Dieser Beitrag enthält Werbung für die Firma lavera.*

Im Sommer letzten Jahres hatte ich ja schon einmal Glück bei der ersten Auflage der Lavera Beautybox. Nun darf ich mich auch an der Weihnachtsausgabe 2017 erfreuen. Ich habe die Box, die ich für zehn Euro erworben habe und die heute angekommen ist, mal rasch für Euch ausgepackt.

Das war alles darin:

  • Anti-Falten Feuchtigkeitscreme mit natürlichem Coenzym Q10 (50 ml, UVP 9,99 €): Ich teste diese Creme gerade in einem Projekt von Gofeminin. Gut für Euch, denn so wandert das zweite Exemplar in meine Adventsverlosungsbox. Am Wochenende komme ich  hoffentlich dazu, die erste Runde der Adventsverlosung zu starten. Wird dann ja auch höchste Zeit.
  • Anti-Falten Augencreme mit natürlichem Coenzym Q10 (15 ml, UVP 9,99 €): Auch die Augencreme habe ich dank eines weiteren Testprojektes jetzt doppelt. Ab damit in die Verlosungskiste.
  • SOS Hilfe Handbalsam Bio-Macadamianussöl & Bio-Karitébutter (50 ml, UVP 3,49 €): Die Handcreme kommt mir sehr gelegen, weil ich gerade einen akuten Bedarf habe.
  • Sanfte Cremedusche Bio-Mandelmilch & Bio-Honig (200 ml, UVP 3,99 €): Ach, ich liebe es einfach, immer wieder neue Duschcremes auszuprobieren. Davon kann ich nicht genug bekommen. Für die Cremedusche habe ich also auf jeden Fall Verwendung.
  • Beautiful Lips Colour Intense – Timeless Red 34 (4,5 ml, UVP 5,49 €): Ich trage sehr selten Lippenstift. Aber tatsächlich mag ich den Lavera Lippenstift, der in meiner letzten Beautybox enthalten war, sehr. Dieser hier ist zwar wesentlich auffälliger als der nude-Ton der letzten Box. Aber zum passenden Anlass könnte ich es ja mal wagen…
  • Natural Mousse Blush – Classic Nude 01 (4 g, UVP 4,99 €): Ein nichtrotes Rouge :-). Ich bin sehr gespannt. Der dezente Ton gefällt mir jedenfalls sehr gut.
  • Beautiful Mineral Eyeshadow – Golden Copper (2 g, UVP 3,49 €): Ob Ihr es glaubt oder nicht: ich besitze nur einen einzigen Lidschatten, noch dazu in einem hellen Rosa. Da kommt etwas Abwechslung doch gelegen. Und auch mit diesem Farbton kann ich mich ohne Weiteres anfreunden.

Mein Eindruck:

Die beiden hochpreisigen Cremes habe ich jetzt doppelt. Damit hatte ich allerdings schon fast gerechnet. Für die übrigen Produkte habe ich auf jeden Fall Verwendung. Während ich mir sonst nie dekorative Kosmetik kaufe, habe ich jetzt gleich mehrere Produkte in einer schönen Zusammenstellung. Ich verspreche mir selbst: ich werde sie ausprobieren – und vielleicht doch mal an der Schminkerei dranbleiben!?!

Ich bin mit dem Boxeninhalt insgesamt zufrieden. Die Investition von zehn Euro hat sich gelohnt. Oder was meint Ihr?

Meine Bewertung:

*Der Link führt zur Partnerwebseite (kein Affiliate-Link).

Dieser Beitrag enthält Werbung für den Verkäufer Lynlon.*

Vorweihnachtszeit ist Plätzchenzeit. Wir haben unseren sächsischen Feiertag, den Buß- und Bettag, zum Plätzchenbacken genutzt und dabei kam uns der Test der Ausstechformen über testberichte.reviews sehr zupass.

Das verspricht der Verkäufer:

  • Material: Lebensmittelqualität Edelstahl. Poliert Oberfläche, einfach zu bedienen und zu waschen
  • 27 Stück Ausstechformen Ausstecher Set, Weihnachten Baum, Lebkuchen Mann, Schnee, Star, Heart-Shaped mit unterschiedlichen Größen
  • Mehrzweckschneider, perfekt für die Herstellung von Kuchen, Kekse, Sushi, Obst, Pudding, Gemüse und Geschmack. Ein absoluter Hingucker bei Gelegenheiten, wie Geburtstage, Valentinstag, Ostern, Weihnachten etc

Unser Eindruck:

Das Set besteht aus fünf verschiedenen weihnachtlichen Motiven, wobei alle Motive mehrfach in unterschiedlichen Größen enthalten sind. So kann man sehr gut „Kekse mit Motivloch“ ausstanzen, bei denen aus der äußeren großen Form noch einmal die kleinere ausgestochen wird. Besonders gut gefallen uns der Lebkuchenmann und die Schneeflocken.

Die Ausstechformen aus Weißblech sind gut verarbeitet. Es gibt keine offenen Nähte, wie man sie bei sehr günstigen Produkten schon mal vorfinden kann.

Die untere Kante ist ausreichend scharf, sodass das Plätzchenausstechen auch wirklich leicht von der Hand geht. Alle Plätzchen sind uns mit Hilfe der Formen wunderbar gelungen. Das weihnachtliche Set an Ausstechformen ergänzt unsere Sammlung bestens.

Unsere Bewertung:

*Das Produkt wurde uns kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Link führt zur Partnerwebseite (kein Affiliate-Link).

Dieser Beitrag enthält Werbung für Bristlebots.*

Voriges Jahr waren wir auf einer sogenannten Maker Fair, einer Veranstaltung, bei der DIY-Projekte, gerade auch aus dem technischen Bereich, im Vordergrund stehen. Das war spannend für die Lütte wie für uns. Dort hätte man auch einen Bristlebot, d.h. einen kleinen Roboter aus einem Zahnbürstenkopf, basteln können. Leider war der Andrang an dem Stand zu groß.

Deshalb habe ich mich gefreut, einen solchen kleinen Kerl über testberichte.reviews zusammen mit der Lütten ausprobieren zu dürfen.

Das verspricht der Verkäufer (zitiert nach der Amazon-Seite*):

Der Bristlebot ist ein einfach zu montierender Roboter, bei dem die Bewegung durch die Übertragung kinetischer Energie vom Motor und Vibrationen durch den Roboter auf den Boden übertragen wird. Die schnelle Bewegung der Borsten durch die Vibration ermöglicht die Fortbewegung des Roboters.

Bei dem kleinen Miniroboter kommt es ganz auf ihre kreativen Designs an. Die abgeschrägten Bürsten tragen dazu bei, den Roboter vorwärts zu bewegen, und eine reduzierte Anzahl an Borsten erleichtert das Gleiten über die Tischplatte. Die Bürsten werden speziell für unsere Motormodule gefertigt.

Unser Eindruck:
Die Folienpackung enthält:

  • eine AAA-Batterie
  • ein großes Gummiband
  • vier kleine Gummiringe
  • den Bürstenkopf
  • einen winzig kleinen Motor
  • Überbrückungskabel
  • Klebepunkte
  • Wackelaugen
  • Pfeifenreiniger

Auf der Rückseite der Packung findet sich eine Schritt-für-Schritt-Anleitung:

Im Wesentlichen wird die Batterie mit kleinen Gummibändern am Bürstenkopf befestigt. Darauf wird – ebenfalls per Gummiband – der Motor festgemacht. Um die Batterie kommt das breite Gummiband, welches schließlich die Überbrückungskabel fixiert:

Wackelaugen und Beine aus Pfeifenreiniger sind eigentlich nur Deko, geben dem Ganzen aber noch den gewissen Pfiff:

Der Zusammenbau ist ein wenig frickelig, klappt aber ganz gut. Und dann kommt der große Moment, in dem sich der Stromkreis schließt. Das habe ich natürlich die Lütte machen lassen. Ihr hättet sie sehen sollen, als das kleine Wesen plötzlich zum Leben erwachte! Da hat sie große Augen gemacht und fasziniert zugeschaut, wie der kleine Roboter über den Tisch zu kriechen begann. Sie hat sich auch nicht so recht getraut, ihn wieder einzufangen. Irgendwie war er ihr unheimlich 😎

Auf jeden Fall bringt der kleine Bausatz neben Spaß auch einen schönen Aha-Effekt und Kind hat nicht nur Spaß, sondern lernt auch noch etwas dabei.

Eine hübsche Kleinigkeit, die sich auch in einem Nikolausstiefel bestimmt hervorragend macht, findet Ihr nicht?

Unsere Bewertung:

*Das Produkt wurde uns kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Link führt zur Partnerwebseite (kein Affiliate-Link).

Dieser Beitrag enthält Werbung für die Firma Balala Office.*

Da ich meine Fitnessmatte gegen Kinderspiele eingetauscht habe, benötige ich Nachschub und freue mich, über testberichte.reviews eine Yogamatte von Balala testen zu dürfen.

Das verspricht der Verkäufer (zitiert nach der Amazon-Seite):

  • Maße: L 183 cm x B 61 cm x H 1 cm
  • Material: NBR Schaumstoff
  • Farben: Schwarz, Blau, Pink, Violett, Grün
  • Rutschfest: Mit einer rutschfesten Oberfläche
  • Lieferumfang: 1 x Yogamatte/1 x Tragetache/1 x Verschlußband

Unser Eindruck:

Die Matte gab es aktuell in lediglich drei Farben (ohne Grün). Ich konnte leider keine Wahl treffen und musste mit Schwarz Vorlieb nehmen. Aber letztlich ist die Farbe ja auch nicht so wichtig.

Die Matte steckt in einer Tragetasche aus Nylon mit Netzeinsatz, welche über einen verstellbaren Tragegurt und einen Gummizugverschluss verfügt. Auch die zusammengerollte Matte selbst ist noch einmal mit Gummibändern gesichert, an denen sich sein weiterer Tragegurt befindet:

Die Matte besteht aus einem weichen, etwa einem Zentimeter dicken Kunststoff:

Auf der Vorderseite ist sie glatt und auf der Rückseite geriffelt, was für einen besseren Halt sorgt:

Die Matte verströmt anfangs einen leichten chemischen Geruch. Dieser verfliegt nach einigem Lüften.

In der weichen Oberfläche der Matte bilden sich leicht Falten (z.B. von den Gurten) ab, was aber der Gebrauchsfähigkeit keinen Abbruch tut.

Die Matte tut ihren Dienst. Es ist angenehm, auf ihr zu liegen, und sie ist – jedenfalls für meine Statur – ausreichend groß.

Unsere Bewertung:

*Das Produkt wurde uns stark rabattiert zur Verfügung gestellt. Der Link führt zur Partnerwebseite (kein Affiliate-Link).

Dieser Beitrag enthält Werbung für die Firma KRÜGER.*

Die KRÜGER YOU Trinkschokolade „Chill Out“ mit Lavendel habe ich ja schon in einem Projekt von mytest probieren dürfen. Ich muss sagen, mittlerweile bin ich fast schon süchtig nach dieser leckeren Trinkschokolade. Mit Milch zubereitet ist sie ein wahrer Genuss. Auf das Sofa unter die Decke kuscheln und sich dabei eine Tasse heiße Trinkschokolade gönnen – das ist in der dunklen Jahreszeit eine wunderbare Beschäftigung.

Als KRÜGER Genuss Scout darf ich noch einmal eine Portion der Trinkschokolade mit Lavendel testen. Zusätzlich habe ich ein Sachet der noch gar nicht im Handel erhältlichen Sorte Ingwer-Zimt zum Ausprobieren erhalten. Diese war in einem Folienbeutel mit der Aufschrift „Labormuster“ verpackt. Ich komme mir vor, wie ein wahrhaftiger, professioneller Verkoster 🙂

Unser Eindruck:

Auch die Sorte Ingwer-Zimt verhält sich natürlich zunächst einmal wie ganz normales lösliches Schokoladenpulver: Das Pulver wird in eine Tasse gegeben und mit heißer, aber nicht mehr kochender Milch übergossen. Dann nur noch fix umrühren – fertig:

Dass ich frischen Ingwer zwar sehr gerne in herzhaften Gerichten, jedoch weniger als geschmackliche Zutat in Schokolade oder Getränken mag, habe ich glaube ich, schon einmal erwähnt. Ich war deshalb durchaus skeptisch, ob die Trinkschokolade meinen Geschmack treffen würde.

Glücklicherweise macht sich der Ingwer nur als ganz leichte Schärfe bemerkbar. Im Vordergrund steht der Zimt – mein Leib-und-Magen-Gewürz. Zusammen schmeckt beides weihnachtlich, wärmend – einfach nur lecker! Sehr schade, dass die Sorte voraussichtlich erst Ende 2018 im Handel erhältlich sein wird.

Für meinen GöGa ist das Getränk allerdings nichts. Im Unterschied zu mir, mag er keinen Zimt. Schon der Geruch vertreibt ihn aus dem Zimmer. Nun, da muss ich den KRÜGER YOU CHILL OUT Ingwer-Zimt wohl leider, leider ganz alleine genießen 😉 .

Unsere Bewertung:

*Das Produkt wurde uns kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Link führt zur Partnerwebseite (kein Affiliate-Link).

Dieser Beitrag enthält Werbung für den Verkäufer Lynlon.*

Wo wir gerade beim Thema Basteln sind: hierfür kann auch dieses Set aus Zeichenschablonen und Emoji-Aufklebern ganz nützlich sein.

Das verspricht der Verkäufer (zitiert nach der Amazon-Seite):

  • Material – aus umweltfreundlichem PET, langlebig, flexibel, wiederverwendbar und reinigen
  • Schablonen in 14 verschiedenen Stile: die Zeichnung- Malerei- Schablonen haben diverse Auftritte und mit Massen von kleinen hohlen Mustern
  • Kostenlose 144 Stickers: 3 PK of Sticker 48 Differenzen Emotion
  • Breiter Anwendungsbereich – es können verwendet werden für Pigment Malerei, Stempel, Scrapbooking, Karte machen, Papier, Bastelarbeiten, Stoff Malerei, Wand-Dekor

Unser Eindruck:

Basteln, Sticker aufkleben, Malen – das macht die Lütte sehr gern. Dieses Set ist daher ganz nach ihrem Geschmack. Es enthält drei Stickerbögen mit jeweils 48 Emoji-Aufklebern:

Außerdem sind insgesamt vierzehn Schablonenfolien mit verschiedenen Motiven enthalten, unter anderem diese:

Die Schablonen sind oben rechts durchnummeriert. Lustigerweise fehlen die Nummern 13-19. Vielleicht, weil sie hier eher unverkäufliche chinesische Schriftzeichen enthielten? Man erhält jedenfalls die in der Beschreibung angegebene Menge Schablonen, sodass das schon in Ordnung geht.

Das Material der Schablonen besteht aus einer eher dünnen Plastikfolie. Ein wenig Vorsicht sollte man also beim Gestalten mit den Schablonen schon walten lassen, damit nichts auswischt. Aber das funktioniert wider Erwarten doch recht gut.

Die Motive reichen von Rahmen und Bordüren, über geometrische Formen und Wettersymbole bis zu Buchstaben und Zahlen. Was will man mehr. Die Gestaltungsmöglichkeiten sind also vielfältig – und das für einen Preis von gerade einmal 7,99 €. Das geht in meinen Augen in Ordnung – und meine Tochter hat viel Spaß beim Malen.

Unsere Bewertung:

*Das Produkt wurde uns kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Link führt zur Partnerwebseite (kein Affiliate-Link).