IMG_3319

Ich komme von einem nicht besonders erfreulichen Tag nach Hause und weiß, dass mich die neue Mamibox erwartet. Mein heutiger Lichtblick des Tages entpuppt sich jedoch leider als arge Enttäuschung, denn nach gespanntem Öffnen der Box empfängt mich: gähnende Leere. In der Box befinden sich:

  • RHINOCLIR – Baby & Kind Nasendusche im Wert von 14,90 €. Ok, nicht unbedingt ein Produkt, das unverzichtbar wäre, aber das ist sicherlich Geschmackssache.
  • PLAYSHOES – 2 Mullwaschlappen im Wert von 1,98 €. Sicherlich haben wir immer Bedarf an Waschlappen. Wären die weiteren Dinge in der aktuellen Mamibox überzeugend, hätte ich auch gegen diese Waschlappen keine Einwände. Nur: als letzlich nahezu einzig verwertbares Produkt in meiner Box überzeugen sie mich dann doch nicht.
  • SIMBA ABC – Kühlbeißring (3,49 €). Dies ist jetzt der dritte Beißring in drei aufeinanderfolgenden Boxen. Diese Produktauswahl enttäuscht mich wirklich.
  • LAVERA – Wundschutzcreme (1,15 €). Abgesehen davon, dass ich diese Creme auch schon mehrfach in Boxen vorgefunden habe, handelt es sich um eine Probiergröße, die den Wert der Box nicht wirklich erhöht.
  • TREAT COLLECTION – Non-Toxid Nagellack „nude“ (18,00 €). Dieser Nagellack wurde als Frauentags-Extra angekündigt. Anders als das Valentins-Extra aus der Februarbox wird allerdings der Wert des Nagellacks in den Boxenwert dieses Mal mit eingerechnet. Es sind wohl zudem Lieferschwierigkeiten aufgetreten, sodass der Nagellack nachgeliefert werden wird. Hierauf hat die Mamibox mit einer Karte transparent hingewiesen und ich hoffe, die Nachlieferung klappt auch so, wie in einem FAQ vom Team angekündigt.
  • FAMILIE & CO. – aktuelle Ausgabe plus Sonderbeilage mini (3,95 €).

Ich habe mein Abo nunmehr gekündigt. Der Grund hierfür ist nicht etwa das fehlende Produkt. Es kann immer passieren, dass ein Produkt nicht rechtzeitig geliefert wird. Das Mamibox-Team hat gut informiert und die Box trotzdem rechtzeitig verschickt (was man ja beides von der Konkurrenz nicht behaupten kann) und ich vertraue darauf, dass das fehlende Produkt im April nachgeliefert werden wird (update: Die Nachlieferung ist erfolgt.). Aber die Produktauswahl der letzten drei Boxen war alles andere als abwechslungsreich und so verdrängt leider der Frust nach dem Öffnen der Box die jeweils große Vorfreude.

Es mag auch sein, dass sich bei längerfristigem Bezug von Aboboxen auch jeweils die Erwartungen an die nächste Box erhöhen, weil man hofft, dass der Inhalt der nächsten Box den der vorherigen noch toppt. Aber auch vor einem Jahr hätte mich der Inhalt meiner jetzigen Box wohl nicht vor Freude erschauern lassen.

Fazit:
Es war eine schöne Zeit mit Euch. Ich wünsche Euch, liebes Mamibox-Team, für die Zukunft alles Gute und zufriedene Kunden!

One Thought on “Produkttest: Mamibox März 2014

  1. Pingback: Nachtrag: Mamibox März 2014 | Lobelias Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Ich stimme zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation