IMG_4209

Von Knorr gibt es jetzt Eintöpfe im Aromapack. Ich darf drei der fünf Sorten probieren, nämlich „Grüne Bohneneintopf mit Speck“, „Linseneintopf mit Speck“ und „Hühner Nudeltopf“. Außerdem gibt es die Sorten „Erbseneintopf mit Speck“ und „Gulaschtopf“.

Das verspricht Knorr:

Mit dem neuen Knorr Aromapack schließen wir den natürlichen Geschmack dieses langsam und schonend zubereiteten Eintopfes ein. Unsere Knorr Chefköche haben bei der Kreation dieser Eintöpfe größten Wert auf die Verwendung von sorgfältig ausgewählten Zutaten und nachhaltig angebautem Gemüse gelegt.

Die verzehrfertigen Eintöpfe lassen sich minutenschnell erwärmen und eignen sich so zum Beispiel als warme Mahlzeit in der Mittagspause oder schnelles Abendessen. Das Gemüse für die neuen Knorr Eintöpfe kommt zu 100 Prozent aus nachhaltigem Anbau.

Der Knorr Aromapack bewahrt den frischen, vollen Geschmack der schonend zubereiteten Eintöpfe. Das Sichtfenster gibt den Blick auf den appetitlichen Inhalt frei. Auch weil er leichter ist und sich einfach öffnen lässt, überzeugt der Knorr Aromapack gegenüber einer herkömmlichen Metalldose.

Unser Eindruck:

Auf den ersten Blick fanden wir die Eintöpfe, wie sie sich im Sichtfenster des Folienbeutels zeigten, nicht so besonders appetitlich, sondern eher grau. Zubereitet ist der Eindruck jedoch ein positiver. Insbesondere schmecken die Eintöpfe leckerer, als erwartet – fast wie selbst gekocht. Das hat uns, die wir gerne mal Eintöpfe selber kochen, durchaus überrascht. Allerdings reicht der Inhalt eines Beutels nur für eine Portion. Gut eignen sich die Portionsbeutel beispielsweise als Mittagessen auf der Arbeit.

Fazit:

Wenn es mal schnell gehen muss, sind die neuen Eintöpfe von Knorr eine gute Alternative zu selbstgekochten Suppen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Ich stimme zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation