waren, die erst seit kurzer Zeit (wenn überhaupt schon) auf dem Markt sind. Anderseits gab es schon Boxen, in denen mehr Produkte drin waren. Es hätte durchaus etwas mehr sein dürfen.

Unsere Bewertung:

*Wir haben die Box zum regulären Preis erworben. Der Link führt zur Partnerwebseite (kein Affiliate-Link).

Dieser Beitrag enthält Werbung für brandnooz.*

Ich halte der Cool Box ja auch dieses Jahr die Treue und habe mein Abo erneuert. Und so erreichte uns nun die Cool Box Mai 2020, die unter dem Motto „Grillen“ steht. Neugierig auf den Inhalt? Hier kommt er für Euch!

Das war alles drin:

  • Kerrygold Kräuterbutter (150 g, 2,19 €): Kräuterbutter mögen wir alle, die Kerrygold Butter wird also mit Sicherheit Abnehmer finden.
  • Rotkäppchen Alkoholfrei Riesling (0,75 l, 3,99 €, Launch: Mai 2020): Braucht es wirklich alkoholfreien Wein? Ich bin mir nicht sicher. Allerdings: ich trinke ja selbst kaum Alkohol, weil ich so schnell müde davon werde 8-). Vielleicht ist diese bleifreie Version ja tatsächlich etwas für mich.
  • Alpenhain Camembert Creme Natur (125 g, 2,09 €): Diese Camembert Creme ist, glaube ich, zum dritten Mal in einer Coolbox. Ich mag sie immer noch nicht besonders.
  • Dr. Oetker High Protein Pudding „Grieß“ (400 g, 2,19 €, Launch: April 2020): Grießpudding ohne „High Protein“ wäre für mich auch völlig okay. Soviel trainiere ich nicht, dass ich all das Eiweiß in den Lebensmitteln bräuchte….
  • Homann Food Market Salat „Chicken Sweet Chili“ und „Pulled Pork BBQ“ (je 150 g, 1,89 €, Launch: Oktober 2019): Wir mögen so Salate zum Abendbrot. Schöne Produkte für die Box.
  • No Meat. Just Burger – vegane Burger-Patties (227 g, 2,49 €, Launch: März 2020): Wir ernähren uns weder vegetarisch noch vegan, aber für die Abwechslung auf dem Tisch probieren wir uns schon mal durch die Palette der „neuen“ Lebensmittel. Die veganen Burger-Patties haben wir bereits probiert. Sie schmeckten insbesondere der Lütten ganz gut, und auch wir waren nicht abgeneigt. Es ist halt nur kein Vergleich zu einem „richtigen“ Rindfleischpatty.
  • Fuze Tea Grüner Tee Blaubeere Jasmin (0,4 l, 0,95 €, Launch: April 2020): Süßstoffgesüsste Getränke sind nicht so mein Ding. Aber der Fuze Tea wird an einem heißen Tag schon getrunken werden.
  • Block House Sour Cream (200 g, 1,59 €): Schmeckt gut und eignet sich prima als Dip.
  • Saldoro Meersalz (200 g, 2,29 €): Dieses Salz fand sich schon in einer früheren Coolbox – und ist mittlerweile das Lieblingssalz meiner Tochter (warum auch immer). Sie hat sich sehr über die neue Packung gefreut, weil unsere alte just alle war.
  • Lieken Urkorn Eiweißbrot (500 g, 1,99 €, Launch: Mai 2020): Noch ein Eiweißprodukt. Schmeckt aber ganz gut.
  • Bitburger 0,0% Pils Alkoholfrei (0,5 l, 0,89 €, Launch: März 2020): Definitiv ein Produkt für den Papa. Ich trinke kein Bier.
  • Solpuro Guacamole mild mit Knoblauch (200 g, 2,99 €): War auch schon einmal in einer Coolbox. Verwende ich für Wraps.
  • Maille Dijon-Senf Mittelscharf (100 ml, 1,49 €): Macht sich bestimmt gut für Dressings.
  • Feinkost Dittmann Ajvar „mild“ (200 g, 1,79 €): Für ein Rezept wollte ich ohnehin Ajvar kaufen. Brauche ich nun nicht mehr 🙂

Unser Eindruck:

In der Box waren einige Produkte, die ich bereits aus früheren Boxen kannte. Zudem hätte das Grill-Thema vielleicht noch mehr hergegeben. So richtig typische Grillprodukte waren nicht in der Box. Ein paar Würstchen vielleicht? Eine Grillsauce? Aber okay, wir finden wieder für das Meiste Verwendung und ein paar neue Produkte haben wir auch kennengelernt.

Unsere Bewertung:

*Ich habe die Box zu einem vergünstigten Abonnentenpreis erworben.

Dieser Beitrag enthält Werbung für die Firma brandnooz.*

Ich habe die Coolbox März 2020 erhalten. Das ist komisch, denn: erst bekam ich die übliche Mail, dass meine Box unterwegs sei. Dann bekam ich eine E-Mail, dass man mir die Box leider nicht pünktlich liefern könne. Ich sei für den Nachversendungstermin am 01.04. vorgemerkt. Dann bekam ich doch die Box. Leider war ein Quark lädiert und etwas ausgelaufen. Ansonsten schien aber alles soweit in Ordnung. Mal sehen, ob ich dann Anfang April nochmal eine Box bekomme…

Das war alles drin:

  • Yakult Original (6 x 65 ml, 3,29 €): brandnooz arbeitet ja hart daran, dass der Umsatz von Yakult steigt. In jeder 2. Box findet sich eine Packung. Aber ich kaufe das Zeug trotzdem nicht nach. 😆
  • kinder Chocofresh (2 x 20,5 g, 0,69 €, Launch: Januar 2020): Ja, natürlich lieben wir nahezu alle kinder-Produkte. Dieses hier soll neu sein? Ich glaube, das „neu“ bezieht sich nur auf die Verpackungsgröße Zweierpack. In unserem Kühlschrank überlebt es jedenfalls nicht lange.
  • Petrella Schnittlauch + Protein (125g, 1,59 €, Launch: Januar 2020): Auch die Petrella-Produkte sind ein brandnooz-Klassiker. Ich esse sie immer recht gerne, bin damit aber irgendwie die einzige in der Familie.
  • MeinQFitness-Quark „Vanille“ und „Himbeere“ (je 180g, 0,79 €): Die Himbeer-Variante war ausgelaufen, die mussten wir entsorgen. Aber der „Fitness“-Quark ist eh nicht so unser Ding. Wir mögen eher Joghurt.
  • Kerrygold Original Irische Butter im Becher (200g, 2,39 €): Na sicher ist das etwas für uns. Im Laden kaufe ich günstigere Produkte, aber in der Box nehmen wir die Kerrygold Butter doch sehr gerne mit.
  • Tante Fanny Frischer Dinkel-Blätterteig (270 g, 1,99 €): Gibt es heute Abend mit Lende und Pilzen gefüllt. Wir freuen uns darauf!
  • GAZi Bio Grill- und Pfannenkäse „Kräuter“ (2 x 80 g, 3,29 €, Launch: April 2020): Dass wir den Pfannenkäse mögen, habe ich Euch ja schon berichtet. Eine Bio-Variante ist uns natürlich auch willkommen. Wir haben den Grillkäse schon verputzt und er hat gut geschmeckt.
  • GOLDSTEIG Protinella (100g, 1,19 €): Ein Käse. Ähnlich Mozzarella. Aber dann auch wieder nicht. Wir werden ihn mal mit Tomaten probieren.
  • Bürger Maultaschen traditionell schwäbisch (360g, 1,49): Auch die Maultaschen haben wir schon probiert. Sie waren schmackhaft – und haben sehr satt gemacht.
  • 2 x Jacobs Eiskaffee Typ Café Crema (je 230 ml, 1,59 €, Launch: April 2020): Ich nehme mir solchen Kaffee mit auf die Arbeit, wenn ich ihn in einer Box finde. Kaufen würde ich die Kalorien- und Abfallbombe nicht.
  • Landliebe Meine Auszeit Vollmilchpudding „Kaffee“ und „Milch“ (je 225g, 0,79 €, Launch: März 2020): Eine etwas ungewohnte Konsistenz. Schmeckt mir aber durchaus gut.
  • Bonduelle Gartensalat (150g, 1,99 €, Relaunch: März 2020): Die Packung in unserem Paket lief schon am nächsten Tag ab. Ehrlich gesagt, habe ich ihr nicht so recht getraut (geht mir generell so bei Fertigsalat) und habe sie entsorgt…
  • Giovanni Rana Lasagna „Burrata & Spinat“ zum „Selbstverfeinern“ (395g, 3,99 €, Launch: November 2019): Eine Fertiglasagne für Mikrowelle oder Backofen, mit separaten Mozzarellawürfen und einem Sachet Pesto. Die absolute kulinarische Offenbarung war es nicht, aber als Schnellgericht okay.

Unser Eindruck:

Die Box war recht gut gefüllt. Allerdings finden sich viele Produkte, die wir schon aus vorangegangenen Boxen kennen. Etwas mehr Abwechslung wäre nicht schlecht.

Unsere Bewertung:

*Wir haben die Box zum regulären Preis erworben. Der Link führt zur Partnerwebseite (kein Affiliate-Link).

Dieser Beitrag enthält Werbung für myEnso.*

Über das Angebot von myEnso habe ich ja schon das eine oder andere Mal berichtet. Über diverse Umfragen hatte ich mir ein Guthaben von 20,00 € „verdient“. Damit war der Mindestbestellwert erreicht und ich wollte das Guthaben in neue Produkte umsetzen. Ich habe eine neue Welcome-Box im Wert von 10,00 € bestellt und dazu Nudeln und Reis.

In der Welcome-Box fanden sich dieses Mal:

  • 2 Dosen Coconaut Kokosnusswasser: Nee, ist nicht mein Ding. Ich habe einmal Koskosnusswasser gekostet und kann nicht verstehen, was man daran gut finden kann. Vielleicht kann man das Wasser irgendwie zum Kochen gebrauchen…
  • Die Hanflinge – Bio CBD und CBG Hanfblütentee Finola: Wirkt leider nicht berauschend – obwohl ich das in der gegenwärtigen Situation ganz gut gebrauchen könnte 😕
  • Hachez Täfelschenschuber Probierset: Schoki geht natürlich immer. Für mich gerne die Variante „milde Vollmilch“, für meinen GöGa auch die „härteren“ Varianten mit höherem Kakaoanteil.
  • Salmix Salmiakdragees: Auch eher etwas für den GöGa…
  • Pandoo Waschbare Bambustücher: Das ist ja mal interessant: wiederverwendbares, weil waschbares Haushalts“papier“ aus Bambusfasern. Gerade jetzt, wo Papier jeglicher Art schwer zu bekommen ist, ist es beruhigend, eine Alternative im Haus zu haben. Aber auch abgesehen von der momentanen Ausnahmesituation finde ich den Nachhaltigkeitsgedanken hinter diesem Produkt sehr gut.

Außerdem habe ich bestellt:

  • Marabotto Ventaglie 5 Sapori: Die italienischen bunten Nudeln sind mit 3,88 € pro Packung kein Schnäppchen. Aber sie schmecken recht lecker und die Lütte, die ja ohnehin auf Pasta jeder Art steht, findet sie witzig.
  • Reishunger Bio Basmati Reis: Den Reis von Reishunger wollte ich schon länger mal ausprobieren. Man stolpert ja recht häufig über entsprechende Werbeanzeigen. Bin mal gespannt, ob er den Preis von 4,69 € wert ist.

Unser Eindruck:

An der Welcome-Box finde ich gut, dass sie Produkte aus unterschiedlichen Kategorien enthält. Dass nicht alles meinen Geschmack trifft, ist halt das generelle Risiko von Überraschungsboxen. Aber ich habe ja insgesamt auch nur 2,45 € für die gesamte Lieferung ausgegeben. Insoweit geht das ohne Weiteres in Ordnung 🙂

Unsere Bewertung:

*Das Produkt wurde uns kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Link führt zur Partnerwebseite (Affiliate-Link!).

Dieser Beitrag enthält Werbung für ON THAT ASS*.

Vielleicht ist Euch in letzter Zeit auch immer mal wieder die Werbung von ON THAT ASS untergekommen? Wir waren mutig und haben das Testangebot ausprobiert.

Das verspricht der Hersteller:

  • Monatlich eine brandneue Boxershorts in deinem Briefkasten ab 9,99 €.
  • Nie mehr in einer alten, kaputten oder verblichenen Boxershorts rumlaufen.
  • Topqualität und perfekte Passform.
  • Deine erste Boxershorts ist völlig kostenlos. So kannst du erst sehen und fühlen, was du dir ins Haus holst.
  • Keine Verpflichtungen. Deine Mitgliedschaft ist jederzeit online kündbar.

Unser Eindruck:

ON THAT ASS bietet ein Abo für Boxershorts für Männer. Wenn Ihr ein Abo abschließt, erhaltet Ihr monatlich eine Shorts entweder in uni oder in bunt bedruckt. Für Jungs kostet der Spaß 9,99 € monatlich, für Männer 10,99 €. Die Firma verspricht, dass man das Ganze zunächst kostenlos testen kann. Man meldet sich an, erhält die erste Shorts, die man auf jeden Fall behalten kann. Wenn man nicht überzeugt ist, kann man innerhalb der „Probezeit“ das Abo wieder kündigen. Man wird per E-Mail vor Ablauf der Probezeit erinnert. Will man dabei bleiben, muss man nichts weiter tun, kann aber jederzeit das Abo über das Kundenkonto beenden.

Ich habe mich registriert und aus der bunten Palette witzig bedruckter Shorts das Modell „Ramses“ für meinen Historikergatten ausgewählt. So richtig daran geglaubt, dass wir eine Shorts im Briefkasten finden, hatte ich eigentlich nicht. Aber tatsächlich: nachdem ich meine Bestellung am 07.01. aufgegeben hatte, landete am 13.01. ein Päckchen in unserem Briefkasten:

Der Text auf der Rückseite lautet:

Do you believe in an afterlife? Make a way into the great pyramide and find the remains of Ramses. Ready to open the tomb and see what treasures are hidden?

Wir haben das Grab geöffnet und den Schatz in Form des Ramses-Schlüppi in der gewünschten Größe gefunden:

Witzig sieht er aus, findet Ihr nicht auch? 😆 Die Verarbeitung scheint ordentlich und sitzen tut das gute Stück auch. Das Motiv ist allerdings ein Print und nicht durchgefärbt. Die Rückseite des Stoffes ist weiß. Ich bin etwas skeptisch, ob die Farben lange so leuchtend bleiben. Das müssen wir noch testen. Den Preis finde ich relativ hoch. Im Laden würde ich da nicht spontan zugreifen. Die Abo-Idee ist andererseits durchaus cool, denn so kann man sich jeden Monat neu überraschen lassen und die bunten Motive finde ich persönlich tolle Hingucker.

Meinem Mann hingegen ist das Ganze zu grell und aufgeregt. Und überraschen lassen mag er sich eigentlich auch nicht. Er jagt sich seine Schlüppis lieber direkt im Kaufhaus.

Na gut, ich habe also direkt nach Ankunft unseres Testschlüppis das Abo gekündigt und das scheint auch problemlos geklappt zu haben. Gut, natürlich gibt es immer mal wieder ein E-Mail, die mich zur Rückkehr bewegen will. Aber in meiner täglichen Flut an Werbemails fällt das kaum auf 🙂

Habt Ihr das Angebot auch schon ausprobiert? Was sind Eure Erfahrungen?

Unsere Bewertung:

*Das Produkt wurde uns kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Link führt zur Partnerwebseite (kein Affiliate-Link).

Dieser Beitrag enthält Werbung für Rossmann*.

Seit 2014 gibt es die Schön für mich-Box schon. Zuletzt hatte ich im März 2017 Losglück. Jeden Monat klicke ich die drei Geschenkpakete an – und bin schon so an das „Verloren“ gewöhnt, dass ich fast das „Gewonnen“ versehentlich weggeklickt hätte. Ich habe mich sehr gefreut, mich mal wieder überraschen lassen zu können. Ich hatte auf EdT oder eine Lidschattenpalette spekuliert. Was tatsächlich drin war? Nun, schaut selbst:

Das war alles drin:

Pukka Feel New Bio-Kräutertee: Ein Tee mit Anissamen, Fenchelsamen und Kardamom. Der ist gut für die Verdauung. ☺️

for your Beauty Faszienball: Hm, ein Massageball. Ganz nett, brauche ich aber nicht zwingend…

Alterra Loser Mineralpuder: Auf dieses Produkt freue ich mich besonders. Laut Beschreibung dient es zum Fixieren des Make-ups und zum Mattieren. Kann man das Mineralpuder auch solo, d.h. ohne zusätzliches Make-up verwenden? Kann mich jemand aufklären bitte?

bebe Lip Scub Crunchy Vanilla Baiser: Mein zweites Highlight. Einen Lip Scrub habe ich noch nicht ausprobiert. Riecht jedenfalls sehr lecker!

sebamed Lotion: Eine gute Feuchtigkeitspflege macht meine Beine im Winter immer glücklich.

Nivea Soft Almond Petals Pflegedusche: „Petals“ sind Blütenblätter; da musste ich erst einmal nachschlagen, auch wenn mein Englisch sonst ganz passabel ist… Nun, unabhängig von der Bezeichnung kommt ein Duschbad immer gelegen und Mandelduft mag ich ebenfalls.

Demak’Up Original Vorteilspack Flamingo: Da ich jeden Tag mit einer Gesichtsreinigung per Wattepad beende, kommen mir diese 105 Helfer sehr gelegen.

enerBiO Superfoodriegel Spirulina & Lemon: Ich bin keine Superfoodjüngerin. Für mich hätte es auch ein leckerer Schokoriegel getan…

RIVAL DE LOOP Eyebrow Pomade: Ein Produkt, das mich mit Fragezeichen zurück lässt. Braucht man sowas? Wie bin ich bislang ohne Augenbrauenpomade durch’s Leben gekommen? Nun, teste werde ich die Pomade bei passender Gelegenheit sicherlich mal.

Alterra Trockenshampoo: Trockenshampoo ist nicht mein Ding. Brauche ich so gut wie nie. Aber gut, hat man mal welches im Schrank stehen…

Mein Eindruck:

Ich bin hin- und hergerissen. Die Box enthält mit dem Lip Scrub, dem Duschbad, den Wattepads, der Lotion und dem Puder durchaus schöne und für mich nützliche Produkte. So ein richtiger Knaller ist aber nicht dabei. Und der Ball, der Riegel sowie die Pomade wären für mich verzichtbar. Aber natürlich ist das Teil des Spiels bei einer Überraschungsbox.

Ich freue mich auf jeden Fall, dass ich mal wieder dabei sein durfte.

Übrigens: Der gesamte Erlös aus dem Verkauf der Januarbox geht ausweislich eines Beilegers an blogger4charity, die für das Thema Krebs Aufmerksamkeit schaffen wollen.

Meine Bewertung:

*Die Box habe ich im Rahmen der regulären Verlosung gewonnen und für 5,00 € erworben. Der Link führt zur Partnerwebseite (kein Affiliate-Link).