Dieser Beitrag enthält Werbung für Garnier.*

Für Garnier darf ich die Wahre Schätze Argan-Mandel-Creme testen. Ich habe eine Flasche in Originalgröße (200 ml) erhalten.

Das verspricht der Hersteller:

Entdecken Sie das neue reichhaltige Pflege-Rezept für sehr trockenes und widerspenstiges Haar. Es vereint Arganöl, das für seine nährenden Eigenschaften bekannt ist, mit Mandel-Creme, die aufgrund ihrer Reichhaltigkeit und Cremigkeit ausgewählt wurde.

Ergebnis: intensiv gepflegt und bis in die Spitzen geschützt fühlen sich Ihre Haare unendlich sanft und geschmeidig an.

Anwendung: Die Flasche mit der Öffnung nach unten halten und durch leichten Druck die Creme auf dem trockenen doer leicht nassen Haar anwenden. Das Ausspülen ist nicht nötig.

Unser Eindruck:

Gerade benutze ich das Wahre Schätze Ahorn Balsam & Rizinusöl intensiv reparierende Shampoo. Da passt dieser Test ganz gut.

Ich habe mittlerweile mein Faible für Leave-in-Haarpflege entdeckt und benutze diese gerne im handtuchtrockenen Haar. So halte ich es auch mit der Argan-Mandel-Creme. Diese ist von leicht gelber Farbe (wie die Flasche selbst) und riecht sehr lecker mandelig. Die Flasche liegt zwar an sich gut in der Hand und lässt sich leicht handhabe. Allerdings kommt immer recht viel auf einmal heraus, sodass sich das Produkt schnell überdosiert. Denn viel Creme benötigt man eigentlich nicht – jedenfalls wenn man wie ich relativ kurze Haare hat.

Die Creme lässt sich sehr gut im Haar verteilen. Das Haar fühlt sich beim Föhnen gut geschützt an und es lässt sich sehr gut in Form bringen und auch in Form halten. Dabei wird das Haar nicht fettig oder schwer. Es ist einfach nur gut gepflegt.

Ich verwende diese Haarcreme sehr gerne und kann mir gut vorstellen, sie nachzukaufen.

Unsere Bewertung:

*Das Produkt wurde uns kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Link führt zur Partnerwebseite (kein Affiliate-Link).