IMG_3746

In den 90ern habe ich viel mit den Produkten von Avery Zweckform gearbeitet. Neben Adressaufklebern habe ich Klebeetiketten für Videokassetten (yep!) und für selbst gebrannte CDs gestaltet. Leider war meine (nach meiner Erinnerung damals kostenpflichtige) Software irgendwann nicht mehr aktuell, sodass ich sie nicht länger auf meinem PC installiert hatte. In meinem Schrank lagern allerdings immer noch ein paar Bögen mit Adressetiketten, die ich ab und an per Hand beschrifte.

Ich habe mich daher mehr aus nostalgischen Gründen für den Produkttest der Universaletiketten von Avery Zweckform beworben. Natürlich habe ich mich gefreut, als mein Paket ankam. In diesem befand sich nicht nur eine Originalpackung der Universaletiketten mit 25 Bögen á 12 Etiketten, sondern zusätzlich zehn Probepäckchen zum weitergeben mit jeweils drei Bögen á 12 Etiketten.

Wirklich positiv überrascht war ich, als ich die beigefügten Flyer genauer durchlas. Mittlerweile kann man die Software kostenlos aus dem Internet downloaden oder aber die Etiketten online gestalten und zwar hier. Sogar einen Assistenten für MS Word gibt es.

Das verspricht der Hersteller:

  • Für jeden Bedarf und Anwendungsbereich das passende Etikett
  • Sichere Haftung bei allen Standard-Anwendungen
  • Garantiert staufreier Druckerdurchlauf
  • Etiketten sind FSC-zertifiziert, mit Papier aus vorbildlich bewirtschafteten Wäldern
  • Einfaches Abziehen und Aufkleben mit der einzigartigen QuickPEEL™-Abziehhilfe
  • Die Avery Zweckform Garantie erstreckt isch nur auf einen einmaligen Durchlauf der Etikettenbögen durch den Drucker

Und wie funktioniert das Ganze?

  1. Die vierstellige Avery Produktnummer (auf jedem Produkt aufgedruckt) eingeben und so die passende Vorlage finden.
  2. Ein vorgefertigtes Design auswählen und individuell anpassen oder aber ein komplett eigenes Design kreieren. Zur Verfügung stehen dabei mannigfaltige Grafiken (in der Onlineversion), Formen, Schriftarten, … Sogar Strichcodes und QR-Codes können erzeugt und eingefügt werden.
  3. Ausdrucken. Dabei kann entweder ein ganzer Bogen mit Etiketten gedruckt werden oder man druckt nur ein einzelnes Etikett.

Avery Zweckform bietet eine große Vielfalt an Etiketten und sonstigen bedruckbaren Papieren und Folien an, z.B. Adressetiketten, CD/DVD Etiketten und Einleger, Formulare, Kennzeichnungsetiketten, Ordneretiketten, Visitenkarten, und und und. Die Universaletiketten sind besonders praktisch. Man kann sie nicht nur als Adressaufkleber benutzen, sondern z.B. auch für die InternetMarke der Deutschen Post. Außerdem kann man Geschenke o.ä. damit beschriften.

Ich habe hier auch noch ein paar Bögen T-Shirt Transferfolie liegen. Vielleicht bedrucke ich der Lütten ja ein T-Shirt. Der zweite Geburtstag ist ja auch nicht mehr in allzu weiter Ferne.

Fazit:
Ich freue mich, dass ich die Produkte und die Software von Avery Zweckform wiederentdeckt habe, und werde bestimmt künftig wieder mehr kreativ am PC gestalten.

2 Thoughts on “Produkttest: Universaletiketten von Avery Zweckform

  1. Pingback: Mittester gesucht für Avery Zweckform Universaletiketten | Lobelias Blog

  2. Pingback: Produkttest: Avery Zweckform Universaletiketten mit 55% stärkerer Klebkraft | Lobelias Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation