Ich hatte mich für ein oder zwei Testaktionen der zendium Zahncreme beworben, jedoch jeweils Absagen bekommen. Umso überraschter war ich, als ich eines Tages zwei Probetuben nebst Gutschein in der Post fand. Es hat ein bißchen gedauert, aber nun habe ich sie auch ausprobiert.

Das verspricht der Hersteller:

Die Inspiration für zendium ist die Kraft des Mundes, sich selbst vor Zahnproblemen zu schützen. Zendium ist eine besondere Art der Zahnpflege: Zendium schützt den Mund, indem es die natürlichen Abwehrkräfte des Mundes stärkt.

Zendium enthält körpereigene Enzyme und Proteine, die der Mund zur Bekämpfung von Bakterien nutzt.

Bei jedem Zähneputzen macht zendium den Mund widerstandsfähiger gegen die Ursachen von Karies, Zahnfleischproblemen und Schmerzempfindlichkeit.

Zendium enthält sanfte Schaumbildner und milde Aromen. Dadurch eignet sich zendium auch für besonders empfindliche Münder.

Mein Eindruck:

Die weiße Zahncreme riecht ein wenig minzig – und schmeckt auch so. Für meinen Geschmack ist der Minze-Frischeeffekt zu gering. Mir erschien der Geschmack eher lasch, sodass ich sogar meiner Tochter erlaubt habe, die Zahncreme zu testen, wohl wissend, dass sie keine scharfe Zahncreme mag. Ihr allerdings war es dann doch zu scharf. So unterschiedlich sind die Geschmäcker.

Die Zahncreme bildet auch eher wenig Schaum, was ebenfalls nicht so mein Ding ist. Ich mag es ordentlich schäumend.

Ob die Zahncreme „die natürlichen Abwehrkräfte des Mundes stärkt“, vermag ich naturgemäß nicht zu sagen. Ich habe in der – zugegeben relativ kurzen Testphase – keinen Effekt feststellen können.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich nicht dauerhaft zu zendium wechseln werde. Da hatte ich schon bessere Zahncremes.

Meine Bewertung:

Das Produkt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt.

Ich hatte an der Victoria-Adventsaktion teilgenommen und habe eine Tube Oral-B blend-a-med PRO-EXPERT Starke Zähne Zahnpasta gewonnen.

Das verspricht der Hersteller P&G:

PRO-EXPERT Starke Zähne Zahncreme regeneriert und stärkt Ihre Zähne von der Wurzel (freiliegende Wurzeloberflächen) an. Grund dafür ist die hohe Konzentration von aktiven Inhaltsstoffen, die am Zahnfleisch, am Zahnfleischrand und an der Zahnoberfläche wirken und so die Ursache von geschwächten Zähnen bekämpfen.

Enthält einen Zinnflourid-Komplex, eine einzigartige Kombination von Inhaltsstoffen. Er zielt auf die Probleme in Ihrem Mund ab und schützt Sie vor: Karies, Plaque, Zahnfleischproblemen, empfindlichen Zähnen, Verfärbungen, schlechtem Atem, Zahnstein und Zahnschmelzerosion

Mein Eindruck:

Ich habe die weiße Zahncreme jetzt schon eine Weile in Gebraucht. Die Putzwirkung ist durchaus gut. Allerdings mag ich eher schäumende Zahncremes – und mit dem Schäumen hat es die PRO-EXPERT Starke Zähne nicht so. Auch der Minzegeschmack könnte einen Ticken deutlicher sein. Insgesamt war ich mit der vor einiger Zeit getesteten Oral-B blend-a-med Complete 2in1 Extra Frisch wesentlich zufriedener.

Meine Bewertung:

Das Produkt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt.

IMG_6852Ich bin bei einem neuen Projekt von trnd dabei und darf die Zahncreme parodontax Extra frisch testen. Das war alles in meinem Testpaket:

  • 1x parodontax Extra Frisch Zahnpasta (75 ml)
  • 1x parodontax Zahnbürste
  • 10x parodontax Extra Frisch Zahnpasta (20 ml)

Dazu ein „Geschmacksverlauf“, d.h. ein Blatt mit einer Skala, auf welchem man täglich ankreuzen kann, wie sich das Geschmacksempfinden entwickelt hat.

Das verspricht der Hersteller:

parodontax Zahnpasta verwendet malkron, eine Formulierungs-Technologie, die eine hohe Konzentration an extra feinem Natriumbicarbonat nutzt, um mehr Plaque zu entfernen und somit signifikant Zahnfleischbluten reduzieren kann. Durch das tägliche Zähneputzen mit parodontax können Sie Zahnfleischbluten vorbeugen. Benutzen Sie parodontax als Ihre tägliche Zahnpasta, um mehr Plaque zu entfernen und Ihr Zahnfleisch gesund zu erhalten. parodontax enthält außerdem Fluorid und kann täglich angewendet werden.

parodontax Zahnpasta ist einzigartig. Ihre Zusammensetzung geht einher mit einem besonderen Aussehen und Geschmack. Das steckt dahinter:

  • Pfefferminze
  • Myrrhe
  • Kamille
  • Echinacea
  • Mineralsalz
  • Rathania
  • Salbei

Mein Eindruck:

Der Papa hatte neulich vom Zahnarzt eine Zahnpastaprobe mitgebracht. Voller Vorfreude hatte ich diese ausprobiert – und wegen des furchtbaren salzigen Geschmacks nach einmaliger Verwendung enttäuscht entsorgt. Als ich mich auf das trnd-Projekt beworben habe, hatte ich ehrlich gesagt überlesen, dass es sich bei der zu testenden Zahncreme um diejenige mit dem „therapeutischen“ salzigen Geschmack handelt, die ich gerade so ungenießbar gefunden hatte.

IMG_6855

Nunja, niemand hat gesagt, dass Testen nicht auch mal wehtun darf 😆  Also Augen zu und durch! Die Zahncreme sieht schon recht merkwürdig aus. Sie ist von bräunlicher Farbe und von ziemlich fester Konsistenz:

IMG_6911

Der Geschmack ist wirklich intensiv salzig. Das ist nichts für Mutti. Ich mag schon mein Essen nicht gern salzig. Umso mehr gilt dies für meine Zahncreme. Presst man die Zähne beim Putzen aufeinander und die Zunge dahinter, kann man den Geschmack einigermaßen ausblenden – solange man nur die Außenseiten der Zähne putzt. Der Rest muss dann halt schnell hinterher folgen. Ein wenig gewöhnt man sich mit der Zeit auch an den Geschmack, wenngleich er mich auch nach einer Woche noch nicht glücklich macht.

Die Zahncreme schäumt so gut wie nicht. Das ist auch gewollt, „da auf anionische Schaumbildner gänzlich verzichtet wird“. Nun soll die Zahncreme ja Zahnfleischbluten vorbeugen. Der Witz ist, dass ich durch die Verwendung von parodontax überhaupt erst Zahnfleischbluten bekommen habe. Ob dies daran liegt, dass ich fester aufdrücke, weil sich kein Schaum bildet, oder ob es an der Konsistenz liegt, konnte ich noch nicht recht herausfinden.

Jetzt sollte man meinen, dass die Zahncreme damit endgültig durchgefallen ist. Einen Pluspunkt hat sie allerdings doch: die Zähne werden spürbar glatt und sauber. Nur dieser Effekt hat mich durchhalten lassen, denn letztlich soll eine Zahncreme ja genau dies tun: für saubere Zähne sorgen.

Der Geschmack ist wirklich seeehr gewöhnungsbedürftig und lässt sich quasi nur mit zusammengebissenen Zähnen ertragen – was halt beim Zähneputzen ziemlich störend ist. Andererseits ist aber die Reinigungsleistung gut. Deshalb:

Meine Bewertung:

Das Produkt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt.

IMG_6484Der Paketbote hat einmal mehr unerwartet geklingelt und mir ein Päckchen von for me: gebracht. Darin fand ich eine Tube Oral-B blend-a-med Complete 2in1 Extra Frisch (75 ml).

Das verspricht der Hersteller P&G:

2in1 Zahncreme mit Mundspülung: Rundumschutz + lang anhaltende Atemfrische

  • Kariesschutz: Die Fluorid-Technologie für maximalen Schutz remineralisiert den Zahnschmelz und schützt so vor Karies.
  • Zahnsteinkontrolle: Der Schutzschild aus Zink und Mineralien beugt der Entstehung von Zahnstein vor.
  • Kariesschutz für freiliegende Zahnhälse: Der Schutzschild aus Mineralien und die Fluorid- Technologie für maximalen Schutz bekämpfen Karies effektiv direkt an der Zahnwurzel, indem sie die Plaque-Bildung hemmen und den Zahnschmelz stärken.
  • Schutz vor Plaque: Der Schutzschild aus Zink und Mineralien hemmt dauerhaft die Entstehung von Plaque.
  • Zahnfleischschutz: Der Schutzschild aus Zink und Mineralien verhindert Plaque und schützt so vor
    Zahnfleischproblemen.
  • Natürlich weiß: enthält Silika-Partikel, die Verfärbungen sanft entfernen
  • Extra lang anhaltender frischer Atem: Die besondere Frische-Technologie in der Zahncreme mit Mundspülung stimuliert den Mund im Laufe der Zeit und sorgt so für ein besonderes Frischegefühl, das über mehrere Stunden anhält.

Unser Eindruck:

Die Zahncreme ist blau-weiß-gestreift. Glitzerpartikel oder -kristalle enthält sie nicht:

IMG_6496

Sie schmeckt ein wenig wie Minzekissen. Während ich beim Zähneputzen selbst noch gar nicht den Eindruck hatte, dass sie besonders scharf schmeckt, macht sich nach dem Putzen ein deutliches „Frischegefühl“ breit, welches auch eine ganze Weile anhält. Der Mund fühlt sich „minzegekühlt“ an. So bleibt auch das Gefühl gerade erst geputzter Zähne erhalten – nicht schlecht, wie ich finde. Zudem hat die Zahncreme nicht diesen üblichen starken Zuckeraustauschstoffnachgeschmack, was ich sehr begrüße. Da zudem auch die Reinigungsleistung ordentlich ist, kann ich mir gut vorstellen, die Zahncreme mal wieder zu kaufen.

Fazit:
Den Frischeeffekt solltet Ihr mal ausprobieren.

Das Produkt wurde uns kostenlos zur Verfügung gestellt.

IMG_3902

Ein unerwartetes Pakte erhielt ich von dm. Ich darf testen:

  • DONTODENT Pink Grapefruit Mundspülung
  • DONTODENT Pink Grapefruit Zahncreme
  • DONTODENT Intensive Clean Zahncreme
  • DONTODENT Zahnbürste.

Die Pink Grapefruit-Produkte gibt es als limited edition nur für kurze Zeit. Und das verspricht dm:

DONTODENT Pink Grapefruit Mundspülung:

Die alkoholfreie (ohne Ethanol) DONTODENT Mundspülung Pink Grapefruit zur Ergänzung der täglichen Mund- und Zahnhygiene. Die Mundspülung ergänzt die tägliche Reinigung von Zähnen und Zunge und beugt so nachhaltig Mundgeruch vor. Dank der speziellen Schutz-Formel mit Natriumfluorid und Olaflur werden Bakterien auch an schwer zugänglichen Stellen bekämpft. Für ein angenehmes Frischegefühl.

Die 6-fach Schutz-Formel:

  • Bekämpft nachhaltig Mundgeruch
  • Aktiv gegen Karies
  • Beugt Zahnfleischentzündung, Zahnproblemen und Parodontose vor
  • Vermindert die Neubildung von Zahnbelag
  • Erhält das natürliche Gleichgewicht der Mundflora
  • Gibt frischen Atem

DONTODENT Pink Grapefruit Zahncreme:

  • Ein einzigartiges Zahnputzerlebnis für gesunde Zähne:
  • Bietet eine hochwirksame Kariesprophylaxe
  • Entfernt Zahnbeläge, die Hauptursache von Parodontose
  • Härtet den Zahnschmelz und macht die Zähne widerstandsfähiger

DONTODENT Pink Grapefruit kombiniert zahnmedizinisch bewährte Wirkstoffe mit einem einzigartigen Geschmack. Der fruchtig-herbe Pink Grapefruit Geschmack mit Minzaroma für den zusätzlichen Frischekick macht die tägliche Mundhygiene zu einem besonderen Zahnputzerlebnis. Die regelmäßige Zahnpflege mit DONTODENT Pink Grapefruit gewährleistet so die Gesundherhaltung von Zähnen und Zahnfleisch nachhaltig, umfassend und effektiv.

 Mein Eindruck:

Pink Grapefruit Mundspülung und Zahncreme sind zartrosa. Die Zahncreme ist von recht fester Konsistenz. Es lässt sich jedoch gut mit ihr putzen. Der Pink Grapefruit-Geschmack ist gut getroffen. Man bekommt direkt Appetit auf eine Pampelmuse. Und anders als der Geschmack „Vanilla mint“ ist der herbe Geschmack der Pink Grapefruit auch durchaus für Zahncreme und Mundspülung geeignet.

Fazit:
Für alle, die auch beim Zähneputzen die Abwechslung lieben, ist die limited edition der DONTODENT Produkte nur zu empfehlen.

IMG_3517

In meiner Schön für mich-Box befand sich ja neulich eine Packung Colgate Max White One Luminous. Auch bei Rossmanns Produkttest-Wochen konnte man zuletzt diese Zahncreme testen – oder die Version Max White One Active. Ich habe mich – um vergleichen zu können – für letztere entschieden.

Die Packungen sehen sich ziemlich ähnlich. Wie unterscheiden sich also die beiden Produkte?

Das sind die Herstellerangaben:

Max White One Active

  • 1 Zahnfarbton weißer in 1 Woche
  • Power Mint-Geschmack
  • Colgate Max White One Active mit Turbo-Whitening-Booster enthält Inhaltsstoffe, ähnlich wie sie auch der Zahnarzt verwendet.
  • Sie entfernt Zahnverfärbungen kraftvoll und beugt Zahnsteinbildung vor, so dass beanspruchte Zähne mit starken Verfärbungen in einer Woche um einen Zahnfarbton weißer werden.
  • Zahnschmelz-freundlich

Max White One Luminous

  • Mit Aktiv-Schaum für rundum weißere Zähne
  • Sparkling Mint-Geschmack
  • Die Colgate Max White One Luminous Zahncreme verwandelt sich beim Putzen sofort in Aktiv-Schaum, der die Zähne von allen Seiten erreicht – sogar in den Zahnzwischenräumen.
  • Gleichzeitig werden Whitening-Kristalle freigesetzt für rundum weißere Zähne.
  • Zahnschmelz-freundlich

Meine Testergebnisse:

Zunächst einmal: Warum heißt die Zahncreme mit Aktiv-Schaum nicht „Active“? Wäre das nicht irgendwie logischer? Und ganz ehrlich: So richtig klar wird mir der entscheidende Unterschied zwischen beiden Zahncremes auch durch Lesen der Verpackungstexte nicht. Beide sollen die Zähne weißer machen, aber nur die Luminous schafft das auch in den Zahnzwischenräumen? Braucht es dafür wirklich zwei Sorten Zahncreme?

Augenfälligster Unterschied: Die Luminous ist transparent mit kleinen blauen und silbernen Glitzerkristallen und größeren quadratischen weißen Blättchen drin. Die Active hingegen ist blau-opak mit kleinen silbernen Glitzerkristallen drin.

Der Geschmack ist ähnlich: beide schmecken minzig, wobei die Luminous schärfer erscheint. Der Minzegeschmack sorgt für ein frisches Mundgefühl, um Weiten besser als der fiese Vanille-Geschmack der neulich getesteten Dontodent-Zahncreme.

Beide Zahncremes reinigen ordentlich und hinterlassen das Gefühl sauberer Zähne. Inwieweit ein Whitening-Effekt sichtbar wird, muss der Langzeittest zeigen. Allerdings benutzen wir häufiger mal eine Whitening-Zahncreme. Eine wirkliche Aufhellung der Zähne habe ich noch bei keiner feststellen können. Auch Stiftung Warentest hat schon festgestellt, dass die Werbeversprechen bei angeblichen Weißmacher-Zahncremes, gerade auch bei der Colgate Max White, oft übertrieben sind.

Fazit:
Für meinen Geschmack leckere und brauchbare Zahncremes – allerdings hätte es ein einziges Produkt anstelle der zwei kaum voneinander zu unterscheidenden wohl auch getan.