Dieser Beitrag enthält Werbung für Ariel*.

Ohje, der letzte Blogeintrag liegt doch tatsächlich schon zwei Monate zurück. Einerseits hatte ich eine Menge um die Ohren und damit kaum Zeit zum Schreiben. Andererseits schaue auch stärker, auf welche Produkttests ich mich bewerbe. Die Kehrseite der Medaille sind dann auch weniger „gewonnene“ Testaktionen. Aber nun ist es wieder soweit: Es gibt Neues zu berichten. Über trnd testen wir nämlich die Ariel 3in1 PODS Colorwaschmittel und Vollwaschmittel. Erhalten haben wir:

  • 1 x Ariel 3in1 PODS Colorwaschmittel (für 16 Waschladungen)
  • 10 x Ariel 3in1 PODS Vollwaschmittel in Probiergröße (für 1 Waschladung)
  • 10 x Ariel 3in1 PODS  Vollwaschmittel Lenor Aprilfrisch in Probiergröße (für 1 Waschladung)

Das verspricht der Hersteller:

  • Das 3-Kammern-Waschmittel enthält aufeinander abgestimmte Inhaltsstoffe für tiefensaubere Wäsche.
  • Mit leistungsstarker Reinigungstechnologie für strahlend reine Wäsche, die länger wie neu aussieht.
  • Praktisch vordosiert und einfach anzuwenden, sparen sie Zeit im Alltag.
  • Reinigt fasertief und pflegt die Kleidung.

Anwendung:

  • Verwenden Sie 1 POD bei leicht und normal verschmutzter Wäsche sowie weicher und mittlerer Wasserhärte.
  • Verwenden Sie 2 PODS bei stark verschmutzter Wäsche, hartem Wasser oder einer Maschinenbeladung von 6+ kg.
  • Ariel POD hinten in die leere Trommel legen. Die Wäsche darauf legen.

Kindersicherer Umgang mit Ariel 3in1 PODS:

Kinder toben und spielen und sind vor allem eins: neugierig! Damit diese Neugier nicht zur Gefahr wird, setzt sich die Marke Ariel dafür ein, Familien über den kindersicheren Umgang mit Waschmittel-PODS zu informieren. Diese Hinweise sind dabei besonders wichtig:

  • PODS in der Originalverpackung und außer Reichweite von Kindern aufbewahren, z. B. in einem verschlossenen Schrank mit Kindersicherung.
  • Die Verpackung immer gut und schnell nach dem Öffnen wieder verschließen. Dank des dreifach einrastenden Klick-Systems ist leicht zu hören, wenn der Deckel fest zu ist.
  • PODS sofort nach dem Entnehmen aus der Verpackung verwenden und nicht unbeaufsichtigt liegen lassen – dazu einfach in die Waschmaschine geben, Kleidung darauflegen, Tür schließen und Waschgang starten.

Unser Eindruck:

Hießen diese vordosierten Waschmittel vor Kurzem nicht noch Caps? Nun nennen sie sich also PODS. Das Prinzip ist dasselbe: Flüssigwaschmittel befindet sich in wasserlöslicher Folie und kann in dieser Form direkt zur Wäsche in die Trommel der Waschmaschine gegeben werden.

Die Ariel PODS bestehen aus drei Kammern mit Flüssigwaschmittel in drei unterschiedlichen Farben, je nach Art in blau-grün-weiß

oder blau-lila-weiß:

Ganz ehrlich: ob das mehr ist als schönes Aussehen, kann ich auf den ersten Blick nicht erkennen. Auf der Internetseite von Ariel* findet sich der Satz: „Die Ariel 3in1 PODS Vollwaschmittel haben 3 getrennte Kammern, deren Inhaltsstoffe perfekt aufeinander abgestimmt sind, um Ihre Kleidung tiefensauber zu reinigen, Flecken zu lösen und strahlen zu lassen.“ Ich vermute daher mal, dass die drei Flüssigkeit der Reinigung, dem Lösen von Flecken und dem Faserschutz dienen – aber ob dies tatsächlich so ist, weiß ich nicht.

Nun, die Anwendung ist ja denkbar einfach: Der POD wird zur Wäsche gegeben – und fertig. Neu war für mich allerdings, dass ich den POD hinten in die Trommel der Waschmaschine legen soll, ehe die Wäsche darauf gepackt wird. Ich habe immer erst die Wäsche in die Maschine getan und dann einen POD dazwischen gesteckt. Hat auch funktioniert.

Positiv ist, dass sich die Folie des PODS rückstandslos auflöst und nicht etwa unaufgelöste Reste an der Wäsche hängen bleiben. Die Wäsche wird auch ordentlich sauber, wobei ich allerdings keine wirklichen Unterschiede zu meinem üblichen Spee Sensitiv Flüssigwaschmittel feststellen kann. Sooo dreckig machen wir uns normalerweise auch nicht, dass es da große Härtefälle zu bewältigen gäbe.

Da ich sonst ganz überwiegend Sensitiv-Waschmittel ohne Duftstoffe benutze, fällt es natürlich auf, dass die Ariel PODS „Duft“ in der Wäsche hinterlassen. Ganz besonders natürlich die Lenor-Variante. Da riecht die Wäsche auch noch nach einer Woche im Schrank deutlich. Die Düfte sind allerdings relativ chemisch. Statt einer undefinierbaren „Aprilfrische“ fände ich einen klar auszumachenden Geruch wie z.B. Lavendel o.Ä. besser. Ohnehin kann ich Waschmittel mit Farb- und Duftstoffen nur ab und zu einsetzen, denn wir reagieren gerne mal mit Hautausschlag und/oder Juckreiz auf derartige Stoffe.

Dass die PODS gerade Kinder zum Spielen und In-den-Mund-stecken verleiten können, ist ja mittlerweie bekannt, weshalb die Hersteller auch deutlich warnen. Der Deckel der Waschmittelbox verfügt daher über ein „dreifach einrastendes Klick-System“: zwei nebeneinander liegende Verschlüsse vorn und einen an der Seite:

Mein Kind, welchem ich ganz ausnahmsweise unter Aufsicht erlaubt habe, die Box zu öffnen, – hat den Verschluss in Nullkommanix auf gehabt. Sind die beiden vorderen Verschlüsse offen, kann man – gerade mit kleiner Kinderhand, von der offenen Seite hinein greifen. Ein besserer Schutz wäre gegeben, wenn sich auch an der dritten Seite noch ein Verschluss befände. Aber dann wäre das Öffnen auch für Erwachsene nicht mehr komfortabel. Man muss also selbstverständlich weiterhin gut aufpassen, dass die Waschmittel außer Reichweite von Kindern aufbewahrt werden.

Und schließlich wäre da noch der Preis: 16 PODS kosten 4,95 € (UVP). Das reicht für maximal 16 Waschladungen oder – etwa bei hartem Wassergrad – gerade mal für 8 Waschladungen. Herkömmliches Ariel Color Flüssigwaschmittel kostet – laut Google – für 40 Waschladungen etwa 8,45 €. Waschen mit PODS ist also um etwa ein Drittel teurer. Das muss man sich leisten wollen.

Ich benutze die vordosierten PODS meist nur im Urlaub, wo es praktischer ist, für die Wäsche zwischendurch nur 2-3 PODS einzupacken, als eine ganze Flasche Flüssigwaschmittel. Zu Hause greife ich aber in der Regel auf normales Flüssigwaschmittel zurück. Soviel Zeit geht für das Dosieren nun auch nicht drauf, dass ich dafür bereit wäre, wesentlich tiefer in die Tasche zu greifen.

Unsere Bewertung:

*Das Produkt wurde uns kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Link führt zur Partnerwebseite (kein Affiliate-Link).

One Thought on “Ariel 3in1 PODS

  1. Ich bin auch fleissig am testen. Mal sehen wie mein Fazit ausfällt. LG Romy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Ich stimme zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation