IMG_7908

Aus dem Problemlöser-Sortiment von MELLERUD dürfen wir das Glasreinigerkonzentrat testen. Erhalten haben wir:

  • 1 Flasche MELLERUD Glasreinigerkonzentrat (500 ml)
  • 1 Schwamm
  • 1 Tuch
  • 1 Notizblock
  • 1 Kugelschreiber

Das verspricht der Hersteller:

Erzeugt streifenfreie Sauberkeit und strahlenden Glanz auf allen Glas-, Acryl- und Polycarbonatoberflächen, wie z.B. Fenster- und Autoscheiben, Spiegeln, Glasmöbeln und -tischen, Türen, Doppelstegplatten, Kacheln, Mosaikfliesen u.ä. Entfernt Schmutz, Staub, fettige Ablagerungen, Fingerabdrücke, Nikotin u.v.m. Reinigt Scheiben und Rahmen. Der neuartige Ablauf- und Antibeschlageffekt schützt vor Wiederbeschmutzung. Das ergiebige Konzentrat reicht für ca. 13 Anwendungen.

Inhaltsstoffe:
<5% amphotere Tenside, anionische Tenside, Phosphonate, Duftstoffe, D-LIMONENE, 2-BROMO-2-NITROPROPANE-1,3-DIOL, BENZISOTHIAZOLINONE, METHYLISOTHIAZOLINONE

Anwendung:
Ca. 40 ml auf einen Eimer (5 Liter) handwarmes Wasser geben und gut vermengen. Bei besonders verschmutzten FEnstern das Wasser regelmäßig erneuern. Kreisförmig und gleichmäßig auftragen. Mit einem Tuch, Küchenpapier, Abzieher oder Fenstertuch trockenwischen. Bei hartnäckigen Flecken pur auf ein Tuch oder einen Schwamm geben, auftragen, kurz einwirken lassen und mit einem mit klaren Wasser angefeuchteten Schwamm oder Tuch gründlich nachwischen. Größere Flächen mit einem Abzieher, der regelmäßig mit einem trockenen Tuch abgewischt wird, bearbeiten. Bei empfindlichen Oberflächen (z.B. Acrylglas, Hochglanzlack) nur verdünnt anwenden. Wiederholte Anwendung verstärkt den Antibeschlageffekt. Fenster niemals bei direkter Sonneneinstrahlung putzen.

Unser Eindruck:

Bei diesem Produkttest hatte ich ordentlich zu tun: Ich habe die Gelegenheit genutzt und sämtliche Fenster der Wohnung einschließlich Balkontür und Oberlichter geputzt. Aufgrund der heftigen Regenfälle der letzten Zeit hatte sich schon wieder ordentlich Schmutz abgelagert, besonders an der Straßenseite. Das Wetter war perfekt zum Fensterputzen: nicht zu warm und bedeckter Himmel, sodass die Sonne nicht direkt zum Streifenangriff blasen konnte.

Normalerweise verwende ich zum Fensterputzen nur Wasser, maximal mit einem Schuss Essigreiniger. Nun also das Glasreinigungskonzentrat von MELLERUD. Die Flasche verfügt über einen kindersicheren Verschluss, den man zusammendrücken und gleichzeitig drehen muss:

IMG_7909

Ich bin immer froh, wenn ich diese Verschlüsse selbst aufbekomme – hat geklappt 🙂 . Das Konzentrat ist blau und riecht leicht nach Zitrone. Besonders in der verdünnten Form ist der Geruch kaum noch wahrnehmbar und damit sehr angenehm – insbesondere im direkten Vergleich zum Essigreiniger. Nun mein einziges Manko: wieviel sind 40 ml? Eine Dosierkappe wäre eine große Hilfe. Ich konnte aber im Verschluss keine Dosiermarke erkennen. Also, einen guten Schuss nach Augenmaß ab in den Eimer, einmal umgerührt und es kann losgehen.

Ich habe zunächst den beigefügten Lappen zum Abwaschen der Fenster benutzt. Das geht selbstverständlich, aber ich glaube, zum Trockenwischen wäre er besser geeignet gewesen. Beim nächsten Mal… Ich habe zum Fensterleder gewechselt und mit einem trockenen Geschirrtuch nachgewischt. Das Ergebnis war tatsächlich streifenfreier Glanz sowohl bei den Fenstern als auch bei einem mit Kinderpatschefingern verschmierten Spiegel. Das Wasser schäumt leicht, aber auf dem Lappen findet sich kein störender Schaum.

Was mir besonders auffiel: Während das Wasser in meinem Eimer sonst regelmäßig sehr schnell dreckig wird und ich es mindestens nach der Hälfte der geputzten Fenster austauschen muss, blieb das Wasser mit dem MELLERUD-Konzentrat irgendwie sauberer. Auch bei dem Lappen genügte es, diesen nach jeder bzw. sogar jeder zweiten Scheibe einmal auszuwaschen, während ich sonst schonmal nach der Hälfte einer Fensterscheibe in den Wassereimer greifen muss. Irgendwie scheint das Konzentrat den Schmutz auf magische Weise verschwinden zu lassen?!? Sehr coole Sache. Ich nehme an, das der Schmutz gut gebunden wird. Beim Auskippen des Eimers fand er sich letztlich am Boden desselben wieder.

Wir haben jetzt wieder maximalen Durchblick. Leider lässt sich das im Bild nicht besonders gut festhalten, sodass ich auf Vorher-Nachher-Pics verzichtet habe. Ich bin jedenfalls gespannt, wie lange der Effekt anhält. Ewig wird auch das MELLERUD Glasreinigerkonzentrat die Scheiben nicht vor der neuerlichen Verschmutzung bewahren können. Aber mit diesem kann ich die Scheiben jedenfalls schnell wieder blitzeblank putzen.

Unsere Bewertung:

Das Produkt wurde uns kostenlos zur Verfügung gestellt.

One Thought on “Produkttest: MELLERUD Glasreinigerkonzentrat

  1. Pingback: Gewonnen: Produkttasche von MELLERUD – Lobelias Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Ich stimme zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation