Kennt Ihr die Seite ZOR.com? Ehrlich gesagt, hatte ich von diesem Shop bislang noch nie etwas gehört und musste mich erst einmal auf der Seite umschauen, als ich das Angebot bekam, deren Produkte zu testen. Ein Blick auf die Seite zeigt mir: hier kann man digitale Fotodrucke auf verschiedenen Materialien – von Aluminium/Dibond über Acrylglas bis hin zu PVC/Forex – bestellen.

Der Shop stellt sich vor:

[Hier zitiere ich ja gerne den jeweiligen Shop mit seinen eigenen Worten. ZOR wollte dies nicht, weil der Shop befürchtet, für die Dopplung von Inhalten von Google angezählt zu werden… Nun, ich komme dem Wunsch nach und verzichte an dieser Stelle auf das Zitat.]

Unser Eindruck:

Der Shop scheint in Anderlecht (Belgien) ansässig zu sein. Die Bestellseite gibt es in den Sprachen Englisch, Französisch, Deutsch und Niederländisch.

Die Seite ist recht übersichtlich gestaltet und lässt sich intuitiv bedienen. Hat man sich für ein Trägermaterial entschieden, klickt man einfach auf „Bestellung“ und wird auf eine Seite weitergeleitet, auf welcher man sein Bild hochladen und bei Bedarf noch zuschneiden kann. Anschließend kann man das gewünschte Format auswählen, welches von 20×30 cm bis zu 80×120 cm (Alu/Dibond) reicht. Auch Sondergrößen sind möglich. Nicht gefunden habe ich die Galerie, aus der man ebenfalls Bilder auswählen können soll. Aber man wird ja ohnehin meist ein eigenes Motiv verewigen wollen.

Man kann noch ein Befestigungssystem mitbestellen. Es scheint sich um eine Art PosterStrips zu handeln. Genau konnte ich es aber nicht erkennen. Ich habe es auch nicht mitbestellt (hätte ich vielleicht besser tun sollen, aber ich werde es mit herkömmlichen PosterStrips versuchen und hoffen, dass das gut hält).

Der Bestellvorgang wird mit der Eingabe der Daten und der Auswahl der Zahlungsmethode fortgesetzt. Ich habe per PayPal bezahlt, was problemlos funktioniert hat.

ZOR wirbt damit, konkurrenzlos günstige Preise zu bieten. Deshalb wird zusätzlich zum eigenen Preis jeweils ein „Preis der Konkurrenz“ angegeben, der natürlich wesentlich höher ausfällt, als der eigene Preis. Da nicht angegeben ist, wer jeweils „die Konkurrenz“ ist, kann man die Preise schwer vergleichen. Für das mir zur Verfügung gestellte Format 40×60 habe ich mal bei Cewe geschaut. Dort wird dieses Format in Alu-Dibond ab 49,99 € angeboten – bei ZOR kostet es 15,99 €. Das ist natürlich schon ein ordentlicher Unterschied.

Hinzu kommen allerdings noch Versandkosten für die Lieferung mit dpd. Ich habe 9,95 € gezahlt. Das ist nicht wenig. Aber auch die Konkurrenz verlangt natürlich Versandkosten.

Zwar wird auf der Seite groß und deutlich gewarnt, dass die Produktionszeit 10 Tage beträgt. Ich habe allerdings am 24.09.2017 bestellt und die Lieferung bereits am 28.09.2017 erhalten. Alles war gut verpackt und unversehrt.

Die Rückseite des Bildes sieht so aus:

Die Vorderseite könnt Ihr oben sehen. Abgesehen davon, dass das Motiv natürlich in meinen Augen unschlagbar ist 😉 , bin ich mit der Qualität des Druckes und der Verarbeitung sehr zufrieden. Das ist ein richtiges kleines Kunstwerk geworden! Jetzt muss ich nur noch den besten Platz finden, wo das Bild am schönsten zur Geltung kommt.

Ich bin mit dem Service und der Qualität wirklich zufrieden und kann Euch den Shop nur empfehlen. Denkt dran: Weihnachten nähert sich mit großen Schritten – und die Großeltern freuen sich doch immer über ein Bild der Enkel, nicht wahr?

Unsere Bewertung:

Das Produkt wurde uns gegen Übernahme der Versandkosten zur Verfügung gestellt.

One Thought on “Shopvorstellung: ZOR.com

  1. Pingback: Produkttest: Selbstklebende Magnetblättchen verkauft von Willingood – Lobelias Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation