IMG_2512

Ich darf bei einem neuen Produkttest von gofeminin mitmachen und die Hautoptimierende Feuchtigkeitspflege von L’ORÉAL PARIS SkinPerfection ausprobieren. Ich erhielt eine Originalpackung des Produktes aus der neuen Pflege-Serie.

So bewirbt der Hersteller die Pflege-Serie SkinPerfection:

Die neue Pflege-Serie, erhältlich im Handel seit Anfang August, verbessert die Hautqualität in 3 Dimensionen: Die Poren werden verfeinert, die Hauttextur wird ebenmäßiger und der Hautton wird strahlender. Eine perfektionierte Haut wird enthüllt.

Die SkinPerfection Serie bietet die perfekte Toolbox für Frauen ab Mitte 20 bestehend aus dem Hochkonzentrierten Serum, der Hautoptimierenden Feuchtigkeitspflege, dem Optischen Retuschierer und den 2 BB Creams.

Ich teste, wie gesagt, die Feuchtigkeitspflege aus der Serie. In der Packung, welche pink-metallic leuchtet, befindet sich ein recht schwerer, ebenfalls pink gehaltener Glastiegel mit einem pinken Plastikdeckel. Die Créme, von der 50 ml im Tiegel enthalten sind, hat einen leichten Roséton. Sie riecht angenehm frisch.

Die Verpackung enthält folgende Aussagen:

URSACHE
Ab Mitte 20 ist die Haut noch jung, aber sie ist of nicht perfekt. Stress, die Lebensweise und Müdigkeit können Unregelmäßigkeiten verursachen: Unebenheiten, Rötungen, vergrößerte Poren und eine unebenmäßige Hauttextur.

L’ORÉAL EXPERTISE
Die L’Oréal Labore haben 3 Dimensionen identifiziert, die eine perfektionierte Hautqualität definieren: Poren, Hauttextur, Hautton.

INNOVATION SKIN PERFECTION
Die hautoptimierende Feuchtigkeitspflege verbessert sichtbar die Hautqualität. Sie enthält PERLINE-P, eine Verbindung von 3 perfektionierenden Wirkstoffen, um die 3 Dimensionen der Hautqualität auf der Oberfläche zu optimieren: Poren, Hauttextur, Hautton.

SICHTBARE ERGEBNISSE
FÜHLEN: nach 1 Minute ist die Haut hydratisiert, zarter und ebenmäßiger – für ein unglaublich samtweiches Gefühl.
SEHEN: nach 1 Woche wirken die Poren verfeinert.
BEWUNDERN: nach 1 Monat wirkt das Hautbild einheitlicher.

Die Qualität Ihrer Haut wird verbessert. Eine perfektionierte Haut wird enthüllt.

Das sind die Inhaltsstoffe:

Aqua/Water, Dimethicone, Glycerin, Isopropyl Isostearate, Pentaerythrityl Tetraethylhexanoate, Octyldodecanol, Cetyl Alcohol, Silicia [Nano] / Silicia, Behenyl Alcohol, Talc, PTFE, Polyethylene, Eperua Falcata Bark Extract, PEG-100 Stearate, Stearic Acid, Stearyl Alcohol, Carbomer, Arachidyl Alcohol, Dimethicone/Vinyl Dimethicone Crosspolymer, Cetearyl Alcohol, Cetearyl Glucoside, Sodium Hyaluronate, Sodium Hydroxide, Palmitic Acid, Adenosine, Poloxamer 338, Ammonium Polyacryldimethyltauramide / Ammonium Polyacryloyldimethyl Taureate, Disodium Edta, Capryloyl, Salicylic Acid, Caprylyl Glycol, Lens Esculenta Seed Extract / Lentil Seed-Extract, Dextrin, Phenoxyethanol, CI 16035 / Rd 40, CI 17200 / Red 33, Linalool, Alpha-Isomethyl Ionone, Limonene, Citral, Citronellol, Parfum / Fragrance (F.I.L. B159063/2).

Die angegebenen Nanopartikel machen mich ja eher skeptisch. So ganz klar ist es nach meinem Wissensstand nicht, ob solche Partikel ungefährlich sind oder nicht.

Ich habe die Créme jetzt jedenfalls einige Tage jeweils über Nacht getestet. Natürlich habe ich nicht geglaubt, dass die doch sehr dick aufgetragenen Werbeaussagen zutreffen. Aber eine vernünftige Feuchtigkeitscréme habe ich mir schon erhofft. Allerdings stört mich an der Créme, dass sie nicht besonders gut einzieht. Es bleibt – jedenfalls bei mir – ein „Film“ zurück, der auch morgens noch da ist. Ich finde das nicht so angenehm. An meiner Hauttextur hat sich nicht viel geändert und mein Teint ist auch nicht sichtbar „strahlender“. Allenfalls erscheinen die Poren tatsächlich ein wenig verkleinert. L’Oréal wird wahrscheinlich einwenden, dass ein optimales Ergebnis nur bei Verwendung der kompletten Pflegeserie zu erzielen ist, aber ehrlich gesagt habe ich da meine Zweifel.

Positiv finde ich den Geruch: ein Hauch von Zitrusfrüchten.

Fazit: Der Inhalt der durchaus hübschen Verpackung hält nach meiner Meinung nicht, was der Hersteller verspricht. Von einer Feuchtigkeitspflege erwarte ich mir besonders, dass diese gut einzieht. Das schafft die Hautoptimierende Feuchtigkeitspflege von L’ORÉAL PARIS SkinPerfection leider nicht. Auch eine deutliche Verbesserung der Hauttextur kann ich nicht feststellen.

IMG_2522

Damit hatte ich heute nicht gerechnet: Der Paketbote brachte ein schweres Paket der Lichtenauer Mineralquellen. Darin enthalten:

  • eine Flasche Margon Plus Erdbeere, 1,5 l
  • eine Flasche Margon Plus Birne, 1,5 l
  • eine Flasche Margon Plus Schwarze Johannisbeere, 1,5 l
  • eine Flasche Margon Plus Apfel, 1,5 l
  • eine Flaschentragetasche
  • einige Plastikbecher mit Margon-Aufdruck
  • zwei Tischsets (?) mit Margon-Aufdruck
  • zwei Kugelschreiber mit Margon-Aufdruck
  • ein Flaschenöffner für Schraubflaschen, ebenfalls mit Margon-Aufdruck
  • ein Marktforschungsbogen nebst Rückumschlag und zwei Briefmarken.

Margon Mineralwasser Plus Frucht ist ein Erfrischungsgetränk aus natürlichem Mineralwasser mit Fruchtgeschmack, welches kalorienarm sein soll. Es enthält keine Kohlensäure.

Das Ergebnis meines Produkttests findet Ihr hier.

IMG_2515

Und wieder eine Test der Erdbeerlounge: DanKlorix Hygiene-Reiniger. Mein Paket mit zwei Flaschen Reiniger á 750 ml (einmal in der Version Original und einmal mit Lavendelduft) sowie einigen Infobroschüren kam heute an.

Das verspricht der HerstellerColgate-Palmolive:

DanKlorix ist die clevere und einfache Lösung für all Ihre Schmutzprobleme. Denn mit diesem Hygiene-Reiniger können Sie nicht nur säubern und desinfizieren, sondern auch bleichen und entfärben. DanKlorix ist Ihr idealer Partner für Wäsche, Haushalt und sogar Freizeit und Garten. Damit wird Ihr Zuhause rundherum rein.

Herkömmliche Reiniger können oftmals nur oberflächlichen Schmutz lösen. DanKlorix dagegen erbringt bereits nach kurzer Einwirkzeit eine porentiefe und desinfizierende Reinigung. Und das vollkommen selbsttätig! Verfärbungen, Schmutz, Gerüche und sogar Bakterien werden direkt aufgelöst und beseitigt. Daher wirkt DanKlorix auch noch dort, wo andere Reiniger bereits aufgeben.

So wird der Reiniger angewendet:

Reinigt im ganzen Haus:
Beseitigt tief und gründlich Schmutz, Fettbeläge und Gerüche. Für Küche, Bad, Böden und Aussenbereiche – z.B. Wannen, Fliesen, Waschbecken, Arbeitsplatten, Terassen.
Dosierung: 1/4 Liter DanKlorix mit 10 Litern Wasser verdünnen. Nicht für Silber und Aluminium geeignet.

Desinfiziert:
Entfernt 99,9% Bakterien, Keime und Schimmelpilze. Für Bad, Küche und Wohnräume. Hygienische Reinigung verschmutzter und verkeimter Gegenstände.
Dosierung: 1/2 Liter DanKlorix mit 5 Litern Wasser verdünnen und 15 Minuten einwirken lassen.
(Zertifiziert zur Flächendesinfektion mit Wischen, geringe organische Belastung, 10% bei 15 Min. Einwirkzeit).

Wäsche und Textilien:
Entfärbt, entfernt Flecken, macht Wäsche weiß und hygienisch sauber.
Dosierung: Waschmaschine: 1/8 bis 1/4 Liter DanKlorix, verdünnt mit ca. 1 Liter Wasser, als Vor- oder Hauptwaschgang verwenden; Einweichen:1/8 bis 1/4 Liter DanKlorix mit 10 Litern Wasser verdünnen und 1-2 Stunden einwirken lassen. Wäsche anschließend immer gründlich ausspülen.
Nicht mit DanKlorix behandeln: Buntwäsche, Seide, Wolle, Lycra, Elasthan, Leder und alle Textilien mit dem Textilpflegesymbol „Bleichen nicht erlaubt“ (durchgekreutzes Dreieck). Bei empfindlichen Materialien & Textilien vorher an unauffälliger Stelle prüfen.

Vorsicht bei der Verwendung ist geboten:

Der Wirkstoff Natriumhypochlorit zerfällt zwar bei der Anwendung zu Wasser, Sauerstoff und Kochsalz. Allerdings darf das Produkt nicht zusammen mit anderen Produkten, wie z.B. säurehaltigen WC-Reinigern oder so genannten Entkalkern verwendet werden, weil gefährliche Gase (Chlor) entstehen.
Wegen möglicher Farbveränderungen darf das Produkt auch nicht angewendet werden auf: Aluminium, Bronze, Silber, Zink, Gold, Messing, Holz, lackierten Flächen, farbigen Möbeln, Linoleum, Fliesen mit Dekor oder beschädigter Glasur sowie Armaturen, die nicht aus Edelstahl sind.
Auch die Kleidung, die während der Anwendung getragen wird, sollte vor Spritzern geschützt werden, da die Gefahr von Ausbleichungen besteht.

Trotz all der Einschränkungen und Gefahrhinweise verbleiben Anwendungsmöglichkeiten 🙂 . Diese sind – mit der jeweiligen Dosierung – auf der DanKlorix-Homepage ausgewiesen. Zum Testen des Produktes habe ich mir vorgenommen, u.a. mal die Waschmaschine zu desinfizieren. Die riecht ja gern schonmal etwas muffig. Und auch mein Backofen könnte eine Hygiene-Kur vertragen. Für’s Kindertöpfchen soll der Reiniger auch geeignet sein. Dessen Benutzung steht meiner Lütten ja auch bald bevor. Also, eine Reihe von Testaufgaben für das Produkt. Sobald diese absolviert sind, werde ich berichten.

Update:
Zwischenzeitlich habe ich endlich Zeit gefunden, die Waschmaschine mit Danklorix zu behandeln. Ich habe seit Ewigkeiten das Problem, dass insbesondere dicke Winterpullover, die ich nicht im Trockner trocknen kann, nach dem Trocknen auf der Leine muffig gerochen haben. Ich habe schon alles versucht: Pullover möglichst luftig aufhängen, Essig in die Waschmaschine … Nichts hat wirklich geholfen. Manchmal konnte ich die Pullover gleich mehrfach hintereinander waschen, weil sie nicht zu tragen waren. Nun habe ich also die Waschmaschine mit Danklorix desinfiziert. Wie habe ich das gemacht? Einfach 125 ml Danklorix mit Lavendelduft nebst einem halben Liter Wasser in das Vorwaschfach der Waschmaschine und diese im Hauptwaschgang (ich habe 30°C gewählt) leer laufen lassen. Zunächst hatte ich Zweifel, ob überhaupt etwas von der Danklorix-Mischung in der Trommel ankommt. Läuft das Ganze nicht einfach nur durch? Aber es hat ordentlich in der Trommel geschäumt. Sicherheitshalber habe ich noch einmal extra gespült. Nun habe ich die Winterpullover gewaschen – und was soll ich sagen: Nach dem Trocknen riechen diese nach nichts als frischer Wäsche. Ich bin begeistert und hoffe, dass dieser Effekt anhält. Und selbst wenn der Effekt nach einiger Zeit abebben sollte, weiß ich ja nun, was zu tun ist. Ich hätte nicht gedacht, dass die Lösung meines Problems so einfach ist.

IMG_2486

Herzlichen Glückwunsch an die Firma Hipp zu diesem Produkt: Ich war auf der Suche nach einem Waschschaum für das gelegentliche Händewaschen nach Reiswaffelmatscherei. Als ich im Drogeriemarkt vor dem Regal mit den Babypflegeprodukten stand, entdeckte meine damals 8 Monate alte Tochter die Flasche in Entengestalt mit dem Hipp Babysanft Waschschaum Sensitiv und brach in fröhliches Lachen aus. Da hatte mein Mutterherz keine Chance mehr, auf ein preislich günstigeres Produkt zurückzugreifen.

Die Nagnag-Ente hat nun also ihren Platz auf dem Waschbeckenrand gefunden – und muss jeden Morgen begrüßt und jeden Abend verabschiedet werden! Ach ja, das Händewaschen erleichtert das Produkt nebenbei auch 🙂 . Die Ente liefert einen sanften, schon fertigen Schaum, der den typischen Geruch der Babysanft-Produkte hat. Hände und Gesicht werden wieder sauber und verlieren selbst den leckeren Duft verschmierter Leberwurstbrötchen.

Das verspricht der Hersteller:

Hipp Waschschaum ist besonders hautverträglich: der cremige Schaum reinigt Gesicht und Hände schonend. Die Haut wird vor dem Austrocknen geschützt, und das Waschen wird für die Kleinen zum Riesenspaß.

Brennt nicht in den Augen & ph-hautneutral.

Sensitiv – Ohne Mineralöl und entwickelt um Allergie-Risiken zu minimieren. Mit zartem Duft ohne allergieverdächtige Duftstoffe (gem. Kosmetik VO).

Und das ist enthalten:

Aqua, Coco-Glucoside, Sodium Lauroyl Glutamate, Citric Acid, Glyceryl Oleate, Panthenol, Glycerin, Prunus Amygdalus Dulcis Seed Extract, Polyquaternium-7, Propylene Glycol, Sodium Chloride, Allantoin, Disodium EDTA, Hydrogenated Palm Glycerides Citrate, Denatonium Benzoate, Tocopherol, Parfum, Sodium Benzoate.

Dass die Ente wegen verschluckbarer Kleinteile nicht zum Spielen in die Hände von Kindern unter 3 Jahren gehört, versteht sich von selbst. Der Waschschaum ist jedoch – anders als viele ähnliche Produkte anderer Hersteller – explizit auch für Kinder unter 3 Jahren geeignet. Das wurde mir ausdrücklich von der Hipp-Verbraucherberatung bestätigt. Übrigens: es gibt den Waschschaum auch im Nachfüllbeutel, womit sich langfristig der höhere Preis der Ente wieder etwas relativiert.

Fazit: Ein praktisches und kindgerecht gestaltetes Produkt, mit dem das Waschen Freude macht.

IMG_2483

Ingeborg Stadelmann dürfte all jenen ein Begriff sein, deren Hebamme auf die Produkte der Bahnhof-Apotheke Kempten geschworen hat. Sie ist auch Inhaberin des Online-Shops Stadelmann natur, einem Versandhandel für Naturtextilien.

Das sagt die Inhaberin auf ihrer Homepage über die Gründung des Unternehmens:

Wir gründeten 2010 das Familienunternehmen Stadelmann Natur

weil wir gesund leben möchten  – Naturtextilien werden aus reinen, schonend verarbeiteten, umweltfreundlich gefärbten und nicht chemisch ausgerüsteten Naturfasern hergestellt und sind 100%ig nicht krebserregend oder allergisierend

weil wir bewusst leben möchten – Naturtextilien bestehen größtenteils aus Fasern von Pflanzen oder Tieren aus kontrolliert biologischer Landwirtschaft (kbA oder kbT), der sparsame Umgang mit Wasser und Energie im Produktionsprozess ist umweltfreundlich und nachhaltig

weil wir fair leben möchten – Die Menschen die an der Herstellung von Naturtextilien beteiligt sind, arbeiten unter sicheren und hygienischen Arbeitsbedingungen, es wird keine Kinderarbeit verrichtet und es werden existenzsichernde Löhne gezahlt

Der Shop bietet Baby-, Kinder-, Damen- und Herrenkleidung aus Naturtextilien verschiedener Hersteller an. Ferner finden sich u.a. Bürsten und Kämme, Bettwäsche, Decken und Felle, Spielsachen, Accessoires, Bücher sowie Wasch- und Putzmittel.

Ich hatte das Glück, einen 50,00 €-Gutschein von Stadelmann natur zu gewinnen – Herzlichen Dank! Natürlich habe ich gleich im Angebot gestöbert und bin fündig geworden. Für das Töchterchen habe ich einen roten Kinder-Rollkragenpullover aus Schurwolle/Seide von Engel und ein T-Shirt mit Kätzchenmotiv aus Baumwolle von Kissa ausgesucht. Am Montag habe ich bestellt und heute, am Mittwoch, traf das Päckchen schon bei uns ein. Nun sind wir insbesondere mit dem Rolli für die kalten Tage, die wohl leider nicht mehr allzu fern sind, gut gerüstet!

IMG_2474

Ich habe 2.000 Blütenblättern im Seramis Wunderland erreicht und durfte mir daher eine neue Prämie aussuchen. Zur Auswahl standen:

  • Seramis flüssige Vitalnahrung für Blühpflanzen
  • Seramis flüssige Vitalnahrung für Orchideen
  • Seramis flüssige Vitalnahrung für Grünpflanzen.

Da ich die Vitalnahrung für Orchideen bereits habe und über keine Blühpflanzen verfüge, war die Wahl schnell getroffen und die 200ml-Flasche flüssige Vitalnahrung für Grünpflanzen traf schnell bei mir ein.

Das verspricht der Hersteller:

Die ideale Nahrung für Ihre Grünpflanzen. Geben Sie Seramis Vitalnahrung bei jedem Gießen ins Gießwasser. Durch die schonende Bewässerungsdüngung sind ihre Grünpflanzen immer ideal mit den lebenswichtigen Mineralstoffen und Spurenelementen versorgt. Ein Plus an Stickstoff sorgt für kräftiges und gesundes Wachstum. Während der Ruhephase im Winter und bei empfindlichen Pflanzen brauchen Sie nur bei jedem 2. Gießen zu düngen.

Dosierung: Durch Druck auf die Flasche füllt sich die Dosierkammer mit Vitalnahrung. Ein Überlauf reguliert die Füllmenge, so dass sich exakt 5 ml in der Kammer befinden. Ausreichend für 1 l Gießwasser.

Ich bin zugegebenermaßen sehr faul, was das Düngen meiner Pflanzen angeht. So ein halbes Jahr ist auch schnell vorbei 😉 . Umso mehr freuen sich meine Blümchen, wenn es doch mal wieder etwas Leckeres in der Suppe gibt. Meist ist die Freude so groß, dass sie sofort neue Triebe bekommen. Ich bin gespannt, ob das bei der flüssigen Vitalnahrung von Seramis aus der Fall ist. Und wer weiß? Vielleicht werden die braunen Spitzen meiner Palme wieder grün? Ich bin gespannt!