Ich bin ja vor Kurzem 40 geworden (*schnüff*) und da haben wir uns einen Kurzurlaub übers Wochenende gegönnt. Frisch erholt sind wir nun zurück und jetzt kann ich Euch auch die aktuelle Box von brandnooz vorstellen.

Das war alles drin:

Kölln Müsli Knusper Apfel-Mohn (500g, 2,99 €, Lauch Januar 2017): Mein persönliches Highlight gleich zuerst. Ich bin mir sicher, dass mir dieses Müsli ganz prima schmecken wird.

FINN CRISP Snacks Kräuter & Knoblauch (130g, 2,09 €): Durchaus lecker. Allerdings werden diese Snacks bei uns immer nicht so recht alle. Wir sind mehr für Schoki – oder „richtige“ Chips.

Jachquet Mini Brownies (150 g, 1,89 €, Launch März 2016): Ich hoffe, die sind leckerer als die Brownies von Bahlsen.

Dr. Oetker Fruchtfüllungen „Kirsch“ und „Pfirsisch“ (je 135 g, 1,99 €, Launch Oktober 2016): Zeit, die Muffinförmchen heraus zu holen!

Lipton Aromatische Tees „Moroco Spicy Mint“ (20 Beutel, 2,49 €, Launch Januar 2015): Eigentlich etwas für den Papa, der ab und an gern mal einen Tee trinkt. Leider enthält die Mischung Zimt – und das geht beim Papa gar nicht.

Loacker choco&nuts (150 g, 1,89 €, Launch März 2016): Wir haben ja schon so einiges von Loacker probiert. Die Riegel schmecken eigentlich ganz gut. Aber irgendwie bleiben sie bei uns doch eher liegen. Ob es an der etwas altbackenen Aufmachung liegt? Ich weiß es selbst nicht so recht.

Rama (250 g, 0,89 €, Relaunch Januar 2017): Ok, dann eben eine Weile Rama statt Lätta auf’s Brot.MUTTI Polpa Fine (400 g, 1,29 €): Fein gehacktes Tomatenfruchtfleisch? Ja, da finde ich garantiert eine Verwendung für.

Mein Eindruck:

Der Inhalt ist ok. Es hätte vielleicht ein Produkt mehr sein dürfen – vielleicht ein Getränk. Dafür finde ich besonders das Müsli, die Rama und das Tomatenfruchtfleisch gut.

Meine Bewertung:

brandnooz Box Abo

Ich habe die Box zu einem vergünstigten Preis erworben.

Auch in diesem Jahr kommt uns wieder die monatliche Box von brandnooz besuchen. Die Januarbox ist heute eingetroffen und ich stelle sie Euch kurz vor:

Das war alles drin:

Dr. Oetker Vitalis KnusperPop Müsli (450g, 2,99 €, Launch: Oktober 2016): Mein persönliches Highlight der Box. Ja, klar: gesund geht anders. Aber lecker sind die „Popcorn-Müslie-Crunchies mit Vollmilch-Luftschokolade“ unter Garantie.

Granini Trinkgenuss „Schwarze Johannisbeere“ (1 l, 1,89 €, Launch: Februar 2017): Den Granini-Saft trinken wir sehr gern. Die Sorte „Schwarze Johannisbeere“ ist mir bislang noch nicht untergekommen. Tatsächlich kommt sie auch erst im Februar auf den Markt. Da ich Johannisbeersaft generell sehr mag, ist das auf jeden Fall etwas für Mama.

Birkel Nudel up „Käse-Bolognese“ (400 g, 2,69 €, Launch: Dezember 2015): Da besonders die Lütte und ich nudelverrückt sind, kommt uns die Nudelsauce wie gerufen.

Bünting Tee Matcha Grüntee „Pur“ (6x2g, 6,99 €): Bislang konnte mich noch kein Matchapulver überzeugen. Das ist einfach ganz und gar nicht mein Geschmack. Vielleicht probiere ich mal das beigefügten Rezepte für Matcha-Kräuterdip – mit Avocado, Senf und Joghurt. Das könnte eventuell etwas werden.

Nature Valley Protein „Salted Caramel Nut“ und „Erdnuss & Schokolade“ (je 40 g, 0,99 €, Launch: Januar 2017): Ein prima Snack nach dem Zumba!

Leibniz Keks’n Cream Choco (228 g, 1,79 €, Launch: September 2016): Die waren doch schon in der Leibniz-Box – und viel zu schnell alle. Schön, dass hier der Nachschub kommt!

Kühne Enjoy Gemüsechips (75 g, 1,99 €, Launch: November 2016): Hmmm, die habe ich bislang auch noch nicht entdeckt. Aber Gemüsechips finde ich generell gut. Bin gespannt, ob sich meine Erwartungen erfüllen.Müller’s Mühle Rote Linsen (500 g, 1,99 €, Launch: Juni 2015): Eine gute Idee, mal wieder ein Gericht mit roten Linsen zu kochen! Wird am Wochenende erledigt.

Mein Eindruck:

Auch in diesem Monat bin ich mit der Zusammenstellung der Box ganz zufrieden. Es sind einige Neuheiten dabei und die Wertigkeit der Produkte ist auch o.k. Für die meisten Produkte finden wir auf jeden Fall Verwendung.

Meine Bewertung:

brandnooz Box Abo

Ich habe die Box zu einem vergünstigten Preis erworben.

Ja, ist denn heut‘ schon Weihnachten? Nein, aber mit der Dezemberbox von brandnooz ist uns der Proviant für den Weihnachtsmann heute schon ins Haus geschneit. Ich habe die Box mal eben fix für Euch ausgepackt.

Das war alles darin:

FINN CRISP Snacks „Tomate & Rosmarin“ (130 g, 2,09 €): Kenne ich noch nicht – hört sich aber lecker an. Schick zum Knabbern in der langen Sylvesternacht.

N.A! Rice Crackers „schwarzer Pfeffer“ (70 g, 1,69 €, Launch: März 2016): Gleich noch mehr Knabberspaß! Die Cracker aus „thailändischem Jasminreis“ habe ich noch nicht probiert. Die Version mit schwarzem Pfeffer hört sich vielversprechend an.

SweetFamily Kakao-Puderzucker (300g, 1,49 €, Launch: Oktober 2016): Über diese Kuchenglasur zum Anrühren bin ich Euch noch einen ausführlichen Testbericht schuldig – davon habe ich nämlich bereits eine ganze Ladung zum Ausprobieren bekommen. Soviel sei an dieser Stelle verraten: der Kindergarten war begeistert, die Mischung zum Plätzchenbacken verwenden zu können.

Lindt LINDOR Kugel Beutel (137g, 3,99 €): Dass die Kugeln sehr schmackhaft sind, habe ich Euch ja schon verraten. Es gibt sie nicht nur in der Schmuckdose, sondern auch ganz profan im Beutel.

Valensina Winter-Frühstück (1l, 1,69 €, Launch: September 2016): Der Saft ist mit Zimt gewürzt – das ist definitiv nix für den Papa – und deshalb mehr Saft für die Mama und die Lütte 🙂

Mentos Choco & Caramel aus Schokolade oder weißer Schokolade (je 38g, 0,85 €, Launch: Juni 2015): So lange gibt es die schon? Sind mir noch nie untergekommen. Klingt jedoch …. süß!

Bonbonmeister Kaiser „Japanische Minze“ (90g, 1,29 €): Ich glaube, so langsam haben wir das gesamte Programm von Bongbonmeister Kaiser durch. Auf den Geschmack der „japanischen Minze“ bin ich trotzdem gespannt.

Bundaberg Ginger Brew (330ml, 1,49 €, Launch: Januar 2016): Ein australisches Gebräu. Sehr spannend. Ginger Ale mag ich ja. Ich hoffe, dieses alkoholfreie Getränk ist auch nach meinem Geschmack.

Leibniz PiCK UP! „Karamell“ (5x28g, 1,79 €, Launch: März 2013): Gleich in die Tasche stecken für unterwegs!

Hengstenberg  Mildessa Rotkraut „Traditionelle Art“ (300g, 0,89 €): Gibt es gleich morgen zum Gulasch.

Köstritzer Schwarzbier (500ml, 0,75 €): Das Lieblingsbier der Oma. Da können wir ihr zum Fest doch gleich eine kleine Freude machen.Händlmaier Mittelscharfer Senf (100ml, 0,89 €): Ich versuche derzeit verzweifelt, einen Feigensenf herzustellen, den ich zu Weihnachten verschenken möchte. Ich scheitere allerdings daran, dass ich die Senfkörner nicht gemahlen bekomme. Händlmaier hat solche Probleme offenkundig nicht.

Mein Eindruck:

Eine prall gefüllte Box, wie ich finde. Und so früh im Monat. Das doch schon glatt eine kleine vorgezogene Weihnachtsbescherung. Ich finde die Auswahl und Vielfalt der Produkte dieses Mal recht gelungen. Gerne weiter so!

Meine Bewertung:

brandnooz Box Abo

Ich habe die Box zu einem vergünstigten Preis erworben.

img_8720

Tja, nun ist heute schon wieder Dezember … Ich halte allerdings noch die leckeren Novembernovitäten von brandnooz in der Hand, die mich gestern erreichten und die ich Euch noch eben mit ein paar schnell geblitzdingsten Fotos vorstellen möchte.

Das war alles drin:

img_8721Happy Lasse Bio Glühwein (750 ml, 2,99 €, Launch: September 2016): Supi, ich hatte gerade überlegt, mit eine Flasche Glühwein zuzulegen. Ich trinke ja so gut wie nie Alkohol, schon gar nicht zu Hause, aber auf ein Tässchen Glühwein hätte ich schon Lust. Bin sehr gespannt, wie die Biovariante schmeckt.img_8722KRÜGER YOU Matcha Latte Kokos (250 g, 2,49 €, Launch: September 2016): Ich werde mich wohl mal zum Kosten durchringen, aber ich weiß eigentlich jetzt schon, dass das nix für mich ist. Bei einer Kollegin habe ich das schon stehen sehen, vielleicht mag sie ja das Pülverchen haben.img_8725Lee Kum Kee Helle Sojasauce Supreme (150 ml, 1,47 €, Launch: März 2016): Sojasauce finde ich eine sehr gute Idee. Da ist unser Verbrauch auch recht hoch und diese Sorte kenne ich noch nicht. Der Papa mag zwar eher japanische Sojasauce, aber ich bin da nicht so wählerisch 🙂img_8728Bad Reichenhaller Grobes MarkenSalz (500 g, 1,99 €, Launch: März 2015): Trifft sich gut: das grobe Salz für meine Salzmühle wird gerade alle. Da ist der Nachschub!img_8730

DeBeukelaer ChocOlé Milchschokolade (75 g, 1,29 €, Launch: April 2013):  Der Papa hat sofort Bedarf angemeldet 🙂 Ich habe gerade so auch noch eines abbekommen – schmeckt!img_8732

Brandt Knusper mich „Tomate“ (120g, 1,59 €, Launch: Mai 2016): Ich habe noch die Variante mit Kräutern im Schrank. Eigentlich glaube ich, dass die Teile ganz lecker sind. Irgendwie ergibt sich jedoch nie die Gelegenheit zum Verzehr. Vielleicht zum Dippen in die Suppe? Das könnte ich mal ausprobieren.

img_8734

MILRAM Dessert Soße mit Vanillegeschmack (500 ml, 1,49 €): Eine rote Grütze könnten wir auch mal wieder kaufen – oder besser: selber kochen. Dazu passt die Dessert Soße sicher prima.img_8736

Diamant Kandis (500 g, 1,49 €): Wir sind nicht so die Teetrinker. Und wenn, dann ohne Zucker. Mal sehen, was ich mit dem weißen Kandis anstelle.img_8737

Persimon® (160-240 g, 0,39 €-0,69 €): Was ist das?!? Ich zitiere mal aus dem Beipackflyer: „Die spanische Persimon® aus der Region rund um Valencia ist die einzige Kaki mit einer geschützten Ursprungsbezeichnung. Das offizielle Gütezeichen garantiert beste Qualität. Die besondere Sorte ist bereits bissfest und mit Schale ein köstlicher Genuss. Mit ihrem knackig-süßen Fruchtfleisch ohne Kerne ist sie reich an Vitaminen, Ballaststoffen und Glukose.“ Ehrlich gesagt hatten wir auch von einer Kaki noch nie etwas gehört – geschweige denn, eine solche je gegessen. Wir haben uns herangewagt: sie ist seeeehr süß. Das Kind hat das Gesicht verzogen und sich geschüttelt – ihr Ding war es offensichtlich nicht. Ich kann mir die Frucht ganz gut in einem Obstsalat vorstellen. img_8740Corny Haferkraft mandel-karamell (65g, 0,99 €, Launch: August 2016): Mein Pausensnack für morgen. Hört sich ziemlich lecker an.

Mein Eindruck:

Es ist wieder so einiges dabei, was wir noch nicht kannten und was sich lecker anhört, auch wenn wir nicht für alle Sachen aus der Box Verwendung haben.

Meine Bewertung:

brandnooz Box Abo

Ich habe die Box zu einem vergünstigten Preis erworben.

P.S.: Schon morgen wird uns die Dezemberausgabe der Coolbox ins Haus flattern. Ich bin sehr gespannt, ob sie uns wieder zu überzeugen vermag oder ob die weniger gelungene Oktoberbox einen Abwärtstrend eingeleitet hat.

 Cool Box Dezember 2016

img_8573Seit einiger Zeit poppt in meiner Facebooktimeline immer wieder Werbung für LILLYDOO auf. Das hat mich neugierig gemacht. Und obwohl die Lütte ja längst aus dem Windelalter heraus ist, habe ich mir das Testpaket geordert, um Euch berichten zu können.

Was ist Lillydoo?

Lillydoo bietet ein Windelabo an und verspricht folgendes:

  • Deine Größe: Wähle aus 6 Größen für Dein Kind zwischen 4 und 30 kg.
  • Deine Designs: Stelle Dir Deine Lieblingsdesigns zusammen.
  • Dein Lieferdatum: Suche Dir aus, wann Du das erste Mal beliefert wirst.
  • Dein Lieferintervall: Stelle ein, wie oft wir Dir Deine Windelbox zuschicken.
  • versandkostenfrei: Dein Windel-Abo ist innerhalb Deutschlands versandkostenfrei und wird Dir von der DHL zuverlässig zugestellt. Im Ausland fallen ggf. Versandkosten an.
  • 100% faires Abo: Du kannst flexibel und kurzfristig kündigen – bis 5 Tage vor geplantem Versand. Dein Abo kannst Du jederzeit pausieren.
  • Rundum sorglos wickeln: Deine nächste Windelbestellung kommt bequem und automatisch im von Dir ausgewählten Versandrhythmus.

Außerdem gibt es den LILLYDOO Club:

Um Deine Treue zu belohnen haben wir den LILLYDOO Club eingeführt. Hier erhältst Du exklusive Geschenke und Aufmerksamkeiten, die Deinen Alltag noch schöner machen. Was Du dafür tun musst?

Entdecke unser 100% faires Windel-Abo und erhalte:

  • In der 4. Box einen hochwertigen LILLYDOO-Stoffbeutel.
  • In der 8. Box unsere exklusive LILLYDOO-Holzbox.
  • Die 12. Box zum halben Preis!

Unser Eindruck:

Das Testpaket besteht aus zehn Windeln in Wunschgröße sowie einer Packung mit 15 Feuchttüchern.

img_8575

Wenn Ihr das Testpaket bestellen wollt, müsst Ihr zwei Dinge beachten:

Zum einen tragt Ihr die Versandkosten in Höhe von 3,90 €.

Zum anderen geht die Bestellung automatisch in ein Windelabo über, sofern Ihr nicht rechtzeitig kündigt. Kündigen geht aber ganz leicht: Entweder schickt Ihr ein E-Mail an LILLYDOO oder ihr klickt in Eurem Kundenkonto einfach auf „Abo kündigen“. Es funktioniert. Ich habe es ausprobiert.

Auffällig bei den Windeln sind die schönen Designs, in unserem Fall Vögelchen und kleine Zweige sowie das LILLYDOO-Logo:

img_8577Da macht das Wickeln doch gleich doppelt soviel Spaß! Die Windeln fühlen sich innen wie außen schön weich an. Die Bündchen erscheinen nicht einschneidend, aber doch gut abdichtend. Und auch der Saugkern lässt nicht zu wünschen übrig.

Im Abo kosten die Windeln 49,50 €. Für diesen Preis bekommt Ihr zwischen 198 (Größe 3) und 126 (Größe 6) Windeln. Ihr könnt hinsichtlich des Lieferturnus zwischen 3, 4 und 6 Wochen wählen und den Liefertermin bestimmen. Momentan stehen zudem drei coole Designs zur Auswahl. 4×60 parfümfreie und biologisch abbaubare Feuchttücher zu 7,50 € könnt Ihr Euch dazu ordern.

Insgesamt eine schöne Idee, wie ich finde. Hätte es so ein Angebot schon zu unserer Windelzeit gegeben, hätte ich gerne zugegriffen. Unsere Testwindeln werden übrigens entweder zu Puppenwindeln umfunktioniert oder bei nächster Gelegenheit der Cousine gestiftet.

Unsere Bewertung:

Die Produkte wurden uns kostenlos zur Verfügung gestellt. Die Versandkosten haben wir getragen.

img_8442Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus: die Lütte wird morgen schon vier Jahre alt! Wie immer hat der Papa einen Tag später Geburtstag. Da bleibt wenig Zeit für den Blog. Wenigstens die Oktoberbox von brandnooz will ich Euch noch rasch vorstellen.

Das war alles darin:

  • Kölln Müsli Schoko-Banane (500 g, 2,99 €, Launch: März 2016): Unser aktuelle Müsli geht gerade zur Neige, da kommt diese Variante von Kölln gerade recht. Auch die Lütte mag immer mal wieder Müsli zum Frühstück – allerdings pur, d.h. ohne Milch, Joghurt oder ähnliches. Muss man ja nicht nachmachen 😉
  • Tartex Marktgemüse „Spinat Pinienkerne“ (125 g, 2,59 €, Launch: September 2016): Ich mag vegetarische Brotaufstriche ab und an recht gerne, da sie Abwechslung auf’s Brot bringen. Und auf die Mischung mit Spinat und Pinienkernen muss man erst einmal kommen…
  • Nature Valley Crunchy „Hafer & Dunkle Schokolade“ (5×2 Riegel, 1,99 €, Launch: September 2016): Nun, ich habe ja schon erwähnt, dass ich die sehr lecker finde. Natürlich gilt das auch für die Sorte mit Schokolade.
  • Freixenet legero Alkoholfrei (200 ml, 2,49 €, Relaunch: Juli 2016): Mal sehen, ob der leckerer ist, als der Alkoholfreie von Rotkäppchen.
  • Meßmer Apfelstrudel (18 Teebeutel, 2,19 €, Launch: Juli 2016): Für meine Nachmittagstasse Tee auf der Arbeit genau das Richtige in der schmuddeligen Jahreszeit.
  • ORO di Parma Tomatenmark (70 g, 0,69 €, Launch: Mai 2016): Haben wir sowieso fast immer im Kühlschrank vorrätig. Wird garantiert verbraucht.
  • Leibniz Knusper Snack (175 g, 1,79 , Launch: Mai 2015): Soll ich die zum Kindergeburtstag auspacken oder lieber selber knabbern?
  • Seeberger Gebrannte Erdnusskerne mit Sesam (150 g, 1,99 €, Launch: Juni 2016): Klingt … interessant. Bin etwas skeptisch, ob das schmeckt. Aber probiert werden sie auf jeden Fall.
  • Haribo Lacaroo „Toffee“ (125 g, 0,95 €, Launch: September 2016): Lakritz mit Toffeegeschmack. Hm, ich weiß nicht. Muss das sein? Ich bin jedenfalls gespannt.

Mein Eindruck:

Der Anteil neuer und für uns gut verwertbarer Produkte ist hoch, sodass ich die Box in diesem Monat ganz gelungen finde.

Meine Bewertung:

brandnooz Box Abo

Ich habe die Box zu einem vergünstigten Preis erworben.