IMG_4388

Wir testen Knorr Bouillon Pur und haben hierfür nicht nur zwei Packungen á 6 Töpfchen Bouillon (1x Rind und 1x Gemüse) erhalten, sondern auch ein cooles Nostalgieschild und ein schwarzes Tuch, welches wohl als Augenbinde für eine Blindverkostung gedacht ist.

Das verspricht Knorr:

Knorr Bouillon Pur wird aus hochwertigen Zutaten schonend bei niedriger Temperatur hergestellt. Dadurch bleibt der Geschmack voll erhalten. Knorr Bouillon Pur ist eine ideale Basis für viele Ihrer Gerichte und verleiht diesen einen reichhaltigen Geschmack.

Zubereitung:
Den Inhalt eines Bouillontopfes in 500 ml kochendes Wasser geben, kurz umrühren, fertig. Oder geben Sie den Inhalt des Bouillontopfes direkt zu Ihrem Gericht, er löst sich ganz leicht auf.

Unser Eindruck:

Wir kochen besonders am Wochenende ganz gerne. Häufig benötigt man für die Rezepte Brühe in irgendeiner Form. Ich koche deshalb regelmäßig Brühe (Gemüsebrühe, Fleischbrühe – gern auch mit Hühnchen, sodass es gleich noch leckeres Frikassee gibt) und friere diese in 0,5 l-Beuteln ein. Der Nachteil ist, dass mein halber Gefrierschrank immer von Brühebeuteln blockiert ist.

Im Vergleich dazu sind die kleinen Brühetöpfchen von Knorr natürlich recht platsparend unterzubringen. Die Handhabung ist auch einfach: Deckel auf, Inhalt in den Topf geben, umrühren, fertig. Die Bouillon Pur ist von geleeartiger Konsistenz. Sie löst sich in der Tat recht schnell auf. Under der Geschmack ist „rund“.

Wir haben folgendes, von Knorr vorgeschlagenes Rezept ausprobiert:

Linsensuppe mit Kokos und Chili

Zutaten für 4 Portionen:

100 g Zwiebeln
1 rote Chilischote
1 EL Öl
150 g rote Linsen
2 Töpfe Knorr Bouillon Pur Gemüse
1 Dose Kokosmilch (400 ml)
1/2 TL Kurkuma
Salz
1/2 Bund frischer Koriander
Kumin (Kreuzkümmel)

Zubereitung:

  1. Zwiebeln schälen und würfeln. Chilischote halbieren, entkernen und fein würfeln. Beides in heißem Öl dünsten. Linsen zufügen und kurz mitdünsten.
  2. 800 ml kochendes Wasser zugießen und Inhalt beider Töpfe Bouillon Pur einrühren. Kokosmilch und Kurkuma unterrühren. Zugedeckt bei schwacher Hitze 25 bis 30 Minuten kochen lassen. Ab und zu umrühren. Suppe mit einem Stabmixer fein pürieren. Mit Salz und Kumin abschmecken.
  3. Koriander waschen, trocken schütteln und Blätter grob hacken. Linsensuppe mit Koriander bestreut servieren. Dazu passt mit Sesam bestreutes Fladenbrot.

Die Suppe hat meinem Mann und mir prima geschmeckt (für die Süße war es wegen der Chilischote etwas zu scharf). Wir haben schon vorher ab und zu einmal eine ähnliche Suppe mit Roten Linsen gekocht und dabei meine selbst hergestellte Brühe verwendet. Die Version mit der Bouillon Pur war schnell gemacht und hat ebenso gut geschmeckt.

Fazit:

Eine Alternative zur selbstgekochten Brühe, wenn es mal schnell gehen soll.

2 Thoughts on “Produkttest: Knorr Bouillon Pur

  1. Hatte genau das auch im Test, fand es nicht zu scharf, kannst ja mal gucken kommen.
    http://www.shopgirl71.de/

Schreibe einen Kommentar zu Lobelia Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Ich stimme zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation