Ich habe einen großen Fehler gemacht! Ich habe mich über testberichte.reviews auf den Test einer Seifenblasenpistole im Einhornlook beworben – und hatte Erfolg 🙄

Das verspricht der Verkäufer (zitiert nach der Amazon-Seite):

  • Tolle Kinder Seifenblasenmaschine auf Knopfdruck mit LED und Sound in Unicorn Design
  • Schnelle und sichere Handhabung ohne Flecken, auslaufsicher und ohne Verluste von Flüssigkeit verwendbar
  • Inklusive gefüllter Flasche und 475 ml Seifenblasen Flüssigkeit zum Nachfüllen. Elektrisch mit 3 Stück AA Mignon Batterien sind im Set enthalten
  • Ob zum Kindergeburtstag, einer Hochzeit oder Taufe, bei jeder Outdoor Party macht das Bubble Set Ihren Kindern und den anwesenden Gästen viel Spaß
  • Die sichere Handhabung sorgt für einen unbeschwerten Spielspaß und lässt Sie und Ihre Kinder bei der Verwendung nie im Stich. Stets gelungene Seifenblasen in großer Zahl.

Unser Eindruck:

Die Seifenblasenpistole wurde uns sehr schnell über Amazon geliefert. Im Amazonkarton befand sich noch ein unbedruckter weißer Karton. In diesem waren enthalten:

  • die Pistole in Einhornform
  • ein kleines Gefäß mit Seifenlauge
  • drei Batterien
  • eine große Nachfüllflasche mit Seifenlauge.

Der Zusammenbau der Pistole funktionierte auch ohne Anleitung problemlos. Das Batterienfach ist mit einer kleinen Schraube gesichert. Das rosa Gefäß mit Seifenlauge ist mit einer Alufolie verschlossen. Es ist etwas schwierig, diese abzuziehen. Am Ende sieht das Ganze zusammengebaut so aus:

Schön ist in meinen Augen ja anders, aber Töchterchen findet das Einhorn sooo niedlich. Nun, mit dem gewöhnungsbedürftigen Anblick des rosa Einhorns hätte ich ja leben können. Aber es wurde noch fieser:

Drückt man auf den gelben Auslöser der Seifenblasenpistole, kommen aus dem offenen Hals des Einhorns Seifenblasen heraus. Soweit, so gut. Die relativ zahlreichen und unterschiedlich großen Seifenblasen sehen hübsch aus und werden durch die enthaltene LED auch noch angestrahlt. ABER: zugleich macht das Einhorn einen Riesenlärm. Es spielt eine unsägliche elektronische Melodie („been so lucky, lucky“ oder so ähnlich) und das in einer Lautstärke, die noch durch drei geschlossene Zimmertüren dringt:

Für Kinderohren ist das meiner Meinung nach nicht geeignet. Und Mama und Papa werden binnen kürzester Zeit kirre von der dauernden Wiederholung. Ich muss irgendwie herausfinden, wie man den Ton killt, ansonsten kann ich das Ding meiner Tochter nicht mehr zum Spielen geben.

Die Seifenlauge ist auch nicht wirklich auslaufsicher. Nach kurzer Zeit waren die Hände meiner Tochter sowie das ganze Tier nass. Das wird sich sicherlich auch auf die Haltbarkeit des Gerätes auswirken.

Ich möchte das lärmende Wesen jetzt am liebsten weit weg verbannen. Meine Tochter findet es nach wie vor klasse und würde gerne weiter damit spielen. Blöd! Zum Glück habe ich nur knappe 5,00 € dafür ausgegeben. Bei dem regulären Preis von 14,95 € (Amazon) hätte ich mich über die Ausgabe noch wesentlich mehr geärgert.

Unsere Bewertung:

Das Produkt wurde uns stark rabattiert zur Verfügung gestellt.

2 Thoughts on “Produkttest: Seifenblasenpistole „Einhorn“

  1. Eigentlich ein perfektes Geschenk…
    Für Kinder, deren Eltern man nicht mag oder bei denen man sich revanchieren will für das tolle Schlagzeug, eine Trommel oder sonstiges lautes Spielzeug ^^

  2. Das wäre was für meine Nichte. Ich glaube fast, dann bräuchte ich nicht mehr „aufpassen“…lach. Hoffe, du hast es mit dem Tonabstellen noch hinbekommen. Liebe Grüße, britti

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation