Ein neues Hörbuch ist in unser Auto eingezogen. Es heißt „Kuschelflosse – Die blubberbunte Weltmeisterschaft“ (cbj-audio, Randomhouse). Die Geschichte von Nina Müller wird von Ralf Schmitz gelesen. Die 2 CDs haben eine Gesamtspielzeit von 1 Stunde und 30 Minuten. Das Hörbuch ist für Kinder ab 4 Jahren gedacht.

Worum geht es?

Heute hat der Postfisch eine ganz besondere Flaschenpost gebracht: Die Einladung zur großen Blubberweltmeisterschaft, die dieses Wellenjahr in Fischhausen stattfindet. Für Kuschel und seine Freunde ist klar: Da müssen sie mitmachen, am besten mit einer einzigartigen Mango-Blubber-Maschine! Ob sie damit eine Chance haben? Immerhin werden auch der Riesenpupsfisch, die bekloppte Blubbermuschel, der böse Blubberkäfer und das Seeblubberballett aus Neuschwanland dabei sein.

Unser Hörerlebnis:

Kennt Ihr Kuschelflosse, genannt Kuschel, den besonders lieben Fellfisch? Ich kannte ihn bislang nicht, obwohl er zusammen mit seinen Freunden schon durch „Das unheimlich geheime Zauber-Riff“ geschwommen ist.

Die Geschichte der blubbernden Weltmeisterschaft ist an sich schnell erzählt: Kuschel möchte zusammen mit seinen Freunden Sebi, dem pfiffigen Seebrillchen, Emmi, der süßen, flinken Schwimmerdbeere, und Herr Kofferfisch, der jede Menge Krimskrams in seinem Bauch transportiert, weil er so ungern aufräumt, an der großen Blubberweltmeisterschaft teilnehmen und zwar mit der selbst erdachten Mango-Blubber-Maschine. Die will jedoch erst einmal konstruiert und gebaut werden, was gar nicht so einfach ist, wenn sich einem zum Beispiel ein verrücktes Fischstäbchenlabyrinth in den Weg stellt. Gut, wenn man dann einen Findefisch dabei hat, der weiß, wie man zum großen Krimskramsladen gelangt. Noch besser, wenn Herr Kofferfisch ausreichend Ketchup zum Ablenken der Fischstäbchen in seinem Bauch findet. Und wie bekommt man all die nützlichen Bauteile aus dem Krimskramsladen nach Hause? Der Mangobaum, der selbst am besten weiß, wie er glücklich wird und viele Mangos wachsen lässt, die er dann schnell selbst verputzt, lässt sich vielleicht noch in Herrn Kofferfisch unterbringen. Für den Rest gibt es, logisch, einen Lieferfisch.

Schaffen es die Freunde, die wunderbare Blubbermaschine rechtzeitig fertig zu stellen? Oder versucht der böse Blubberfisch gar, die Idee der Mango-Blubber-Maschine zu klauen?

Die Geschichte mit ihren skurrilen und knuffigen Charakteren wird durch die Interpretation von Ralf Schmitz äußerst lebendig. Jedem Fischlein verleiht er eine einzigartige Identität: ob kleiner Sprachfehler oder Dialekt – jeder Fisch ist unverwechselbar. Uralter Ö-Baum oder fiese Fischstäbchen mit Hamburger Dialekt – zum kaputtlachen! Auch die Lütte ist natürlich begeistert. Wir sollten uns als nächstes das unheimlich geheime Zauber-Riff vornehmen!

Unsere Bewertung:

Das Hörbuch wurde uns kostenlos zur Verfügung gestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Ich stimme zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation