Dieser Beitrag enthält Werbung für Rossmann*.

Vielleicht habt Ihr es mitbekommen: der Verlosungsmodus der Schön für mich-Box von Rossmann hat sich geändert. Die Verlosung findet jetzt einmal monatlich an zwei Tagen auf einer Internet-Seite von Rossmann statt und damit außerhalb von Facebook. Hat man Erfolg – so wie ich dieses Mal 😎 – bekommt man einen Code per E-Mail, mit welchem man über den Online-Shop von Rossmann die Box direkt nach Hause ordern kann. Sie kostet weiterhin 5,00 € und es fallen keine Versandkosten an. Der Versand ging superschnell: gestern bestellt, heute schon da!

Das war alles drin:

tetesept foot care Hydro Express Balsam: Eine Feuchtigkeitscreme für die Füße. Können meine Füße zwar durchaus gut vertragen. Ich stehe allerdings nicht sooo sehr auf eingecremte Füße. Mal sehen, ob der Balsam mich überzeugen kann.

Haarlibe by DominoKati festes PFLEGEWUNDER Shampoo: Sehr schön! Mein letztes festes Shampoo aus dem Test von Garnier geht gerade zur Neige. Da kommt der Nachschub genau zur richtigen Zeit.

Kneipp Farbige Lippenflege Natural Rosé: Ist was für die zarten Lippen der Lütten, denn „echten“ Lippenstift erlaubt Mama natürlich noch nicht.

eco Freude Recycling Mikrofaser Universaltücher: Für die gründliche Reinigung ohne Reinigungsmittel. Können wir als Ersatz/Nachschub für unsere zig Jahre alten Mikrofasertücher gut gebrauchen.

sunozon Sonnenfluid Sensitiv LSF 50: Der Papa hatte mich gerade beauftragt, ein solches zu besorgen. Zum Glück war ich nicht so schnell wie die Box 🙂

ISANA Bodyspray Brazil Feeling: Glanzspray für den Körper? Hm, vielleicht für Fasching? Auf meinem nicht mehr ganz so taufrischen Astralkörper schaut das wohl eher albern aus.

Alterra Aloe Vera Gel: Super! Ein Aloe Vera Gel zur Anwendung bei Sonnenbrand oder Insektenstichen. Immer gut, wenn man so etwas im Haus hat, auch wenn man es besser nicht oft benötigt.

enerBiO Kichererbsen Snack Hummus: Das knabbere ich nächste Woche auf der Arbeit 🙂

for your Beauty Magnetisches Mini-Pinselset: Gut, ein paar vernünftige Pinsel im Haus zu haben. Bislang wurschtel ich mich bei meinen eher seltenen Schminkaktionen mit kleinen Pinselchen durch. Die größeren werde mir sicher gute Dienste leisten.

NIVEA Pflegedusche Floral Paradise: Kann man genug Duschbad im Haus haben? Nö! Also: her damit!

Alterra Lash Extension Mascara: Meine Wimperntuschesammlung ist allerdings mittlerweile beachtlich. Ich sollte vielleicht mehr davon auch wirklich verwenden 😉

Rival me Lipliner 04 apricute: Eine schöne, dezente Farbe. Der Schnelltest zeigt: lässt sich auch gut auftragen.

Alterra Nagelhauterweichergel: Ich reiße mir ja regelmäßig die Nagelhaut ein. Sieht nicht schön aus, tut weh. Wenn das Gel hilft, solches zu vermeiden, ist es eine prima Erfindung. Ich bin gespannt.

Mein Eindruck:

Eine hammermäßige Box, oder? Sie ist proppevoll. Die letzten 3 Produkte aus meiner Liste standen noch nicht einmal auf dem Beileger. Ach ja, ein Magazin „schön für mich Mai 2021“ war auch noch dabei.

Ich habe mich sehr gefreut, dass ich mal wieder Losglück hatte. Das fünfte Mal seit der Einführung der Box 2014, wenn ich richtig gezählt habe  – und ich habe nahezu keine Verlosung ausgelassen.

Mit dem Inhalt bin ich sehr zufrieden. Es ist ein guter Mix aus Dingen, die wir wirklich gut gebrauchen können, und interessanten Produkten zum einfach mal ausprobieren.

Meine Bewertung:

*Die Box habe ich im Rahmen der regulären Verlosung gewonnen und für 5,00 € erworben. Der Link führt zur Partnerwebseite (kein Affiliate-Link).

Dieser Beitrag enthält Werbung für brandnooz.*

It’s Grillbox Time! Auch wenn das Wetter nicht recht mitspielen mag: Leckeres Grillgut kann man immer gebrauchen! Also, schnell in die Box geschaut:

Das war alles drin:

  • Kerrygold Original Irische Kräuterbutter (150 g, 2,19 €): Die war doch letztes Jahr auch mit von der Partie? Macht nichts, sie war lecker und wird auch dieses Jahr gegessen werden.
  • Kilkenny Irish Red Ale (0,33 l, 0,90 €): Die Flasche ist für den Papa. Ich trinke kein Bier. Ob es dem Pilsfan schmecken wird?
  • Yayla Sucuk Burger (250 g, 2,49 €, Launch: Mai 2018): Der Papa mag Sucuk sehr. Die Burger-Patties sind mir in dieser Form noch nicht untergekommen. Bin sehr gespannt. Könnte lecker werden.
  • Islos Griechischer Feta (150 g, 1,99 €, Launch: April 2021): Er soll mild-würzig schmecken. Das hört sich gut an und macht sich bestimmt gut in einem Sommersalat.
  • IBIS Brioche Burger (200 g, 1,49 €, Launch: April 2021): Wir hatten neulich Brioche-Burgerbrötchen von einer anderen Firma, die ganz gut waren. An die selbst gemachten werden sie nicht herankommen, aber zusammen mit den Sucuk-Patties und dem Burger-Käse (s.u.) wird das garantiert ein ordentliches Mahl.
  • Kerrygold Original Irischer Burger Cheddar (150 g, 2,29 €, Launch: April 2021): So ein Cheddar hat zwar immer eine recht merkwürdig intensive gelbe Farbe. Aber er schmeckt – und erst recht auf einem Burger.
  • Activia 100% Pflanzlich Hafer Natur (340g, 1,99 €, Launch: Mai 2021): Pflanzenpampenzeug. Mal wieder eines dieser Ersatzprodukte, für die ich keine Verwendung habe. Wenn ich Joghurt möchte, kaufe ich Joghurt – und nicht irgendetwas, was so ähnlich aussieht und sich irgendwie ähnlich verhält.
  • Popp Feinkost Walter Popps Coleslaw-Salat „Amerikanische Art“ (400 g, 1,69 €, Launch: Januar 2020): Wir haben ihn probiert und er ist ziemlich gut. Hat uns allen geschmeckt.
  • Gazu Grill- und Pfannenkäse Sommermoment Mango-Curry (100 g + 40 g Mango Dip, 2,79 €, Launch: Juni 2021): Papa und Tochter mögen den Grillkäse grundsätzlich nach wie vor gerne. Mir quietscht er immer zu sehr zwischen den Zähnen. Die Variante Mango-Curry ist so naja. Der Dip schmeckt arg künstlich.
  • G.A. Müller Licher Bratwurst Bacon-Cheese (210 g, 2,99 €, Launch: April 2020): Eine Schinken-Käse-Bratwurst bringt Abwechslung in die Küche. Diese Kombi kenne ich noch nicht, aber sie kommt bei uns allen gut an.
  • Homan Burger Sauce Spicy (450 ml, 1,79 €, Launch: April 2020): An sich eine gute Idee. Der Beschreibung nach allerdings eine „feurige Geschmacksexplosion“. Ich fürchte, die ist uns zu scharf.
  • Galbani Mozzarella Perline (120 g, 1,89 €, Lanch: Mai 2021): Die Lütte liebt die kleinen Mozzarella-Kügelchen. Davon bekommen wir sicher nur mit Mühe etwas ab.
  • Coca-Cola Energy (250 ml, Launch: Mai 2019): Ich drinke normalerweise keine Energy-Drinks. Gestern war ich müde, aber noch zu einem Essen eingeladen. Dachte, ich pushe mich etwas. Alles, was ich nach 2 Schlucken bekam, waren Kopfschmerzen. Sehr verzichtbar.
  • Pahmeyer Gemüse Vielfalt (450 g, 2,99 €, Launch: April 2021): Vorgegartes Gemüse mit Kartoffelspalten. Zum Grillen oder anderweitigem Erhitzen. Wenn es mal schnell gehen soll, kann man das probieren. Ansonsten tendiere ich doch dazu, Gemüse frisch selbst zuzubereiten.

Unser Eindruck:

Im Unterschied zu der letztjährigen Grillbox fand ich das Thema „Grillen“ dieses Jahr recht gut umgesetzt. Der Anteil pflanzlicher Ersatzprodukte war erfreulich gering. Aus den Burgerzutaten werden wir in Kürze ein leckeres Mahl bereiten. Und für die meisten anderen Produkte findet sich auch eine Verwendung. Der Anteil neuer Produkte war ebenfalls erfreulich hoch. Prima!

Unsere Bewertung:

*Ich habe die Box zu einem vergünstigten Abonnentenpreis erworben.

Dieser Beitrag enthält Werbung für die Firma brandnooz.*

Ich bin dabei geblieben und habe mein Abo der Coolbox auch für dieses Jahr erneuert. Ich kann ein paar süße Überraschungen gebrauchen! Wenn Ihr einen Blick in die aktuelle März-Box werfen wollt – voilá:

Das war alles drin:

  • TANTE FANNY Frischer Pizzateig extra dick, rund (550g, 1,99 €, Launch: April 2021): In der Septemberbox war ja schon ein ähnliches Produkt: der frische Pizzateig im Folienbeutel für eine eckige Pizza. Die Pizza hat uns gut geschmeckt und so bin ich auf die Variante „extra dick“ gespannt. Leider wird sie nicht für uns drei Pizzaliebhaber reichen.
  • Milka Schoko Snack (4 x 32 g, 1,69 €, Launch: September 2018): Schon so lange auf dem Markt und mir ist dieses Produkt von Milka noch nie untergekommen? Da muss ich aber mal ganz fix reinbeißen! Leider haben wir die allermeisten Milka-Schoko-Produkte zum Fressen gern 😳
  • GAZi Grill- und Pfannenkäse Pfeffer (2x 100g, 2,29 €, Launch: April 2021): Mann und Tochter mögen den Grillkäse grundsätzlich gerne. Pfeffer ist allerdings nicht unbedingt die Lieblingsgeschmacksrichtung. Ausprobiert wird er trotzdem!
  • Dr. Oetker High Protein Pudding Grieß Schoko (400g, 2,19 €, Launch: Februar 2021): Hat sich meine Tochter gleich unter den Nagel gerissen… Scheint zu schmecken.
  • Müller Vegan Reis „Pur“ (180g, 0,99 €, Launch: März 2021): Habe ich schon erwähnt, dass vergane Ersatzprodukte nicht mein Ding sind? Naja, ich koste den Reis trotzdem, denn in der Milch-Variante esse ich ihn sehr gerne. Statt „pur“ hätte ich allerdings doch lieber auf eine der auch erhältlichen Geschmacksrichtungen Zimt, Schoko oder Vanille zurückgegriffen.
  • Président Le Crémeux Mild (135g, 1,99 €, Launch: Oktober 2020): Ein Käse nach unserem Geschmack.
  • Rougette „Mein Ofenkäse Pilze“ (180 g, 2,79 €, Launch: September 2017): Auch ein Ofenkäse kommt bei uns ab und zu auf den Tisch. Deshalb freuen wir uns über diese Variante, die ich – soweit ich mich erinnere – noch nie ausprobiert habe.
  • Rama 100% Pflanzlich zum Aufschlagen (200 ml, 0,99 €, Launch: Oktober 2020): Siehe oben – ich bevorzuge echte Sahne. Aber gut, dass es Alternativen für alle diejenigen gibt, die darauf zurückgreifen möchten.
  • Knack&Back „Schoko-Brötchen“ (275g, 2,29 €, Launch: April 2020): Töchterchen mag die Knack&Back-Sachen, weil das Zubereiten so witzig ist. Ich stehe nicht so auf den Geschmack. Aber alle werden sie bestimmt.
  • Spooning Cooking Dough Triple Chocolate Chips (145g, 2,99 €, Launch: Oktober 2020): Seit meine Tochter den Keksteig zum Löffeln erspäht hat, ist sie kaum mehr zu halten und will ihn unbedingt probieren. Ein wenig lasse ich sie noch zappeln. Aber ich bin auch recht gespannt, weil ich mich bislang noch nie an einen solchen Löffelteig herangewagt habe.
  • Aoste Hähnchen-Salami (70g, 1,99 €, Launch: Februar 2021): Die Salami habe ich schon in unserem Rewe erspäht und erfolgreich gejagt. Dem Papa schmeckt sie ganz gut.
  • SOLPURO Fruit Bowl Avocado-Mango (170g + 40g Granola, 3,49 €, Lauch: März 2021): Ein Avocado-Mango-Pürree mit extra Nussgranola. Das ist eine leckere Idee und war definitiv etwas für mich. Es gibt allerdings noch eine Variante mit Himbeeren. Ich glaube, die würde mir noch etwas besser schmecken. Mal sehen, ob ich die im Laden finde.
  • Yakult Original (6×65 ml, 3,29 €): Der Dauerbrenner in jeder zweiten Coolbox. Hätte ich nicht vermisst, wenn es nicht drin gewesen wäre 🙂

Unser Eindruck:

Diese Box war zur Abwechslung mal wieder gut gefüllt und der Anteil neuer Produkte war hoch. Ich bin zufrieden mit der Zusammenstellung.

Unsere Bewertung:

*Wir haben die Box zum regulären Preis erworben. Der Link führt zur Partnerwebseite (kein Affiliate-Link).

Dieser Beitrag enthält Werbung für die Firma brandnooz.*

Die Zeit vergeht – auch in diesem merkwürdigsten aller Jahre – und schon klopfte die September-Ausgabe unseres Cool-Box-Abos an die Tür. Ich habe natürlich den Inhalt wieder für Euch ausgepackt:

Das war alles drin:

  • TANTE FANNY Frischer Pizzateig mit Sauerteig (400g, 1,99 €, Launch: Oktober 2020): Auf dieses Produkt bin ich sehr gespannt. Es handelt sich um einen frischen Teig in einem Folienbeutel. Daraus soll ein Pizzaboden zum Selbstbelegen entstehen. Ich habe schon Zutaten gekauft und werde ihn noch diese Woche ausprobieren.
  • kinder Pingui Cherry (4 x 30 g, 1,39 €, Launch: September 2020): Schmeckt. Leider nicht nur mir, sondern auch der Lütten. 😎
  • MILRAM Kalder Kaffe „mit Hafer“ (250 ml, 1,49 €, Launch: April 2020): Hm, kann man drinken, haut mich aber nicht vom Hocker. Würde ich mir nicht kaufen.
  • GUTFRIED Geflügel-Salami ohne Palmfett Klassik (80g, 1,59 €, Launch: Februar 2020): Die ist nach dem Geschmack meines Mannes.
  • GOLDSTEIG Tallero-Mozzarella (105g, 1,29 €, Launch: Juni 2020): Ich kann Mozzarella auch durchaus selbst in Scheiben schneiden, der muss nicht vorgeschnitten sein. Aber ok, lecker ist er trotzdem.
  • LANDLIEBE Milch Schoko (237 ml, 0,89 €, Launch: Mai 2020): Zu süß, zu kakaoig. Bei Kakao mische ich mir am liebsten meine Mischung selbst an, sonst wird es mir schnell „too much“. Außerdem mag ich lieber heiße Schokolade als kalte.
  • HILCONA Pesto Tradizionale Rosso (150 g, 2,99 €, Launch: Juni 2020): Ein rotes Pesto kommt bei uns gut an, denn wir mögen Pasta in jeglicher Form.
  • HILCONA Pasta Tradizionale Ravioli Ricotta die Bufala e Spinaci (250g, 2,69 €, Launch: Juni 2020): Sehr lecker – z.B. auch mit dem Pesto Rosso – aber leider ist so wenig drin in der Packung. Das reicht bei Weitem nicht für uns alle.
  • EMMI beleaf Pflanzliche Joghurtalternative „Pfirsisch“ (120g, 1,19 €, Launch: Oktober 2020): Ich bevorzuge echten Joghurt. Diese pflanzlichen Ersatzprodukte sind nicht mein Ding.
  • G.A. MÜLLER Beef Krakauer Chili-Cheese (210g, 2,99 €, Launch: April 2020): Eigentlich nicht schlecht, aber warum muss es immer Chili sein? Das mag keiner von uns.
  • HENGLEIN Mini Seidenknödel (400g, 1,79 €, Neueinführung: September 2020, aktuell noch nicht im Handel erhältlich): Auf die bin ich wiederum sehr gespannt. Ich sollte mal wieder Gulasch kochen 🙂

Unser Eindruck:

Positiv fand ich bei dieser Box, dass sehr viele neue Produkte dabei waren, die erst seit kurzer Zeit (wenn überhaupt schon) auf dem Markt sind. Anderseits gab es schon Boxen, in denen mehr Produkte drin waren. Es hätte durchaus etwas mehr sein dürfen.

Unsere Bewertung:

*Wir haben die Box zum regulären Preis erworben. Der Link führt zur Partnerwebseite (kein Affiliate-Link).

Dieser Beitrag enthält Werbung für Produkte der SIMBA DICKIE GROUP*.

Seit langer Zeit habe ich mich mal wieder auf die toy boxx der SIMBA DICKIE GROUP beworben – und hatte Erfolg! Zur überaus großen Freude der Lütten haben wir ein riesiges Paket mit Spielwaren erhalten, deren Inhalt ich Euch gerne vorstelle:

Simba Squap Fangballspiel:

Das verspricht der Hersteller:

Squap von Simba Toys ist das ultimative Geschicklichkeitsballspiel für Groß und Klein, drinnen und draußen. Lege einfach den Ball in das orangefarbene Squapmaul und öffne Squap so schnell du kannst. Der Ball wird dann aus dem Squapmaul katapultiert. Der Ball kann gefangen werden indem man Squap im richtigen Moment schließt. Mit Squap kann man alleine gegen die Wand, zu zweit oder in einer Gruppe spielen. Man kann auf einem Volleyballfeld über das Netz spielen, am Strand, im Garten oder auch in jedem größeren Raum. Squapen kann man immer und überall! Im Set enthalten sind 2 Squaps und 4 Bälle. Squap macht einfach Spaß und fördert die Bewegung. Geeignet für Kinder ab 6 Jahren, Jugendliche und Erwachsene.

Unser Eindruck:

Eins vorab: Wir schauen so gut wie nie Fernsehwerbung, sodass mir das Fangballspiel nicht aus dem TV bekannt ist. Das Spielprinzip lässt sich allerdings grundsätzlich intuitiv schnell erfassen: Das Plastikgehäuse des „Squapmauls“ ist mit einem Kunststoffgewebe überzogen.

Man klemmt den Daumen per Klettband auf eine Seite des „Mauls“ und die restlichen Finger ebenfalls per Klettband auf die andere. Nun kann man das „Maul“ wie eine Klappe öffnen. Nun kann man einen der mitgelieferten Bälle hineinklemmen:

Öffnet man die Hand, reißt die Klappe auf und der Ball fliegt heraus. Der zweite Spieler soll nun mit seiner Klappe den Ball einfangen. Oder man spielt alleine gegen eine Wand. Was sich in der Theorie verständlich anhört, ist in der Praxis recht kompliziert. Der Ball kommt schnell angeflogen. Diesen gezielt zu fangen, ist mir bislang leider nicht gelungen. Nur einmal landete ein Zufallstreffer im „Maul“. Ich habe mir aber von Bekannten, welche das Spiel auch besitzen, sagen lassen, das sei eine Übungsfrage und mit der Zeit gelinge es durchaus, den Ball zu fangen. Also: wir müssen noch ein paar Trainingsstunden ansetzen. 😆

Die Spielidee ist nicht schlecht und insbesondere der Tochter macht das Spiel auch Spaß. Da die Bälle ähnlich wie Tischtennisbälle nicht besonders schwer sind, kann man das Spiel auch relativ gefahrlos in der Wohnung spielen. Ein abgeirrter Ball kann wenig Schaden anrichten. Gerade in der Zeit der Ausgangsbeschränkungen war das ein Vorteil, denn so konnte die Lütte sich auch in der Wohnung etwas mehr bewegen.

Zoinks Aqua Gelz Deluxe Set + Nachfüllpack

Das verspricht der Hersteller:

  • Einzigartige Figuren: Mit den Aqua Gelz entstehen auf magische Weise einzigartige Soft Figuren in 3D. Kinder können ihrer Kreativität bei der Gestaltung freien Lauf lassen.
  • Einfache Anwendung: Man gibt die verschiedenen Farbgele nach Belieben in die enthaltenen Formen und taucht diese anschließend in das Wasserbad. Innerhalb von Sekunden verwandelt sich das Gel von einem flachen Motiv in eine tolle 3D Figur.
  • Kinder können die Figuren individuell gestalten und anschließend damit spielen.
  • Umfangreicher Inhalt: Das Set beinhaltet 9 Flaschen Farbgel mit Basisfarben, Glitzerfarben und Farben mit Glow in the Dark Effekt sowie eine Schale, 6 Formen und 8x Wasserzusatz.

Unser Eindruck:

Auf dieses Produkt waren wir besonders gespannt. Tolle 3D-Figuren aus einem Gel basteln hörte sich sehr spannend an. Und die abgebildeten Figuren sahen sehr niedlich aus. Die erste Enttäuschung kam beim Auspacken: Im Deluxe-Set sind neben einer großen Plastikschale zur Aufbewahrung der fertigen Teile, einer kleineren Schale zur Herstellung der Figuren und Päckchen mit der notwendigen Chemikalie (Calciumchlorid) außerdem noch 6 größere Flaschen mit Farbe und drei kleine Flaschen mit Glitter bzw. Glow in the Dark-Flüssigkeit enthalten. Weiterhin sind sechs Plastikförmchen inbegriffen.

Es gibt das Deluxe-Set in zwei Ausführungen mit jeweils sechs unterschiedlichen Motiven. Das ist zwar auf der Packung aufgedruckt, aber gerade für Kinder nicht sofort erkennbar. Meine Tochter hatte sich auf das Einhorn gefreut, welches groß auf der Packung prangt. In unserem Set war allerdings kein Einhorn enthalten. In der riesigen Packung hätten ohne weiteres noch ein paar Förmchen mehr Platz gefunden. Und für den stolzen Preis um die 20,00 € wäre dies meiner Meinung nach auch durchaus drin gewesen.

Nunja, wir haben jedenfalls nach Anleitung den Wasserzusatz mit 250 ml Wasser gemixt und sodann das Farbgel aus den Flaschen in die Formen aufgetragen. Das ging so mittelgut. Für feinere Strukturen haben wir einen Zahnstocher benutzt, aber so ausdifferenzierte Muster, wie sie auf dem Karton abgebildet waren, ließen sich nicht realisieren. Dafür verlaufen die Farben zu sehr ineinander.

Aber das Matschen mit den Gelfarben hat der Lütten trotzdem viel Spaß gemacht. Besonders die Glitzerfarben fanden natürlich großen Anklang und mit den Ergebnissen in der Form war sie meist recht zufrieden..

Wir haben dann nach Anleitung die Förmchen in die Wassermischung getaucht. Das Gel sollte nun fest werden und sich aus der Form lösen. Hierbei gab es allerdings den einen oder anderen Unfall. Das Gel war noch nicht fest genug und die mühsam zusammengemixten Farben haben sich nicht gut aus der Form gelöst, sodass häufig nicht mehr zu erkennen war, welchse Motiv eigentlich dargestellt werden sollte. Das da sind z.B. ein Taucher und ein Fisch…

Unsere Ergebnisse schwimmen hier in einem Bad aus Wasser ohne Zusätze:

So richtig toll sieht das nicht aus. Vor allem trennen unsere Figuren Welten von den auf der Packung abgebildeten Beispielen. Ich habe mich allerdings mal im Netz umgesehen: Die Ergebnisse anderer Nutzer ähneln stark den unseren, wir scheinen also nichts Grundsätzliches falsch gemacht zu haben.

Meine Tochter ist durchaus noch begeisterungsfähig, was die Aqua Gelz angeht. Es macht ihr Spaß, die Förmchen mit Farbe zu füllen. Es frustriert sie nur andererseits, wenn der schöne, mit Mühe gestaltete Schmetterling nach dem Bad in der Wassermischung mehr einem unförmigen Klumpen gleicht. Wir werden noch einmal einen zweiten Versuch starten, vielleicht führt ja etwas Übung zu besseren Resultaten.

Simba Bubble Fun Seifenblasenfahne

Das verspricht der Hersteller:

Mit der Seifenblasenfahne von Simba Toys kann man die schönsten Seifenblasen in verschiedenen Größen zaubern. Einfach die Seifenblasenlauge in den Behälter kippen, die Fahne darin eintauchen und los schwenken. So kann der Seifenblasenspaß beginnen.

Unser Eindruck:

Die Packung enthält einen Plastistiel, in welchen man eine Kunststofffahne mit vielen Löchern einklicken kann, eine Plastikwanne sowie zwei Packungen mit Seifenlauge. Das Prinzip ist schnell erklärt: Seifenlauge in die Wann geben, Fahne durchziehen …

…und dann durch die Luft schwenken. Schon ist man von vielen kleinen und großen Seifenblasen umgeben.

Das funktioniert sehr gut und macht auch ziemlichen Spaß. Leider ist die Seifenlauge recht schnell aufgebraucht. Aber die kann man ja nachkaufen oder auch selbst herstellen.

Zoch „Da bockt der Bär“

Das verspricht der Hersteller:

Start frei zum großen Querfeldeinschlemmen! Blaubeeren, Kohlköpfe und Maiskolben versüßen den Weg. Dabei haben die drei Tiere jedes Teams eines gemeinsam: die Spielfigur! Im Handumdrehen verwandelt sich der Bär in eine Maus. Und genauso schnell wird ein Bock draus.

Listig mischen sich die Spieler dabei in die Verwandlungskünste ihrer Widersacher ein. Und so schleicht mancher Bär bockig um die Erdlöcher herum, die den Mäusen als unterirdische Abkürzung dienen.

Da bockt der Bär ist ein großartiges Kinderspiel für unzertrennliche Freunde und tierische Abenteurer.

Unser Eindruck:

Für Gesellschaftsspiele, besonders solche mit einer tollen Spielidee, sind wir immer zu begeistern. Neugierig haben wir uns deshalb auf dieses Spiel gestürzt – und zunächst einmal fleißig Würfel und Figuren beklebt:

Ziel des Spiels ist es, als erster das Spielfeld vom Startpunkt bis zum Zielfeld zu durchqueren. Auf dem Spielfeld sind verschiedene Obst- bzw. Gemüsesorten abgebildet und Spielkarten, die man vor jedem Zug zieht, sowie Würfel geben vor, wie viele Heidelbeeren, Kohlköpfe und / oder Maiskolben man vorwärts ziehen darf. Jeder Spieler ist dabei – auch dies geben die Spielkarten vor – als Bär, Ziege oder Maus unterwegs. Natürlich sind die Tiere unterschiedlich schnell. Der Bär kann große Schritte machen, muss dafür aber auch ab und zu einmal aussetzen. Die Maus macht kleine Trippelschritte, kann jedoch Abkürzungen nutzen. Zusätzliche Abwechslung kommt durch eine Drehscheibe mit weiteren Aktionen ins Spiel.

Das Spiel ist schnell verstanden, abwechslungsreich und für Kinder und Erwachsene spannend. Man muss sich aber auch immer gut konzentrieren, damit man das richtige Tier und den richtigen Würfel zum Einsatz bringt. Das Spielfeld ist relativ schnell durchgespielt, weshalb wir die „Querfeldein“-Variante bevorzugen, bei der man vom Zielfeld wieder auf das Starfeld springt. So spielen wir drei Runden hintereinander. Wer danach als erster auf dem Zielfeld landet, ist der Sieger.
„Da bockt der Bär“ ist das neue Lieblingsspiel unserer Tochter und auch wir können es uneingeschränkt empfehlen.

Unsere Bewertung (der ganzen Box):

*Die Produkte wurden uns kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Link führt zur Partnerwebseite (kein Affiliate-Link).

Dieser Beitrag enthält Werbung für brandnooz.*

Ich halte der Cool Box ja auch dieses Jahr die Treue und habe mein Abo erneuert. Und so erreichte uns nun die Cool Box Mai 2020, die unter dem Motto „Grillen“ steht. Neugierig auf den Inhalt? Hier kommt er für Euch!

Das war alles drin:

  • Kerrygold Kräuterbutter (150 g, 2,19 €): Kräuterbutter mögen wir alle, die Kerrygold Butter wird also mit Sicherheit Abnehmer finden.
  • Rotkäppchen Alkoholfrei Riesling (0,75 l, 3,99 €, Launch: Mai 2020): Braucht es wirklich alkoholfreien Wein? Ich bin mir nicht sicher. Allerdings: ich trinke ja selbst kaum Alkohol, weil ich so schnell müde davon werde 8-). Vielleicht ist diese bleifreie Version ja tatsächlich etwas für mich.
  • Alpenhain Camembert Creme Natur (125 g, 2,09 €): Diese Camembert Creme ist, glaube ich, zum dritten Mal in einer Coolbox. Ich mag sie immer noch nicht besonders.
  • Dr. Oetker High Protein Pudding „Grieß“ (400 g, 2,19 €, Launch: April 2020): Grießpudding ohne „High Protein“ wäre für mich auch völlig okay. Soviel trainiere ich nicht, dass ich all das Eiweiß in den Lebensmitteln bräuchte….
  • Homann Food Market Salat „Chicken Sweet Chili“ und „Pulled Pork BBQ“ (je 150 g, 1,89 €, Launch: Oktober 2019): Wir mögen so Salate zum Abendbrot. Schöne Produkte für die Box.
  • No Meat. Just Burger – vegane Burger-Patties (227 g, 2,49 €, Launch: März 2020): Wir ernähren uns weder vegetarisch noch vegan, aber für die Abwechslung auf dem Tisch probieren wir uns schon mal durch die Palette der „neuen“ Lebensmittel. Die veganen Burger-Patties haben wir bereits probiert. Sie schmeckten insbesondere der Lütten ganz gut, und auch wir waren nicht abgeneigt. Es ist halt nur kein Vergleich zu einem „richtigen“ Rindfleischpatty.
  • Fuze Tea Grüner Tee Blaubeere Jasmin (0,4 l, 0,95 €, Launch: April 2020): Süßstoffgesüsste Getränke sind nicht so mein Ding. Aber der Fuze Tea wird an einem heißen Tag schon getrunken werden.
  • Block House Sour Cream (200 g, 1,59 €): Schmeckt gut und eignet sich prima als Dip.
  • Saldoro Meersalz (200 g, 2,29 €): Dieses Salz fand sich schon in einer früheren Coolbox – und ist mittlerweile das Lieblingssalz meiner Tochter (warum auch immer). Sie hat sich sehr über die neue Packung gefreut, weil unsere alte just alle war.
  • Lieken Urkorn Eiweißbrot (500 g, 1,99 €, Launch: Mai 2020): Noch ein Eiweißprodukt. Schmeckt aber ganz gut.
  • Bitburger 0,0% Pils Alkoholfrei (0,5 l, 0,89 €, Launch: März 2020): Definitiv ein Produkt für den Papa. Ich trinke kein Bier.
  • Solpuro Guacamole mild mit Knoblauch (200 g, 2,99 €): War auch schon einmal in einer Coolbox. Verwende ich für Wraps.
  • Maille Dijon-Senf Mittelscharf (100 ml, 1,49 €): Macht sich bestimmt gut für Dressings.
  • Feinkost Dittmann Ajvar „mild“ (200 g, 1,79 €): Für ein Rezept wollte ich ohnehin Ajvar kaufen. Brauche ich nun nicht mehr 🙂

Unser Eindruck:

In der Box waren einige Produkte, die ich bereits aus früheren Boxen kannte. Zudem hätte das Grill-Thema vielleicht noch mehr hergegeben. So richtig typische Grillprodukte waren nicht in der Box. Ein paar Würstchen vielleicht? Eine Grillsauce? Aber okay, wir finden wieder für das Meiste Verwendung und ein paar neue Produkte haben wir auch kennengelernt.

Unsere Bewertung:

*Ich habe die Box zu einem vergünstigten Abonnentenpreis erworben.