Dieser Beitrag enthält Werbung für brandnooz.*

Ich muss mal wieder eingestehen, dass ich offenbar nicht up to date bin, denn ich kenne Sally nicht. Mittlerweile habe ich nachgelesen. Sie ist eine „allseits beliebte Food-YouTuberin“. Okay. Einen Blog betreibt sie auch. Jetzt bin ich schlauer :-). Brandnooz jedenfalls bot eine CoolBox in der Sally-Edition an und da habe ich aus Neugier zugeschlagen.

Das war alles drin:

  • Rügenwalder Mühle Vegetarisches Mühlen Hack (180 g, 2,79 €): Hack aus Soja in der Farbe Grau. Sieht nicht appetitlich aus und schmeckt auch nicht wirklich. Schon gar nicht nach Hack. Muss ich nicht haben.
  • Alpenhain Camembert Creme (125 g, 1,89 €): Die war schon einmal in einer CoolBox, soweit ich mich erinnern kann. Ist okay, aber nicht unser Lieblingslebensmittel.
  • Tante Fanny Frischer Butter-Blätterteig (280 g, 1,99 €): In den habe ich heute eine Schweinelende nebst Champignonfüllung verpackt. War sehr lecker und hat der ganzen Familie geschmeckt.
  • Finello Gratinkäse (150 g, 1,69 €): Den habe ich zusammen mit dem Vegetarischen Hack und dem Tomatensaft (s.u.) zu einer Füllung für die Tortillas (s.u.) verarbeitet. War noch das Leckerste an dem Gericht, welches wegen des vegetarischen Hacks nicht so recht munden wollte.
  • Milram Müritzer Herzhaft (150g, 1,99 €, Launch: März 2018): Den Müritzer mögen wir recht gern. Der erinnert uns an Urlaub, den wir waren schon zweimal an der Müritz.
  • Made with Luve Lughurt Mango (500g, 1,99 €): Joghurtersatz aus Süßlupineneiweiß. Braucht das die Welt wirklich? Wir bevorzugen richtigen Joghurt.
  • Deli Reform Zwiebelschmalz mit Äpfeln (200g, 1,49 €): Leider besteht der Zwiebelschmalz auch nur aus Pflanzenfett. Ich esse zwar gerne Griebenschmalz, wie man hier in der Region sagt. Aber diese pflanzliche Alternative ist für mich keine Alternative. Das schmeckt nach kurzer Zeit eklig. Und die Zwiebelstückchen sind auch irgendwie hart.
  • Bonduelle Kürbis (425ml, 1,69 €, Launch: März 2018): Den Kürbis haben wir in den letzten Jahren für uns entdeckt. Im Herbst variieren wir gern damit. Mit der Dosenvariante kann der Kürbis auch mal außerhalb der Saison in ein Gericht wandern. Probieren wir auf jeden Fall aus.
  • Brunch Buttrig-Frisch (180g, 1,79 €, Launch: Juni 2018): War schon in der letzten CoolBox. Hat uns nicht so wahnsinnig umgehauen, war aber okay.
  • Milram Frischer Schmand (250g, 0,99 €): Ja, der sieht gut aus. Für den Schmand finden wir auf jeden Fall eine Verwendung.
  • Rama Kochcreme pur (250ml, 1,29 €, Launch: Juli 2018): Noch ein pflanzliches Ersatzprodukt, dieses wohl für Sahne.
  • Beckers Bester Tomatensaft (1l, 1,69 €): Gehört Ihr zu denjenigen, die im Flugzeug Tomatensaft trinken? Ich eher nicht. Und zu Hause mag ich ihn gleich gar nicht trinken. Aber zum Kochen kann man den Saft natürlich ganz gut einsetzen.
  • Milram Bruschettaquark (200g, 0,99 €, Launch: März 2018): Soll auch zu Nudeln oder als Dip zu Gemüse einsetzbar sein. Klingt lecker, müssen wir probieren.
  • Old El Paso 6 Tortillas (216g, 3,99 €, Launch: Oktober 2018): Die Lütte mag Tortillas. Diese hier waren zwar klein und gut rollbar, aber etwas massiver, d.h. sättigender als die, die wir normalerweise verwenden. Leider taugte das vegetarische Hack nicht als schmackhafte Füllung. Schade, aus den Tortillas hätte echt mehr werden können.
  • Philadelphia Cottage Cheese (200g, 1,29 €, Launch: Juli 2018): Leider war die Packung beschädigt, sodass ich den Hüttenkäse lieber nicht ausprobiere.
  • Castello Extra Cremiger White (180g, 2,49 €, Launch: März 2018): Der Weichkäse schmeckt sowohl der Lütten als auch meinem GöGa gut.
  • Saldoro Ursalz Mittelgrob (300g, 2,29 €, Relaunch: Mai 2018): Habe ich gleich ausprobiert. An den Grießbrei sollte eine Prise Salz. Entweder kam mehr heraus, als ich dachte, oder es würzt besonders gut. Der Grießbrei war jedenfalls ziemlich salzig geworden 😕 .

Unser Eindruck:

Diese Box enthält mir zu viele pflanzliche Ersatzprodukte. Für Veganer mag das ok sein, aber ich esse beispielsweise lieber einen richtigen Joghurt, gutes Hackfleisch oder eben richtiges Griebenschmalz, als Eiweißpampe oder zusammengemixtes Pflanzenfett. Nur weil ein Produkt auf pflanzlicher Basis hergestellt ist, ist es meiner Meinung nach auch nicht immer gesünder.

Die Anzahl der Produkte fand ich aber gut und es sind auch einige Produkte dabei, für die wir gute Verwendung haben.

Unsere Bewertung:

*Wir haben die Box zum regulären Vorbestellerpreis erworben. Der Link führt zur Partnerwebseite (kein Affiliate-Link).

Dieser Beitrag enthält Werbung für MOKEY GentlemanBall*.

Erinnert Ihr Euch noch an die diversen Produkte von Mokey, die ich Euch schon vorstellen durfte? Nun, es gibt etwas Neues, nämlich den GentlemanBall. Wir durften zwei Exemplare testen.

Das verspricht der Hersteller:

Der GentlemanBall ist das ideale Männergeschenk oder Mitbringsel für Männer. In jedem Ball (Durchmesser 9 cm) steckt eine coole Überraschung für Ihn, die Männerherzen auf jeden Fall höher schlagen lässt.

Insgesamt gibt es sieben verschiedene Überraschungs-Gadgets. Je nach Inhalt ist auch zusätzlich ein Pflegetuch oder eine Pflegesalbe für Schuhe enthalten. Welches Gadget Ihr in der Kugel haben wollt, könnt Ihr euch natürlich raussuchen.

Unser Eindruck:

Beworben wird der GentlemanBall als das „Ü-Ei für den Mann“. Es handelt sich um eine außen schwarz-weiß bedruckte Kugel aus Metall mit einem Durchmesse von etwa 9 cm. An der Außenseite ist eine rote Schleife bzw. Fliege aus Plastik angebracht. Die Kugel wird aus zwei Halbkugeln gebildet, die sich durch leichtes Gegeinandanderdrehen öffnen lassen und den Blick auf den Inhalt freigeben.

Der GentlemanBall enthält jeweils ein „Männergadget“. Zur Auswahl stehen: Bierbaum, Flachmann, Geldklammer, Grillspieß, Multitool, Outdoor-Armband und Pockettool. Erwirbt man den GentlemanBall bei Amazon oder direkt auf der Internetseite des Herstellers, kann man wählen, welches Gadget man in der Kugel finden möchte. Auch wir haben eine Auswahl getroffen und uns für das Multitool und das Pockettool entschieden.

Das Multitool ist in Taschenmesserform gehalten und enthält verschiedene Innensechskantwerkzeuge:

So eine Tool ist recht praktisch, wenn man mit dem Fahrrad unterwegs ist. Außerdem befand sich in dem Ball eine Packung Schuhcreme – in Braun. Tragen Gentleman braune Schuhe?

Die Variante Pockettool enthält – neben einem Schuhpflegetuch – ein Metallstück im Scheckkartenformat, welches mit ganzen elf Funktionen zum Survivaltool wird:

Man kann damit eine Dose öffnen, es als Messer oder Schraubendreher einsetzen. Es enthält ein Lineal und einen Kapselheber, verschiedene Mutternschlüssel, ein Sägeblatt, eine Richtungshilfsanzeige und ein Schlüsselbandloch.

Diese beiden Gadgets finde ich praktisch. Mit dem Bierbaum z.B. – einem magnetischen Kronkorkenhalten – wüsste ich nicht unbedingt etwas anzufangen, aber ok, ich bin auch kein Mann.

Etwas merkwürdig finde ich, dass in einem Ball immer entweder Schuhcreme oder ein Schuhputztuch enthalten ist. Wieso nicht beides? Das hätte doch einen echten Nutzen. Bei einem Preis um die zwanzig Euro dürfte das doch drin sein? Und nicht zuletzt wegen des Preises glaube ich auch nicht, dass sich jemand zwei der Bälle zulegt.

Ohnehin ist der Ball wohl nicht dafür gedacht, dass man ihn sich selbst gönnt, denn das beinhaltete Gadget als solches bekommt man sicherlich einzeln günstiger. Vielmehr macht die originelle Verpackung den Gentlemanball zu einem witzigen „Männergeschenk“, wie man es z.B. zum Junggesellenabschied gut verschenken könnte. Außerdem tut man etwas Gutes, denn wie die anderen Produkte von Mokey auch, werden die Bälle in Kooperation mit Sozialen Einrichtungen hergestellt.

Unsere Bewertung:

*Das Produkt wurde uns kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Link führt zur Partnerwebseite (kein Affiliate-Link).

Dieser Beitrag enthält Werbung für lavera.*

Dieses Mal bin ich als Nachrücker an die lavera Beautybox in der Spring-Edition gekommen. Da bin ich doch gern dabei. Ihr seid leider nicht zum Zug gekommen und möchtet trotzdem einen Blick in die Box werfen? Bitteschön:

Das war alles drin:

  • Hydro Effect Day Dream (50 ml, UVP 11,99 €): Die Tagescreme soll Feuchtigkeit spenden und umweltbedingter Hautalterung sowie Hautschäden vorbeugen. Anti-Pollution ist ja gerade ein großes Thema. Jetzt gibt es eine entsprechende Pflegelinie also auch von lavera. Probiere ich gerne aus.
  • Detox Effect Mask (50 ml, UVP 8,99 €): Auch diese Maske stammt aus der Anti-Pollution-Pflegelinie. Sie enthält auch Peelingkörperchen und soll die Haut von umweltbedingten Schmutzpartikeln und abgestorbenen Hautschüppchen befreien.
  • Hydro Effect Serum (30 ml, wohl ebenfalls etwa 8,99 € laut Google): Das Serum soll die Hautzellen vor negativen Umwelteinflüssen schützen, freien Radikalen entgegenwirken und intensive Feuchtigkeit spenden. Das Serum ergänzt natürlich die weiteren Produkte aus der Pflegelinie sehr gut.
  • Beauty & Care Rosé Lippenbalsam (4,5 g, UVP 2,49 €): Ein Lippenbalsam mit Bio-Mandelöl und Bio-Kakaobutter. Hört sich doch sehr vielversprechend an.
  • basis sensitiv 2in1 Duschgel (200 ml, UVP 3,49 €): Ein Duschprodukt kommt bei mir ja immer gut an. Dieses hier enthält Meeresalgenextrakt und pflanzliches Keratin. Und man kann es auch zum Haarewaschen benutzen. Prima.
  • Glanz & Schwung Shampoo (250 ml, UVP 3,99 €): Zum Glück ist die Pflegeformel nach der Werbeaussage glutenfrei. Mein Haar ist da mäkelig 😆 .

Mein Eindruck:

Die Zusammenstellung ist nicht schlecht. Es hätte vielleicht ein Produkt mehr sein können, vielleicht aus dem dekorativen Bereich. Grundsätzlich finde ich für alles Verwendung.

Aber aufgepasst: Ich plane anlässlich meines noch im Mai bevorstehenden Bloggeburtstages ein Gewinnspiel. Es könnte sein, dass sich ein oder zwei Produkte aus der Box in der Verlosung wiederfinden. Wenn Ihr also Interesse an der Box gefunden habt, schaut doch bald mal wieder bei mir vorbei!

Meine Bewertung:

*Das Produkt habe ich für 10,00 € und damit vergünstigt erworben. Der Link führt zur Partnerwebseite (kein Affiliate-Link).

Dieser Beitrag enthält Werbung für brandnooz.*

Es ist Cool Box-Tag! Pünktlich war die Box dieses Mal. Leider ist jedoch ein großer Joghurtbecher gesplittert und ausgelaufen 😥 Das war ein zieḿĺíćhes Geschmande im Paket. Na gut, kann vorkommen. Ich habe es reklamiert. Mal sehen, was passiert.

Aber jetzt zum Wesentlichen:

Das war alles drin:

  • MILRAM Buttermilch „Johannisbeere-Granatapfel“ (500 ml, 0,89 €, Launch: April 2018): Das ist nach dem Geschmack meines GöGa. Ich bin mir sicher, dass er die Buttermilch für sich reklamieren wird.
  • Finello Salatwürfel Cheddar & Samsø (150 g, 1,69 €, Launch: März 2018): Käsewürfel als Topping für Salat… Ehrlich gesagt, halte ich von den fertigen Würfeln nicht mehr allzuviel. Ich kaufe lieber Käse am Stück und schneide ihn selbst klein, Da sind dann weniger Zusatzstoffe drin, die verhindern sollen, dass die Stückchen aneinanderpappen. Aber ok, wir werden die Würfel schon mit vertun.
  • Reinert Zwiebel Schinken Nuggetz (120 g, 1,99 €, Launch: Oktober 2017): Ein fertiger Mix aus Schinkenwürfeln und Zwiebeln… ok… also bisher habe ich es noch immer gerade so geschafft, Schinken und Zwiebeln selbst anzubraten…
  • MILRAM Käse des Jahres „Geräucherte Paprika“ (150 g, 1,99 €, Launch: März 2018): Das hört sich doch interessant an. Auf den Geschmack bin ich gespannt.
  • Kerrygold Original Irischer Joghurt aus Weidemilch (400 g, 1,19  €, Launch: Mai 2018): Tja, der ist ja leider geplatzt. Ansonsten hätten wir schon gut Verwendung für den Joghurt gehabt.
  • MILRAM Kartoffel Creme (200 g, 0,99 €, Launch: März 2018): Es wird in der Tat Zeit, mal wieder Kartoffeln und Quark zu machen – auch wenn der GöGa meint, das sei ja wohl kein Essen.
  • GOLDSTEIG Protinella (100 g, 0,99 €, Launch: April 2018): Sowas Ähnliches wie Mozzarella, mit hohem Proteingehalt. Hm, richtiger Mozzarella wäre eher etwas für mich.
  • Président geschöpfter Ziegenfrischkäse (150 g, 2,49 €, Launch: Mai 2018): Wir brauchen: Feigen und Schinken. Das gibt zusammen mit dem Ziegenfrischkäse ein leckeres Essen!
  • ROUGETTE Mein Ofenkäse Hot BBQ (180 g, 2,59 €, Launch: April 2018): Den Ofenkäse essen wir ab und zu ganz gern. Diese Variante kennen wir noch nicht. Werden wir gern probieren.
  • Salakis der Cremige (200 g, 2,49 €, Launch: Mai 2017): Schafskäse in einer wiederverschließbaren Verpackung. Habe ich im Supermarkt noch gar nicht gesehen. Da lässt sich bestimmt ein leckerer Auflauf mit Auberginen draus basteln.
  • Bonduelle Salatschale „Linsen“ (250-270 g, 2,99 €, Launch: April 2017): Etwas Salat, drei Tomätchen, ein paar Schafskäsewürfel, Linsen und viel Dressing – mit einer kleinen Plastikgabel in ganz viel Plastik verpackt. Nicht wirklich nachhaltig und auch nicht wirklich ein gesunder Salat. Aber convenient…
  • Brunch Buttrig-Frisch (180 g, 1,79 €, Launch: Juni 2018): Ist das eine Margarine oder Frischkäse mit Buttergeschmack??? Hm, müssen wir mal ausprobieren.

Unser Eindruck:

Die recht hohe Anzahl der Produkte ist zwar nicht schlecht. Es sind auch viele Neuigkeiten dabei. Andererseits ist der Boxeninhalt ziemlich käselastig. Ich fände es ganz gut, wenn sich in der Box höherwertige Produkte finden würden. Die Tendenz geht meiner Meinung nach zu sehr in Richtung „Analogkäse in verschiedenen Varianten“.

Nun, jetzt ist ja ohnehin erst einmal Cool Box Sommerpause. Warten wir mal ab, was der Herbst bringt.

Unsere Bewertung:

*Der Link führt zur Partnerwebseite (kein Affiliate-Link).

Dieser Beitrag enthält Werbung für brandnooz.*

So, es war mal wieder Cool Box- Zeit. Möchtet Ihr einen Blick in die Märzausgabe werfen? Voilà:

Das war alles drin:

  • Valensina Orange-Apfel-Ananas-Pinke Guave (1 l, 2,99 €, Launch: Februar 2018): Frisch gepresster Direktsaft aus dem Kühlregal? Da sind wir sehr gerne dabei!
  • Aoste Stickado Classicque (70g, 1,99 €): Ist zwar jetzt kein neues Produkt, aber der Papa mag solche Salamisticks ab und zu ganz gern.
  • Kerrygold Original Irische Cheddar-Würfel (150g, 1,69 €, Launch: Oktober 2017)
  • Kerrygold Original Irischer Pizzakäse (150g, 1,69 €, Launch: Oktober 2017)
  • Kerrygold Original Irischer Cheddar, gerieben (150g, 1,69 €, Launch: Oktober 2017): Eine ganze Menge Käse im Beutel. Ich bin nicht mehr sooo der Freund von Käse im Beutel, sondern kaufe Käse lieber am Stück und schneide bzw. reibe ihn selbst. Hält länger frisch und es besteht weniger die Gefahr, dass der Käse mit Stärke o.ä. gestreckt ist. Aber ok, der Kerrygold Käse wird bei uns sicherlich alle werden, denn schließlich mögen wir Käse auf sehr vielen Gerichten.
  • Joya Drink Hafer Schoko-Kokos (1 l, 2,49 €, Launch: November 2016). Ja, nun, also … muss ich nicht unbedingt haben. Ich habe es gekostet, würde mir so einen Drink aber nicht kaufen.
  • Söbbeke Monsieur Jean Bernard (200g, 3,29 €, Launch: Februar 2018): Ich mag die Produkte von Söbbeke, besonders die sehr aromatischen Joghurts. Dieser Weichkäse findet bei uns auch Abnehmer: sowohl der Papa als auch die Lütte lieben Camembert & Co.
  • Galbani Freschetto Pesto (150g, 1,59 €, Launch: November 2017): Dieser Frischkäse ist etwas für mich. Mal schauen, ob ich noch Knusperbrot übrig habe.
  • Yakult Plus (5×65 ml, 2,75 €, Launch: September 2013): Habe ich bisher noch nie ausprobiert. Schmeckt gar nicht so schlimm, wie ich befürchtet hatte. Nun können die „Shirota-Gesundheitsbakterien“ ihr Werk in mir verrichten 🙂
  • Burgis Semmelknödel (360g, 1,69 €, Launch: Oktober 2012): Gibt es heute als Auflauf mit Leberkäse, Tomaten und Kerrygold-Cheddar.
  • WIESENHOF Privathof Hähnchen Mortadella (80g, 1,29 €, Launch November 2017): Freut sich die Lütte drüber.

Unser Eindruck:

Wir fanden die Box nicht so den Hammer, da gab es schon bessere – allerdings auch schlechtere. Für das Meiste werden wir Verwendung finden. Anstelle der dritten Packung Kerrygold-Käse hätte gern noch ein besonderes Etwas in der Box landen dürfen.

Unsere Bewertung:

*Ich habe die Box zu einem vergünstigten Abonnentenpreis erworben.

Es geht endlich los: ich starte meine diesjährige Adventsverlosung für Euch – ein kleines Dankeschön dafür, dass Ihr mich durch das Jahr begleitet, fleißig gelesen und kommentiert habt. Geplant habe ich vier Runden mit Produkten, die ich Euch kürzlich auf dem Blog vorgestellt habe. Den einen oder anderen Hinweis auf die Gewinne habe ich Euch ja schon gegeben.

Der erste Gewinn ist eine Beautybox mit folgendem Inhalt:

In der NIVEA Creme Märchen-Edition 2017/2018* erleben übrigens die kleinen Helden Mia, Leo, Hase und Fee wieder aufregende Abenteuer, die vom Kinderbuchautor Udo Weigelt aufgeschrieben und von der Künstlerin Joëlle illustriert wurden. Diese vier Märchen und ihre Motive findet Ihr ab jetzt auf und in den NIVEA Creme Dosen:

  • Fee lernt Schlittschuhlaufen
  • Kekse backen mit Mia und Leo
  • Leo, Hase und die Reise ins Weltall
  • Mia und die verlorene Uhr

Die Box ist etwas für Euch und Ihr hättet Freude an den Produkten? Dann macht mit bis zum 09.12.2017 und mit ein bißchen Glück gehört sie Euch.

Nach dem Klick auf „Ich möchte gewinnen“ erhaltet Ihr eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Wenn Ihr den Link zur Teilnahmebestätigung anklickt, öffnet sich die Gewinnspielseite erneut. Seid Ihr dann mit bei Facebook, Twitter oder Google+ mit Eurem normalen Profil eingeloggt, könnt Ihr das Gewinnspiel personalisiert teilen. Ihr erhaltet für jeden, der über Euren Link ebenfalls am Gewinnspiel teilnimmt, drei zusätzliche Lose und steigert so Eure eigenen Gewinnchancen.

Besonders freue ich mich, wenn Ihr mir einen Kommentar da lasst, über welches Pflegeprodukt Ihr Euch am meisten freuen würdet.

Viel Glück!

Invalid contest.

*Der Link führt zur Partnerwebseite (kein Affiliate-Link).