IMG_3818

Ab August ist der neue Frischkäse Philadelphia Cuore Cremoso im Handel erhältlich. Wir durften vorab schon einmal je zwei Packungen der drei Sorten testen:

  • Frische Kräuter mit Knoblauch
  • Getrocknete Tomate
  • Bunter Pfeffer.

Zum Dippen befand sich noch eine Packung TUC-mini in unserem Testpaket.

Das Besondere an dem neuen Frischkäse: Es handelt sich um eine kleine Torte aus sahnigem Frischkäse, in deren Mitte sich eine cremige Füllung mit je nach Sorte unterschiedlichem Geschmack befindet – deshalb die Bezeichnung „cremiges Herz“. Eigentlich ist die Idee ja nicht schlecht. Und gut gekühlt schmeckt das Ganze auch gut. Aber die Verpackung ist in meinen Augen eine einzige Katastrophe! Wie Ihr auf dem Bild oben erkennen könnt, kommt der Frischkäse in recht großen, mit dem bunten Deckel auffällig gestalteten Bechern einher. Zum einen schließen die Deckel schlecht. Sie verkannten immer beim Aufsetzen. Zum anderen ist es mir mit einem Becher passiert, dass sich dessen Plastikinnenbecher von der darum befindlichen Pappbecher gelöst hat. Jetzt war das Öffnen und Wiederverschließen erst recht kaum noch möglich. Aber das ist noch gar nichts, gegen das Innenleben. Das sieht nämlich so aus:

IMG_3825

Öffnet man den recht großen Becher, besteht der zu ungefähr einem Viertel aus – Nichts. Die Frischkäsetorte ist nämlich in ein Stück Papier eingewickelt. Der Sinn ist wohl, dass man die Frischkäsetorte so komplett entnimmt, dann auf ein Tellerchen oder ähnliches setzt und das äußere Papier entfernt, wobei dann das Törtchen sich dekorativ auf der Unterlage ausnimmt. Soviel zur Therorie. In der Praxis klebt das Papier am Törtchen und überhaupt: wofür gibt es einen wiederverschließbaren Becher, wenn ich doch das Törtchen nach dem Anschnitt offensichtlich nicht darin aufbewahren kann?

Das Innenleben sieht übrigens so aus (Variante: „Getrocknete Tomate“):

IMG_3827

Selten habe ich mich über eine Verpackung so geärgert. Die Zutatenliste hört sich auch eher nach Chemiebaukasten an (nachstehend für die Variante „Feine Kräuter & Knoblauch“):

Zutaten: Frischkäse 89%, Inulin, Zwiebeln, Dextrin, Kräuter, Speisesalz, Speisegelatine, Knoblauch, modifizierte Stärke, Aromen, Konservierungsstoff (Kaliumsorbat), Verdickungsmittel (Guakernmehl, Xanthan), Säuerungsmittel (Milchsäure, Zitronensäure), Stickstoff zum Aufschlagen.

Fazit:
Hübsche Idee, verpackungstechnisch jedoch ein Supergau, geschmacklich o.k.

IMG_3872

Ein unverhofftes Paket erreichte uns gesetern von gartenparty.de – ein großes Dankeschön dafür! Mein Mann hat das Paket in Empfang genommen. Es war recht schwer und groß. Aufgedruckt war neben einem Bierglas der verheißungsvolle Text „PROBIER“. Während er sonst eher nicht so neugierig auf den Inhalt meiner Testpakete ist, konnte er es diesmal kaum erwarten, dass ich nach Hause kam und wir das Paket zusammen öffnen. Er erhoffte sich ein Bierfäßchen. Zum Vorschein kamen allerdings neun Flaschen Distelhäuser Fassbrause Holunder á 0,33l.

Das sagt der Hersteller:

Distelhäuser Fassbrause ist die sommerlich-alkoholfreie Erfrischung nach Bierbrauer-Art mit lecker-fruchtigem Holundergeschmack! Enthält Calcium und ist reich an Vitaminen. Am besten gut gekühlt genießen!

Zutaten:

Wasser, alkoholfreies Bier (Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hopfenextrakt), Glukose-Fruktose-Sirup, Kohlensäure, Calciumlactat, Schwarzes Korottensaftkonzentrat, Zitronensaftkonzentrat, natürliches Aroma, Vitaminmischung: Vitamin C, Nicotinsäureamid, Pantothenat, Vitamin B 6, Folsäure; Traubenzucker, Säuerungsmittel Citronensäure.

Unser Eindruck:

Ich kenne Fassbrause in erster Linie als Limonade. Die Distelhäuser Fassbrause enthält jedoch alkoholfreise Bier – und das merkt man auch deutlich: Die Fassbrause riecht nach Bier und schmeckt unverkennbar nach Malzbier. Gepaart mit dem Holundergeschmack ergibt dies eine interessante herbe Mischung. Ich selbst mag eigentlich kein Bier. Diese alkoholfreie Variante, die auch nicht zu süß ist, hat mich allerdings – gut gekühlt – doch ganz ordentlich erfrischt. Allerdings bin ich der Meinung, dass es überflüssig ist, ein solches Getränk mit Vitaminen zu versetzen. Diese künstlichen Vitamincocktails haben doch nicht denselben Effekt, wie frisches Obst und Gemüse, und ein Zuviel ist auch nicht gesund – also: weglassen!

Mein Mann war hingegen kaum zu bremsen: in Nullkommanix waren drei Flaschen leer! Ihm schmeckt die Fassbrause ganz ausgezeichnet. Und bei den gegenwärtigen Temperaturen von weit über 20 °C ist es auch optimal, dass es sich um eine alkoholfreie Erfrischung handelt.

Die letzten Testflaschen lagern im Kühlschrank. Aber ich fürchte, sie werden den heutigen Abend nicht überleben 🙂

Fazit:
Eine lecker-fruchtige Erfrischung für alle, die Biergeschmack mögen, aber auf den Alkohol gut verzichten können.

IMG_3855a

Yeah! Heute erhielt ich eine E-Mail von dm. Es hat endlich geklappt mit meiner Bewerbung für die dm-Lieblinge! Ein Jahr hat es gedauert. Jetzt aber gibt es in Kürze an dieser Stelle ein großes Unboxing. Ich freu‘ mich schon darauf.

Hattet Ihr auch schon Glück? Wie lange hat es bei Euch gedauert und wart Ihr mit dem Inhalt der Boxen zufrieden?

IMG_3855

Von TeeGschwendner gibt es acht neue Ice Teas – und ich darf alle acht testen! In meinem Paket fanden sich deshalb:

  • Ice Tea Früchtetee Schwarzkirsche BIO
  • Ice Tea Früchtetee Waldbeere BIO
  • Ice Tea Grüntee Mate
  • Ice Tea Grüntee Minze BIO
  • Ice Tea Grüntee Ingwer-Orange BIO
  • Ice Tea Rooitea Mango-Passionsfrucht
  • Ice Tea Kräutertee Holunderblüte BIO
  • Ice Tea Schwarztee Grapefruit-Apfel

Das sagt der Hersteller:

Diese Eistees gehören zur Kategorie „Coole Durstlöscher nach allen Regeln der Teekunst.“ Denn nach neuesten Methoden sind diese Eistees nicht – wie es früher nur möglich war – mit Tee-Extrakt, sondern aus einem echten, starken Teeaufguss hergestellt. Eindeutig gelungen bei allen Sorten: Die Teebasis, gleich ob schwarz, grün, weiß, Roitea, Früchte oder Kräuter, ist eine klare und wesentliche Geschmackskomponente und findet vollkommene Abrundung in den hervorragend abgestimmten Kompositionen mit weiteren Zutaten. Allesamt nur natürlichen Ursprungs, oder wie der Amerikaner sagt: „All natural“! Die eher dezente Süße der Ice Teas kommt aus dem Saft der Agave, auf Kristallzucker wird komplett verzichtet. Klar, dass diese Köstlichkeiten eiskalt am besten schmecken, tolle Grundlagen für sommerliche Mixgetränke sind und insbesondere einen fulminanten Energieschub beim Sport geben. Vor allem sind sie perfekt als Getränk für die Schule, um die lernmüden Speicher wieder aufzufüllen.

Mein Eindruck:

Die Ice Teas sind in kompakten 0,5l-Tetrapaks mit abgeschrägten Kanten verpackt, die gut in der Hand liegen. Das Design sieht frisch aus und macht Appetit. Auch die Sortenzusammenstellung ist sehr interessant und vielversprechend.

Die Teenote ist in der Tat deutlich wahrnehmbar, aber dennoch nicht „alles erschlagend“. Es bleiben fruchtige Erfrischungsgetränke.

Allerdings sind die Eistees für meinen Geschmack zu süß. Im Nachgeschmack bleibt langanhaltend das Gefühl, ein süßstoffgesüßtes Getränk getrunken zu haben. Dabei hatte ich gerade von den TeeGschwendner-Eistees erwartet, dass dieser Effekt, anders als bei Supermarkteistees, nicht eintritt, zumal statt synthetischer Süßstoffe Agavendicksaft verwendet wurde – aber evtl. etwas zuviel davon? Die nächste Packung werde ich mal als „G’spritzten“ mit Mineralwasser versuchen – – – halb und halb: immer noch deutlich süß, aber besser. Und die Packung hält so auch länger 🙂

Fazit:
Eistee aus hochwertigen Zutaten, der seinen Preis hat (2,00 € / 500 ml). Für mich hätte es etwas weniger süß sein dürfen.

IMG_3759

Ein neues Botschafterprojekt von for me: Vidal Sassoon Pro Series ColourFINITY, die es für blondiertes und dunkler gefärbtes Haar gibt. In meinem Paket waren enthalten:

  • Vidal Sassoon Pro Series ColourFINITY Farbpräzisions-Crème Elixir für dunkles Haar (58 ml)
  • Vidal Sassoon Pro Series ColourFINITY Shampoo für dunkles Haar (500 ml)
  • Vidal Sassoon Pro Series ColourFINITY Spülung für dunkles Haar (500 ml)
  • 20 Proben des Vidal Sassoon Pro Series ColourFINITY Farbpräzisions-Crème Elixiers, sowohl für dunkles als auch für blondes Haar.

Das verspricht der Hersteller:

Shampoo:
Dieses Shampoo reinigt dunkel gefärbtes Haar sanft und hilft, den dunklen Farbton vor dem Verblassen beim Waschen zu schützen. Die von unseren Vidal Sassoon Experten entwickelte Formel mit antioxidativer Wirkung, hilft Ihr Haar vor Mineral-Ionen im Wasser zu schützen. Dies hilft eine Oxidation zu verhindern.

Spülung:
Die Farbglanz Spülung mit aktivem Feuchtigkeits-Schutz bietet eine tägliche Schutzauffrischung für Ihr coloriertes Haar. Sie verleiht dunkel coloriertem Haar Feuchtigkeit und macht es kontrollierbar & leicht kämmbar.

Farbpräzisions-Crème Elixier:
Das Farbpräzisions-Crème Elixier gibt dunkel gefärbtem Haar bei wöchentlicher Anwendung Lebendigkeit und hilft, den dunklen Farbton vor Verblassen zu schützen – für mehr als 40 Haarwäschen. Gleichzeitig hilft es, dunkle Farbpigmente zu versiegeln, um Ihren Lieblingsfarbton zu schützen. Die von unseren Vidal Sassoon Experten entwickelte Feuchtigkeits-Formel mit ShadeGuard Technologie hilft, Farbpigmente zu versiegeln und verleiht dunkel gefärbtem Haar strahlende Lichtreflexe und Kämmbarkeit.

Mein Eindruck:

Es trifft sich, dass ich meine Haare gerade frisch gefärbt habe (Syoss Mixing Colours „Gold-Braun-Metallic“). So lässt sich besser testen. Anders als Nivea verspricht Vidal Sassoon nicht die doppelte Haltbarkeit der Haarfarbe. 40 Haarwäschen entsprechen ja in etwa der normalen Haltbarkeit einer dauerhaften Coloration. Ich finde es durchaus positiv, wenn keine übertriebenen Werbeversprechen gemacht werden.

Ich habe heute morgen das Shampoo und das Farbpräzisions-Crème Elixier verwendet. Ich bin mir nicht sicher, ob ich mir das einbilde, aber der Farbton erschien mir anschließend dunkler als zuvor. Allerdings war ich von dem Ergebnis leider nicht so begeistert. Statt „strahlender Lichtreflexe“ hatte ich eher das Gefühl, dass die zuvor lebhafte 2-Nuancen-Farbe nun in ein einheitliches Dunkelbraun abrutschte. Wie gesagt, ich bin mir unsicher, ob es sich um einen Effekt des Shampoos handelt, oder ob es an den heutigen Lichtverhältnissen liegt, oder aber ob es komplett Einbildung ist. Ich werde das in den kommenden Tagen weiter beobachten und erst danach mein Fazit bekannt geben.

Update und Fazit:
Nach einigen Testtagen bleibe ich dabei: inbesondere rötliche Töne scheint das Shampoo zu „schlucken“. Die dunkle Variante ist also wohl am ehesten etwas für einheitlich dunkelbraun oder schwarz gefärbte Haare. Die blonde Variante müsst Ihr selbst testen 😉

IMG_3815

Tetesept hat mir freundlicherweise aus seinem riesigen Angebot an Badezusätzen zwei Testprodukte überlassen: das Meersalz-Ölbad Mandelblüte Bad & Peeling sowie „Sinnensalze: Reise ans Meer“.

Das Meersalz-Ölbad eignet sich nicht nur zum Baden, sondern auch als Duschpeeling. Da ich häufiger dusche als bade, habe ich das natürlich gleich ausprobiert. Zwecks besseren Handlings habe ich den Inhalt des Folienbeutels zunächst in einen kleinen Crèmetiegel umgefüllt. Das war schon mal eine gute Idee, weil es gar nicht so einfach war, die in Mandelöl getränkten großen Meersalz-Kristalle aus dem Beutel zu bekommen. Ein Löffel hat mir hierbei schließlich gute Dienste geleistet. Die Kombination aus 100% naturreinem Meersalz und pflegendem Mandelöl (Herstellerangabe) eignet sich in der Tat gut als Duschpeeling. Die Salzkristalle lösen sich gut und rückstandsfrei auf und das Mandelöl duftet gut. Zurück bleibt eine gut gereinigte und mit Feuchtigkeit versorgte Haut.

Sinnensalze „Reise ans Meer“ ist ein Pflegebad mit Zypressenöl und Meeresalge. Tetesept verspricht ein ganzheitliches Baderlebnis für Körper, Geist und Seele:

„Dank einer mehrfachen Stimulation der Sinne – Farben sehen, Düfte riechen, Pflege spüren – werden Körper, Geist und Seele in ihrer Gesamtheit ins Gleichgewicht gebracht. Unternehmen Sie mit tetespt Sinnensalze eine Reise ans Meer und tauchen Sie ab in einen Kurzurlaub. Sehen Sie die erfrischende Farbe von strahlendem Meeresblau. Riechen Sie den entspannenden Duft mit Zypresse und Meeresalge.“

Oder kurz: Zauberfee-Bad für Erwachsene 😀 Auf der Rückseite der Packung findet sich eine Duftprobe, die mich ein wenig an Franzbranntwein erinnert. Ich freue mich jedenfalls schon auf mein nächstes Bad, bei dem ich in Meeresblau schwelgen werde.

Fazit:
Dankeschön, tetesept, für die Erinnerung daran, dass ein Wohlfühlbad ab und an die Mami-Kräfte wieder auftankt.