img_8632Von ChannelBuzz wurden wir ausgewählt, den interaktiven Weltentdeckerglobus von Clementoni zu testen.

Das verspricht der Hersteller:

Der interaktive Globus mit der sprechenden Weltkarte und dem optischen Lesestift bekommt ein völlig neues Design. Kinder können die Welt entdecken und Kontinente, Länder, Hauptstädte, Flächen, Bevölkerung, Währung, Sprache, Gebiet, Erhebung, Zeitunterschiede, typische Produkte, Besonderheiten und die Nationalhymne kennenlernen. Mit mehr als 500 Fragen in 3 Schwierigkeitsstufen, um das gelernte Wissen zu testen. Lernen macht noch mehr Spaß dank des neuen Designs, superior audio Qualität und mehr als 3 Stunden informativem Audioinhalt, interessanten Fakten und Musik aus aller Welt. Neu! Mit der neuen App können Kinder auch in der virtuellen Welt spielen: wird der Globus mit einem Tablet oder Smartphone verbunden, können sie Tiere, Denkmäler, verschiedene Kulturen und viele interessante Fakten aus jeder Ecke der Welt sehen!

Unser Eindruck:

Es war schon einige Zeit her, dass ich mich für diesen Produkttest beworben hatte. Ich hatte nichts mehr von meiner Bewerbung gehört und war davon ausgegangen, dass wir keinen Erfolg hatten. Als dann der Opa anfragte, was er der Lütten zum Geburtstag schenken könne, erinnerte ich mich an den interaktiven Globus. Da sich unsere Tochter schon sehr für Länder interessiert und bei jeder Flagge, die sie sieht, entweder sofort verkündet: „Sieh mal, Deutschland!“, oder aber nachfragt, welches Land das denn sei, hielten wir ein solches Gerät für eine prima Idee. Allerdings entschieden wir uns für das Modell von TipToi, weil wir einen solchen Stift ohnehin schon im Hause haben.

Kaum hatten wir dem Opa den Wunsch übermittelt, kam die Bestätigung für den Produkttest… Letzten Endes kamen an ein und dem selben Tag erst das Paket von Clementoni und dann der Opa mit dem Geschenk. Jetzt haben wir eine direkte Vergleichsmöglichkeit 😆

Die Unterschiede werden schon auf den ersten Blick deutlich: Während der TipToi-Globus eine Durchmesser von 23 cm und einschließlich Ständer eine Höhe von etwa 28 cm hat, ist der Globus von Clementoni mit einer Höhe von etwa 41 cm deutlich größer:

img_8641Der TipToi-Globus funktioniert natürlich mit dem separat erhältlichen Stift, dessen Manko stets darin besteht, dass alles doch recht blechern klingt, weil der Lautsprecher in dem Stift selbst verbaut ist. Bei den „täuschend echten Tierlauten“ muss man schon dreimal hinhören, um zu ahnen, was gemeint ist. Bei dem Clementoni Globus ist der Lautsprecher in dem Fuß des Globus verbaut, was der Klangqualität zuträglich ist. Dass es sich um eine „Computerstimme“ handelt, ist allerdings auch bei dem Clementoni-Modell durchaus zu hören.

img_8636

Der Stift des Weltentdeckerglobus ist per Kabel mit dem Gerät verbunden. Das Kabel ist allerdings lang genug, um überall hinzureichen. Der Stift hat eine optische Spitze, die man gut gezielt und im rechten Winkel auf das jeweilige Land bzw. Icon aufsetzen muss. Dabei sollte man gut zielen, was bei kleinen Ländern schon mal frickelig sein kann, aber letztlich doch gut funktioniert. Einen Unterschied zum TipToi habe ich da bislang nicht festgestellt.

Die Karte ist klar und deutlich gedruckt und auch aktuell (der Südsudan ist schon mal drauf), auch wenn man sich über die eine oder andere politische Zuordnung stets streiten kann (so sieht die Republik China auf Taiwan aus, als gehöre sie zur VR China). Insgesamt erscheint die Karte des Weltentdeckerglobus „wissenschaftlicher“ als die TipToi-Variante, weil auf letzterer noch ein paar Tiere abgebildet sind, über welche man kurze Infos erhält, wenn man mit dem Stift darauf zeigt. Die Beschriftung ist bei beiden Produkten auf Deutsch.

Die Steuerung des Weltentdeckerglobus ist in dessen Fuß integriert. Dort finden sich – neben einer separaten Deutschlandkarte – die Steuersymbole, über welche man die dreizehn Wissensgebiete abrufen kann:

  • Kontinent
  • Bevölkerung
  • Sprache
  • Währung
  • Erhebung
  • Fläche
  • Kuriosität
  • Nation
  • Hauptstadt
  • Landestypisch
  • Nationalhymne
  • Gebiet
  • Zeitverschiebung

Außerdem finden sich Regler für die Lautstärke und drei Schwierigkeitsstufen für den Quizmodus.

img_8638 Ähnliche Infos lassen sich auch dem TipToi entlocken, bei dem die Steuerung über eine separat beigefügte Pappkarte erfolgt, auf welcher die entsprechenden Symbole aufgedruckt sind. Der TipToi enthält dabei auch vier Spiele zum Thema Geografie. Er kann aber im Gegensatz zum Clementoni zum Beispiel keine Nationalhymnen abspielen. Gerade diese Funktion finde ich persönlich interessant. Da lassen sich so einige Schätzchen entdecken.

Kann man schon per Stift auf spannende Entdeckungstour durch die Länder der Erde gehen, wird dies noch getoppt durch die nur bei Clementoni erhältliche Weltentdecker-App, die es im AppStore und bei GooglePlay zum Herunterladen gibt (Achtung, jedenfalls die Android-Version ist über 190 MB groß!). Öffnet man die App und scannt damit den Globus, erscheinen auf der virtuellen Oberfläche wie von Geisterhand Tiere und Sehenswürdigkeiten in 3D, die sich sogar bewegen. Ein erstaunlicher WOW-Effekt …

img_8642

… den man am besten selbst erlebt, weil er sich gar nicht so richtig im Bild wiedergeben lässt:img_8645Außerdem kann man über die App weitere Infos zu den Tieren und Sehenswürdigkeiten abrufen und ein Quiz spielen. Eine wirklich coole Idee, welche die reale und die virtuelle Welt gut verbindet! Da haben auch Mama und Papa Spaß am Ausprobieren.

Mit ca. 75,00 € ist der Weltentdeckerglobus von Clementoni nicht billig. Das Konkurrenzprodukt von TipToi ist mit aktuell ca. 40,00 € (Quelle jeweils Amazon) günstiger; allerdings muss man ja den Stift separat erwerben.

Uns hat der Clementoni dank seiner vielfältigeren Funktionen und der smarten App mehr überzeugt. Er ist auch für größere Kinder (und Erwachsene 😳 ) ein durchaus ein nützlicher Helfer, um sich Faktenwissen über die Welt einzuprägen – sei es für die Schule oder just for fun.

Unsere Bewertung:

Das Produkt wurde uns kostenlos zur Verfügung gestellt.

One Thought on “Produkttest: interaktiver Weltentdeckerglobus von Clementoni

  1. Pingback: Produkttest: Construction Challenge Flugzeuge und Hubschrauber von Clementoni – Lobelias Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation