Über testberichte.reviews haben wir eine Probierflasche (40 ml) Natives Olivenöl Extra von Olio-Olivo bekommen.

Das verspricht der Hersteller (zitiert nach der Amazon-Seite):

Unser Olivenöl besticht durch eine unfassbar gute Peroxidzahl von <2,48

Gesetzlich erlaubt ist die Zahl von 20. Kenner und Genießer fassen kein Olivenöl über der Peroxidzahl von 12 an. Die Peroxidzahl ist ein Maßstab für die Frische des Olivenöles, bzw. des Oxidationsgrades.

Hieran erkennt man, dass die Oliven direkt vom Baum in die Ölmühle gelangen, ohne abgefallene Oliven vom Boden, ohne tagelange Wartezeiten in der Olivenpresse. Alle ernten gleichzeitig und wollen gleichzeitig pressen, was natürlich nicht geht.

Handgelesen von jungen Olivenbäumen, die auf Terra Rosso Böden gedeihen. Das Öl ist ungefiltert.

1. Pressung, natürlich kalt gepresst, ausschließlich mit mechanischen Verfahren gewonnen. Merke: Alle guten Öle werden zentrifugiert, nicht gepresst. Das Wording hat sich jedoch bei Pressung gehalten.

Natives Olivenöl extra aus biologischem Anbau

  • Anbaugebiet Dalmatien in Kroatien, stets mit einer frischen Brise vom nahen Meer
  • Tag der Ernte November 2016, kein Verschnitt mit Ölen aus dem Vorjahr
  • Freie Fettsäure 0,02 – 0,50 %
  • Sorten Cuvée aus Lastovka, Leventinka und Oblica Olivenöl

„Olio Olivo“ ist von fruchtiger Natur, riecht nach frisch geschnittenem Gras und hat eine erkennbare Pfeffernote, welche von den Polyphenolen kommt. Wenn man unser Olivenöl richtig verkostet, mit einem scharfen Luftzug in die Mundhöhle, am Gaumen kreisen lassen – kein Buttergeschmack – dann kräftig schlucken, bereitet sich ein wohliges Gefühl von Schärfe vom Rachen bis zum Bauchnabel aus.

Unser Eindruck:

Leider hat uns die kleine Flasche nicht ganz unbeschadet erreicht. Wie auf dem Bild erkennbar, ist etwas Öl aus dem Verschluss ausgetreten und auf das Etikett gelaufen. Aber das tut dem Produkt als solchem keinen Abbruch.

Das Öl als solches ist erkennbar ungefiltert. Es riecht angenehm und schmeckt sehr intensiv und kräftig – und in der Tat leicht scharf. Kein Vergleich zu Olivenöl, wie man es aus dem Supermarkt kennt. Wir haben das Öl bislang im Salat und – besonders lecker – zu Tomate und Mozzarella genossen und können es allen Feinschmeckern nur empfehlen.

Unsere Bewertung:

Das Produkt wurde uns kostenlos zur Verfügung gestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation