Dieser Beitrag enthält Werbung für den Verkäufer Willingood.*

Ein Bastelset? Testen wir! Über testberichte.reviews habe ich das Set zum Ausprobieren erhalten.

Das verspricht der Verkäufer (wörtlich (!) zitiert nach der Amazon-Seite):

  • Full DIY Slime Kit: 8 Stück farben crystal slime, 2 Stück schaum bälle (2*2500), 4 Stück obst gesicht dekoration (4*500), 4 Flaschen glitzer shake jars, mehrere kleine werkzeuge für DIY Slime.
  • Kind Freundlich: Gereinigtes wasser und umweltfreundliche gelatine, sicheres ungiftiges ohne zusatzstoffe, ungschädlich für die gesundheit der kinder, bestehen SGS zertifizierung hat.
  • Bildungs Spaß: Üben die koordination der kinder von hand, augen und gehirn, entwickeln die kreativität und phantasie der kinder, es könnte dabei helfen dass ihre kind mehr üben und spaß haben.
  • DIY Spaß: Reiche farben, super reicher DIY schleimsatz, farbe ist rein, kann beliebig gemischte farbe, einfache modellierung.
  • Ideal Geschenk Wahl: Gut für kinder zu DIY was sie wollen mit dem schlamm, wie tiere, blumen, bäume.

Unser Eindruck:

Das Bastelset wurde in einem braunen Karton geliefert.

Enthalten waren:

  • 8 Packungen Schleim in den Farben Lila, Blau, Rot, Grün, Transparent, Gelb, Braun, Orange
  • 2 Tüten mit Styroporkügelchen, einmal in Weiß und einmal in Bunt
  • 4 kleine Tütchen mit Formenkonfetti, je zweimal Obst und Smileys
  • 4 Streuer mit Glitter in den Farben Lila, Rot, Grün und Silber
  • 3 Strohhalme
  • 3 Ausstechförmchen (Ente, Kreis, Herz)
  • 3 Werkzeuge (Spatel, Messer)
  • 3 Plastikpokälchen in verschiedenen Formen

Leider nicht enthalten war eine Gebrauchsanweisung. Ich habe daher zunächst einmal gegoogelt. Die Schleimproduktion scheint gerade sehr trendig zu sein – bislang ist das an mir vorbei gegangen. Aber das wollten wir nun ändern. Zusammen mit der Lütten habe ich mich ans Werk gemacht. Wir wollten Formen basteln, die man an Tischkärtchen für Silvester anbringen kann. Ich hatte von Trocknungszeiten von 2-3 Tagen gelesen und war optimistisch, dass wir das hinbekommen, wenn wir am Freitag morgen damit anfange (Silvesterabend war ja Sonntag).

Vorsichtig haben wir zunächst ein Döschen Schleim geöffnet. Der Inhalt fühlt sich sehr merkwürdig an. Eigentlich gar nicht so sehr schleimig-glibberig, sondern eher erstaunlich fest, ein wenig wie Knete. Er riecht nicht auffällig und bleibt auch nicht an Händen oder Gegenständen hängen, was ich befürchtet hatte. Wir haben aber natürlich zur Vorsicht unsere Basteldecke auf den Tisch gelegt.

In den Schleim kann man gut kleine Dinge einarbeiten: das Styropor soll für eine schöne Struktur sorgen, der Glitter lässt ihn natürlich funkeln und das Konfetti sieht auch witzig aus. Mit Styroporkügelchen versetzt ist so ein Schleim wohl auch als Wolkenschleim bekannt. Allerdings sind da die Kügelchen meist kleiner als diejenigen, die in unserem Bastelset enthalten waren.

Die Verarbeitung geht leicht von der Hand, man kann Formen besonders gut mit Ausstechförmchen modellieren und dabei auch unterschiedliche Farben schön aneinandersetzen. Gelesen hatte ich, dass man den fertig modellierten Schleim auf einer Plastikunterlage zum Trocknen ablegen soll. Haben wir gemacht. Jetzt kam allerdings das Problem: ohne Förmchenrand sind unsere schönen Gebilde relativ schnell schlicht zerflossen:

Als ich das bemerkt habe, habe ich den Schleim wieder in Förmchen gedrückt. Er war ja noch unverändert gut formbar. Die Förmchen habe ich nun während des Trocknens drumherum gelassen.

Soweit so gut, aber es ergab sich Problem Nr. 2: nach zwei Tagen war der Schleim noch nicht annähernd trocken. Auch nach drei, vier und fünf Tagen verformte sich der Schleim immer noch, sobald er aus der Form heraus kam. Erst nach etwa einer Woche war er getrocknet. Da war es zu spät für Tischkärtchen für Silvester, was die Lütte ganz traurig gemacht hat. Nunja. Das Ergebnis ist allerdings insgesamt auch nicht so ganz überzeugend. Am besten sieht in natura noch das blaue Herz aus:

Ob wir etwas falsch gemacht haben? Sollte man noch mehr Styroporkugeln verwenden? Ist es normal, dass die Gebilde so zerfließen und dass sie solange zum Trocknen benötigen? Habt Ihr schon Erfahrungen mit Bastelschleim gemacht?

Uns konnte das Produkt nicht so recht überzeugen, zumal sich auf der Verpackung des „Magic Clay“ keinerlei Angaben über Inhaltsstoffe finden. Ich kann noch nicht einmal ein CE-Zeichen entdecken…. Dann mache ich mir den Schleim doch lieber gleich selbst, Rezepte dafür finden sich ja ohne Weiteres im Netz. Der Glitter und die Styroporkügelchen aus dem Set können dann gut zum Einsatz kommen.

Unsere Bewertung:

*Das Produkt wurde uns kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Link führt zur Partnerwebseite (kein Affiliate-Link).

Dieser Beitrag enthält Werbung für den Verkäufer Willingood.*

Die dunkle Jahreszeit ist ja auch immer Bastelzeit und wir sind immer auf der Suche nach schönen Bastelideen und -materialien. Deshalb testen wir über testberichte.reviews gerne ein Set aus 100 Mini-Holzwäscheklammern.

Das verspricht der Verkäufer (zitiert nach der Amazon-Seite):

  • Holzwäscheklammer Maße: Jeweils 35 x 7mm
  • 100 X Holz Wäscheklammern – Starke Metallfeder – Lange Lebensdauer
  • Es gibt eine perfekte Dicke und ein leichtes Gewicht für das Produkt
  • Groß für Party, Handwerk, Geschenke oder Karten, Vintage Hochzeit Duschen, Baby-Duschen, Puppenhaus displays.etc

Unser Eindruck:

Das Set besteht aus 100 kleinen Wäscheklammern aus Holz mit einer Metallfeder, die fein ordentlich auf zwei Papierstreifen aufgereiht und in Cellophan verpackt geliefert werden. Mit einer Größe von ca. 3,5 cm x 7 mm sind die Klammern etwas größer als die winzigen, meist bunten Klämmerchen, die man von Grußkärtchen kennt.

Die Verarbeitung des Holzes ist ordentlich. Es gibt keine Schiefer oder Holzsplitter. Die Metallfeder verschiebt sich allerdings recht schnell, sodass die beiden Seiten dann nicht mehr ganz parallel aufeinandersitzen. Für Bastelarbeiten, für die man ja oft genug eine Klammer auch auseinandernimmt, sind die Klämmerchen aber gut geeignet. Dank der neutralen Holzfarbe lassen sie sich sehr gut gestalten, sei es durch Bemalen oder Bekleben. Zum Wäscheaufhängen sind die Klammern hingegen weder geeignet noch gedacht.

Das Set aus 100 Klammern kostet aktuell 8,99 € (Amazon), was in Ordnung geht.

Unsere Bewertung:

*Das Produkt wurde uns kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Link führt zur Partnerwebseite (kein Affiliate-Link

Dieser Beitrag enthält Werbung für den Verkäufer Lynlon.*

Wo wir gerade beim Thema Basteln sind: hierfür kann auch dieses Set aus Zeichenschablonen und Emoji-Aufklebern ganz nützlich sein.

Das verspricht der Verkäufer (zitiert nach der Amazon-Seite):

  • Material – aus umweltfreundlichem PET, langlebig, flexibel, wiederverwendbar und reinigen
  • Schablonen in 14 verschiedenen Stile: die Zeichnung- Malerei- Schablonen haben diverse Auftritte und mit Massen von kleinen hohlen Mustern
  • Kostenlose 144 Stickers: 3 PK of Sticker 48 Differenzen Emotion
  • Breiter Anwendungsbereich – es können verwendet werden für Pigment Malerei, Stempel, Scrapbooking, Karte machen, Papier, Bastelarbeiten, Stoff Malerei, Wand-Dekor

Unser Eindruck:

Basteln, Sticker aufkleben, Malen – das macht die Lütte sehr gern. Dieses Set ist daher ganz nach ihrem Geschmack. Es enthält drei Stickerbögen mit jeweils 48 Emoji-Aufklebern:

Außerdem sind insgesamt vierzehn Schablonenfolien mit verschiedenen Motiven enthalten, unter anderem diese:

Die Schablonen sind oben rechts durchnummeriert. Lustigerweise fehlen die Nummern 13-19. Vielleicht, weil sie hier eher unverkäufliche chinesische Schriftzeichen enthielten? Man erhält jedenfalls die in der Beschreibung angegebene Menge Schablonen, sodass das schon in Ordnung geht.

Das Material der Schablonen besteht aus einer eher dünnen Plastikfolie. Ein wenig Vorsicht sollte man also beim Gestalten mit den Schablonen schon walten lassen, damit nichts auswischt. Aber das funktioniert wider Erwarten doch recht gut.

Die Motive reichen von Rahmen und Bordüren, über geometrische Formen und Wettersymbole bis zu Buchstaben und Zahlen. Was will man mehr. Die Gestaltungsmöglichkeiten sind also vielfältig – und das für einen Preis von gerade einmal 7,99 €. Das geht in meinen Augen in Ordnung – und meine Tochter hat viel Spaß beim Malen.

Unsere Bewertung:

*Das Produkt wurde uns kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Link führt zur Partnerwebseite (kein Affiliate-Link).

Dieser Beitrag enthält Werbung für den Verkäuf Lynlon.*

Über testberichte.reviews habe ich eine ganze Menge Testprodukte des Verkäufers Lynlon erhalten, die ich Euch nun der Reihe nach vorstellen möchte. Den Anfang macht dieses Set aus zwölf Baumwollbeuteln.

Das verspricht der Verkäufer (zitiert nach der Amazon-Seite):

  • Die Beutel sind in einem natürlich hellem Beigeton und lassen sich einfach verzieren
  • 12 Packung Baumwolle Tasche mit der Größe: 10 x 15 cm
  • Nutzen Sie die Baumwollbeutel zum verpacken kleiner Geschenke für Ihre Freunde
  • Multi-Nutzung: Diese Beutel können verwendet werden für viele Aktivitäten im Haus und bei der Arbeit, Auch als Duftbeutelchen sind diese kleinen Säcke gut einsetzbar

Unser Eindruck:

Das Set besteht aus zwölf Beutelchen in Leinenoptik, die mit einer Kordel zum Zuziehen versehen sind. Sie sind bis auf ein paar klitzekleine überstehende Fädchen an dem einen oder anderen Rand ordentlich verarbeitet – und sofort einsatzbereit für vielfältige Zwecke. Man kann sie zum Verpacken von Geschenken verwenden oder zum Basteln eines Adventskalenders (wenn man zwei Sets kauft). Auch zum Aufbewahren von kleinen (Spielzeug-)Teilen eignen sie sich. Oder man kann Fühlsäckchen für den Kindergeburtstag daraus basteln. Zudem lassen sich die Säckchen mit Stoffmalfarben gut bemalen.

Ich werde die Säckchen zusammen mit Stoffmalstiften dem Kindergarten stiften.

Unsere Bewertung:

*Das Produkt wurde uns kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Link führt zur Partnerwebseite (kein Affiliate-Link).

IMG_2067

Die Wummelkiste ist – wie die Tollabox – eine monatliche Abo-Box für Kinder zwischen 3 und 8 Jahren. Sie ist jeweils thematisch gestaltet und enthält 3 bis 4 „pädagogisch wertvolle Spielprojekte“ einschließlich der zum Basteln erforderlichen Materialien und Anleitungen. Sie kostet je nach Abomodell zwischen 16,66 € und 24,95 € pro Monat. Positiv fand ich, dass ich durch Auswahl der Geschenkoption eine einzige Box bestellen kann. Ohne Auswahl der Geschenkoption schließt man jedoch wie bei der Konkurrenz ein Abo ab, welches man dann wieder kündigen muss. Dabei sind die Angaben auf der Bestellseite durchaus irreführend: Mit „1-Monats-Wummel“, „3-Monats-Wummel“ und „Jahres-Wummel“ wird jeweils die Mindestlaufzeit, nach der erstmals gekündigt werden kann, angegeben. Die Abos laufen nicht etwa automatisch aus. Also: Aufgepasst beim Bestellen und ggf. rechtzeitig gekündigt!

Aus der Beschreibung der Wummelkiste-Macher:

„Da die Kisten nicht nur als Spielbeschäftigung dienen sollen, sondern die Kinder auch in verschiedenen Entwicklungsfeldern gefördert werden, sind alle unsere Projekte mit Pädagogen und kreativen Experten entwickelt worden. Kinder lernen beim Spielen mit der Wummelkiste unbewusst: Die unterschiedlichen Spiel- und Bastelprojekte fördern verschiedene Entwicklungsfelder bei Kindern und lassen sich unterschiedlichen Methoden zuordnen.

Bei der Entwicklung unserer Kisten achten wir auf wichtige Kriterien: Nachhaltige und hochwertige Materialien führen dazu, dass die Kinder eine lange Zeit Spaß an ihrem Spielzeug haben. Unsere Lieferanten suchen wir deswegen sorgfältig aus und überprüfen alle Materialien vor Verschicken der Kisten.“

Ich hatte einen Gutschein gewonnen und die Julibox bestellt.  Thema der Box ist „Reisen“. Die Wummelkiste kommt in einem bedruckten Karton, wie oben abgebildet. Da es sich um meine erste Box handelte, waren eine Bastelschere und ein Wimmelposter enthalten. Folgende Basteleien waren enthalten: Ein Ferientagebuch, ein Suchspiel „Wer sieht schneller?“, eine Lokomotive und ein Spiel „Wummels Reise“.

Auf der Homepage der Wummelkiste finden sich jeweils passend zum monatlichen Thema weitere Bastelanregungen.

Fazit:
Die Box enthält anders als die Tollabox keine Geschichte zum Vorlesen und auf CD. Andererseits finde ich die enthaltenen Basteleien umfangreicher und aufwändiger sowie die enthaltenen Bastelmaterialien wertiger als bei der Tollabox. Wie bei allen Bastelaboboxen gilt natürlich: Wer selbst kreativ genug ist, benötigt ganz sicher keine solche Box. Für die weniger Kreativen – und als Geschenkidee – kann die Wummelkiste empfohlen werden.