Dieser Beitrag enthält Werbung für NIVEA*.

In einer Botschafteraktion von NIVEA darf ich das Rosenwasser Mizellenwasser testen. Ich habe eine Flasche in Originalgröße mit 400 ml Inhalt bekommen.

Das verspricht der Hersteller:

Das NIVEA Rosenwasser Mizellenwasser, angereichert mit Rosenwasser natürlichen Ursprungs:

  1. Entfernt selbst wasserfestes Make-up ohne Reiben mit MicellAIR®-Technologie.
  2. Reinigt gründlich, ohne die Haut auszutrocknen.
  3. Bringt die Haut zurück in ihr natürliches pH-Gleichgewicht.

Für gesund aussehende, gepflegte Haut.

Anwendung: Vor Gebrauch gut schütteln. Wattepad mit Mizellenwasser tränken und sanft verstreichen. Für besonders hartnäckiges Make-up kurz einwirken lassen. Kein Reiben nötig. Kein Abspülen.

Die Verträglichkeit ist dermatologisch und augenärztlich bestätigt.

Unser Eindruck:

Bei meinem ersten Blick auf die Flasche war ich irritiert: irgendwie sah das eigenartig aus. Dann stellte ich fest, dass das Reinigungswasser aus zwei Komponenten besteht und sich oben auf der rosafarbenen Schicht eine durchsichtige Schicht befindet. Beides muss zunächst durch Schütteln vermengt werden, was dann so aussieht:

Das Mizellenwasser hat den typischen NIVEA-Geruch. Das Rosenwasser mag dezent wahrnehmbar sein. Es ist auf jedenfall nicht dominant.

Die Reinigungsleistung ist gut und entspricht meinen Bedürfnissen. Ich verwende Reinigungswasser seit einer gefühlten Ewigkeit für die abendliche Gesichtsreinigung. Ich trage aber so gut wie nie Make-up oder wasserfeste Mascara. Ob das Mizellenwasser von NIVEA diese besser entfernt als andere Gesichtswässer, vermag ich daher nicht so recht einzuschätzen. Habt Ihr damit schon Erfahrungen gemacht?

Eines kann ich Euch allerdings aus eigener Erfahrung auf jeden Fall versichern: Die große 400 ml-Flasche ist sehr ergiebig und reicht eine ganze Weile. Momentan verwende ich gerade das NIVEA MicellAIR Skin Breathe Mizellenwasser für sensible Haut – und ich kann mich gar nicht mehr erinnern, wann ich das eigentlich gekauft habe.

Eines fällt mir im Vergleich noch auf: Die neue Flasche hat einen Drehverschluss, während mein bisheriges NIVEA Mizellenwasser einen mit einer Hand leicht zu öffnenden Klappverschluss hat. Warum hat man das denn verändert? Ich finde den Klappverschluss wesentlich praktischer. Ich glaube, wenn meine aktuelle Flasche doch endlich leer ist, wandert der Verschluss auf das Rosenwasser.

Unsere Bewertung:

*Das Produkt wurde uns kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Link führt zur Partnerwebseite (kein Affiliate-Link).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Ich stimme zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation