IMG_6848

Ich hatte Glück bei einer der letzten dm-Produkttesteraktionen und habe das Wäscheparfüm Lenor UNSTOPPABLES (Originalflasche mit 275 g Inhalt) zugesandt erhalten.

Das verspricht der Hersteller:

Lenor UNSTOPPALBES kommen direkt in die Waschmaschine, um für einen intensiven Frischeduft zu sorgen. Für alle Farben, Stoffe und Waschladungen. Ideal für Sportkleidung und Handtücher. Waschmittel wie gewohnt dazugeben.

So einfach geht’s:

  • Je nach gewünschtem Dufterlebnis viel oder wenig in die Kappe füllen.
  • Vor dem Waschen in die Trommel geben.
  • Lang anhaltenden Frischeduft genießen.

Mein Eindruck:

Die Flasche sieht ja recht stylish aus. Jedoch lässt sich der auf der Rückseite aufgedruckte Text zur Handhabung und den Inhaltsstoffen kaum entziffern, da die Schrift sehr klein ist und die Wölbung der Flasche ihr Übriges tut. Ich hatte Mühe, mich vor der Anwendung mit der Handhabung des mir bisher unbekannten Produktes vertraut zu machen.

Nimmt man die türkise Kappe ab, kommt ein Klappverschluss zum Vorschein. Hat man auch diesen geöffnet, werden im Inneren der Flasche jede Menge kleine türkise linsenförmige Plättchen erkennbar:

IMG_6886

Ich war mir unsicher, ob ich die Plättchen einfach so in die Waschmaschine geben soll oder ob die türkise Dosierkappe mit in die Trommel soll. Ich habe zunächst versucht, die Plättchen aus der Kappe in die Trommel zu schütten. Das Ergebnis war, dass mir die kleinen Dinger alle herausgepurzelt sind. Offensichtlich war die Waschmaschine für diese Aktion zu voll. Ich habe dann schnell die ganze Kappe mit hineingetan und die Tür verrammelt. Da meine Tochter daneben stand, die sich natürlich brennend für die lustigen kleinen Plättchen interessiert hat, musste ich dann fix sein, um die daneben gefallenen aufzulesen, bevor die Lütte sie näher untersucht.

Sobald man die Flasche in der Hand hatte, riechen die Hände nach dem Wäscheparfüm. Der Geruch wird auch während des Waschens und erst recht während des Trocknens freigesetzt. Leider ist der Duft am ehesten mit demjenigen einer chemischen Reinigung vergleichbar. Nicht unbedingt das, was ich mir für meine Wäsche wünsche.

Der Geruch wird auch seine Gründe haben. Die Liste der Inhaltsstoffe ist jedenfalls lang. Und darin liegt auch ein Problem: wir verwenden meist Sensitiv-Waschmittel, weil wir von anderem, auch Markenwaschmittel, regelmäßig juckenden Ausschlag bekommen. Das liegt vermutlich an all den Zusatz- und Duftstoffen – also genau dem, woraus letztlich das Wäscheparfüm besteht. Ich habe das Wäscheparfüm daher auch nur für die Handtuchwäsche benutzt.

Für alle, die keine Probleme mit Duftstoffen in Waschmitteln haben, ist das Produkt einen Test wert. Immerhin kann man die Menge der Duftstoffe durch die Plättchenform ganz gut dosieren. Aber selbst dann bleibt der Minuspunkt, dass der Geruch jedenfalls für meine Nase nicht besonders angenehm ist.

Meine Bewertung:

Das Produkt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt.