Wir hatten Glück bei einem Gewinnspiel von Deli Reform und haben ein Probierpaket gewonnen, welches aus folgenden Produkten besteht:

  • Genuss aus der Tube „Knoblauch in der Tube“
  • Genuss aus der Tube „Gartenkräuter“
  • Genuss aus der Tube „Tomate Basilikum in der Tube“
  • Gemüse auf’s Brot „Tomate“

Das verspricht der Hersteller:

Genuss aus der Tube:

Voller Geschmack, lecker und praktisch: Die neuen Deli Reform Genießertuben in den drei Geschmacksrichtungen Gartenkräuter, Knoblauch und Chili-Paprika begeistern durch vielseitige Verwendungsmöglichkeiten. Sie sind ideal zum Grillen, schmecken köstlich auf frischem Brot oder Sandwiches und verfeinern jedes Gericht ganz nach Geschmack. Da sie rein pflanzlich sind, machen sie sich auch gut auf dem veganen Speiseplan. Aus der Tube sind sie einfach, schnell und sauber dosiert und ideal für die kreative und schnelle Küche.

Zutaten (Variante „Gartenkräuter“): 38 % Rapsöl, Trinkwasser, pflanzliches Fett (Palm), 4,7 % Kräuter (Petersilie 3,8 %, Schnittlauch 0,9 %), Knoblauch, Speisesalz, Zwiebeln getrocknet, modifizierte Stärke, Gewürze, Emulgator Mono- und Diglyceride von Speisefettsäuren, Aromen, Säuerungsmittel Citronensäure, Konservierungsstoff Kaliumsorbat, Farbstoff Carotin.

Gemüse auf’s Brot:

Der Name ist die Botschaft: Gemüse auf’s Brot heißen die vier neuen Brotaufstriche von Deli Reform. Erhältlich in den Sorten „Tomate – sonnengereift & mediterran“, „Paprika – tiefrot & knackig“, „Olive – saftig & mild“ sowie „Pilze – fein & aromatisch“ sorgen sie für Abwechslung auf dem Brot. Alle Sorten enthalten einen hohen Gemüseanteil von bis zu 70 Prozent. Dadurch schmecken die rein pflanzlichen Brotaufstricke so wie auf dem Etikett ausgezeichnet: nach leckerem, aromatischen Gemüse.

Das Gemüse wird schonend verarbeitet und mit hochwertigem Rapsöl, natürlichen Sonnenblumenkernen, Kräutern und Gewürzen verfeinert. Feinste Gemüsestücke sorgen für den gewissen Biss. Die Produkte in Bio-Qualität sind ohne Konservierungsstoffe sowie frei von Gluten und Laktose. Rein pflanzlich sind die Brotaufstriche auch für eine vegane Ernährung bestens geeignet.

Zutaten: 38 % Rapsöl, Trinkwasser, pflanzliches Fett (Palm), 4,7 % Kräuter (Petersilie 3,8 %, Schnittlauch 0,9 %), Knoblauch, Speisesalz, Zwiebeln getrocknet, modifizierte Stärke, Gewürze, Emulgator Mono- und Diglyceride von Speisefettsäuren, Aromen, Säuerungsmittel Citronensäure, Konservierungsstoff Kaliumsorbat, Farbstoff Carotin.

Unser Eindruck:

Der „Genuss aus der Tube“ lässt sich leicht dosieren. Der Inhalt ist relativ weich und lässt sich problemlos aus der Tube herausdrücken, auch wenn diese direkt aus dem Kühlschrank kommt.

Zunächst habe ich die Gartenkräuter aus der Tube als Brotbelag ausprobiert. Ich hatte den Geschmack von Kräuterbutter erwartet. Diese Erwartung wurde leider arg enttäuscht. Sorry, aber es schmeckte einfach nur nach weichem, billigem Fett. Bäh!

Dann haben wir die Tuben zum Braten benutzt und Putenbrust darin angebraten. Das hat recht gut funktioniert. Das Fleisch hat jeweils den Geschmack der Pflanzencreme angenommen und weiteres Würzen war nicht notwendig. Wir haben alle drei Sorten ausprobiert und bei allen war der Geschmack o.k. Am besten fand ich hier die Kräutervariante.

Es ist allerdings Vorsicht geboten: allzu scharfes Anbraten empfiehlt sich nicht, weil sonst die in der Pflanzencreme enthaltenen Stückchen verbrennen können. Das ist mir mit der Knoblauchvariante passiert, als ich versuchte, darin Beefsteaks anzubraten.

Bei dem „Gemüse auf’s Brot“ war ich zunächst auch skeptisch, denn bei solchen Brotaufstrichen ist es auch immer eine Gratwanderung zwischen lecker und geht gar nicht. Nachdem sich der Tubengenuss als Brotaufstrich als Flop erwiesen hatte, erwartete ich von dem Gemüseaufstrich nicht viel. Er roch auch etwas merkwürdig – fand jedenfalls meine Tochter. Hier hat mich der Geschmack aber positiv überrascht: Der Aufstrich schmeckt schön tomatig. Ich habe ihn auf einem knusprigen Filinchen genossen, da gab es nichts zu meckern.

Den Brotaufstrich kann ich geschmacklich empfehlen, auch wenn sich auch hier auf der Zutatenliste mal wieder Palmöl findet. Die gewürzten Pflanzencremes in der Tube eignen sich zum Braten, sind insoweit aber eigentlich auch verzichtbar, denn dann kann ich auch mit ungewürztem Fett anbraten und das Bratgut selbst würzen.

Unsere Bewertung (für alle Produkte insgesamt):

Die Produkte wurden uns kostenlos zur Verfügung gestellt.

2 Thoughts on “Produkttest: Deli Reform „Genuss aus der Tube“ und „Gemüse auf’s Brot“

  1. Als ich die Überschrift las, war ich total begeistert. Ich mag solche Gemüsesachen auf dem Brot. Schade das sie nicht alle gehalten haben, was man erwartet hat.
    LG JJacky

  2. Pingback: Unboxing: CoolBox Oktober 2017 – Lobelias Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation