IMG_7497Über die Plattform Blogger Circle teste ich die Säure-Basen-Balance-Basentabletten aus dem Hause Bullrich. Erhalten habe ich eine Packung in Originalgröße mit 180 Mineraltabletten.

Das verspricht der Hersteller:

Unsere modernen Lebens- und Essgewohnheiten, wie z.B. einseitige eiweißlastige Ernährung, Reduktionsdiäten, aber auch körperliche Anstrengungen können einen erhöhten Bedarf an Nährstoffen verursachen.

Bullrich Basentabletten bestehen aus Zink und einer speziellen Kombination basischer Mineralstoffe. Zink trägt zu einem normalen Säure-Basen-Stoffwechsel bei. Machen Sie sich selbst ein Bild von den ernährungsbedingten Schwankungen des Säure-Basen-Verhältnisses in Ihrem Körper. Mit den dem Produkt Bullrich Basentabletten beiliegenden Teststreifen können Sie selbst Ihren pH-Wert (Säuregrad) im Urin messen.

Empfohlene tägliche Verzehrsmenge: 3mal täglich jeweils 2 Tabletten mit Wasser zu den Mahlzeiten einnehmen. Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrsmenge darf nicht überschritten werden. Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung und eine gesunde Lebensweise. Nicht für Kinder geeignet.

Welche Lebensmittel zu den „sauren“ und welche zu den „basischen“ gehören, stellt der Bullrich in folgender Infografik dar:

Lebensmittel_Bullrich

Ob Ihr selbst eher ein „saurer“ oder ein „basischer“ Typ seid, könnt Ihr hier testen.

Mein Eindruck:

IMG_7518Im Boden der Packung verstecken sich ein kleines Plastikröhrchen für den Transport einer kleinen Menge Tabletten unterwegs sowie ein Heftchen mit Teststreifen zur Bestimmung des pH-Wertes im Urin.

Wenn ich mir die Infografik so anschaue, bin ich – wie wahrscheinlich viele – eher ein saurer Typ. Das bestätigen auch die Teststreifen. Ich habe mich also prompt an die Bullrichkur gemacht. Die Tabletten sind rund und haben einen Durchmesser von 1,3 cm. Obwohl ich eigentlich wenig Probleme habe, Tabletten einzunehmen, finde ich diese schon sehr groß und es kostete mich einige Überwindung, sie hinterzubekommen. Vielleicht hätte ich sie halbieren können. Aber dann auch noch dreimal am Tag je zwei Stück… das hat mich ehrlich gesagt ziemlich demotiviert.

Eine Weile habe ich dennoch durchgehalten, konnte jedoch keinerlei Veränderung an bzw. in mir feststellen. Hinzu kommt, dass die Symptome eines nicht ausgeglichenen Säure-Basen-Haushaltes als diffus beschrieben werden: Allgemeines Unwohlsein, Müdigkeit, verminderte Stressresistenz u.a. Nunja, solche Zustände kommen und gehen ohnehin laufend, oder?

Da ich mit den Tabletten nicht so richtig gut klargekommen bin, werde ich bei Gelegenheit mal das Basenpulver ausprobieren, welches es ebenfalls von Bullrich gibt. Vielleicht erziele ich damit ja größere Erfolge.

Meine Bewertung:

Das Produkt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt.

One Thought on “Produkttest: Bullrich Säure-Basen-Balance Basentabletten

  1. Da frage ich mich, ob man auch Aktivkohle kaufen kann und mit dieser ähnliche Resultate erzielt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Ich stimme zu.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Post Navigation