IMG_3455

Ich freue mich immer besonders, wenn ich nach der Arbeit nach Hause komme und mich – nach stürmischer Begrüßung durch die Lütte – ein unverhofftes Paket überrascht. Dieses Mal habe ich ein Testpaket von kidsgo erhalten. Wir dürfen die Weleda Baby Calendula Gesichtscreme testen!

Vor einiger Zeit hatte ich selbst ja bereits die Weleda Granatapfel Regenerierende Pflegelotion getestet und dabei schon verraten, dass wir sehr gerne auf die Weleda Babypflege zurückgreifen. Umso schöner ist es, dass wir jetzt die Calendula Gesichtscreme ausführlich testen dürfen.

Das sagt Weleda:

Weleda Babypflege:
Weleda Babyprodukte umsorgen die Haut Ihres Kindes vom ersten Lebenstag an – mit wertvollen Substanzen aus der Natur. Die in Zusammenarbeit mit Hebammen entwickelten Rezepturen sind speziell auf die Bedürfnisse der schutzbedürftigen Baby- und Kinderhaut abgestimmt. Sie schenken wohltuende Geborgenheit und fördern die Entwicklung einer gesunden Haut.

Calendula:
Die Calendula umgibt die Haut mit einer schützenden Hülle, schenkt ihr Struktur und unterstützt ihre natürliche Widerstandskraft.

Calendula Gesichtscreme:
Die milde Creme mit sorgfältig ausgewählten Natursubstanzen pflegt kleine Gesichter samtig wich. Hautverwandtes Wollwachs und Bio-Mandelöl schützen die zarte Gesichtshaut. Ein wertvoller Auszug aus Bio-Calendula wirkt hautberuhigend.

  • Spendet Feuchtigkeit.
  • Schützt vor dem Austrocknen.
  • Lässt sich leicht verteilen und zieht gut ein.
  • Auch für empfindliche Erwachsenenhaut geeignet.

 Das sind die Inhaltsstoffe:

Wasser, Sesamöl, Mandelöl, Alkohol, Fettsäureglyzerid, Wollwachs, Bienenwachs, Auszug aus Ringelblumen-(Calendula-)blüten, Xanthan, Mischung natürlicher ätherischer Öle.

Unser Eindruck:

Wir lieben die Weleda Baby Calendula Gesichtscreme und benutzen sie jeden Tag mehrfach: nach dem Aufstehen, vor dem Mittagsschlaf und vor dem Zubettgehen. Die Gesichtshaut unserer Tochter ist immer zart gepflegt – und duftet gut. Wenn die Hände unserer Tochter vom Waschen, Spielen im Sand oder Darauf-Herumkauen trocken sind oder ein wenig Ausschlag zeigen, benutze ich die Gesichtscreme auch gern einmal als Handcreme, was ebenfalls sehr gut funktioniert. Die Creme lässt sich in der Tat leicht verteilen und sie zieht auch gut ein. Offenbar schmeckt sie übrigens auch prima, denn mein Töchterchen versucht immer, beim Einrcremen meine Finger abzulecken 🙂

Momentan haben wir bei unserem Kind mit einigen trockenen Hautstellen zu kämpfen. Gegen diese habe ich mir die Weleda Weiße Malve Pflegelotion zugelegt. Sie ist mit ca. 15,00 € pro 200 ml ziemlich arg teuer. Allerdings versorgt sie die zarte Kinderhaut gut und intensiv mit Feuchtigkeit. Glücklicherweise benötigt man zum Eincremen kleiner Kinder noch nicht besonders viel Creme, sodass die Flasche verhältnismäßig lange hält.

Fazit:
Die Weleda Babypflege ist aus unserem täglichen Pflegeprogramm nicht wegzudenken.

5 Thoughts on “Produkttest: Weleda Baby Calendula Gesichtscreme

  1. Oh die teste ich auch gerade, war ne nette Überraschung im Briefkasten (:

  2. Und die Bertolli-Pestos seh ich auch schon *lach* was ist das denn immer bei mir

  3. Pingback: Produkttest: Weleda Cremdedusche und Duschgel | Lobelias Blog

  4. Pingback: Produkttest: Weleda Mandel Sensitiv Pflegelotion | Lobelias Blog

  5. Pingback: Produkttest: Weleda Calendula Babycreme | Lobelias Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Ich stimme zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation