IMG_4393

Es ist kaum zu glauben, aber unser Mäuschen ist schon zwei Jahre alt! Der Geburtstag war besonders für die Drogeriemärkte Anlass, sich noch einmal mit ihren Bonusclubs bei uns zu melden. Rossmann schickte uns per Post ein T-Shirt, das mit Größe 98/104 sogar unserer Riesin noch gut passt. Und von dm erhielten wir einen Gutschein für eine CD mit Kinderliedern. Die zehn Lieder sind sehr schön gemacht: moderne Rhytmen mit vielen Geräuschen wie Vogelgezwitscher. Die Texte werden im Booklet mitgeliefert. Die CD hat bei unserer Tochter in der Beliebtheitsskala die CD von real,- familymanager abgelöst. Töchterchen liebt es, zu der Musik auf unserem Sofa herumzuhüpfen 🙄

Den Babybonusclubs sind wir damit nun endgültig entwachsen. Ich habe dies zum Anlass genommen, meine Liste über die diversen Programme zu aktualisieren. Schaut doch mal wieder vorbei!

IMG_4243

Unser Töcherchen liebt Quetschies. Zuerst ließ sie sich begeistert mit dem Löffel damit füttern. Aber natürlich hat sie irgendwann entdeckt, dass sich so ein kleines Tütchen auch auf direkterem Wege leeren lässt. Wir haben besonders sämtliche Sorten der FruchtBar-Quetschies durchprobiert Das Sortiment ist ja sehr vielfältig: Ob Frucht oder Gemüse, mit Getreide, Quark oder Joghurt – die Lütte fand eigentlich alles lecker. Die leeren Verpackungen habe ich ausgespült und gesammelt. Es sind tatsächlich 50 Stück zusammen gekommen! Wir haben diese eingeschickt und nun ist sie da: unsere Kosmetiktasche aus leeren Quetschie-Verpackungen.

Unsere Süße hat erst einmal ziemlich verwirrt geguckt: Die Verpackungen waren ihr schließlich wohlbekannt, aber wo ist der Verschluss, um an den leckeren Inhalt zu kommen? Ist da etwa gar kein Fruchtpürree drin? Schließlich fand sie aber auch das Täschchen schön 🙂

Es gibt übrigens noch eine Reihe anderer Produkte, zu denen die leeren Verpackungen recycelt werden können. Wenn Ihr ausreichend leere Verpackungen einsendet, erhaltet Ihr diese Produkte kostenlos. Ansonsten könnt Ihr sie auch kaufen. Eine prima Idee, wie ich finde!

IMG_4193

Eine ganze Weile habe ich keine Post mehr von Kneipp Familie erhalten, sodass ich schon dachte, das Programm sei eingestellt oder ich sei aus dem Verteiler geworfen, weil ich noch nichts bestellt habe. Aber unverhofft fand ich plötzlich einen großen Umschlag im Briefkasten. Darin:

  • der aktuelle Kneipp Versandkatalog
  • Gutscheine, u.a. für eine Schaumdusche (Mindestbestellwert 20 €)
  • eine Probe „Kneipp Naturkosmetik – Regeneration durch Naturkraft – Wirkmaske aufbauende Intensivpflege“
  • eine Probe „Kneipp Badekristalle Mandelblüten Hautzart“

Besonders die Badekristalle kommen wie gerufen. Meine Tochter wünscht sich schon lange mal wieder ein gemeinsames Mutter-Tochter-Bad. Allein in ihrer kleinen Babybadewanne zu sitzen, macht ihr keinen Spaß mehr. Nun, dann sehe ich die Kneipp-Familien-Post mal als Wink mit dem Zaunspfahl und gönne uns heute abend ein Wellnessbad.

img_05

Wer sucht Tester?

Brandnooz ist nach eigenen Angaben darauf spezialisiert, die neuesten Produkte aus den Bereichen Lebensmittel und Getränke vorzustellen. Hierzu ermöglicht das Unternehmen u.a. Produkttests für Verbraucher. Das Feedback soll der Community zugute kommen und ggf. auch den Herstellern. Aktuell habt Ihr die Möglichkeit, vier Buttervariationen von Kerrygold ausgiebig zu testen und im Anschluss zu bewerten.

Was sind die Buttervariationen von Kerrygold?

Die vier Buttervarianten von Kerrygold sorgen für Abwechslung in der Küche. Die vier neuen Sorten Meersalz-Butter mit Salzkristallen, Kräuter-Butter, Chili-Paprika-Butter und Pfeffer-Butter werden nur aus natürlichen Zutaten hergestellt – ohne Geschmacksverstärker oder Zusatzstoffe. Im praktischen und zugleich ansprechenden, wiederverschließbaren Stülpbecher passen die vier Sorten zu jedem Anlass – einfach für jeden Tag, zwischendurch oder auf einem schön gedeckten Tisch. Die 150g-Becher sind dabei ganz einfach zu öffnen und wieder zu verschließen: An einer kleinen Lasche am Rand lässt sich der gewölbte Deckel abheben und bei Bedarf wieder in den flachen Boden einstecken. So ist die Butter schnell präsentierfähig und bleibt lange frisch.

Fast das ganze Jahr über grasen die irischen Kerrygold Kühe auf saftig grünen Weiden – länger als in jedem anderen europäischen Land. Kühe, die in freier Natur leben, ernähren sich gesünder. Tag für Tag fressen sie nährstoffreiches Gras, Kräuter und Blumen. Deshalb ist die Milch dieser Kühe so reich an wertvollen Inhaltsstoffen.

Butter, die aus dieser reinen Weidemilch hergestellt wird, hat einen wesentlich höheren Gehalt an Vitaminen, Fett- und Linolsäuren als die Butter von Stallkühen. Die essentiellen Fettsäuren sind nicht nur gesund, sondern tragen auch dazu bei, dass die Butter geschmeidiger und besonders streichfähig wird – eben wie die beliebte Kerrygold Butter.

Was müsst Ihr tun, um Produkttester zu werden?

Ihr seid neugierig geworden und würdet gern herausfinden, ob die Kerrygold Buttervariationen tatsächlich so lecker und vielfältig sind? Bewerbt Euch als zukünftige brandnooz Produkttester. Die Auswahl erfolgt dann über einen Fragebogen. Wenn Ihr als Produkttester von brandnooz bestätigt worden seid, dürft Ihr die vier Butterspezialitäten von Kerrygold testen. Ihr könnt zwölf Packungen der Kerrygold Sorten im Supermarkt kaufen und bekommt das Geld von brandnooz zurückerstattet. Dann könnt Ihr Kerrygold nach Herzenslust testen und dazu Familie und Freunde einladen, um gemeinsam zu genießen.

Viel Erfolg und viel Spaß beim Testen!

IMG_3056a

Ich bin immer noch fassungslos: Vor zwei Tagen erhielt ich einen Brief von GALERIA Kaufhof mit der Mitteilung, dass ich im Gewinnspiel „Sommerurlaub“ gewonnen habe, und zwar folgende Produkte:

  • Mattel Barbie „Ferienhaus“
  • Playmobil „Campingplatz“
  • De Longhi Kaffeevollautomat.

Dunkel konnte ich mich erinnern, bei diesem Gewinnspiel mitgemacht zu haben und dabei verschiedene Wunschprodukte aus einem Portfolio ausgewählt zu haben. Dabei hatte ich natürlich in erster Linie an die Lütte gedacht und dann so nebenbei noch meinen Mann gefragt, was wir denn als drittes Produkt auswählen wollen. Irgendwie haben wir uns wohl für den Kaffeevollautomaten entschieden. Um welchen es sich aber genau handelte, wusste ich längst nicht mehr.

Nun war ich gespannt, wann das Paket wohl eintreffen würde. Ich habe ehrlich gesagt erwartet, dass sich der Kaffeevollautomat als Ein-Tassen-Pad-Maschine entpuppt, was als Gewinn immer noch nett gewesen wäre.

Schon am nächsten Tag klingelte ein schwer bepackter Postbote und brachte zwei riesige Kartons mit meinen drei Wunschprodukten. Die Spielzeuge sind natürlich prima. Sie werden in ein paar Jahren – noch ist unser Töchterchen zu klein – fantastische Geburtstagsgeschenke abgeben. Bis dahin sind sie sicher verstaut (auch wenn es meinem Mann und mir schon in den Fingern gejuckt hat, den Campingplatz sofort aufzubauen 🙂 ). Aber der absolute Hammer ist natürlich die Kaffeemaschine – ein wirklicher Vollautomat mit allen Schikanen! Unsere treue Filtermaschine haben wir sofort in den Keller verbannt und genießen nunmehr leckeren Crema-Kaffee!

Herzlichen Dank für diesen unerwarteten und absolut spitzenmäßigen Gewinn!

neu-1

Heute möchte ich Euch ein Produkt aus dem Hause Maggi vorstellen: die „So Saftig garen“ Würzmischungen.

Was ist das Besondere an dem Produkt?

Es handelt sich um Würzmischungen für diverse Fleischgerichte. Der Clou ist der Bratbeutel, der jeweils der Würzmischung beigelegt ist. So sollen auf unkomplizierte Weise würzige, besonders saftige und extra zarte Fleischgerichte gelingen.

Wie funktioniert’s?

Frische Zutaten zusammen mit der Würzmischung in den Bratbeutel geben, verschließen und gut vermischen. Anschließend den Beutel in den Ofen geben und die gewonnene Zeit für die Zubereitung der Beilagen oder für eine Auszeit vom Alltag nutzen. Nach der entsprechenden Garzeit den Beutel öffnen, servieren und das perfekt-saftige Gericht genießen!

Welche Vorteile hat das Produkt?

Der Vorteil dieser Garmethode besteht laut Maggi darin, dass auf Öl verzichtet und besonders schonend gegart wird. Zudem bleibt durch die Zubereitung im Bratbeutel der Ofen sauber – es geht keine Zeit für das lästige Reinigen verloren, was bedeutet: mehr Zeit zum Spielen 🙂

Welche Sorten gibt es?

Maggi „So Saftig garen“ gibt es ab Oktober 2013 in neun leckeren Sorten: Bauerngulasch, Gänsekeule mit Äpfeln und Schalotten, Hackbällchen mit Kartoffeln, Hähnchenschenkel Kräuter, Hähnchenschenkel Paprika, Rahmhähnchen mit Champignons, Rahmlendchen mit Champignons und Schalotten,  Schmorhähnchen, Schweinefilet in Rotwein & Schalotten-Sauce.

Bestimmt ist auch für Euch etwas dabei. Also: ausprobieren und schmecken lassen!

Update:

IMG_2900

Mich hat heute mein Testpaket von brandnooz erreicht. Ich kann mir also jetzt selbst ein Bild vom Produkt machen und werde in Kürze über meine Eindrücke berichten!

Update 2:Zwischenzeitlich habe ich die Sorte Rahmhähnchen mit Champignons ausprobiert und zwar sowohl mit dem Originalrezept als auch in der Variante mit Lachs. Die Zubereitung im Bratbeutel ist simpel: Zutaten rein in den Beutel, Gewürzmischung mit Flüssigkeit (Wasser, Sahne) verrühren, in den Beutel gießen, alles vermischen und den Beutel verschließen. Sodann lege ich das Ganze in eine Auflaufschale und ab damit in den Ofen.

Gerade bei Hähnchenfilets habe ich die Erfahrung gemacht, dass diese häufig nach der angegebenen Garzeit noch nicht durch sind. Ich schneide daher die Filets noch einmal in kleinere Stücke, um auf Nummer sicher zu gehen.

Nach Ablauf der Garzeit ist allerdings Vorsicht beim Öffnen des Beutels geboten: Es entweicht sofort heißer Dampf – also gut aufpassen! Der Vorteil der Garmethode „Bratbeutel“ soll ja darin bestehen, dass weniger dreckiges Geschirr entsteht. Es ist allerdings eine kleine Herausforderung, den Inhalt des Bratbeutels auf die Teller zu befördern, ohne dabei nicht doch noch mit auslaufender Bratensauce die Auflaufform (oder aber das Backblech, wenn man keine Form benutzt) zu verschmutzen. Nun, wenigstens lässt sich die Form von ausgelaufener Sauce schneller reinigen, als wenn die Sauce durch direktes Backen im Ofen eingebrannt wäre.

Der Geschmack ist o.k. – nicht besonders herausragend, aber für ein Fertigprodukt in Ordnung. Auch meiner Familie hat es geschmeckt. Gerne werden wir auch noch die weiteren Sorten ausprobieren.

Fazit:Mit dem Bratbeutel sind schmackhafte Gerichte leicht zubereitet und der Reinigungsaufwand nach dem Essen hält sich in erfreulichen Grenzen.