IMG_3517

In meiner Schön für mich-Box befand sich ja neulich eine Packung Colgate Max White One Luminous. Auch bei Rossmanns Produkttest-Wochen konnte man zuletzt diese Zahncreme testen – oder die Version Max White One Active. Ich habe mich – um vergleichen zu können – für letztere entschieden.

Die Packungen sehen sich ziemlich ähnlich. Wie unterscheiden sich also die beiden Produkte?

Das sind die Herstellerangaben:

Max White One Active

  • 1 Zahnfarbton weißer in 1 Woche
  • Power Mint-Geschmack
  • Colgate Max White One Active mit Turbo-Whitening-Booster enthält Inhaltsstoffe, ähnlich wie sie auch der Zahnarzt verwendet.
  • Sie entfernt Zahnverfärbungen kraftvoll und beugt Zahnsteinbildung vor, so dass beanspruchte Zähne mit starken Verfärbungen in einer Woche um einen Zahnfarbton weißer werden.
  • Zahnschmelz-freundlich

Max White One Luminous

  • Mit Aktiv-Schaum für rundum weißere Zähne
  • Sparkling Mint-Geschmack
  • Die Colgate Max White One Luminous Zahncreme verwandelt sich beim Putzen sofort in Aktiv-Schaum, der die Zähne von allen Seiten erreicht – sogar in den Zahnzwischenräumen.
  • Gleichzeitig werden Whitening-Kristalle freigesetzt für rundum weißere Zähne.
  • Zahnschmelz-freundlich

Meine Testergebnisse:

Zunächst einmal: Warum heißt die Zahncreme mit Aktiv-Schaum nicht „Active“? Wäre das nicht irgendwie logischer? Und ganz ehrlich: So richtig klar wird mir der entscheidende Unterschied zwischen beiden Zahncremes auch durch Lesen der Verpackungstexte nicht. Beide sollen die Zähne weißer machen, aber nur die Luminous schafft das auch in den Zahnzwischenräumen? Braucht es dafür wirklich zwei Sorten Zahncreme?

Augenfälligster Unterschied: Die Luminous ist transparent mit kleinen blauen und silbernen Glitzerkristallen und größeren quadratischen weißen Blättchen drin. Die Active hingegen ist blau-opak mit kleinen silbernen Glitzerkristallen drin.

Der Geschmack ist ähnlich: beide schmecken minzig, wobei die Luminous schärfer erscheint. Der Minzegeschmack sorgt für ein frisches Mundgefühl, um Weiten besser als der fiese Vanille-Geschmack der neulich getesteten Dontodent-Zahncreme.

Beide Zahncremes reinigen ordentlich und hinterlassen das Gefühl sauberer Zähne. Inwieweit ein Whitening-Effekt sichtbar wird, muss der Langzeittest zeigen. Allerdings benutzen wir häufiger mal eine Whitening-Zahncreme. Eine wirkliche Aufhellung der Zähne habe ich noch bei keiner feststellen können. Auch Stiftung Warentest hat schon festgestellt, dass die Werbeversprechen bei angeblichen Weißmacher-Zahncremes, gerade auch bei der Colgate Max White, oft übertrieben sind.

Fazit:
Für meinen Geschmack leckere und brauchbare Zahncremes – allerdings hätte es ein einziges Produkt anstelle der zwei kaum voneinander zu unterscheidenden wohl auch getan.

IMG_3025

Bei dm gibt es derzeit die Limited Edition „Vanilla Mint“ der DONTODENT Zahncreme. Ich darf testen und erhielt eine Tube Zahncreme á 125 ml (Preis: 0,75 €) sowie eine Zahnbürste von DONTODENT. Die DONTODENT Vanilla Mint Zahncreme ist vegan und nur für kurze Zeit erhältlich.

Das sagt der Hersteller:

Die DONTODENT Vanilla Mint Zahncreme kombiniert zahnmedizinisch bewährte Wirkstoffe mit einem einzigartigen Geschmack. Die zarte Vanillenote und der erfrischende Mintgeschmack machen die tägliche Mundhygiene zu einem echten Erlebnis. Die regelmäßige Zahnpflege mit DONTODENT Vanilla Mint gewährleistet so die Gesunderhaltung von Zähnen und Zahnfleisch: nachhaltig, umfassend und effektiv.

  • Bietet eine hochwirksame Karies Prophylaxe
  • Entfernt Zahnbeläge, die Hauptursache von Parodontose
  • Härtet den Zahnschmelz und macht die Zähne widerstandsfähiger*

 *Enthält Natriumfluorid (1450 ppm Fluorid)

Meine Meinung:
Ich war ja schon überrascht, als ich las, dass es Zahncreme mit Vanillegeschmack gibt. Sicher, ich liebe den Duft und den Geschmack von Vanille, aber in einer Zahncreme? Neugierig war ich schon und habe auch gleich den Praxistest gemacht. Die zähflüssige Zahncreme ist vanillegelb mit Glitzerpartikeln. Sie riecht nach Vanillearoma und schmeckt auch in der Tat so. Der Minzgeschmack ist dagegen zu vernachlässigen. Und das ist letztlich auch das Problem, das ich mit dem Produkt habe: Ich erwarte von einer Zahncreme einen frischen, minzigen Geschmack. Nach dem Zähneputzen möchte ich das Gefühl eines frischen Atems haben. Bei der Vanilla Mint Zahncreme ist das leider nicht der Fall. Durch den hervorstechenden Vanillegeschmack bleibt eher das Gefühl, gerade Vanillekipferl gegessen zu haben. Von frischem Atem keine Spur.

Fazit:
Auch wenn die Putzwirkung der Zahncreme durchaus gut ist, begeistert mich die DONTODENT Vanilla Mint Zahncreme leider nicht gerade. Für mich eher ein lustiges Gimmick als ein Produkt für die tägliche Zahnpflege.

IMG_2873

Ein neues Projekt von trnd: Ich darf die Theramed 2in1 Atem-Frisch Zahncreme testen. Die 2in1 Produkte von Theramed vereinen flouridhaltige Zahncreme und antibakterielle Mundspülung in einem Produkt. Es gibt sie in den Varianten „Original“, „Interdental“, „Oxy White“, „Sofort-Weiß“ und „Atem-Frisch“.

Das verspricht der Hersteller:

Theramed 2in1:

  • Durch die besondere Konsistenz bleiben die 2in1 Zahncremes gut auf der Zahnbürste haften und sind einfach und schnell im Mund zu verteilen.
  • Diese schnelle Löslichkeit der 2in1 Zahncremes ist vor allem in den für die Zahnbürste schwer erreichbaren Bereichen von Vorteil. Dort wirken sie sofort während des Zähneputzens.
  • Darüber hinaus sorgen die Zahncremes mit der Mundspülungs-Komponente für antibakterielle Frische direkt nach dem Zähneputzen.

Theramed 2in1 Atem-Frisch:

  • Frischer Atem dank zum Patent angemeldeter Anti-Mundgeruch-Technologie
  • Beseitigt sogar durch Essen verursachten Mundgeruch
  • Für einen angenehmen Geschmack im Mund
  • Antibakterieller Rundumschutz
  • Klinisch getestet

Mein erster Eindruck:

Die Zahncreme ist vergleichsweise flüssig in der Konsistenz. Aus diesem Grunde benötigt man allerdings auch nur eine recht geringe Menge, wodurch der kleine handliche Spender, der 75 ml enthält, sehr ergiebig ist. Der Geschmack ist unaufdringlich, insbesondere nicht zu scharf. Bislang bin ich mit der Putzwirkung zufrieden. Der Härtetest in Sachen „Kampf gegen Knoblauchgeruch“ steht allerdings noch aus.

IMG_1816

Einen Monat, bevor die Pro-Expert Zahncreme von Oral-B/blend-a-med auf den Markt kommt, teste ich als for me:-Botschafterin die „Tiefenreinigung mit Mikroaktiv-Kügelchen“.

Die sogenannten Mikroaktiv-Kügelchen sind beim Putzen auch deutlich zu spüren. Der Hersteller verspricht:

„Die Mikroaktiv-Kügelchen der Pro-Expert Tiefen-Reinigung mit Minzgeschmack werden bei Speichelkontakt aktiviert: Die Mikroaktiv-Kügelchen lösen sich während des Putzens auf und bilden einen Schutzfilm. Dieser verhindert, dass sich Verfärbungen an der Zahnoberfläche anlagern können und beugt der Zahnsteinbildung vor.“

Ob sich die Kügelchen wirklich beim Putzen völlig auflösen, kann ich nicht sagen. Es steht zu hoffen, dass keine Mikroplastikkügelchen übrig bleiben, die über die Kanalisation ins Meer gespült werden können.

Die Inhaltsstoffe sind laut Hersteller:

Glycerin, Hydrated Silica, Sodium Hexametaphosphate, Propylene Glycol, PEG-6, Aqua, Zinc Lactate, CI 77891, Sodium Lauryl Sulfate, Aroma, Sodium Gluconate, Chondrus Crispus Powder, Trisodium Phosphate, Stannous Flouride, Socium Saccharin, Xanthan Gum, Limonene, Silica, Sodium Flouride, CI 74260. Enthält Zinnflourid (1100 ppm Flourid) und Natriumflourid (350 ppm Flouride).

Die Putzwirkung ist tatsächlich gut. Die Zähne fühlen sich lange wie frisch geputzt an. Und auch der Geschmack ist angenehm. Meine Familie ist von der neuen Zahncreme ebenfalls überzeugt. Nach der Markteinführung wird sie sicher das eine oder andere Mal im Einkaufswagen landen.