img_8509Ich darf Euch heute gleich zwei Wärmflascheninnovationen von TROY° vorstellen: Das patentierte Wärmflaschen-System mit integriertem TROY°-Pad und den TROY° Sicherheitsverschluss.

Das verspricht der Hersteller:

TROY° Patentiertes Wärmflaschen-System

TROY° überzeugt durch innere Werte: Das patentierte TROY°-System mit integriertem TROY°-Pad (natürlicher Wärmespeicher) sorgt dafür, dass sehr heiß eingefülltes Wasser schnell auf Wohlfühltemperatur gebracht wird. Und dort bleibt. Und bleibt. Und bleibt.

Das Geheimnis des TROY°-Pads ist ein ungiftiges Material, das die Wärme des heißen Wassers anfangs speichert und später wieder automatisch an das Wasser abgibt. Die TROY°-Wärmflasche ist daher schneller und länger im optimalen Wärmebereich als Standardwärmflaschen.

TROY° sieht überzeugend gut aus und hält die Wärme deutlich länger im optimalen Temperaturbereich als herkömmliche Wärmflaschen. Dabei hilft der spezielle TROY°-Bezug. Er sisoliert auf einer Seite und gibt die Wärme auf der anderen Seite zum Körper ab. Die Seite ohne Reißverschluss auf den Körper legen. Die Seite mit Reißverschluss hat eine zusätzliche Materialschicht, um die Wärme besser einzuschließen

TROY° Sicherheitsverschluss

  • schließt das Wasser tropf- und auslaufsicher ein
  • verhindert unabsichtliches Öffnen des Verschlusses (z.B. durch Kinder oder demente Personen)
  • passt zu Wärmflaschen nahmhafter Hersteller wie Hugo Frosch, fashy, Tchibo (TCM) und TROY°

Unser Eindruck:

Die nasskalte Jahreszeit hat wieder Einzug gehalten und das heißt für den Papa: abends sind zwei Wärmflaschen fertig zu machen: eine für die Lütte und eine für die Mama. Ohne unsere Wärmis haben wir beide kalte Füße und können nicht einschlafen.

Bislang verwendet die Lütte den Wärmflaschenbezug von JAKO-O und ich kuschel mich an die Öko-Wärmflasche von Hugo Frosch. Aber diese haben mit dem TROY°-System mächtig Konkurrenz bekommen.

Zunächst einmal sieht der Wärmflaschenbezug sehr stylish aus, findet Ihr nicht? Meine Version ist in Grau-Rosa gehalten. Besonders praktisch finde ich den Reißverschluss auf der Vorderseite, der das Überziehen über die eigentliche Wärmflasche erleichert:

img_8515Die Wärmflasche selbst ist aus weißem Kunststoff. Ich hatte ursprünglich gedacht, dass das Salzpad zwischen Bezug und Wärmflasche geklemmt wird. Tatsächlich befindet es sich allerdings in der Wärmflasche. Man kann es sehen, wenn man über die Wassereinfüllöffnung hineinsieht, und man kann es durch die Flasche ertasten. Ansonsten kommt man jedoch mit dem Pad nicht in Berührung. Die Wärmi lässt sich deshalb wie jede andere Wärmflasche auch befüllen und handeln. Im Einzelnen ist dies auch noch einmal auf der Rückseite der Verpackung erklärt:

img_8493Positiv ist, dass die Wärmflasche ordentlich groß ist. Auf der Packungsrückseite ist angegeben, dass die Flasche mit einem Liter Wasser befüllt werden kann. Auf der Internetseite des Herstellers ist das Fassungsvermögen mit 1,8 Litern angegeben. Aber so eine Wärmflasche macht man ja regelmäßig ohnehin nicht bis oben, sondern nur etwa zu 2/3 voll (so erklärt sich wohl auch die Differenz in den Literangaben). Der Kunststoff riecht übrigens leicht vanillig. Ich denke, das gibt sich mit der Zeit.

Die Wärmeabgabe der Wärmflasche ist gut. Die Wärmi erscheint in der Tat nicht zu heiß, selbst wenn sie mit sehr heißem Wasser befüllt wird. Sie bleibt auch schön lange warm. Abends mit ins Bett genommen, ist sie auch am Morgen noch ein wenig warm. Einen wirklichen Unterschied zwischen der Vorder- und der Rückseite konnte ich allerdings bislang nicht erfühlen.

Mit 39,95 € ist das Wärmflaschensystem nicht billig. Seinen Preis ist es aufgrund der Funktionalität und hochwertigen Verarbeitung in meinen Augen aber durchaus wert.

Eine super Erfindung ist auch der Sicherheitsverschluss für Wärmflaschen. Er ist für aktuell 6,95 € separat erhältlich und funktioniert nach dem Schlüsse-Schloss-Prinzip.

img_8499Er besteht aus dem Verschlussteil mit Gewinde, welches auf die Wärmflasche aufgesetzt wird. Der Deckel ist flach und in diesen ist ein Stern eingeprägt. Hierhinein passt das Handstück, welches als Schlüssel fungiert:  img_8521Zusammengesetzt sieht das so aus:img_8523Hat man die Wärmflasche mit dem Sicherheitsverschluss verschlossen, wird der Schlüssel abgezogen und die Wärmi kann garantiert nicht mehr unbeabsichtigt geöffnet werden:img_8525Sehr schön! So braucht man sich keine Gedanken darüber machen, ob das Kind nicht doch einmal auf die Idee kommt, an dem Verschluss herumzuspielen. Nur den Schlüssel sollte man nicht verlegen 😉

Unsere Bewertung:

Die Produkte wurden uns kostenlos zur Verfügung gestellt.

One Thought on “Produkttest: Wärmflascheninnovationen von TROY°

  1. Der Pitch in der Höhle der Löwen war ja erfolgreich. Auch wurde die Preise nochmals gesenkt. Ich finde es gut, gerade wenn mal die Kinder eine Wärmflasche benötigen, muss man jetzt nicht mehr darauf achten ob die Flasche zu heiß ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Ich stimme zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation