Schon wieder ist eine Woche vorbei und damit auch die erste Runde meines diesjährigen Adventsgewinnspiels vorbei. Es gibt eine Gewinnerin, nämlich:

Alisa.

Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß mit Deinem Gewinn!

Für alle anderen: ich tipper gleich los und starte Euch die zweite Runde des Gewinnspiels 🙂

Einen schönen zweiten Advent Euch allen!

Es geht endlich los: ich starte meine diesjährige Adventsverlosung für Euch – ein kleines Dankeschön dafür, dass Ihr mich durch das Jahr begleitet, fleißig gelesen und kommentiert habt. Geplant habe ich vier Runden mit Produkten, die ich Euch kürzlich auf dem Blog vorgestellt habe. Den einen oder anderen Hinweis auf die Gewinne habe ich Euch ja schon gegeben.

Der erste Gewinn ist eine Beautybox mit folgendem Inhalt:

In der NIVEA Creme Märchen-Edition 2017/2018* erleben übrigens die kleinen Helden Mia, Leo, Hase und Fee wieder aufregende Abenteuer, die vom Kinderbuchautor Udo Weigelt aufgeschrieben und von der Künstlerin Joëlle illustriert wurden. Diese vier Märchen und ihre Motive findet Ihr ab jetzt auf und in den NIVEA Creme Dosen:

  • Fee lernt Schlittschuhlaufen
  • Kekse backen mit Mia und Leo
  • Leo, Hase und die Reise ins Weltall
  • Mia und die verlorene Uhr

Die Box ist etwas für Euch und Ihr hättet Freude an den Produkten? Dann macht mit bis zum 09.12.2017 und mit ein bißchen Glück gehört sie Euch.

Nach dem Klick auf „Ich möchte gewinnen“ erhaltet Ihr eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Wenn Ihr den Link zur Teilnahmebestätigung anklickt, öffnet sich die Gewinnspielseite erneut. Seid Ihr dann mit bei Facebook, Twitter oder Google+ mit Eurem normalen Profil eingeloggt, könnt Ihr das Gewinnspiel personalisiert teilen. Ihr erhaltet für jeden, der über Euren Link ebenfalls am Gewinnspiel teilnimmt, drei zusätzliche Lose und steigert so Eure eigenen Gewinnchancen.

Besonders freue ich mich, wenn Ihr mir einen Kommentar da lasst, über welches Pflegeprodukt Ihr Euch am meisten freuen würdet.

Viel Glück!

TrophyAdventsgewinnspiel Runde 1
Your Entries
0
Total Entries
5
Days Left
Ended

Gewinne eine Box mit Beautyprodukten von lavera, NIVEA & Co.!

(Versand nur nach Deutschland!)

This contest expired.

*Der Link führt zur Partnerwebseite (kein Affiliate-Link).

 Dieser Beitrag enthält Werbung für die Firma lavera.*

Über das Testlabor von gofeminin darf ich die lavera basis sensitiv Gesichtspflege-Serie testen. Mein Testpaket enthielt:

  • basis sensitiv Anti-Falten Feuchtigkeitspflege Q10 (50 ml, UVP 9,99 €)
  • basis sensitiv Anti-Falten Nachtcreme Q10 (50 ml, UVP 10,99 €)
  • basis sensitiv Anti-Falten Augencreme Q10 (15 ml UVP 9,99 €)
  • 5 Sachets basis sensitiv Anti-Falten Feuchtigkeitspflege Q10

Das verspricht der Hersteller:

Ab dem 30. Lebensjahr zeigen sich die ersten Anzeichen des Älterwerdens auf Ihrer Hautoberfläche. Die Haut verliert an Feuchtigkeit, wird trockener und dünner. Unsere wirksamen basis sensitiv Gesichtspflegeformeln haben wir speziell auf Ihre Hautbedürfnisse abgestimmt:

  • Spenden intensive Feuchtigkeit
  • Bekämpfen Anzeichen von Hautalterung
  • Mindern Falten nachweislich

Die lavera Naturkosmetik Forschung hat eine innovative Wirkstoff-Komposition entwickelt, die natürliches Coenzym Q10 mit fünf Power-Inhaltsstoffen aus der Natur vereint und so den Anzeichen von Hautalterung entgegen wirkt.

basis sensitiv Anti-Falten Feuchtigkeitscreme mit Bio-Jojoba, Bio-Aloe Vera und natürlichem Coenzym Q10

  • Wirkt Anzeichen von Hautalterung entgegen
  • Für ein glattes, verjüngtes Hautbild – den ganzen Tag

basis sensitiv Anti-Falten Nachtcreme mit Bio-Jojoba, Bio-Sheabutter und natürlichem Coenzym Q10

  • Wirksame Schönheitspflege im Schlaf
  • Unterstützt die hauteigende Regeneration über Nacht

basis sensitiv Anti-Falten Augencreme mit Bio-Malve, Bio-Sheabutter und natürlichem Coenzym Q10

  • Spendet intensiv Feuchtigkeit
  • Für eine glatte und strahlend schöne Augenpartie

Unser Eindruck:

Mein Test konzentriert sich etwas auf die Nachtcreme. An Augencreme wage ich mich nicht heran, weil das bei mir meist mit brennenden Augen bzw. einem gewissen Schleier vor den Augen endet. Das mag ich nicht riskieren. Und eine Tagescreme verwende ich an sich auch nicht. Augencreme und Tagescreme gehen daher in die Adventsverlosung. Vielleicht mag ja die Gewinnerin von ihren Eindrücken berichten?

So, nun also zur Nachtcreme. Die Verpackung ist schön gestaltet. Mir gefällt das Türkisblau des Nachtcreme-Kartons. Der Tiegel ist verhältnismäßig klein. Er enthält 50 ml Creme.

Der Duft der Creme ist typisch Q10, wenn Ihr wisst, was ich meine. Irgendwie haben Produkte mit Q10 immer einen recht markanten Geruch.

Die Konsistenz der Creme ist – typisch lavera. Ich mag ja das Naturkosmetikkonzept von lavera und finde die Marke als solche durchaus sympathisch. Die Produkte haben aber immer einen kleinen Schönheitsfehler: das Shampoo schäumt nicht – und die Cremes ziehen einfach nicht gut ein. Das ist auch bei der Nachtcreme der Fall. Sie legt sich wie ein Film auf die Haut, will aber nicht wirklich einziehen. Das kann zwar zum Konzept gehören oder auch eine Folge der verwendeten Inhaltsstoffe sein. Ich mag dieses Gefühl aber nicht so recht, sondern habe es gerade bei einer Feuchtigkeitscreme lieber, wenn diese wirklich gut einzieht.

Abgesehen davon, pflegt die Creme aber durchaus gut. Die Haut fühlt sich am nächsten Tag nicht fettig, sondern ordentlich mit Feuchtigkeit versorgt an.

Zur Langzeitwirkung kann ich noch nichts sagen. Aber ich schätze mal, meine Fältchen werden mir trotz aller Pflegemittelchen erhalten bleiben – und das ist ja eigentlich auch gut so, denn sie gehören ja auch irgendwie zu mir.

Unsere Bewertung:

*Das Produkt wurde uns kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Link führt zur Partnerwebseite (kein Affiliate-Link).

 Dieser Beitrag enthält Werbung für die Firma lavera.*

Im Sommer letzten Jahres hatte ich ja schon einmal Glück bei der ersten Auflage der Lavera Beautybox. Nun darf ich mich auch an der Weihnachtsausgabe 2017 erfreuen. Ich habe die Box, die ich für zehn Euro erworben habe und die heute angekommen ist, mal rasch für Euch ausgepackt.

Das war alles darin:

  • Anti-Falten Feuchtigkeitscreme mit natürlichem Coenzym Q10 (50 ml, UVP 9,99 €): Ich teste diese Creme gerade in einem Projekt von Gofeminin. Gut für Euch, denn so wandert das zweite Exemplar in meine Adventsverlosungsbox. Am Wochenende komme ich  hoffentlich dazu, die erste Runde der Adventsverlosung zu starten. Wird dann ja auch höchste Zeit.
  • Anti-Falten Augencreme mit natürlichem Coenzym Q10 (15 ml, UVP 9,99 €): Auch die Augencreme habe ich dank eines weiteren Testprojektes jetzt doppelt. Ab damit in die Verlosungskiste.
  • SOS Hilfe Handbalsam Bio-Macadamianussöl & Bio-Karitébutter (50 ml, UVP 3,49 €): Die Handcreme kommt mir sehr gelegen, weil ich gerade einen akuten Bedarf habe.
  • Sanfte Cremedusche Bio-Mandelmilch & Bio-Honig (200 ml, UVP 3,99 €): Ach, ich liebe es einfach, immer wieder neue Duschcremes auszuprobieren. Davon kann ich nicht genug bekommen. Für die Cremedusche habe ich also auf jeden Fall Verwendung.
  • Beautiful Lips Colour Intense – Timeless Red 34 (4,5 ml, UVP 5,49 €): Ich trage sehr selten Lippenstift. Aber tatsächlich mag ich den Lavera Lippenstift, der in meiner letzten Beautybox enthalten war, sehr. Dieser hier ist zwar wesentlich auffälliger als der nude-Ton der letzten Box. Aber zum passenden Anlass könnte ich es ja mal wagen…
  • Natural Mousse Blush – Classic Nude 01 (4 g, UVP 4,99 €): Ein nichtrotes Rouge :-). Ich bin sehr gespannt. Der dezente Ton gefällt mir jedenfalls sehr gut.
  • Beautiful Mineral Eyeshadow – Golden Copper (2 g, UVP 3,49 €): Ob Ihr es glaubt oder nicht: ich besitze nur einen einzigen Lidschatten, noch dazu in einem hellen Rosa. Da kommt etwas Abwechslung doch gelegen. Und auch mit diesem Farbton kann ich mich ohne Weiteres anfreunden.

Mein Eindruck:

Die beiden hochpreisigen Cremes habe ich jetzt doppelt. Damit hatte ich allerdings schon fast gerechnet. Für die übrigen Produkte habe ich auf jeden Fall Verwendung. Während ich mir sonst nie dekorative Kosmetik kaufe, habe ich jetzt gleich mehrere Produkte in einer schönen Zusammenstellung. Ich verspreche mir selbst: ich werde sie ausprobieren – und vielleicht doch mal an der Schminkerei dranbleiben!?!

Ich bin mit dem Boxeninhalt insgesamt zufrieden. Die Investition von zehn Euro hat sich gelohnt. Oder was meint Ihr?

Meine Bewertung:

*Der Link führt zur Partnerwebseite (kein Affiliate-Link).

 Dieser Beitrag enthält Werbung für die Firma MAM.*

Wir haben zwei Packungen der MAM Hygienetücher zum Testen übersandt bekommen. Jede Packung enthält 24 Tücher.

Das verspricht der Hersteller:

  • Kraftvoll: Sichere Desinfektion – wirksam gegen Bakterien, Viren und Pilze
  • Für Medizinprodukte im Haushalt (z.B. Fieberthermometer)
  • Schonend: dermatologisch getestet und frei von Duft- und Farbstoffen

Anwendung: Oberfläche mit dem MAM Hygienetuch gründlich abwischen. Es bildet sich ein leichter Schaum auf der Oberfläche. Dieser hilft zu erkennen, welche Bereiche bereits benetzt sind. Restflüssigkeit des Schaums mindestens 60 Sekunden einwirken lassen. Informationen zu den Bedingungen und Einwirkzeiten bei der Anwendung als Flächendesinfektion auf mambaby.com/hygiene. Packung nach Gebrauch gut verschließen. Nach Austrocknung ist eine Desinfektionswirkung nicht sicher gestellt. Gegenstände, die in den Mund genommen werden, nach Reinigung trocken nachwischen. Verbleibende Restrückstände der Flüssigkeit sind gesundheitlich unbedenklich. Hygienetücher für Kinder unzugänglich aufbewahren. Hygienetücher sind nicht für die persönliche Hygiene geeignet. Vor Anwendung bitte Gebrauchsinformation beachten.

Unser Eindruck:

Wir benötigen zwar keine Tücher zum Desinfizieren von Schnuller, Beißring & Co. mehr – zum Glück. Aber Desinfektionstücher können ja trotzdem ganz praktisch sein, denkt man nur an Toiletten – seien es öffentliche oder auch die private, wenn mal wieder ein fieser Kindergartenkeim Einzug in das Familienheim gehalten hat.

Die Hygienetücher von MAM lassen sich wie Feuchttücher leicht aus der Packung entnehmen. Sie verströmen einen durchaus angenehmen, irgendwie „sauberen“ Geruch.

Die Handhabung ist denkbar einfach: man wischt einfach die zu reinigende Fläche ab. Dabei entsteht zwar, wie in der Anleitung beschrieben, ein wenig Schaum. Dieser ist aber doch sehr leicht, mehr wie ein Film – also nicht denken, Ihr hättet nach der Behandlung eine eingeschäumte Fläche vor Euch. So, nun muss nur noch etwas abgewartet werden und dann sollten die gereinigten Flächen nicht mehr ansteckend sein.

Die Tücher sind praktisch für daheim und unterwegs.

Unsere Bewertung:

*Das Produkt wurde uns kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Link führt zur Partnerwebseite (kein Affiliate-Link).

 Dieser Beitrag enthält Werbung für die Firma Labello.*

Vielleicht habt Ihr es schon in der Fernsehwerbung gesehen: es gibt seit Oktober neue Labellinos.

Das verspricht der Hersteller:

Bunte, süße Vanille-Cakepops oder die blumigen Aromen frischer Kirschblüten … wer bekommt da nicht direkt gute Laune? Auch Labello hat sich von diesen köstlichen Nuancen sowie den aktuellen Food-Trends inspirieren lassen und präsentiert zwei neue Kreationen:

 

Labellino Vanilla Cakepop:

Der reichhaltige Pflegebalsam in der trendy-goldfarbenen Hülle pflegt die Lippen intensiv, zieht sofort ein und hinterlässt lang anhaltend, weiche, verführerische Lippen. Der cremige Lippenschmeichler duftet nach angesagten Gourmet-Noten wie Vanille, Karamell, frischem Gebäck und Narzissen.

Labellino Bluebery & Cherry Blossom:

Der süße Handschmeichler in verführerischem Violett hat etwas gegen spröde und trockene Lippen: seine cremige Textur spendet intensiv Feuchtigkeit, die von der Haut gut aufgenommen wird. Das fruchtig-frische Aroma von Kirschblüten und Blaubeeren erinnert an entspannte Outdoorpartys und lange Sommernächte.

Unser Eindruck:

Zu den Labellinos brauche ich ja nichts mehr zu schreiben. Die kennt Ihr ja bestimmt. Zu den Düften kann nur eines sagen: LECKER! Und die Idee, den „Vanilla Cakepop“ zusammen mit einem – Vanillecakepop zu verpacken, ist originell. Ich weiß gar nicht, ob es das so zu kaufen gibt. Aber wenn nicht: das lässt sich ja leicht nachbauen – und schon ist das Geschenk fertig.

Unsere Bewertung:

*Das Produkt wurde uns kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Link führt zur Partnerwebseite (kein Affiliate-Link).