Dieser Beitrag enthält Werbung für Stoff4you.*

Ob ich den Onlineshop „Stoff4you“ testen möchte, wurde ich gefragt. Na, aber sicher doch! Nicht ohne Grund bezeichnet mich meine Tochter mittlerweile als stoffsüchtig 😳 . Auf meine Zusage bekam ich einen Gutschein über 75,00 €, den ich „vershoppen“ durfte.

Das verspricht der Verkäufer:

Bei stoff4you erhalten Sie unterschiedliche Stoffarten in unzähligen Farben und Mustern als Meterware. Dazu nützliches Nähzubehör, detaillierte Informationen rund um Stoffe und Nähen, einen Foto-Blog und eine aktive facebook-Community. Die sortierten Kategorien, die Themenwelten und die umfangreiche Suche helfen dabei, dass Sie schnell den gewünschten Stoff finden. Oder Sie stöbern einfach durch den Shop und lassen sich inspirieren. Sie haben die Ideen und wir die Stoffe dazu.

Unser Eindruck:

Zunächst einmal habe ich mich im Onlineshop gründlich umgesehen. Der Shop ist übersichtlich aufgebaut, hat aber ein schier überwältigendes Angebot! Allein die Hauptkategorien sind zahlreich: Stoffe, Leder, Deko-Stoffe, Bekleidungsstoffe, Segeltuch / Markisen, Fotohintergrund, Gardinen-Vorhangstoffe, Schwer entflammbar B1, Technische Gewebe, Basteln, Wolle, Fix und Fertig Artikel, Bänder + Deko-Artikel, Zubehör und Sale – da muss man sich schon stark zusammenreißen, um nicht vom Wege abzukommen und den Warenkorb völlig zu überladen! Allein die Kategorie „Stoffe“ hat wiederum 53 Unterkategorien (wenn ich mich nicht verzählt habe). Zwischen „Afrika Stoffe“ und „Watte/-Vlies“ finden sich beispielsweise Baumwollstoffe, Badeanzugstoffe, Canvas, Kunstleder, Microfaser, und, und, und. Zum Teil gibt es weitere Unterkategorien wie zum Beispiel bei Kunstleder, welches übersichtlich nach den unterschiedlichen Optiken sortiert ist.

Zahlreiche Suchfilter erleichtern die Suche erheblich. Auch hier finden sich sehr viele Auswahlmöglichkeiten: Kategorie, Material, Materialanteil, Preis, Farbe, Muster, Lichtdurchlass, Oberfläche, Optik, Warengriff, Stil, Besonderheiten, Einsatzzwecke, Warengewicht oder -breite: wenn man zumindest eine ungefähre Vorstellung davon hat, was man sucht, sollte man so fündig werden.

Zu jedem einzelnen Produkt finden sich Bilder und eine ausführliche Beschreibung einschließlich empfohlener Einsatzzwecke.

Ich wollte für konkrete Projekte shoppen: eine Foldovertasche von Hansedelli und die „Flotte Beinfreiheit“ standen auf meinem Programm.

Zunächst habe ich mir jedoch aus dem breiten Angebot der Bastelabteilung einen Stanzer ausgesucht, um mit SnapPap kleine Logos zu nähen. Ich habe mich recht schnell für das Motiv „Muschel“ mit einem Durchmesser von 2,5 cm (5,49 €) entschieden. Macht doch was her, oder?

Außerdem benötigte ich Schabrackeneinlage S320 und Reißverschlüsse. Bei den Reißverschlüssen hätte ich mir gewünscht, dass die Breite angegeben wäre. Wenn ich es nicht tatsächlich überlesen habe (und ich habe mehrfach geschaut), findet sich diese Angabe nicht. Tatsächlich erwiesen sich meine bestellten Reißverschlüsse für mein Projekt als zu schmal.

Abgesehen davon, sind die Reißverschlüsse aber von guter Qualität. Sie haben an beiden Seiten eine Sperre, die das versehentliche Öffnen verhindert, und sie sind leichtgängig.

Besonders lange habe ich nach einem Baumwollwebstoff gesucht, aus welchem die „Flotte Beinfreinheit“, eine Lümmelhose für zu Hause, entstehen soll. Ich habe mich schließlich für „Mini-Herzen Schwarz/Pink“ für 7,99 €/m entschieden und gleich drei Meter davon geordert:

Ganz soviel Stoff hätte ich eigentlich nicht gebraucht. 2,5 m wären optimal gewesen. Aber Stoff4you ist ein Shop für Meterware, d.h. man bekommt nur ganze Meter. Das trägt insgesamt zu den günstigen Preisen bei. Es gibt übrigens auch jeweils eine Mengenrabattstaffel: die Preise pro Meter sinken ab zehn, fünfundzwanzig und hundert Metern, sodass man als Großabnehmer nochmehr sparen kann. Aber zurück zu meinem Herzchenstoff. Die Hose habe ich mir mangels Zeit bisher noch nicht genäht. Aber meine Tochter benötigte kurzfristig ein Abschiedsgeschenk für ihre Lieblingsmusikerzieherin. Und so haben wir aus dem Stoff (ich habe ja genug davon 😆 ) einen Leseknochen gezaubert:

Für mein Taschenprojekt habe ich mir graues und schwarzes Kunstleder geordert:

Dieses kam auf großen Papprollen aufgezogen bei mir an. Ein Meter auf die volle Breite von 140 cm kostete jeweils 8,99 € in der Standard-Qualität. Mir fehlen zwar Vergleichswerte, aber ich fand das ziemlich günstig für die Menge, welche man erhält. Ich kann aus den „Resten“ noch jede Menge Taschen nähen! Ihr findet bei Stoff4you neben einer großen Auwahl unterschiedlicher Farben der Standard-Qualität auch noch ganz viele weitere Kunstlederqualitäten – sei es mit oder ohne Prägung.

Das Kunstleder lässt sich prima verarbeiten. Ich habe es mit einer normalen Universalnadel ohne Probleme vernäht. Es gab noch nicht einmal Transportprobleme, obwohl ich solche befürchtet hatte. Meine Nähmaschine, die ganz gerne mal rumzickt, ist bestens mit dem Kunstleder zurecht gekommen.

Sehr lange hatte ich auch überlegt, mit welchem Stoff ich das Kunstleder für die Tasche kombiniere. Ich habe mich schließlich für den „Deko-Outdoorstoff Reynosa – Grau“ entschieden, der mit 16,99 € nicht ganz billig war. Die Investition habe ich aber kein bißchen bereut. Der Stoff (ich würde ihn als „beschichtete Baumwolle“ bezeichnen?), passt perfekt zu dem Kunstleder und ergibt in der Kombination eine wunderschöne, wasserabweisende Tasche (ich zeige sie Euch gleich).

Als Innenstoff für die Tasche hatte ich mir an sich dem Dekostoff „Feathers“ (9,99 €/m) bestellt. Dieser ist auch wirklich schön – zu schön, um in einer Tasche zu verschwinden. Ich habe mich umentschieden, denn ich hatte mir auch noch ein „Universalstoff Restepaket 1,5 kg“ für 8,99 € geordert. Es handelt sich um ein Überraschungspakte mit 1,5 kg Stoff, soweit ich mich erinnere, war angegeben, dass die Stücke jeweils mindestens 0,5 m breit sind. Bei Stoff4you findet Ihr ein wechselndes Angebot an Restepaketen. Da lohnt sich das Stöbern.

Ehrlich gesagt, hatte ich mich erst etwas geärgert, denn ich war auf Baumwollwebware aus. Erst nach dem Abschicken meiner Bestellung habe ich gelesen, dass ich Polyesterstoff bestellt habe. Aber am Ende habe ich mich über diesen „Fehlgriff“ sogar gefreut, denn der robuste Polyesterstoff eignet sich ganz super als belastbares Innenfutter für Taschen. Ich habe folgende Farben in meinem Paket gefunden:

Wie Ihr seht, habe ich ganz ordentlich zugeschlagen. Mein Budget habe ich um zwanzig Euro überzogen :-). Hinzu kamen die Versandkosten von 5,99 €, denn Stoff4you schlägt die Versandkosten nicht auf die einzelnen Produkte um, sondern erhebt diese separat, was ich fair und transparent finde.

Nach dem Bestellen musste ich mich allerdings in Geduld üben. Bestellt habe ich am 22.05.2018 abends. Es waren Lieferzeiten von etwa fünf bis sieben Werktagen angegeben. Nach einer Woche erhielt ich eine automatische E-Mail, mit der mit mitgeteilt wurde, dass eine Verzögerung eingetreten sei, die Bestellung aber zügig bearbeitet werde. Nach einer weiteren Woche erhielt ich nochmals Nachricht über eine weitere Verzögerung. Ich habe dann mal angefragt, was denn der Grund für die Verzögerung sei. Ich erhielt schnell eine nette Mitteilung, dass beim Zuschneiden der Stoffe aufgefallen sei, dass der Mini-Herzenstoff einen Webfehler aufwies. Dieser musste nachbestellt werden. Kurz darauf ging meine Bestellung dann in den Versand und am 08.06.2018 traf sie bei mir ein. Das sah so aus:

Ich hatte mich schon gefragt, wen man da entsorgt hat 😆 . Die Form der Verpackung lag an den beiden großen Papprollen mit Kunstleder. Alle Artikel waren vollständig und haben mich unbeschädigt erreicht. Es hat zwar etwas gedauert. Aber zum einen weist Stoff4you auf seiner Seite ausdrücklich darauf hin, dass derartige Verzögerungen eintreten können, wenn beim Zuschneiden Fehler der Ware festgestellt werden. Zum anderen bin ich natürlich froh, dass die Stoffe vor Versand auf Fehler kontrolliert werden und ich Fehler nicht erst beim Auspacken feststelle. Da nehme ich eine Verzögerung doch gern in Kauf, wenn ich am Ende einwandfreie Ware erhalte.

Ich war nach der Wartezeit jedenfalls schon ganz heiß darauf, endlich mein Taschenprojekt umzusetzen. Und das ist mir auch ziemlich gut gelungen, wie ich finde:

 

Sie ist stabil geworden und ich habe sie seither täglich in Gebrauch.

Der Lütten hat die Tasche so gut gefallen. Sie wollte auch gerne eine. Mama hat sich nicht lange bitten lassen. Der Außenstoff stammt zwar vom Stoffmarkt, aber innen findet sich der rostbraune Polyesterstoff von Stoff4you.

Wenn Ihr gerne näht und etwas Geduld aufbringen könnt, lohnt es sich auf jeden Fall, das riesige Angebot von Stoff4you zu durchstöbern. Ihr werdet ganz bestimmt fündig. Und wenn Ihr unsicher seid, ob ein bestimmter Stoff zu Eurem geplanten Projekt passt, könnt Ihr sogar den Musterservice nutzen und Euch entweder bis zu 5 kleine Musterstücke pro Monat kostenlos zusenden lassen (möchtet Ihr in einem Monat weitere kleine Musterstücke kostet dies 3,00 € Unkostenpauschale) oder Ihr könnt größere Muster im A4-Format käuflich erwerben. Da bleiben doch keine Wünsche mehr offen, oder?

Unsere Bewertung:

*Die Produkte wurden uns stark rabattiert zur Verfügung gestellt. Der Link führt zur Partnerwebseite (kein Affiliate-Link).

Der Beitrag enthält Werbung.*

Im Januar war es recht still auf dem Blog. Einerseits gibt es aktuell nicht so sehr viele Testprojekte. Andererseits waren die Wochenenden ausgefüllt mit Kind, Kegel und Nebenjob in Form meiner Wintervorlesung. Aber noch etwas hat meine Aufmerksamkeit und Zeit gefordert: das Nähen. Ich bin in die Facebookgruppe SewSimple eingetreten und habe da so viel Inspiration gefunden, dass ich das eine oder andere einfach ausprobieren musste.

 

Deshalb kommt jetzt exklusiv für Euch meine Nähprojektparade:

Halssocke:

  • SM Freebook „Mollie“
  • Stoff aus einer Restetüte von Kleine Könige
  • Der Clou sind die Druckknöpfe hinten, sodass die Halssocke nicht über den Kopf gezogen werden muss. Die Lütte liebt das kuschelige Teil.

Wintermütze:

  • SM Freebook „Supermüzz“
  • Stoff aus einer Restetüte von Kleine Könige
  • Ist mir etwas groß geraten, aber so passt sie auch nächstes Jahr noch. Und das Alpenfleece macht die Mütze schön warm.

Longshirt:

  • SM „Mini Missy“ mit Teilung
  • Stoff aus einer Restetüte von Kleine Könige + Jersey aus dem Werkverkauf von Noon
  • Mein absolutes Lieblings- und Meisterstück! Ich bin mächtig stolz auf mein Werk und die Lütte mag den Kuschelpulli ebenfalls sehr.

Spielkartentasche:

  • SM Freebook „Kartentäschle“
  • Stoff von Kathi Kunterbunt
  • Sehr praktisches Teil, für Uno- oder Rommékarten, wenn – wie bei uns – dauernd die Verpackungen einreißen. Es gibt sogar ein Fach für die Spielanleitung. Ich habe mittlerweile zwei Stück gefertigt. Sie sind nicht perfekt, aber sehr robust.

Taschentüchersofa:

  • Nähanleitung von Alles Selbstgenäht
  • Stoff von Kathi Kunterbunt
  • Die Rückenlehne war ganz schön frickelig. Da sollte ich eventuell mein SM noch mal überarbeiten. Aber trotzdem ganz witziges Ergebnis, wie ich finde.

Nachschub:

Gestern kam meine Stofflieferung von Stoffe.de. Mein Plan: ein Hoodie „Lynn“ für mich. Ich bin sehr gespannt, ob er mir gelingen wird. Bevor ich loslegen kann, muss ich allerdings noch die sage und schreibe 40 Schnittmusterblätter aneinanderkleben und die richtige Größe abpausen. Das wird ein Spaß…. Ich zeige Euch das Ergebnis, wenn ich erfolgreich war.

*Alle Links führen zur jeweiligen Anbieterwebseite (kein Affiliate-Links). Bis auf die Freebooks habe ich alle SM und Stoffe regulär gekauft (keine Testprodukte).

Dieser Beitrag enthält Werbung für den Verkäufer Willingood.*

Ein Bastelset? Testen wir! Über testberichte.reviews habe ich das Set zum Ausprobieren erhalten.

Das verspricht der Verkäufer (wörtlich (!) zitiert nach der Amazon-Seite):

  • Full DIY Slime Kit: 8 Stück farben crystal slime, 2 Stück schaum bälle (2*2500), 4 Stück obst gesicht dekoration (4*500), 4 Flaschen glitzer shake jars, mehrere kleine werkzeuge für DIY Slime.
  • Kind Freundlich: Gereinigtes wasser und umweltfreundliche gelatine, sicheres ungiftiges ohne zusatzstoffe, ungschädlich für die gesundheit der kinder, bestehen SGS zertifizierung hat.
  • Bildungs Spaß: Üben die koordination der kinder von hand, augen und gehirn, entwickeln die kreativität und phantasie der kinder, es könnte dabei helfen dass ihre kind mehr üben und spaß haben.
  • DIY Spaß: Reiche farben, super reicher DIY schleimsatz, farbe ist rein, kann beliebig gemischte farbe, einfache modellierung.
  • Ideal Geschenk Wahl: Gut für kinder zu DIY was sie wollen mit dem schlamm, wie tiere, blumen, bäume.

Unser Eindruck:

Das Bastelset wurde in einem braunen Karton geliefert.

Enthalten waren:

  • 8 Packungen Schleim in den Farben Lila, Blau, Rot, Grün, Transparent, Gelb, Braun, Orange
  • 2 Tüten mit Styroporkügelchen, einmal in Weiß und einmal in Bunt
  • 4 kleine Tütchen mit Formenkonfetti, je zweimal Obst und Smileys
  • 4 Streuer mit Glitter in den Farben Lila, Rot, Grün und Silber
  • 3 Strohhalme
  • 3 Ausstechförmchen (Ente, Kreis, Herz)
  • 3 Werkzeuge (Spatel, Messer)
  • 3 Plastikpokälchen in verschiedenen Formen

Leider nicht enthalten war eine Gebrauchsanweisung. Ich habe daher zunächst einmal gegoogelt. Die Schleimproduktion scheint gerade sehr trendig zu sein – bislang ist das an mir vorbei gegangen. Aber das wollten wir nun ändern. Zusammen mit der Lütten habe ich mich ans Werk gemacht. Wir wollten Formen basteln, die man an Tischkärtchen für Silvester anbringen kann. Ich hatte von Trocknungszeiten von 2-3 Tagen gelesen und war optimistisch, dass wir das hinbekommen, wenn wir am Freitag morgen damit anfange (Silvesterabend war ja Sonntag).

Vorsichtig haben wir zunächst ein Döschen Schleim geöffnet. Der Inhalt fühlt sich sehr merkwürdig an. Eigentlich gar nicht so sehr schleimig-glibberig, sondern eher erstaunlich fest, ein wenig wie Knete. Er riecht nicht auffällig und bleibt auch nicht an Händen oder Gegenständen hängen, was ich befürchtet hatte. Wir haben aber natürlich zur Vorsicht unsere Basteldecke auf den Tisch gelegt.

In den Schleim kann man gut kleine Dinge einarbeiten: das Styropor soll für eine schöne Struktur sorgen, der Glitter lässt ihn natürlich funkeln und das Konfetti sieht auch witzig aus. Mit Styroporkügelchen versetzt ist so ein Schleim wohl auch als Wolkenschleim bekannt. Allerdings sind da die Kügelchen meist kleiner als diejenigen, die in unserem Bastelset enthalten waren.

Die Verarbeitung geht leicht von der Hand, man kann Formen besonders gut mit Ausstechförmchen modellieren und dabei auch unterschiedliche Farben schön aneinandersetzen. Gelesen hatte ich, dass man den fertig modellierten Schleim auf einer Plastikunterlage zum Trocknen ablegen soll. Haben wir gemacht. Jetzt kam allerdings das Problem: ohne Förmchenrand sind unsere schönen Gebilde relativ schnell schlicht zerflossen:

Als ich das bemerkt habe, habe ich den Schleim wieder in Förmchen gedrückt. Er war ja noch unverändert gut formbar. Die Förmchen habe ich nun während des Trocknens drumherum gelassen.

Soweit so gut, aber es ergab sich Problem Nr. 2: nach zwei Tagen war der Schleim noch nicht annähernd trocken. Auch nach drei, vier und fünf Tagen verformte sich der Schleim immer noch, sobald er aus der Form heraus kam. Erst nach etwa einer Woche war er getrocknet. Da war es zu spät für Tischkärtchen für Silvester, was die Lütte ganz traurig gemacht hat. Nunja. Das Ergebnis ist allerdings insgesamt auch nicht so ganz überzeugend. Am besten sieht in natura noch das blaue Herz aus:

Ob wir etwas falsch gemacht haben? Sollte man noch mehr Styroporkugeln verwenden? Ist es normal, dass die Gebilde so zerfließen und dass sie solange zum Trocknen benötigen? Habt Ihr schon Erfahrungen mit Bastelschleim gemacht?

Uns konnte das Produkt nicht so recht überzeugen, zumal sich auf der Verpackung des „Magic Clay“ keinerlei Angaben über Inhaltsstoffe finden. Ich kann noch nicht einmal ein CE-Zeichen entdecken…. Dann mache ich mir den Schleim doch lieber gleich selbst, Rezepte dafür finden sich ja ohne Weiteres im Netz. Der Glitter und die Styroporkügelchen aus dem Set können dann gut zum Einsatz kommen.

Unsere Bewertung:

*Das Produkt wurde uns kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Link führt zur Partnerwebseite (kein Affiliate-Link).

Dieser Beitrag enthält Werbung für den Verkäufer Willingood.*

Die dunkle Jahreszeit ist ja auch immer Bastelzeit und wir sind immer auf der Suche nach schönen Bastelideen und -materialien. Deshalb testen wir über testberichte.reviews gerne ein Set aus 100 Mini-Holzwäscheklammern.

Das verspricht der Verkäufer (zitiert nach der Amazon-Seite):

  • Holzwäscheklammer Maße: Jeweils 35 x 7mm
  • 100 X Holz Wäscheklammern – Starke Metallfeder – Lange Lebensdauer
  • Es gibt eine perfekte Dicke und ein leichtes Gewicht für das Produkt
  • Groß für Party, Handwerk, Geschenke oder Karten, Vintage Hochzeit Duschen, Baby-Duschen, Puppenhaus displays.etc

Unser Eindruck:

Das Set besteht aus 100 kleinen Wäscheklammern aus Holz mit einer Metallfeder, die fein ordentlich auf zwei Papierstreifen aufgereiht und in Cellophan verpackt geliefert werden. Mit einer Größe von ca. 3,5 cm x 7 mm sind die Klammern etwas größer als die winzigen, meist bunten Klämmerchen, die man von Grußkärtchen kennt.

Die Verarbeitung des Holzes ist ordentlich. Es gibt keine Schiefer oder Holzsplitter. Die Metallfeder verschiebt sich allerdings recht schnell, sodass die beiden Seiten dann nicht mehr ganz parallel aufeinandersitzen. Für Bastelarbeiten, für die man ja oft genug eine Klammer auch auseinandernimmt, sind die Klämmerchen aber gut geeignet. Dank der neutralen Holzfarbe lassen sie sich sehr gut gestalten, sei es durch Bemalen oder Bekleben. Zum Wäscheaufhängen sind die Klammern hingegen weder geeignet noch gedacht.

Das Set aus 100 Klammern kostet aktuell 8,99 € (Amazon), was in Ordnung geht.

Unsere Bewertung:

*Das Produkt wurde uns kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Link führt zur Partnerwebseite (kein Affiliate-Link

Vor schon recht langer Zeit habe ich Euch das Buch „Flechtfrisuren“ von Sasha Coefield vorgestellt. Seither stand es im Schrank herum und ich habe mich meist darauf beschränkt, meiner Tochter einen einfachen dreisträhnigen Zopf („Elsazopf“) zu flechten. Maximal habe ich einen umgekehrten dreisträhnigen Zopf gebastelt, bei dem die äußeren Strähnen nicht über, sondern unter den mittleren Strang gelegt werden.

Nun hatte meine Tochter in einer Apothekenzeitung eine Kinderhochsteckfrisur entdeckt, die ich ihr machen sollte. Dies hat nicht so richtig funktioniert, denn die Frisur hat keine zehn Minuten gehalten. Ich habe mich beim Frisieren aber an das Flechtfrisurenbuch erinnert. Und weil ich über die Feiertage etwas Muße hatte, wurde ich mutig und ich habe ein paar festliche Frisuren gebaut, die sogar relativ lang gehalten habe. Die Ergebnisse, auf die ich ordentlich stolz bin, möchte ich Euch nicht vorenthalten.

Der Milchmädchenzopf:

Der doppelte Zopfdutt:

Zopf in Zopf:

Der Ährenzopf:

Die Frisuren waren eigentlich alle recht einfach zu machen. Sie haben sich als alltagstauglich erwiesen und Töchterchen fand sich mächtig gut. Das Buch enthält noch einige Ideen mehr und da ich jetzt Blut geleckt habe, werde ich mit Sicherheit in Kürze noch die eine oder andere umsetzen.

 

Dieser Beitrag enthält Werbung für die Firma Gärtnerei Schanbacher.*

Auch wenn es draußen nicht danach aussieht: der Kalender sagt uns: Es ist Weihnachten! Die Lütte ist schon ganz aufgeregt, weil es heute abend noch Geschenke geben wird. Und ich habe mir sagen lassen, dass der Weihnachtsmann fleißig sein wird, auch wenn ich vor einer Woche noch gar keine richtige Idee hatte für ein schönes Weihnachtsgeschenk für das Töchterchen hatte. Schließlich ist der Geburtstag auch noch nicht allzu lang her. Aber nun ist alles verpackt und die Bescherung kann in Kürze kommen.

Hier bleibt mir noch, die Gewinnerin der letzten Runde meines Adventsgewinnspiels bekanntzugeben:

Katja A.

Herzlichen Glückwunsch an Dich. Dein Gewinn macht sich gleich nach den Feiertagen auf die Reise.

Auf dem Foto seht Ihr übrigens einen Mistelbund, den ich noch in der letzten Woche über testberichte.reviews zum Testen erhalten habe.

Das verspricht der Verkäufer (zitiert nach der Amazon-Seite):

  • 4 große Mistelzweige
  • frisch gepflückte Misteln
  • Mistelzweige mit weißen Mistelbeeren
  • schöner großer Mistelbund zum Aufhängen

Unser Eindruck:

Die Mistelzweige kamen rasch und gut verpackt bei uns an. Sie waren erkennbar sehr frisch (das Foto habe ich leider erst ein paar Tage später gemacht). Es befinden sich sogar kleine weiße Beeren daran. Die Zweige sind mit Blumendraht zu einem Bund zusammengefasst, sodass sie sich auch sehr leicht aufhängen lassen.

Aktuell kostet der Bund 7,99 € (Amazon). Ganz so üppig wie das Beispielsfoto auf Amazon ist der Bund zwar nicht ausgefallen. Aber über der Tür aufgehängt ist der Mistelbund natürlich eine prima Gelegenheit, zu Weihnachten einen Kuss von seinem Liebsten zu erhaschen 🙂

In diesem Sinne wünsche ich Euch allen friedliche, schöne und besinnliche Festtage!

Unsere Bewertung:

*Das Produkt wurde uns kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Link führt zur Partnerwebseite (kein Affiliate-Link).