IMG_2436

Und die nächste Runde der Babyprodukttest-Wochen bei Rossmann: Diesmal haben wir den Milchbrei Milde Früchte von Milupa getestet. Die Packung enthält zwei Folienbeutel á 250 g. Der Brei ist für Babys ab dem 6. Monat geeignet.

Wie wird der Brei zubereitet?

  • Frisches Trinkwasser abkochen und auf ca. 50°C abkühlen lassen.
  • Ca. 5 EL (50 g) Brei in den Teller geben.
  • 140 ml Wasser hinzugeben.
  • MIt einem Löffel anrühren – fertig ist der Brei.

Was ist drin?

Folgemilch (50,5%) (Demineralisiertes Molkepulver, Magermilchpulver, pflanzliche Fette (enthält Sojalecithin), Calciumcarbonat, Vitaminmischung (Vitamin C, Niacin, Pantothensäure, Vitamin E, Vitamin B1, Vitamin B6, Vitamin A, Folsäure, Vitamin K, Vitamin D, Biotin, Vitamin B12), Eisendiphosphat, Zinksulfat, Kupfersulfat, Kaliumjodid), Getreidemehle (Mais, Reis), Fruchtpulver (Banane, Apfel, Orange) (15,5%), Magermilchpulver, Maltodextrin, demineralisiertes Molkepulver

Was verspricht der Hersteller Milupa?

Gesunde Energie aus hochwertigem Getreide und altersgerechter Folgemilch:

  • wertvolle Kohlenhydrate für gesunde Energie
  • Eisen für die Blutbildung
  • Calcium und Vitamin D für den Knochenaufbau
  • Jod für die Schilddrüsenfunktion
  • glutenfrei
  • ohne Zuckerzusatz

Das bleibt draußen:

  • künstliche Aromastoffe*
  • Konservierungsstoffe*
  • Farbstoffe*

(*laut Gesetz)

Ich finde es immer wieder mehr als ärgerlich, wenn Hersteller auf den Verpackungen – gerade für Baby- und Kindernahrung – damit werben, dass dem Produkt kein Zucker zugesetzt sei, sich dann aber Süßungsmittel wie Maltodextrin auf der Zutatenliste finden. Maltodextrin hat den Süßegrad von reinem Zucker. Wo ist also bitte der Vorteil? Und ist das Maltodextrin bei der Nährwertangabe „Zucker“ überhaupt mit enthalten oder muss ich das auf die 40 g je 100 g (40 %) noch draufrechnen? Bei den Kindern kommt der süße Geschmack an. Nicht umsonst heißt es auf der Milupa-Verpackung „ab dem 6. Monat – Geschmack entdecken“. Nahrungsmittel, die weniger süß sind, werden dann schnell abgelehnt.

Fazit: Schade. Einen Brei, dem tatsächlich weder Kristallzucker noch sonstige Süßungsmittel extra zugesetzt sind, hätte ich gut gefunden. Oder wenigstens einen solchen, der auf der Verpackung nicht verschleiernd mit „ohne Zuckerzusatz“ beworben wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Ich stimme zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation