IMG_3120

Wie ich ja schon an anderer Stelle geschrieben habe, bin ich noch einmal zur Mamibox zurückgekehrt. Pünklich am 8. Januar hat der Paketbote die „exklusive Spiele Max Sonderedition“ geliefert. Bei der Konkurrenz hat die Sache mit der termingerechten Lieferung ja zuletzt überhaupt nicht mehr geklappt.

Die Box selbst ist in diesem Monat speziell gestaltet: Die Streifen sind in einem zarten Grün gehalten und es findet sich am Rand des Deckels ein umlaufender Fries mit dem Spiele-Max-Logo sowie einigen Spielzeugabbildungen. Besonders die grünen Streifen finde ich schick!

Und das war drin in meiner Box:

  • U-Heft-Hülle von Spielemax mit Einsteckfächern für die Chipkarte und den Impfpass. Ich habe eine solche Hülle bekommen, als ich mich für das Bonusprogramm von Spiele Max angemeldet hatte. Allerdings ist die Hülle neu und hübscher als die bisherige gestaltet. Bei mir im Einsatz ist aktuell jedoch die Hülle von „Die lieben Sieben“ (milupa).
  • Kühlbeißring von nip. Der Beißring verfügt über verschiedene Elemente mit jeweils unterschiedlichen Strukturen, Größen und Härtegraden, die zum Teil auch mit Wasser gefüllt sind und – nach Lagerung im Kühlschrank – langanhaltend kühlen sollen. Der Preis beträgt ca. 3,99 €.
  • Eine Packung Steckdosensicherungen von Dorel Safety 1st. Im Internet finden sich diese zum Preis von ca. 2,48 €, auf der Produktkarte von Mamibox wird der Preis mit 3,99 € angegeben. Die Packung enthält 12 Stecker aus Plastik , die in die Steckdose eingesteckt werden können, sowie eine Schlüssel – ebenfalls aus Plastik – um sie im Bedarfsfall wieder zu entfernen. Hoffentlich geht der Schlüssel nicht verloren!
  • Hot Safe Löffel von Nuby. Die Spitze des ergonomisch geformten Breilöffels verfärbt sich, wenn sie in zu heißes Essen getaucht wird. Im Onlineshop von Nuby kosten 2 Löffel 3,49 €, in der Produktkarte von Mamibox wird der Preis eines Löffels mit 3,99 € angegeben.
  • Tomy Lamaze Krake. Ein kleiner Plüschkrake, der z.B. am Kinderwagen befestigt werden kann, und klappert. Mamibox gibt den Wert mit 3,49 € an.
  • Bioturm Zink-Salbe – für meine Sammlung 🙂 Im Internet zu haben ab ca. 8,88 €, laut Produktkarte von Mamibox im Wert von 11,95 €.
  • Zu den Highlights der Box gehört für mich Via Becher von Avent. Von diesen nützlichen Bechern habe ich eine ganze Reihe. Allerdings hat meine Tochter gerade einen der Deckel zerstört (ja, das geht, man muss nur ein volles Breigläschen auf den Deckel werfen), sodass der neue Via Becher mir gerade recht kommt. Die Becher haben mir schon beim Milchabpumpen gute Dienste geleistet haben und sie eignen sich zudem hervorragend zum portionsgerechten Einfrieren selbstgekochter Breie. Ich fülle auch gern Gläschenbreie zum Erwärmen in die Avent-Becher um, weil es sich aus diesen dank der großen Öffnung besser füttern lässt, als aus den Gläschen. Laut Produktkarte beträgt der Wert eines Bechers 4,50 €. Sie sind jedoch im Internet deutlich günstiger zu haben (z.B. in Zehnerpacks).
  • Das zweite Highlight meiner Box: Der Waschhandschuh mit niedlicher Hundeapplikation von Alvi im Wert von 6,99 € (Produktkarte). Da wird sich meine kleine Badenixe freuen, wenn der zum Einsatz kommt.
  • Aktuelles (Februar 2014) Heft von „Familie & Co.“ einschließlich der Sonderbeilage „MINI“, die sich auf Schwangerschaft und die ersten Lebensmonate des Babys fokussiert. Die Zeitung kostet 3,95 € – und wie immer gilt: Lesestoff freut mich stets.

Insgesamt ist die Box mit sieben Produkten plus Zeitschrift und U-Hefthülle ordentlich gefüllt, wenngleich der angegebene Wert von 43,00 € etwas hoch gegriffen scheint. Die Produkte eignen sich leider überwiegend für jüngere Babys – allerdings war mir ja bekannt, dass meine mittlerweile 14 Monate alte Tochter nicht mehr ganz im Bereich der Zielgruppe der Mamibox liegt.

Fazit:Eine schön gestaltete Box mit einer Reihe nützlicher Dinge!

IMG_3111

Es ist der 2. Januar 2014 und endlich habe heute auch ich meine Nonabox für Dezember (!) bekommen. Für meine nun schon 14 Monate alte Tochter habe ich bekommen:

  • Käthe Kruse Mini Hase rot im Wert von ca. 8,85 €. Sicherlich ein schönes Produkt, aber mein Kind möchte Neues entdecken und erkunden. Da ist so ein Greifling nicht mehr sooo spannend. Nun, in meiner Bekanntschaft gibt es zum Glück ein Neugeborenes. Das wird wohl mit dem Häschen beschenkt werden.
  • Edelstein-Schnullerkette „Angelstone“ von Grünspecht im Wert von ca. 12,99 €. Meines Erachtens auch eher ein Produkt für jüngere Kinder. Einjährige, die tagsüber noch einen Schnuller benutzen, haben in der Regel schon eine Schnullerkette, und wer – wie meine Tochter – am Tage weitgehend ohne Nucki auskommt, braucht auch keine Schnullerkette mehr. Noch ein Produkt zum Verschenken.
  • Pasta protettiva degli Angeli Baby im Wert von ca. 14,00 €. Es handelt sich um ein italienisches Produkt und zwar wohl um eine zinkhaltige Wundschutzcreme. Das Produkt ist in italienischer und englischer Sprache beschriftet. Nachdem ich meine bisherigen Vorräte an Wundschutzcreme in die Kita gegeben habe, kann ich meinen Speicher nun also wieder auffüllen.
  • Spuma delicata degli Angeli Baby im Wert von ca. 13,50 €. Auch dies ist ein italienisches Produkt und zwar ein Waschschaum. Auch dieses Produkt ist in italienischer und englischer Sprache beschriftet. Über dieses Produkt in der Nonabox freue ich mich sehr. Meine Tochter badet leidenschaftlich gern. Da sind entsprechende Pflegeprodukte immer willkommen.
  • Eumill Protection  Stress Visivi im Wert von ca. 7,00 €. Ein ausschließlich italienisch beschriftetes Produkt, bei dem es sich wohl um Einmalportionen von Augentropfen handelt, die bei „müden Augen“ angewendet werden sollen. Hm, eine sinnvolle Verwendungsmöglichkeit für diese Augentropfen kann ich mir nicht vorstellen. Wer träufelt sich schon ohne Not unbekannte Flüssigkeiten ins Auge?
  • Zeitschrift „junge Familie“, Heft 6/2013, im Wert von 1,00 €. Wie immer gilt: Lesestoff kann es nicht genug geben.

Grundsätzlich finde ich es gut, wenn die Nonabox Kosmetika wie den Badeschaum enthält. Und ich freue mich auch, wenn es sich um unbekannte Produkte, gerne auch aus anderen Ländern handelt. Nicht o.k. ist es aber meiner Meinung nach, wenn die Produkte keine deutsche Beschriftung tragen. Das gilt insbesondere für Produkte, die für Babys und Kleinkinder bestimmt sind, und bei denen eine falsche Anwendung durchaus gefährlich werden kann, aber noch viel mehr für so heikle Dinge wie Augentropfen. Und im Hinblick auf Art. 19 der EU-Kosmetikverordnung hege ich sogar Bedenken, ob die italienischen Produkte in Deutschland überhaupt verkehrsfähig sind, woran übrigens auch die englische Beschriftung nichts ändert. Also: Wenn schon Produkte ohne deutschsprachige Beschriftung, dann aber bitte mit vollständig übersetztem Beipackzettel.

Fazit:
Insgesamt konnte mich die Dezemberbox leider nicht überzeugen. Zuviele Produkte sind für mich nicht (mehr) brauchbar. Ich habe mich nunmehr zur Kündigung meines Abos entschieden. Schade, die Idee der monatlichen Überraschungsbox als solche begeistert mich nach wie vor. Aber die Umsetzung hat mich zuletzt ziemlich enttäuscht. Ich werde noch drei Monate lang die Mamibox (wieder-)beziehen und dann ist meine Lütte entgültig zu groß für die Babyboxen.

IMG_3030

Ich teste die Garnier BB Cream Anti-Rötungen Miracle Skin Perfector 5in1 Blemish Balm Hell. Und das sind meine Ergebnisse:

Ich hatte mir bereits einmal eine BB Cream von Garnier gekauft, als diese ganz neu auf dem Markt war. Damals gab es – soweit mir bekannt ist – nur ein einziges Produkt in einer einzigen Schattierung. Ich war ziemlich enttäuscht von der Creme, weil ich einfach nur das Gefühl hatte, braune Schmiere im Gesicht zu haben, die noch dazu recht schnell abfärbte, sobald man z.B. mit der Hand ins Gesicht kam. Zweimal habe ich das Produkt angewendet, seither stand es unbenutzt im Schrank.

Mittlerweile gibt es eine ganze Reihe verschiedener BB Creams von Garnier:

  • BB Cream Feuchtigkeit für die tägliche Pflege
  • BB Cream Matt Effekt für fettige und Mischhaut
  • BB Cream Anti-Falten
  • BB Cream Augen Roll-On
  • BB Cream Anti-Rötungen.

Bis auf den Augen Roll-On werden die BB Creams jeweils in zwei Nuancen angeboten: hell und dunkel. Für den Produkttest habe ich mich für die BB Cream Anti-Rötungen in der Nuance hell entschieden.

Das verspricht Garnier:

Ist der Miracle Skin Perfector Anti-Rötungen das Richtige für mich?
Ja, wenn Sie zu Rötungen neigende, empfindliche Haut haben und eine hochwirksame Pflege suchen, die sofort Ihre Bedürfnisse erfüllt: beruhigt und schützt die Haut sofort, mildert Rötungen langfristig, verleiht Ebenmäßikgkeit, spendet Feuchtigkeit und schützt vor UV-Strahlen.

Was ist das Besondere an dieser Pflege?
Der Miracle Skin Perfector Anti-Rötungen ghört zu einer neuen Generation der Gesichtspflege, genannt BB (Blemish Balm) Cream. BB Creams basieren auf einer All-In-One Technologie. Sie verbinden die gesamte Beauty-Routine in einem Schritt mit einer langanhaltenden Pflege und einem Hauch Make-Up für einen sofortigen „Babyhaut-Effekt“. Gewinnen Sie Zeit mit Garniers erster BB Cream, die spezeiell für zu Rötungen neigende, empfindliche Haut entwickelt worden ist.

Wie wirkt diese Pflege?
Diese parfümfreie Pflege ist speziell für zu Rötungen neigende, empfindliche Haut entwickelt worden. Die 24h freuchtigkeitsspendende Formel enthält Allantion, bekannt für seine beruhigende Wirkung mit Mineralpigmenten, die Rötungen sofort mildern und einen ebenmäßigen Teint  verleihen. Die leichte und angenehme Textur lässt sich leicht verteilen und zieht schnell ein. Ihr Hautbild wird sofort verbessert. Der LSF 25 schützt Ihre empfindliche Haut vor schädlichen UV-Strahlen.

Wie wird die Pflege angewendet?
Verteilen Sie den Miracle Skin Perfector wie Ihre normale Tagespflege auf der zuvor gereinigten Haut. Zögern Sie nciht, eine weitere Schicht aufzutragen, um die Deckkraft zu erhöhen.

Mein Eindruck:

Die neue BB Cream Anti-Rötungen fühlt sich in Konsistenz und Textur deutlich leichter an, als das von mir ursprünglich getestete Vorgängerprodukt. Ich habe dieses Mal nicht den Eindruck, mein Gesicht mit brauner Pampe vollgekleistert zu haben. Die Creme lässt sich leicht verteilen und erzeugt, dünn aufgetragen, nur einen leichten Make-Up-Effekt. Ich finde das positiv, da ich – jedenfalls im Alltag – nicht besonders viel von dicken Make-Up-Schichten halte. Um mehr als nur ganz leichte Rötungen zu kaschieren, muss die Creme allerdings dicker aufgetragen werden. Und bei Härtefällen wie einem Pickel empfielt es sich, ein wenig Creme direkt auf die Problemzone zu tupfen.

Die Creme ist kein Zaubermittel. Die Haut wird von der Anwendung nicht absolut ebenmäßig glatt. Aber das Hautbild wird durchaus ein wenig ausgeglichener – und dies in nur einem „Arbeitsgang“. Durch die enthaltene Feuchtigkeitspflege trocknet die Haut auch nicht so aus, wie dies bei der Verwendung von reinem Make-Up häufig der Fall ist.

Fazit:Ein alltagstaugliches Produkt, das in Sekundenschnelle ein kleines Strahlen in mein Gesicht zaubert.

IMG_3025

Bei dm gibt es derzeit die Limited Edition „Vanilla Mint“ der DONTODENT Zahncreme. Ich darf testen und erhielt eine Tube Zahncreme á 125 ml (Preis: 0,75 €) sowie eine Zahnbürste von DONTODENT. Die DONTODENT Vanilla Mint Zahncreme ist vegan und nur für kurze Zeit erhältlich.

Das sagt der Hersteller:

Die DONTODENT Vanilla Mint Zahncreme kombiniert zahnmedizinisch bewährte Wirkstoffe mit einem einzigartigen Geschmack. Die zarte Vanillenote und der erfrischende Mintgeschmack machen die tägliche Mundhygiene zu einem echten Erlebnis. Die regelmäßige Zahnpflege mit DONTODENT Vanilla Mint gewährleistet so die Gesunderhaltung von Zähnen und Zahnfleisch: nachhaltig, umfassend und effektiv.

  • Bietet eine hochwirksame Karies Prophylaxe
  • Entfernt Zahnbeläge, die Hauptursache von Parodontose
  • Härtet den Zahnschmelz und macht die Zähne widerstandsfähiger*

 *Enthält Natriumfluorid (1450 ppm Fluorid)

Meine Meinung:
Ich war ja schon überrascht, als ich las, dass es Zahncreme mit Vanillegeschmack gibt. Sicher, ich liebe den Duft und den Geschmack von Vanille, aber in einer Zahncreme? Neugierig war ich schon und habe auch gleich den Praxistest gemacht. Die zähflüssige Zahncreme ist vanillegelb mit Glitzerpartikeln. Sie riecht nach Vanillearoma und schmeckt auch in der Tat so. Der Minzgeschmack ist dagegen zu vernachlässigen. Und das ist letztlich auch das Problem, das ich mit dem Produkt habe: Ich erwarte von einer Zahncreme einen frischen, minzigen Geschmack. Nach dem Zähneputzen möchte ich das Gefühl eines frischen Atems haben. Bei der Vanilla Mint Zahncreme ist das leider nicht der Fall. Durch den hervorstechenden Vanillegeschmack bleibt eher das Gefühl, gerade Vanillekipferl gegessen zu haben. Von frischem Atem keine Spur.

Fazit:
Auch wenn die Putzwirkung der Zahncreme durchaus gut ist, begeistert mich die DONTODENT Vanilla Mint Zahncreme leider nicht gerade. Für mich eher ein lustiges Gimmick als ein Produkt für die tägliche Zahnpflege.

IMG_3014

Ab sofort gibt es bei Rossmann die neue Naturkosmetikmarke “Love your Planet” von Litamin im Sortiment. Von dieser Pflegeserie gibt es Duschbad, Bodylotion und Handcreme, jeweils in den Duftrichtungen Holunder und Orange. Die Produkte sind frei von synthetischen Duft- oder Farbstoffen, enthalten keine Silikone oder Inhaltsstoffe auf Mineralölbasis und sind vegan.

Getestet habe ich Duschgel und Handcreme der Duftrichtung Orange. Das Duschbad hatte ich schon einmal in einer Mamibox. Ich war damit recht zufrieden. Das transparente Duschgel duftet intensiv nach Orangen, für meinen Geschmack fast ein wenig zu intensiv. Ansonsten lässt es sich gut auf der Haut verteilen und pflegt auch gut.

Die Handcreme hat den selben intensiven Orangenduft. Für meine kleinen Hände genügt eine sehr kleine Portion der weißen Creme, die dadurch sehr ergiebig ist. Sie zieht schnell ein und die Hände fühlen sich sofort geschmeidig und gepflegt an.

Neugierig geworden bin ich jetzt auf die Duftrichtung Holunder, die man ja nicht alle Tage findet. Muss ich unbedingt einmal ausprobieren!

Hier noch einmal die Produktdetails:

Duschgel Orange

Mit wertvollem Extrakt regenerierender Hamamelis (Zaubernuss) und Weizenproteinen. Pflegt die Haut mit wertvollen Extrakten. Milde Waschsubstanzen reinigen besonders schonend und erhalten die Haut auf natürliche Weise zart und geschmeidig.

Durch NATRUE zertifizierte Naturkosmetik:

✔ Ohne synthetische Duft- und Farbstoffe
✔ Ohne Silikone
✔ Ohne Inhaltsstoffe auf Mineralölbasis
✔ Vegan, da frei von tierischen Extrakten

Füllmenge: 200 ml

Handcreme Orange

Pflegt die Haut mit dem wertvollen Extrakt regenerierender Hamamelis (Zaubernuss). Zusätzlich wird die Haut mit Mandelöl, Sheabutter, Sanddorn Fruchtfleischöl, Glycerin und Vitamin E umsorgt. Die feuchtigkeitspendende Rezeptur zieht schnell ein, pflegt die Hände auf natürliche Weise zart und verwöhnt sie mit fruchtigem Duft.

Durch NATRUE zertifizierte Naturkosmetik:

✔ Ohne synthetische Duft- und Farbstoffe
✔ Ohne Silikone
✔ Ohne Inhaltsstoffe auf Mineralölbasis
✔ Vegan, da frei von tierischen Extrakten

Füllmenge: 75 ml

IMG_2908

Ich hatte Glück bei der Clarins Multi-Hydratante Verlosung „Gewinnen Sie Schönheit“! Gewonnen habe ich eine MAXI-Größe Bi-Sérum Intensif „Anti-Soif“ und eine Reisegröße Reinigungsmilch. Dankeschön!

Was ist das Bi-Sérum?

Bi-Sérum Intensif ist ein 2-Phasen Durstlöscher für feuchtigkeitsarme Haut. Das angenehme Serum wirkt in allen Schichten der Haut, um die natürlichen Mechanismen der Feuchtigkeitsversorgung wiederherzustellen. Es verleiht der Haut neue Frische, Vitalität und Geschmeidigkeit. Kräftig schütteln und vor der Tages- und/oder Nachtpflege auf Gesicht und Hals auftragen.

Ich bin gespannt und freue mich schon auf’s Ausprobieren.