Dieser Beitrag enthält Werbung für die Firma Eurosell.*

Mein GöGa benutzt besonders abends – um die Lütte und mich nicht zu stören – gerne Kopfhörer. Deshalb freuen wir uns, aktuell über testberichte.reviews ein Paar Leichtbau Kopfhörer testen zu können.

Das verspricht der Verkäufer (zitiert nach der Amazon-Seite):

  • Leichter Kopfhörer mit 30mm Neodymmagnet für einen satten Sound. Selbstjustierende Ohrmuscheln für perfekten Sitz. Weichgepolsterte Ohrpads für bequemes Tragen. Mit 6 Meter Kabel und Lautstärkeregler.
  • Empfindlichkeit: 102 dB Faltbar: Nein Farbe: Schwarz Frequenzbereich: 18 – 20.000 Hz Impedanz: 32 Ohm Kabellänge: 6 m Lautsprecherdurchmesser: 30 mm Lautstärkeregelung: Ja Magnettyp: Neodym max. Eingangsleistung: 30 mW
  • Extrem hochwertig verarbeitete Markenware
  • Schneller Versand – Deutscher Händler
  • 3,5mm Klinkenstecker

Unser Eindruck:

Die Kopfhörer, die in einer Blisterpackung geliefert wurden, sind wirkliche Leichtgewichte. Sie bestehen allerdings auch weitgehend aus Kunststoff. Auch der Kopfbügel ist aus Plastik gefertigt. Der Bügel ist verstellbar und lässt sich auf nahezu alle Kopfgrößen gut anpassen. Die Ohrmuscheln sind mit einem dünnen Schaumstoffpolster überzogen.

Das Besondere an dem Kopfhörer ist das sechs Meter lange Kabel.

Durch das lange Kabel ist es z.B. möglich, mit Kopfhörern fernzusehen. Wozu braucht man das, werdet Ihr vielleicht fragen. Nun, zum einen kann das ganz praktisch sein, wenn das Hörvermögen nachlässt und man nicht die gesamte Nachbarschaft beschallen möchte. Zum anderen: mein GöGa schaut ganz gerne abends über Amazon & Co. Serien mit Originalton und die sind wohl manchmal so merkwürdig abgemischt, dass man nur die Geräusche gut hört, die Sprache aber untergeht. Hier verhelfen die Kopfhörer zu einem besseren Verständnis. Aufpassen muss man nur, dass man bei der Kabellänge keinen Kabelsalat produziert.

Der Klang der Kopfhörer ist für den kleinen Preis von aktuell 12,99 € (Amazon) überraschend gut. Man kann übrigens die Lautstärke über einen Regler im Kabel anpassen.

Unsere Bewertung:

*Das Produkt wurde uns kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Link führt zur Partnerwebseite (kein Affiliate-Link).

Dieser Beitrag enthält Werbung für die Firma MOKEY – more than a key.*

Uns erreichte eine nette Anfrage, ob wir den Carbon Schlüssel Organizer MOKEY – more than a key testen möchten. Da sind wir natürlich gern dabei. Erhalten haben wir:

  • 1x MOKEY Schlüssel Organizer Aluminium Blau
  • 1x MOKEY Schlüssel Organizer Carbon Schwarz
  • 1x MOKEY Einkaufschip
  • 1x MOKEY Flaschenöffner Aida
  • 1x MOKEY USB-Stick
  • 2x MOKEY Schlüsselerweiterung

Das verspricht der Hersteller:

Zu viel Zeit wird mit der Suche nach Tür- oder Briefkastenschlüssel vergeudet, zu oft sind diese in den Untiefen von Manteltaschen oder Rucksäcken abhanden gekommen. Der MOKEY Schlüssel Organizer schafft Abhilfe: Eine Art Schweizer Taschenmesser nur für Schlüssel. Daher für die Organisation Deiner Schlüssel hervorragend geeignet.

Unser Eindruck:

Von dem MOKEY Schlüssel Organizer hatten wir bislang noch nie etwas gehört. Das System ist allerdings recht praktisch: Die Schlüssel werden – ggf. zusammen mit Zubehör – zwischen Ober- und Unterschale des MOKEY gesteckt. So lassen sie siche ein- und ausklappen wie die Werkzeuge eines Taschenmessers.

Es gibt eine ganze Reihe verschiedenfarbiger Ober- und Unterschalen, wobei die farbigen aus Aluminium hergestellt sind und das der schwarze MOKEY aus Carbon besteht:

Das Zubehör ist enorm. Neben Verlängerungssets gibt es z.B. einen Einkaufschiphalter, USB-Sticks und Flaschenöffner:

Aber auch ein Ortungschip (zum Finden eines verlorenen Schlüsselbundes), Mini-LED oder sogar ein Bartkamm sind erhältlich!

In der Grundversion passen vier Schlüssel in den MOKEY. Um den Schlüssel anzubringen, braucht man nur die Schrauben mit einem Schraubendreher oder auch einem Centstück zu lösen. Dann kann man den Schlüssel auf die Schraube legen und alles wieder festziehen. Hat man mehrere Schlüssel, trennt man diese durch kleine Unterlegscheiben. Der Zusammenbau ist etwas frickelig, funktioniert aber mit etwas Geduld gut.

Nun kann man den Schlüssel ein- und ausklappen:

Nicht alle Schlüssel eignen sich für die Aufbewahrung im MOKEY. Ältere dicke Bartschlüssel oder auch Autoschlüssel kann man natürlich nicht zwischen den Schalen unterbringen. Aber es gibt eine kleine Lasche am MOKEY, mit deren Hilfe man den Organizer an einem normalen Schlüsselbund befestigen kann, quasi als Schlüsselanhänger:

Das sieht ziemlich schick aus und ist auch ganz praktisch. Möchte man mehr als vier Schlüssel anbringen, verwendet man eine Erweiterung, die aus kleinen Metallstücken besteht, die zusätzlich eingeschraubt werden können, sodass zwischen den Schalen mehr Platz zum Unterbingen von Schlüsseln bzw. Werkzeug entsteht.

So kann man sich seinen höchst individuellen MOKEY zusammenbasteln. Und der ist dann ein echter Hingucker!

Über die Homepage* der Firma könnt Ihr Euch Euren eigenen MOKEY zusammenstellen. Aber auch auf Amazon* findet Ihr die Produkte. Ein Grundset kostet ca. 28,00 €. Übrigens: die Produkte werden nach Herstellerangaben in Deutschland hergestellt und in einer Behindertenwerkstatt zusammengebaut und verpackt.

Der MOKEY ist doch auch eine schöne, außergewöhnliche Geschenkidee – besonders, aber nicht nur – für die Herren der Schöpfung. Und wenn Ihr günstig an einen MOKEY herankommen wollt, dann schaut in Kürze mal wieder auf dem Blog vorbei, denn eines der beiden Testexemplare wird in die Adventsverlosung eingehen!

Unsere Bewertung:

*Das Produkt wurde uns kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Linkt führt zur Partnerwebseite (kein Affiliate-Link).

Dieser Beitrag enthält Werbung für die Firma TYSK-Design.*

Es gibt etwas Neues von TYSK-Design: ein süßes Set aus vier stylishen Notizblöcken im Format DIN A6 zum Abreißen.

Das verspricht der Hersteller (zitiert nach der Amazon-Seite*):

  • INHALT – In diesem Set enthalten: 4 x TYSK Design DIN A6 Notizblöcke (Einkaufsliste, To Do Liste, Wochenplaner, Notizblock) in modernem Design, 50 Blatt pro Block (gesamt 200 Blatt)
  • HOCHWERTIGE QUALITÄT – Das 90g Offsetpapier sorgt für hochwertiges Aussehen; Leimbindung am oberen Rand; Größe: DIN A 6 (105 x 148 mm); Rückpappe
  • PRAKTIKABILITÄT – Dieses Set bringt Struktur in deinen Alltag und hilft Dir an alle wichtigen Dinge zu denken! Die Größe der Blöcke ist optimal, um Sie in die Tasche zu stecken oder auch mit den liebevollen Designs den Schreibtisch zu schmücken.
  • DESIGN – Die TYSK Design Notizblöcke sind in verschiedenen Designs erhältlich: liebevoll und modern gestaltet in verschiedenen Farben und Stilen

Unser Eindruck:

Kaktus, Marmor, Mint oder Rosa – am Anfang steht die Qual der Wahl, denn das Set gibt es in vier unterschiedlichen Designs. Wir haben uns für die Variante „Kaktus“ entschieden.

Das Notizblockset wird in einem Tütchen verpackt geliefert – zusammen mit einer Infokarte und einem „Klipsie“ – einer tollen Büroklammer (bei uns im Hundedesign, aber es gibt noch viele andere Varianten).

Das Spezielle an den Notizblöcken ist, dass sie vorgedruckt sind. Es gibt:

Eine Einkaufsliste mit den Spalten „Wieviel?“, „Was?“ und „Erledigt“?:

Einen Wochenplaner mit dem Vordruck „Woche vom … bis zum …“ und den Wochentagen:

Einen Merkzettel mit der Aufschrift „Das merke ich mir“ mit kleinen Karos:

Einen Merkzettel mit dem Aufdruck „Das muss ich erledigen“ mit Linien und einem extra Kästchen zum Abhaken:Dabei sind die Zettel alle liebevoll in Pastelltönen gestaltet. Auf dem Wochenplaner finden sich kleine Kakteen. Über die anderen Zettel sind kleine Pünktchen verteilt. Das sieht schön aus und macht Lust darauf, die Zettel auch zu benutzen.

Für aktuell 9,95 € erhält man insgesamt 200 Zettel – und ist so eine ganze Weile sehr gut organisiert. Ich brauche ja jede Woche mindestens einen Einkaufszettel, ansonsten wird der Wochenendeinkauf nix. Dafür sind die Zettel prima geeignet. Und bei so hübschen Designs eignen sich die Zettel auch sehr schön als Geschenk.

In denselben Designs gibt es übrigens auch Schreibtischunterlagen aus Papier zum Abreißen.

Unsere Bewertung:

*Das Produkt wurde uns kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Link führt zur Partnerwebseite (kein Affiliate-Link).

Dieser Beitrag enthält Werbung für die Firma NIVEA.*

Es ist dunkel, kühl und regnerisch geworden: Herbstschmuddelwetter. Und im Wind liegt schon eine schneidende Kälte, die den Winter ankündigt. Wie schön, wenn man es sich da zu Hause gemütlich machen kann. NIVEA steuert für das kuschelige Verwöhnprogramm daheim eine Limitierte Edition mit Namen „Winterwonne“ und dem Duft nach „zartschmelzendem Kakao“ bei.

Das verspricht der Hersteller:

NIVEA Winterwonne steht für außerordentliche Pflegemomente, die gute Laune wecken und in der kalten Jahreszeit ein kuscheliges Gefühl verbreiten. In diesem Winter können Sie sich auf gleich vier NIVEA WInterwonne Produkte freuen, die es exklusiv als limitierte Winteredition gibt.

NIVEA Winterwonne Pflegedusche:

Sie sorgt für ein unvergleichlich verwöhnendes Duscherlebnis. Möglich macht dies die pflegende Formel des samtig-weichen Schaums mit Kakaobutter und Milchproteinen – zwei natürlichen Feuchtigkeitsspendern. Nach der Dusche bleibt ein gepflegtes Hautgefühl und der verführerische Duft nach Kakao.

NIVEA Winterwonne Body Milk:

Den Verwöhnmoment ausdehnen und die Hautpflege intensivieren können Sie mit der NIVEA Winterwonne Body Milk. Auch in ihrer Formel sorgen Kakaobutter, Vitamin E und der warme Duft nach Kakao für das intensive Winterwonne-Erlebnis und eine langhanhaltende Pflege. Die Formel stärkt die Schutzfunktion der Haut, spendet 24h Feuchtigkeit und verwandelt trockene Haut in spürbar geschmeidigere Haut.

NIVEA Winterwonne In-Dusch Body Lotion:

Für alle, die wenig Zeit haben, aber nicht auf das Gefühl zart eingecremter Haut verzichten möchten, gibt es nun auch eine Winterwonne-Variante zum Eincremen unter der Dusche. Nach dem Duschen bleibt ein gepflegtes Hautgefühl. Trockene Haut fühlt sich spürbar geschmeidiger an – und ein sinnlicher Hauch von Kakaoaroma lässt Sie zum Anbeißen gut duften.

NIVEA Winterwonne Pflegeshampoo:

Das NIVEA Winterwonne Pflegeshampoo verwöhnt die Haare mit wertvollem Macadamiaöl, Eucerit und Granatapfel-Extrakt. Für glänzend schöne, gepflegte Haare und ein duftendes Shampoo-Erlebnis mit dem wohlig-warmen Aroma von feinem Granatapfel, der perfekt zum Kakaoduft auf der Haut passt.

Unser Eindruck:

Schade, dass es noch kein Duftinternet gibt. Ich würde Euch so gerne an dem Duft teilhaben lassen, der wirklich lecker und irgendwie heimelig ist.

Aber: eines der Produkte wandert in meine Verlosungskiste und wird Teil meiner geplanten Adventsverlosung, sodass jedenfalls eine Gewinnerin / ein Gewinner mitdurften kann. Wer meinen Blog regelmäßig liest, hat sicher eine Ahnung davon, um welches Produkt es sich handeln wird 😉

Unsere Bewertung:

*Die Produkte wurde uns kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Link führt zur Partnerwebseite (kein Affiliate-Link).

Dieser Beitrag enthält Werbung für Tupperware.*

Ich habe es tatsächlich getan: ich habe an einer Tupperparty teilgenommen! Einmal im Leben sollte man diese Erfahrung doch mal gemacht haben, dachte ich mir. Meine Tochter fand es auch gut, weil sie so die Gelegenheit erhielt, mal wieder mit ihrem Jugendfreund aus Babytagen zu spielen, während sich die Mamas betuppern ließen.

Ich hatte mir vorgestellt, dass die Partymanagerin einige Produkte live und in Action vorführen würde, also etwa mit der Käsereibe Käse reibt und Gemüse durch den Wolf dreht, sodass am Ende vielleicht sogar ein leckerer Salat, jedenfalls jedoch ein wenig Rohkost zum Knabbern entsteht. Soviel Action war aber nicht. Die Partymanagerin zeigte einige Produkte aus dem Sortiment, wir konnten dies auch mal in die Hand nehmen und Fragen loswerden – aber das war es auch. Die meisten aus der Runde waren offenbar ohnehin erfahrene Tupperinnen, die ihr Sortiment gezielt auffrischen wollten.

KlimaOase, KäseMaX oder „DER Ultra“ (eine Plastikkasserolle für den Backofen) – die Produkte sind ja interessant, aber die Preise doch mehr als gepfeffert. Eine Rührschüssel für fast 22,00 €? Das ist mir zuviel. Und ehrlich gesagt finde ich einen Guss-Bräter, den man sowohl zum Anbraten als auch zum Garen im Ofen einschließlich Überbacken und Grillen verwenden kann, praktischer, als ein Kunststoffteil, welches direkter Hitze nicht zu nahe kommen darf.

Ich hatte mich vor der Party schon mal online durch das Tupperware-Sortiment geklickt. Da unser guter alter Durchschlag leider einen Riss bekommen hat und ich bislang noch nicht so recht einen Ersatz gefunden habe, bin ich auf den Saladin aufmerksam geworden. Es handelt sich dabei um zwei Siebe: ein großer Durchschlag, der zum Abgießen von Nudeln oder Ähnlichem geeignet ist, und ein kleines Sieb, welches man auf einen Topf aufsetzen kann, um beispielsweise Kartoffelwasser abzugießen.

Das kleine Sieb kann mit einer kleinen Nase im großen arretiert werden.

Und es passt auch umgekehrt auf das große Sieb:

So soll das Ganze auch als Salatschleuder verwendbar sein – jedenfalls im Freien.

Der Saladin macht einen stabilen Eindruck und so er hat sich auch schon als recht praktisch erwiesen. Wir hoffen nun, dass er lange seinen Dienst tut. Denn günstig war natürlich auch dieses Produkt nicht. 21,90 € kostet das Siebduo. Als Gesamtbudget für eine Tupperparty fand ich den Einsatz noch ok.

Für eine Mittupperin habe ich noch ein Koch- bzw. Backbuch geordert:

Brot & Dips“ enthält einige Rezepte für – selbstgemachte Brote und Dips. Das Heftchen kostet 4,90 €.

Achja, und dann war da noch das Willkommensgeschenk. Ein solches erhält man, wenn man an einer Tupperparty teilnimmt und etwas bestellt. Entweder gibt es das jeweils aktuelle Saisonprodukt oder ein Überraschungsgeschenk. Das Saisonprodukt war eine etwas höhere runde orangene Tupperdose. Ich habe mich für das Überraschungsgeschenk entschieden und erhielt – eine flache runde gelbe Tupperdose.

Übrigens dauerte es noch etwa zwei Wochen, bis ich nach der Party meine Produkte auch in den Händen hielt. Diese werden von der Partymanagerin erst bestellt und dann zur Gastgeberin gebracht, wo man sich die Sachen dann abholen kann. Verpackung wird übrigens überbewertet 😉 :

Nunja, insgesamt war die Tupperparty schon ein Erlebnis. Das nächste mal besuche ich eine Thermomixvorführung – da gibt es dann auch die Häppchen 🙂

Habt Ihr eigentlich auch schonmal getuppert?

Meine Bewertung:

Der Link führt zur Partnerwebseite (kein Affiliate-Link).

Dieser Beitrag enthält Werbung für die Firma MountainGoods.*

Wir haben in unserer Wohnung vor allem Parkett- und Laminatfußböden. Damit diese möglichst lange halten, verwende ich an Tischen und Stühlen Filzgleiter. Diese unterliegen natürlich der Abnutzung, weshalb ich regelmäßig, wenn ich mal bei IKEA bin, ein neues Set der Gleiter einpacke (neben Teelichter, versteht sich 😆 ).

Da trifft es sich gut, dass wir über testberichte.reviews ein ganzes Set Filzgleiter testen dürfen.

Das verspricht der Verkäufer (zitiert nach der Amazon-Seite):

  • Österreichische Firma ®MountainGoods, geschütze Marke
  • 275-teiliges Filzgleiterset
  • Schützt Laminat-, Parkett-, und andere empfindliche Böden
  • Erleichtert das geräuschlose Verschieben jeglicher Möbelstücke
  • Selbstklebend

Unser Eindruck:

Die Filzgleiter in verschiedenen Formen, Farben und Größen werden in einer übersichtlichen Aufbewahrungsbox geliefert. Es gibt sie in zwei Ausfertigungen: mit 275 selbstklebenden Gleitern oder – wie in unserem Falle – mit 239 selbstklebenden Gleitern und 20 Gleitern zum Anschrauben.

Das in der Box übersichtlich sortierte Set enthält:

  • 25 Stück schwarz 20×20 mm
  • 20 Stück schwarz 25×25 mm
  • 24 Stück schwarz 30×30 mm
  • 25 Stück weiß 20×20 mm
  • 20 Stück weiß 25×25 mm
  • 15 Stück weiß 30×30 mm
  • 30 Stück weiß ø 20 mm
  • 25 Stück weiß ø 25 mm
  • 30 Stück schwarz ø 20 mm
  • 25 Stück schwarz ø 25 mm
  • 20 Stück Schraubgleiter ø 20 mm

Da bleiben keine Wünsche offen…

Die Filzgleiter sind übrigens – nicht aus Filz, sondern aus einem relativ festen Schaumstoff. Die Schutzfolie am Boden lässt sich leicht lösen. Der Kleber hält gut und fest. Die Stühle gleiten mit Hilfe der Pads geräuschlos und vor allem ohne zu kratzen über den Boden.

Das ganze Set kostet aktuell gerade einmal 7,95 € (Amazon). Bei unserem recht hohen Verschleiß an Filzgleitern lohnt sich dies auf jeden Fall. Wir haben jetzt eine ganze Weile ausgesorgt! Sollten wir einmal alle Pads aufgebraucht haben, lässt sich die Box immer noch zur Aufbewahrung anderer Kleinteile nutzen.

Unsere Bewertung:

*Das Produkt wurde uns kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Link führt zur Partnerwebseite (kein Affiliate-Link).